verzweifelt

hehu05
hehu05
10.11.2010 | 12 Antworten
hallo,
evtl. hat ja jemand das selbe problem, bzw gehabt.
meine tochter ist 3 jahre, seit 5 monaten ohne windel und pieselt fast täglich in die hose. zur zeit ist es besonderst schlimm. sie sagt immer sie pieselt nimmer in die hose und kurz drauf is die hose wieder nass, bin nur noch am wäsche waschen.
hab jetzt ihre puppe schon weg getan und gesagt das eine puppenmama nicht in die hose pieselt. sie stört das nicht wirklich.
der papa hat jetzt gesagt: immer wenn sie in die hose pieselt bekommt die große schwester ein gummibärchen und sie bekommt keines.
es hilft einfach garnichts. nun wird es irgendwann so kommen das sie nicht mehr in kindergarten kann, weil sei fast täglich eine nasse hose hat und die kindergärtnerinnen sie nicht ordentlcih umziehen. sie hat einen beutel mit kleidung hängen, aber sie ziehen ihr immer nur die turnhose und socken und unterhose an, obwohl es so kalt ist.
in ihrem umziehbeutel ist eine strumpfhose drin.
kann doch nciht riskieren das sie sich ne blasenentzündung ein fängt.
sie pieselt auch rein wenn sie ihre matschhose an hat im kindergarten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Ist Dir eventuell
mal aufgefallen das Dein Kind noch nicht bereit ist!? Deine Methoden würden mich auch nicht dazu bringen nicht mehr einzupinkeln
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 10.11.2010
11 Antwort
...
ja finde auch das bestrafen garnichts nützt, das bringt die Kinder nur dazu das apäter zuverheimlichen und Angst bekommen. Versuche mal mit ihr ein Toilettentraining oder so. Jede stunde einfach aus klo sobald was kommt, kannst du sie mit einer kleinigkeit belohnen. Und im Kindergarten würde ich ja mal sowas von Stunk machen. Ich würde da echt sagend ass das nicht geht, dass sie die Strumpfhose nicht anbekommt und sollte die kleine Krank werden bekommen die die arztrechnung. Da werde ich ja pingelig
MeGi2007
MeGi2007 | 10.11.2010
10 Antwort
eXtra - Top Themen im Mamiweb Magazin
BETTNÄSSEN BEI KINDERN http://www.mamiweb.de/magazin/extra/bettnaessen-bei-kindern/1 Es ist ziemlich viel Lesematerial. Überfliege zumindes alles mal und ich bin mir sicher, dass Du eine Lösung für Dein Problem finden wirst LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.11.2010
9 Antwort
also als erstes solltest Du siese unmöglichen Strafen abschaffen ....
... mir stand gerade etwas der Mund offen beim Lesen ... :-O Die nutzen absolut gar nix !!! Damit erreichst Du nur das Gegenteil !! Überlege, ob es in jüngster Zeit ne Beränderung gegeben hat in der Familie, in der Kita oder im sonstigen Umfeld. Es passiert häufig, dass ein Kind wieder einnässt, obwohl es schon mal sauber war. Schliesse organische Schäden aus - kannst Du beim Kinderarzt abklären. Führe ein Belohnungssystem ein - kein Strafsystem. Ich such Dir mal ein paar Links aus dem Magazin raus. Lies Dich einfach mal rein und dann gehe das Problem an ... Aber bitte bitte: höre auf solch irrsinnige Strafen an den Tag zu legen
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.11.2010
8 Antwort
ich verstehe
ehrlich gesagt nicht, warum hier von "bestrafen" gesprochen wird, die kinder tun doch nichts "schlimmes", was bestraft werden muss
bernie79
bernie79 | 10.11.2010
7 Antwort
ist bei meiner genauso(3j)
sie ist tagsüber schon seit über 8 mon trocken, blös beim schlafen gehts nicht immer ohne. macht aber letzte zeit immer wieder in die hose. immer wenn ich merke das sie muss, frage ich sie ob sie pipi will sagt sie nein, und in 2 min sagt sie entweder ich will pipi oder macht in die hose. das weiss sie auch, dass sie bestraft wird, aber macht trotzdem ich glaube, dass sie gegen elternmacht protestiert, will eigene wille durchsetzen. von ihr hört man gerade nur "ich will das!". und ewig streitereien... in 2 wo kommt unser 2tes kind ich bin gespannt wie sie sich verändert.
milchin
milchin | 10.11.2010
6 Antwort
hmmmmmm
also ich muss ehrlich sagen, wenn sie jetzt "erst" drei ist und das schon seit 5 monaten so geht, dann ist sie wohl noch nicht so weit. ich würde sie ne windel tragen lassen und "weiterüben", auch mit belohnungen, wenn es geklappt hat. es ist doch nachgewiesen, dass sich der schließmuskel erst ab dem zweiten lebensjahr anfängt zu entwickeln und bei manchen kinder auch erst ab drei jahren. wenn ich das so lese, finde ich auch, dass ihr euch da mehr reinstresst und die kleine mit "verrückt" macht. meine große ist jetzt 2 jahre und 4 monate und sie sieht noch gar nicht ein, aufs töpfchen zu gehen. sie ist für den nächsten sommer im kindergarten angemeldet und auf meine frage hin, falls sie noch nicht trocken sein sollte, ob das problematisch wäre, sagten mir die erzieherinnen, dass es denen lieber ist, mal eben ne windel zu wechseln, als ewig die nassen klamotten zu sammeln und die kinder komplett umzuziehen. also ich würde der kleinen einfach noch etwas zeit lassen und wirklich keinesfalls bestrafen, denn da schließe ich mich meinen vorrednerinnen voll an, der schuß geht nur nach hinten los!
bernie79
bernie79 | 10.11.2010
5 Antwort
danke für die antworten
ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen, könnte heulen. wir haben die puppe weg, bzw die puppe ist gegangen. sie hat die puppe damals bekommen, weil es so gut funktioniert hatte mit dem klo gehen. nun hatte sie die puppe und macht wieder rein. die puppe ist gegangen weil sie keine mama will die in die hose macht. ich weiß einfach nicht mehr was ich ncoh machen soll.
hehu05
hehu05 | 10.11.2010
4 Antwort
kann deine ,,wut,, verstehen und das dich das fertig macht
aber ich würde lieber die Gummibärchen an beide geben wenn sie Aufs Klo gegangen ist als Belohnung. Sonst ist das ja ne strafe und sie hat keine Motivation
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2010
3 Antwort
...
Ähm, du nimmst deinem Kind die Puppe weg, weil sie in die Hose gemacht hat? Die Große darf naschen, die Kleine nicht, weil sie eingenässt hat??? Mit Druck läuft da gar nichts. Denn DRUCK ERZEUGT GEGENDRUCK!!!! Bei der Erziehungsmethode würde ich dir, wenn ich dein Kind wäre, was schei***
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2010
2 Antwort
...
war sie denn vorher trocken? hat sich vielleicht irgendwas verändert, was sie belastet? mein sohn hat auch lange eingenässt, aber nur hin und wieder und als in der schule damals passierte habe ich ihn untersuchen lassen und es war bei ihm organisch, er konnte nichts dafür. bestrafen bringt nichts, die kindergärtnerin hat mir geraten es zu ignorieren. seit er operiert wurde an der blase hat er nicht mehr eingenässt, allerdings würde ich mit drei jahren noch nicht sagen das es organisch sein kann das machen das passiert vielen nochmal.
Petra1977
Petra1977 | 10.11.2010
1 Antwort
hi
vllt. ist das ein psychologischen problem...damit ist sie nicht die einzige frag doch mal den kinderarzt lg
carrie6
carrie6 | 10.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Verzweifelt und traurig.
20.04.2016 | 26 Antworten
verzweifelt wegen stundenlangem stillen
11.12.2014 | 22 Antworten
Langsam echt verzweifelt !
11.10.2014 | 20 Antworten
Verzweifelt 34+4 ssw Baby sehr zierlich
08.05.2014 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading