Männliche Erzieher im Kindergarten - zu widersprüchlich

bernoi
bernoi
30.10.2010 | 11 Antworten
Ich (Mann) , beruflich derzeit Erzieher im Berufsbildungswerk (Jugendl. /junge Erwachsene) würde gern aus dem Schichtdienst/ Spätdienst aussteigen, meinem Sohn (2, 6Jahre) zu liebe, da meine Frau auch im Spätdienst ist (eiscafe). Doch der Wunsch der Politik , dass mehr Männer im Kindergarten arbeiten sollen entspricht nicht der Realität in der Gesellschaft. Das ist Fluch und Segen zugleich. Natürlich war in meinem Praktika die Arbeit mit Hortkindern total super und die Kinder sehr begeistert vom handwerklichen basteln bis hin zu Sport-und Spielangeboten und Hausaufgabenhilfe. Was es für Männer schwer macht im Kindergarten zu arbeiten ist zuerst, dass es meistens nur Teilzeitstellen sind mit Niedriggehalt wovon man keine Familie ernähren kann, dann ist das so frauendominiert, dass man als Mann keine anderen Männer hat um eben Männerthemen zu bereden, dann sind gesellschaftlich die ewigen Vorurteile und Ängste von Eltern und Bevölkerung "ein Mann im Kindergarten könnte pädophile Neigungen haben, schwul sein, ein Weichei sein .. ich mache als Erzieher tolle Bastel, Spieangebote im eiscafe meiner Frau und die KInder und Eltern sind hellauf begeistert, jedoch täglich in einem Kindergarten für ein Apfel und ein Ei zu arbeiten und dann mit einem Fuss im gefängnis zu sitzen , nur weil "männlicher Erzieher" kleine Mädchen zum trösten ! in den Arm nimmt und mann als "Kinderschänder verdächtigt wird"- ne so wird das leider auch nichts mit Gleichberechtigung in diesem Beruf. Dabei passieren die meiste gewalt und Pädophilie im häuslichen Umfeld .. Schade, sehr schade, das sind so meine Gedanken hier im Nachtdienst als Erzieher mit Jugendlichen im Schichtdienst .. Erst wenn in 50 Jahren die Vorurteile in Deutschland nicht mehr existent sind, arbeiten Männer im Kindergarten (dabei haben Frauen und Männer das selbe Gehalt !)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wir haben auch einen mann
im kindergarten und die kinder sind begeistert. Ggerade für die kinder ist eine männliche bezugsperson wichtig, die keinen vater zu hause haben...
susepuse
susepuse | 30.10.2010
2 Antwort
...
Muss ich dir leider total Recht geben! Es ist wie es ist!!! Jedoch ich arbeite z.B in einer Schule für Behinderte und verhaltensauffällige Kinder.. UND leider leider leider haben wir z.B zu wenig Männer!!!!! Bei dem Gewelt und kraftpotential in der Schule wären genausoviele männliche Erzieher wie weibliche sehr angebracht! Nur leider gibts zu wenig Erzieher in der Berufsgruppe!! :( Also an deiner STellle würde ich mich mal in der Richung umsehen!
BigMama1985
BigMama1985 | 30.10.2010
3 Antwort
......
Na, die Vorurteile werden wahrscheinlich auch noch in 50 jahren vorhanden sein. Es ist zwar schade, aber wiederum auch verständlich, denn ist ist ja nunmal nicht von der hand zu weisen, das es immer wieder Fälle von Sexueller übergreifung an Kinder/Jugendliche gibt, sei es im Kiga, Schule oder Turn/Sportvereinen. Und da es sich dabei ja fast ausschließlich um Männerhandelt, wird dieses Thema immer allgegenwertig sein. Wenn die Eltern dann Sorge um Ihre Kids haben, dann hat das auch nichts mit dummen Vorurteilen zu tun, den der Gedanke das seinem Kind was passieren könnte, wird ja durch solche Meldungen immer wieder verstätkt, da kann man den Eltern keinen Vorwurf machen. Ich versteh dich aber auch, es ist wirklich schwer dagegen anzukämpfen. Ich war auch 5 Jahre lang Elternratsvorsitzender im Kindergarten und da gab es mit sicherheit auch die eine oder andere der daas nicht so geheuer war, das ein mann sowas auch machen kann, aber das ging nachher super. Wünsche dir alles gute!!!
mgpower1971
mgpower1971 | 30.10.2010
4 Antwort
wenn meine tochter im nächsten jahr in die kita kommt
würde ich es toll finden wenn es dort auch männliche erzieher geben würde. mein bester freund macht gerade eine ausbildung dazu. er ist zwar schwul, aber er macht die sache sooo toll! schade das es da immer so viele vorurteile gibt... vielleicht sollte man einfach mal die eltern befragen was die sich für ihre kinder wünschen... und wem das net passt, der soll sich ne "frauenkita" suchen...
schneestern83
schneestern83 | 30.10.2010
5 Antwort
Also bei uns gibt es diese Vorurteile nicht!
Ich hatte gerade einen mänlichen Praktikanten und ich, die Kinder und auch die Kitaleitung nebenan waren begeistert! Wir Erwachsene stören uns da gar nicht dran und meine Jugendlichen habens nicht mal gemerkt, den Kindern ist das total egal.... Die Kitaleitung hat ihn sogar einen Job angeboten! Was Du mit dem Geld meinst, verstehe ich gerade nicht so, habe gerade ne Halloweenparty hinter mir! Ist es nicht logisch das ein mänl. Erzieher das gleiche Gehalt wie ne weibl. Erziehrin bekommt!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 30.10.2010
6 Antwort
hmm
ich finde es auch nicht so verkehrt, dass männer im kiga arbeiten. immerhin kann es genauso gut passieren, dass ne weibliche erzieherin meinen kindern schaden zufügt. wenn ich da so an meine kindergartenzeit denke ... 50% - 50% wäre doch vollkommen akzeptabel und nur weil ein paar männer dreckschweine sind, müssen das ja nicht gleich alle sein !! freilich gibt es viel zu viele kinderschänder aber ich glaube auch durch den ganzen medientrouble werden da mehr draus gemacht als es eigentlich sind ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2010
7 Antwort
d Hallo!
Ja schade ist das auf jeden Fall. Und unverständlich! Aber man muss auch faier Weise sagen, das dir das mit dem Gehalt z.B. auch vorher schon bewusst gewesen sein muss. Davon ab, wo verdient man genug um eine Familie zu ernähren??? Das tut man selbst in studierten Jobs wo selbst die Wochenenden und Urlaube aus Arbeit bestehen nicht. Na ja, und du bist wohl einer der wenigen Männer, der versteht womit sich Frauen schon Ewigkeiten rumschlagen!!! Mit Vorurteilen! Das wir keine Chefrollen übernehmen können. Und und und... Ich finde es furchtbar schade. In meinem Kindergarten war auch damals ein männlicher Erzieher Aber es passt eben noch immer besser ins Bild, das eine Frau spielt und bastelt und singt... Ich fände es komisch, wenn mein Mann auf einmal mit meiner Tochter Plätzchen backt, Laternen bastelt und Lieder singt... Aber im Kindergarten??? Es ist ein Job!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2010
8 Antwort
.....
hallo allso mein sohn geht sei februar 2010 in die KiTa und dort arbeitet auch ein männlicher erzieher was wirklich super ist den männer spielen nun mal anderster alls frauen , mir ist schon aufgefallen das die kinder die getröstet werden wollen eher zu einer erzieherin gehen aber wenn sie toben oder action wollen lieber zu dem männlichen erzieher. gerade alleinerziehende frauen und deren kinder profitieren von dem männlichen erzieher da hatt das kind dan auch ein männliches vorbild was ja auch wichtig ist. den männer verhalten sich nunmal anderster alls frauen. kurz und knapp ich finde KiTa mit gemischten personal echt super. und ich denke dass die vorurteile auch mal eine ende haben zumindest in meiner generation allso bei den 25-30jährigen eltern ist das nichtmehr so ein thema.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2010
9 Antwort
morgen
ich bin auch erzieherin im kindergarten und hab lange mit einem männlichen kollegen zusammen gearbeiten hab auch mit diesem gelernt. ich muss sagen das wir einmal mit so einem vorurteil zu tun hatten und dieses elternteil haben wir einfach ein geladen einen tag bei uns zur Hospitation eingeladen und schwupp die wupp waren die vorurteiple weg. und warum sollte ne männlicher erzieher anders verdienen als ne weiblicher verstehe ich
sweetwenki
sweetwenki | 30.10.2010
10 Antwort
Dann
müssten männliche Lehrer ja auch generell als Pädophil oder Schwul abgestempelt werden!!! Das was Du sonst schreibst stimmt schon, also ich klenne hier in unserer Gegend keinen Männlichen erzieher im Kindergarten ist aber wenn man es so will in einigen Berufen noch so, ich zB hab auch noch nie ne Männliche Hebamme gesehen Ich halte das immer noch so, gleiches Recht für alle, genau wie ich es Schwachsinn finde das Gehalt nach Geschlecht zu Zahlen!!!
Maeusemama81
Maeusemama81 | 30.10.2010
11 Antwort
Erzieher in den Kiga
Ich mujss dir recht geben, die Vorurteile gegen Männer im Kiga sind noch imens. Ich bin Kinderpflegerin und vertrete die Meinung, das Kinder gerade in der heutigen Zeit Mänliche Erzieher brauchen. Sie brauchen Männliche Vorbilder. Es giebt soooooooooo viele Kinder die ohne Vater aufwachsen und daher vieles nicht kennenlernen, was mit Papa normal wäre, da sollte man doch meinen das die Gesellschaft mal langsam merkt, das es aller höchste Zeit wird, das die Kinder im Kiga wenigstens Vorbeilder finden. Das der Job als Erzieher/in völlig unterbezahlt ist, steht völlig außer frage. Mal ehrlich, so bekommen wir nie genügend fähige Leute, die sich um unsere Kinder Kümmern, wärend wir arbeiten müssen. Das Systhem in Deutschland ist völlig Familien und Kinder unfreundlich .
Delphi81
Delphi81 | 30.10.2010

ERFAHRE MEHR:

HILFFEEEE Küssende Erzieherin
24.02.2016 | 63 Antworten
erzieher wollen zu uns nach hause
12.01.2012 | 13 Antworten
Kind will nicht mehr in Kindergarten
15.11.2011 | 12 Antworten
zuviel männliche Hormone
28.02.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading