Vorfreude getrübt

mosel
mosel
13.10.2010 | 15 Antworten
(moin) Ihr LIeben,

meine Vorfreude auf den Kitaplatz für meine Tochter ist im Moment gänzlich futsch.
War ich gestern noch einmal dortgewesen und fragte so nach den Kosten und sagte so schön "der Preis von 182, 50 Euro ist ja noch aktuell?"
"ähm nein, wir sind jetzt nicht mehr kommunal, wir habe den Träger gewechselt, wir sin jetzt privat und die Krippenplätze kosten 250 Euro ohne Essen. 50 Euro noch mal separat für Essen".

Hallo gehts noch? Da willste Deinem Kind was gutes tun und man selber will wieder arbeiten (halbtags) gehen, damit man seinem Kind was bieten kann und da legen die einem solche Steine in den Weg.
Mein Mann verdient zwar, aber mein Gott .. was soll man noch alles bezahlen.
Ich finde das echt ne Schweinerei, was die mit den Plätzen für Raubaug treiben. Klar, dass die Eltern das ja bezahlen.

Ich könnt so ein Preis ja noch nachvollziehen, wenn ich in Berlin, MÜnchen oder Stuttgart wohnen würde..Aber hallo ich wohn in Sulzbach..nem kleinen Vorort vor Saarbrücken..

ahh ich bekomm grad ne krise..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
...
wow! Das ist echt ne Menge Geld!! Find ich ganz schön heftig! Bei uns wird das nach dem Einkommen der Eltern berechnet. Wir bezahlen für einen 5 Stunden KiGa-Platz 48€ ! Ich weiß gar nicht, was das Essen extra kosten würde. Einmal die Woche gibt es ein Buffet-Frühstück, dafür bezahlen wir 3€ im Monat extra. LG
JasminL
JasminL | 13.10.2010
14 Antwort
....
ab 3 jahren macht unser kiga glaub ich auch sone art festpreis...weil dann sind sie im offiziellem kita-alter und brauchen nich mehr soviel aufmerksamkeit wie die krippenkinder, weil sie da schon selbstständiger sind usw... aber wie hoch der is keine ahnung... essengeld sind bei uns bißchen über 2€ am tag...frühstück mittag und vesper...aber is halt auch immer alles frisch..frühstück und vesper macht die kita selber und mittag kommt täglich von ner kantine geliefert mit abwechslungsreichen mahlzeiten und allem....
gina87
gina87 | 13.10.2010
13 Antwort
Wauw
also in Sachsen-Anhalt bezahle ich für einen 5Stundenplatz 113Euro und 50Euro für das Mittagessen. Weiß auch nicht wie ich das mit der Arbeitssuche machen soll, wenn ich Vollzeit arbeiten will steigen ja auch die Kitakosten weiter. Manchmal verstehe ich die Frauen wenn sie nach einem Kind garnicht mehr arbeiten gehen, weil es einfach dann an allem fehlt trotz Arbeit. Ich verstehe auch nicht das die Österreicher Mamis anscheinend 450Euro Kindergeld bekommen und dann für die Kita nur 50Euro zahlen, daran sieht man mal wieder was es für Unterschiede gibt! Ist echt krass! Achso ich will hier niemanden angreifen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
12 Antwort
...
aber 250 plus essengeld is schon heftig...hier berechnen die meisten privaten einrichtungen die beiträge nach dem einkommen der eltern....außer die wollen ihre einkünfte nich offenlegen dann müssen sie den höchstsatz bezahlen...aber wie hoch der is weiß ich in mausis kiga nich.... aber wenn meine mutter so erzählt...die hat damals für meine schwester und mich zusammen rund 600DM bezahlt für den kiga plus essengeld...die war nich groß verwundert als ich ihr damals sagte das wir 153€ bezahlen müssen plus essengeld..300DM hat sie damals für jeden von uns 2 auch bezahlt
gina87
gina87 | 13.10.2010
11 Antwort
huhu
des sind ja hammerpreise. meine schwester hat am anfang für´s patenkind 73 euro +trinken&spielgeld gezahlt. essen tut sie net im kiga. meine schwägerin würde für die nichte in der minigruppe 113 euro plus trinken. ich weiß noch gar net was wir ab märz zahlen wenn meiner in kiga geht. werd mich nächsten monat überraschen lassen. meine mutter hat mir erzählt ihre bekannte ist erzieherin und da zahlen die elter für die ganz kleinen unter 3 jahre auch 250 euro. ich find des heftig. ich finde des müssten sie aber schon bekannt geben, auf für die neu angemeldeten das sie die preise erhöht haben.
supimami2008
supimami2008 | 13.10.2010
10 Antwort
.............
Frag mal beim JA wegen Zuzahlung nach.
silvie1912
silvie1912 | 13.10.2010
9 Antwort
wir
zahlen für 6h kita 250€ zzgl. 3€ essen pro tag habe für september 300€ überwiesen *grml* wenn wir ihn bald 10h schicken, dann werdens 400€ .....
traumkinder9
traumkinder9 | 13.10.2010
8 Antwort
...
und das is bedeutend weniger als das was ich jetzt über habe...selbst wenns kein kindergeld geben würde, würd ich mit meinem job besser dastehn als mit gar nix... landesrziehungsgeld gibts hier nich und selbst wenn das is auch nich viel und für ewig und andere staatl. leistungen würde ich nich kriegen da mein mann ja sch soviel verdient... zudem hät ich auch gar keine lust auf staatl. leistungen...da geh ich doch lieber arbeiten, auch wenn ich zb wenig verdiene, selbst mit nebenjob..
gina87
gina87 | 13.10.2010
7 Antwort
@HelenaundEric
ja gut, aber ich zb kanns mir nich erlauben ma eben 3 jahre oder länger mit kind zuhause zu hocken....und derzeit geht im prinzip nur mausis kindergeld fürn kiga drauf und n kleiner teil von meinem einkommen fürs essengeld...da leg ich 20€ drauf und gut is .... der rest meines einkommens geht für andere alltägliche kosten weg wie bei anderen auch... und selbst wenn der platz 250€ plus 50€ essengeld kosten würde, hätte ich von meinem einkommen immernoch was über und wäre besser dran als mit hartz4, welches ich zb eh nich kriegen würde, da mein mann dafür "zuviel" verdient.. dann lieber arbeiten und wieder in den job reinkommen, als 3 jahre oder länger zuhause zu hocken, warten bis man genug verdient damit "es sich rechnet" und bis dahin ggf staatl.leistungen in anspruch nehmen muss., sie ich gar nich kriegen würde..ergo hät ich nur die 184€ kindergeld...
gina87
gina87 | 13.10.2010
6 Antwort
....
das sind ja echt horrende preise. da würd ich auch die kriese kriegen. da gehst ja nur für den kitaplatz arbeiten. bei uns ist zwar nicht so schlimm, bin aus österreich und da wurde das letzte kitajahr vom land übernommen. aber unsere schlaue nachbargemeinde hat jetzt einen kostenbeitrag von 50, - im monat eingeführt, haben offen gesagt da die gemeinde pleite ist, ist das quasi ein unterstützungsbeitrag den du natürlich bezahlen MUSST. wird zwar jetzt geprüft ob das rechtlich durchgeht, aber find das auch ne frechheit. wenn das durchgeht hama das bald überall, meine gemeinde ist natürlich auch pleite und über jede zusätzliche steueridee dankbar. wir haben zwar noch ein paar jährlichen bis zum kindergarten, aber bisdahin kann ihnen noch viiiiel einfallen *kreisch*. lange rede, kurzer sinn ... fühle mit dir :))))) lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
5 Antwort
boah
da lohnt sich das ja kaum noch arbeiten zu gehen wenn das geld dann wieder für die kita drauf geht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
4 Antwort
Also, in Berlin
In Berlin zahlt man nur einen Betrag, der sich vom Einkommen der Eltern berechnet. Ich verdiene zum Bsp. mit meiner Teilzeitstelle nicht so viel und mein MANN studiert . Wir zahlen den Mindestsatz von 48 Euro, wo aber schon Essengeld bei ist. Ab dem 3. Kitajahr ist der KITAPLATZ in der Berlin für alle 3 jährigen Kinder bist zur Schuldpflicht kostenfrei - man zahlt nur den Betrag für das ESSEN. Ich finde es auch ungerecht, dass es da keine Regelung gibt, die für alle zutrifft.
deeley
deeley | 13.10.2010
3 Antwort
Kann dich gut verstehn
Bei uns sind die Preise auch einfach so ohne Vorwarnung erhöht worden . Bei der Anmeldung hab ich schon gedacht mann ist das aber teuer und dann wars endlich soweit dass sie hingeht und plötzlich muss ich mehr bezahlen als ich dachte. Hätte sie nicht angemeldet wenn ich gewusst hätte dass so teuer wird. =(
Mamilein17
Mamilein17 | 13.10.2010
2 Antwort
RE
Dem Kind etwas Gutes tun, wenn man arbeiten geht? Dann muss man aber schon einen sehr gut bezahlten Ganztagsjob haben, damit sich das überhaupt lohnt...alles andere ist eine Milchbüchleinrechnung! Lohnt sich also in den meisten Fällen gar nicht Wenn man dann auch noch höhere Fahrtkosten hat dann bleibt meist doch überhaupt nichts übrig vom Geld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
1 Antwort
...
lass ma ich wohn auch inner kleinstadt zwischen berlin und hamburg...mausi geht auch in ne private einrichtung und wir bezahlen 153€ nur kita beitrag plus 50€ essen plus diverser anderer dinge...ausflugsgeld, geld für irgendwelche feiern, windeln, feuchttücher, taschenücher usw usw....das summiert sich echt übel. bei uns rechnet der kiga die beiträge anhand des einkommens der eltern...keine ahnung wie die das rechnen, aber ich muss alle jahre meinen steuerbescheid abgeben um dann entweder mehr odr weniger zu zahlen
gina87
gina87 | 13.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading