Sich wehren?

anyu
anyu
17.04.2010 | 17 Antworten
Mein Sohn ist nun 16 Monate alt und hat die ersten Hauerle von etwas älteren oder gleichaltrigen Kindern auf dem Spielplatz kassiert..weil er ein Laufrad angefasst hat und / oder einen größeren Ball hatte..bisher war es noch nicht so, dass wirklich Stellung bezogen werden musste, denn die andere Mutter hat das Kind schnell weggeholt, oder die Sache löste sich aus anderen Gründen schnell in Wohlgefallen auf..wenn es aber das nächstemal nicht so ist .. ich grüble ein bisschen, wann der Zeitpunkt zum Zurückhauen da wäre..immer die linke Wange hinhalten? Nee oder? Und irgendeine pädagogisch wertvolle Maßnahme mus es doch geben? Ich bin sehr fifty fifty .. und damit natürlich in Eziehungsmethodennöten..auf mein Herz kann ich nicht hören, denn es sagt konkret : zurückhauen undzwar FESTER!

Was würdet ihr empfehlen? (zwinker)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
gar nicht zurück hauen - wie bist Du denn drauf ???
neneee, so einfach ist das nicht. Irgendwann wird Deiner auch hauen, wenn er nicht weiter weiß oder sich oder sein Spielzeug bedroht sieht. Bringe ihm bei, dass man nicht haut. Nimm ihn auch aus der Situation raus, wenn er haut. Kinder leben und denken emotional. Ne gewisse Addressivität gehört zur Entwicklung dazu, nur muß sie in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Wenn Du sowas nochmal siehst, dann erklär beiden Kindern möglichst einfach, dass man z.B. nur das laufrad angucken wollte bzw. das man fragen muß. Kann dein Sohn noch nichts sagen mußt Du fragen. Sagt das andere Kind nein, dann ist das halt so. Hat dein Kind den ball dabei kann man auch den Versuch starten zu TAUSCHEN für nen kurzen Moment Aber denk nicht an sowas wie zurück hauen, sonst ziehste Dir nen "Schläger" ran ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.04.2010
2 Antwort
überlass das mal
ganz deinem sohn würd ich sagen... ich glaube nicht das man einem kind sowas angeöhnen kann... die einen hauen zurück und die anderen drehen sich um und heulen ;) ich würde mienem kind nicht sagen wie es sich zu verhalten hat denn ich denke das kinder das allein regeln. und irgendwann wird die situation kommen, das dein sohn mal zuhaut... so ist das eben.... ich wär übrigens auch für zurückhauen.... ;) mein sohn leider nicht. der findet hauen dooooof und deshlab "mama ich hau den doch nicht wenn der mich haut nur wenn er mir was wegnimmt, hauen ist doooooof" lg
DooryFD
DooryFD | 17.04.2010
3 Antwort
@DooryFD
da ist Dein 3 Jähriger Sohn in der Beziehung klüger als Du
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.04.2010
4 Antwort
Mache du bitte nichts
auch wenn es dir als Mutter schwer fällt...dein Kind lernt es von alleine...meist regeln sie es ohne Hauen...das echte sich wehren kommt meist erst zwischenm 3 und 4 LG
Maxi2506
Maxi2506 | 17.04.2010
5 Antwort
nicht zurückhauen......
das würd ja mal gar nix bringen!!! meine kinder haben gelernt sich mit worten zu wehren. wenn jemand haut sagen sie dem verantwortlichen klipp und klar ins gesicht: "ich will das nicht!!!!! hauen darf man nicht". bis jetzt hat das immer was gebracht!
tate
tate | 17.04.2010
6 Antwort
hm...
ach das mit dem Tauschen und Verhandeln läuft ganz prima...mein Kleener ist da gut dabei und versteht auch gut....aber bekommt eben dennoch mal einen über, mitunter nur, weil das andere Kind größer ist, oder sone Laune hat...ja, das passiert häufig...die Kinder um die 4-6 sind ein bisschen so drauf kleineren Kindern gegenüber manchmal...ist mein Eindruck.Ich glaube nicht, das er Jesus spielen sollte....ich denke, es gibt Grenzen und man muss seine eigene Würde doch auch mal mit Wehrhaftigkeit verteidigen....kannst dich doch nicht einfach so unterdrücken lassen??? Ich denke auch, dass es vielleicht schlau wäre, die Kinder das regeln zu lassen, geht aber nicht, wenn das Kind sich weinend und verängstigt an dich wendet...was sagst du...: ach passiert halt, oder, hau zurück-wehre dich, oder: ich petz es seiner Mama?.... Tja.... Ich überlege ihn Beizeiten in einen Selbstverteidigungskurs zu schicken...ict auch für die Psyche gesund....aber bis dahin ??? Zwickmühle
anyu
anyu | 17.04.2010
7 Antwort
@anyu
Ich habe meinem Sohn immer gesagt wenn er weinend zu mir kam..."gehe hin und sage das das nicht ok war"...er macht es teilweise heute mit fast 4 noch so...und hat auch Erfolg LG
Maxi2506
Maxi2506 | 17.04.2010
8 Antwort
@anyu
hallooooooo ??? Dein Bester ist gerade mal 16 Monate alt. Was erwartest Du denn von ihm ?? DU mußt noch für ihn in die Bresche springen. Und DU bringst ihm bei, dass es anders geht. DU bringst ihm bei, dass man nicht haut. DU vermittelst ihm die richtigen Werte. DU schreitest ein, wenn er über die Stränge schlägt. DU zeigst ihm Grenzen. DU verteidigst ihn! Mit 16 Monaten kann er das nämlich noch nicht. Er wird älter werden und dann wird er auch verstehen lernen. Wenn er haut, weil DU es ihm so beigebracht hast, dann hast Du als Mutter versagt, tschuldigung, dass ich das mal so krass sage ... aber da solltest Du Deine Einstellung zum Thema wehren und zurückhauen noch einmal überdenken
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.04.2010
9 Antwort
Solo-Mami
hm? was sit denn mit dir passiert?
anyu
anyu | 17.04.2010
10 Antwort
@Solo-Mami
Gut gesagt
Maxi2506
Maxi2506 | 17.04.2010
11 Antwort
@anyu
nix, ich versuch mich gerade NICHT drüber aufzuregen, dass Du Deinem Kind beibringen möchtest zu hauen und sich mit zurückhauen zu wehren ... und das mit 16 Monaten. Klär mich bitte auf, falls ich jetzt völlig daneben liege jetzt ....
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.04.2010
12 Antwort
sorry
Solo-Mami....ich habe meinem Kind doch gar nichts von Zurückhauen gesagt oder gezeigt...?!...Schön aber, dass du ihn aus der ferne gleich so schön beschützt....Hilfe...natürlich geht es mir nicht darum, dass er schlägt...so ein Blödsinn! ich habe von Sich Wehren gesprochen! weißt schon, wie es teils in den Schulen und auch schon im Kindergarten abgeht, hm? ich habe immer draufbekommen im Kindergarten, weil ich sehr klein und dünn war...bis ich 1 einzigesmal zurückschlug, dem Riesenkerl auf den zahn....das hat mein leben verändert. freilich erzähle ich das nun nicht stolz meinem klitzekleinen Sohn, damit er das mir gleichtut und natürlich suche ich nach einer besseren variante....oder was glaubst du, warum ich hier verschiedene meinungen hören möchte....HAAAALLLOOOOO?
anyu
anyu | 17.04.2010
13 Antwort
@anyu
gut, ich hab es gedacht Du hast das vor ... Um das Selbstbewustsein zu stärken reicht mitunter schon der Kindersport aus. Wer aline von einem Kasten springt traut sich auch Nein zu sagen oder sich seine Buddelschippe wieder zu holen.
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.04.2010
14 Antwort
ja
Solo-Mami....so in etwa sieht eine Antwort aus, die mir weiterhilft :-)) ...zum Beispeil...also Aikido für Minis ist dann nicht verkehrt? Da wäre noch der geistige Aspekt mit im Spiel, den ich für sehr wichtig halte....es geht nämlich dabei mitnichten ums Kämpfen....?
anyu
anyu | 17.04.2010
15 Antwort
@anyu
Klein und dünn heißt nicht auch zwangsläufig unterdrückt zu werden...mein Großer ist ziemlich klein für sein Alter Und DU bist das Vorbild und DU bist der Halt den er braucht :-) Den Rest lernen sie von alleine...leider auch nicht immer das Gute...aber ich glaube das gehört dazu LG
Maxi2506
Maxi2506 | 17.04.2010
16 Antwort
Gewalt
"Sich wehren" durch "Zurückhauen" ist ebenso gewalttätig wie derjenige, der den ersten Schlag gab. Als Mutter hast du, finde ich, den Auftrag, solche Situationen zu deeskalieren. Ohne Wenn und Aber - so wie Solo-Mam. schon schrieb. Ein 16-Monate junges Kleinkind ist n i c h t in der Lage, so eine Situation zu klären. Ich habe 5 KInder - keines löst seine Konflikt mit Gewalt. Wenn du da hin-und hergerissen bist, sind das deine beiden Möglichkeiten der Konfliktlösung, die du in deinem Leben praktiziert hast. Ich finde es gut, dass du es hinterfragst und offen bist für andere Möglichkeiten.
Kornblümchen
Kornblümchen | 18.04.2010
17 Antwort
:o)
Vielen Dank für eure Antworten :o) Ich schick ihn auf jeden Fall dann irgendwann ins Aikido...vorausgesetzt er mag es. Das ist zum Selbstbewusstsein dazu und auch so nicht verkehrt, denke ich.
anyu
anyu | 19.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Meine Kids wehren sich nciht was tun?
29.04.2012 | 9 Antworten
Wehren gegen eltern oder schwiegereltern
15.07.2010 | 14 Antworten
Darf das KH einem eine PDA verwehren?
18.06.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading