Kosten krippenplatz

gina87
gina87
10.10.2009 | 12 Antworten
hallo, ich hatte doch die letzten tage mal gefragt wie die beiträge in ner privaten krippe/kita berechnet werden also wie die allgemeine rechnung is..das das einkommen ne rolle spielt wusste ich ja von anfang an ..
so nun hab ich gestern die bescheide bekommen von der leiterin..meine geht seit juli in die krippe..für juli will sie 77€ haben da ich in dem monat noch elterngeld bekam und erst ab 1.8. wieder arbeiten ging .. ab august sind es dann monatlich jeweils 153€ zzgl. essengeld..sprich grob gerechnet 200€ für den platz im monat ..
ich hab echt mit weitaus mehr gerechnet..grade nachdem ich so von anderen gehört und gelesen habe was die so zahlen müssen..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
WOW so viel...wir würden 57€ essensgeld bezahlen und sonst NICHTS....
silvi0709
silvi0709 | 10.10.2009
2 Antwort
Das ist günstig
Ich weiß natürlich nicht, wie viel Geld du monatlich anrechnen musst. Wenn wir unsere Kleine in den Kindergarten geben und sie nur halbtags ohne Essen dahin geht, zahlen wir schon über 250 Euro. Aber das ist ja auch von Ort zu Ort verschieden. Von nur 57 Euro im MOnat können wir hier wahrlich von träumen, aber wie gesagt, es kommt ja auch auf das Einkommen an.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2009
3 Antwort
ja
essengeld is zusätzlich bei uns was so im monat zwischen 40 und 50€ liegt je nachdem wann sie mitisst und wieviel tage der monat hat...is eben auch ne private einrichtung die sich aber trotzdem an die gebührenordnung der städtischen einrichtungen hält..wird eben nach einkommen der eltern berechnet da hätten wie in nem städtischen genauso viel bezahlen müssen... is von bundesland zu bundesland verschieden manche zahlen nur das essengeld manche noch zusätzlich beiträge im monat usw... einige bezahlen für private einrichtungen sogar noch mehr die zahlen da teilweise 400€ und mehr is eben überall anders
gina87
gina87 | 10.10.2009
4 Antwort
naja
mein mann is freier journalist und hat im monat etwa nach allen abzügen usw. ca. 900€ der einkommensbescheid musste ja durch 12 genommen werden da er ja keine lohnabrechnung oder sowas hat als selbstständiger...ich hab brutto auch etwa 1300€ wovon 970€ noch was nach allen abzügen über bleiben dir daran angerechnet werden plus kindergeld eben...macht laut unserer gebührenordnung hier 153€ moantlich für die krippe...
gina87
gina87 | 10.10.2009
5 Antwort
...
bei uns in österreich wurde das entgelt abgeschafft.....das heisst KEINER zahlt für den kindergarten / kinderkrippe etwas...egal wie viel wer verdient.... nur eben essen muss bezahlt werden.....sonst nichts
silvi0709
silvi0709 | 10.10.2009
6 Antwort
ich
finds aber okay von der höhe her..ich hab mit weitaus mehr gerechnet und find 153€ auch angemessen
gina87
gina87 | 10.10.2009
7 Antwort
@silvi0709
Ich wünschte, unsere Regierung würde das auch endlich lernen, dass das das wichtigste für Familien ist. Es kann einfach nicht sein, dass man bei uns so viel Geld für einen Kindergartenplatz oder Krippen-/Kitaplatz zahlt. Das ist hinterwäldlerisch in Deutschland.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2009
8 Antwort
@maulende-myrthe
bei uns gilt es seit dem 1.9.09....fabien meine kleine muss so im februar in die kinderkrippe... schade das es bei euch noch nicht so weit ist... ihr bekommt ja auch voll komisch das kindergeld.... wir haben 3 varianten die wir uns aussuchen können und das bekommen wir und zusätzlich alle 2monate familienbeihife ca 300€
silvi0709
silvi0709 | 10.10.2009
9 Antwort
@silvi0709
Und dann ist es in Österreich im Sommer wärmer und im Winter winterlicher. Vielleicht sollten wir auswandern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2009
10 Antwort
@maulende-myrthe
Leistungsvarianten Die Höhe des Kinderbetreuungsgeldes richtet sich nach der von Ihnen gewählten Leistungsart. Sie können zwischen folgenden Leistungsvarianten wählen: Variante 30 plus 6: Bezug des Kinderbetreuungsgeldes bis maximal zur Vollendung des 30. Lebensmonats Ihres Kindes in Höhe von ca. 436 Euro pro Monat Variante 20 plus 4: Bezug des Kinderbetreuungsgeldes bis maximal zur Vollendung des 20. Lebensmonats Ihres Kindes in Höhe von ca. 624 Euro pro Monat Variante 15 plus 3: Bezug des Kinderbetreuungsgeldes bis maximal zur Vollendung des 15. Lebensmonats Ihres Kindes in Höhe vonca. 800 Euro pro Monat
silvi0709
silvi0709 | 10.10.2009
11 Antwort
@maulende-myrthe
das plus bedeutet die monatsanzahl die der partner in karenz gehen kann aber nicht muss....wenn er sie nimmt bekommen wir das geld eben bis danch wenn nicht dann wird das nur bis 30, 20 oder 15 lebensmonat bezahlt... ich hab die 2.variante ohne das mein partner geht.... wie ist das bei euch? höre oft im deutschen fernsehen zb rtl, pro sieben etc das mütter mit einem kleinen baby hartz4 bekommt.......
silvi0709
silvi0709 | 10.10.2009
12 Antwort
@silvi0709
Du bekommst bei uns regulär 12 Monate nach der Geburt 67% deines Nettoeinkommens als Elterngeld. Man kann es sich auch auf zwei Jahre auszahlen lassen, dann ist es halt die Hälfte. Das durchschnittliche Einkommen der letzten 12 Monate vor der Geburt wird dabei berücksichtigt. Wenn du vorher nicht geartbeitet hast oder ein zweites Kind bekommst, bevor du wieder arbeiten konntest, bekommst du den Mindestsatz von 300 Euro im MOnat. Hinzu kommen 164 Euro Kindergeld im Monat pro Kind. Hartz IV hat damit nichts zu tun. Hartz IV ist einfach eine Form des Arbeitslosengeldes für Langzeitarbeitslose. Das hieß früher Arbeitslosengeld 2 und ist für Leute, die längere Zeit arbeitslos sind. Das hat aber eigentlich nichts mit den Kinder zu tun. Ist nun mal für alle nicht einfach, mit Kindern arbeiten zu gehen, aber auch nicht unmöglich - wie wohl in jedem Land
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Kosten HCG Wert
18.04.2012 | 9 Antworten
Krippenplatz trotz Arbeitslosikeit?
09.06.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading