Einnässen mit 5

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.09.2009 | 8 Antworten
Hallo!

Meine Tochter 5 nässt seit mehr als 5 Monaten nachts wieder ein. Nicht jede Nacht, aber mit Sicherheit jede Zweite. Oft liegen dann morgens 3 leicht nasse Slips im Badezimmer. Immer nur wenig, sehr selten ist mal das Bett nass. Tagsüber passiert es auch nur äußerst selten.
(Sie ist von selbst bei Zeiten trocken gewesen, mit 2, 5 auch nachts)
Sie hat aber nichts mit der Blase. Laut KiA ist alles in Ordnung!
Ich beachte das nicht wirklich, mein Mann aber hat dafür weniger Verständnis ..

Sie bekommt zum Abendbrot nur noch wenig und sie geht bevor ich ins Bett gehe noch auf Toilette.
Wie bekomme ich sie wieder trocken? Gibt es Tricks? Sollte ich sie ihre Dreckslips selber spülen lassen?
Ich bin echt ratlos!

Kommentare wie, sie benötigt Aufmerksamkeit oder dergleichen, verbitte ich mir. Psychisch ist alles wie immer, keine Neuerungen oder dergleichen, keine Umstellungen!

Danke, Nina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Solo-Mami
Richtig, das wäre dann eine Umstellung! Muss mich aber berichtigen, laut Kalendernachtrag, nässt sie seit fast 9 Monaten ein, also seit Jahresbeginn. Da war auch nichts besonderes. Ich hatte das jetzt nicht sooo lange in Erinnerung. Da war ich nicht schwanger und auch der Wechsel zur Vorschule bestand noch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2009
7 Antwort
...
setze sie bitte bloß nicht unter druck.. nicht schimpfen, auch die *dreckslips* nicht selber spülen lassen... sei einfach nur lieb mit ihr.. ich kenn das problem nur zu genüge.. mein sohn ist 8 jahre alt und näßt immer noch ein.. er hat nun seit 4 monaten nachts wieder ne windel an... klingelhose, wecken etc. hat alles nicht geholfen .... aber seit dem wir die windeln haben und der druck weck ist wir wollen es bald wieder ohne versuchen.. ich denke, es liegt bei ihr bestimmt daran, das jetzt wieder so viel neues auf sie zu kommt und schule ist nun ja wirklich ein großes thema... schau doch mal hier, mir hat sie sehr geholfen http://www.initiative-trockene-nacht.de/
butterfly970
butterfly970 | 21.09.2009
6 Antwort
Ich hab gerade gesehen, dass Du schwanger bist ......
DAS soll keine Neuerung sein? Keine Umstellung?? Versetz Dich mal in Deine Große rein. Da kommt bald ein Geschwisterchen auf sie zu. Dieses wird vielleicht mit Freude erwartet, ABER es ist auch ne Bedrohung und Konkurenz und ein Rivale ..... das Einzelkind wird enttrohnt. Geschwisterliebe Geschwisterhass von Marcel Rufo Das ist ein ganz tolles Buch über die prägenste Beziehung in der Kindheit. Es werden ganz viele Situationen beschrieben und auch das Einnässen ist ein großes Thema Vielleicht besorgst Du es Dir mal .......
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.09.2009
5 Antwort
@solo-mami und MamaKassy
Nein, schimpfen werd ich garantiert nicht, wie gessagt, ich nehm das nicht so ernst. Sie hatte das mit 4 mal kurz und so wie es da war, verschwand es nach wenigen Wochen wieder. Antworten bekomm ich keine. Die Frage ob sie dass merkt, bejat sie manchmal, verneint sie aber auch.... Aber in der Kita ist nichts neues, alles war bis jetzt immer übergreifend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2009
4 Antwort
...
aber dann macht sie es ja nach deiner auffassung mit absicht? was sagt sie denn dazu, merkt sie dass sie sich nass macht oder wacht sie davon nur auf? verstehe deine einstellung nicht ganz. wenn es keine organischen ursachen hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2009
3 Antwort
schwierig
meine jüngste schwester hatte das in dem alter auch, allerdings war damals gerade unsre Mutter ausgezogen und das hat sie doch arg mitgenommen. eventuell ist es nur eine phase, die wieder vergeht. mein sohn macht zur zeit auch ständig wieder in die hosen. er war mit 2J fast trocken. Nachts allerdings noch nicht. allerdings bin ich wieder schwanger und mein sohn ist seitdem sehr anhänglich und verlangt nach mehr aufmerksamkeit. Leider auch nachts, da ruft er bis zu 5mal. habt etwas geduld. Schimpfen hilft da glaub ich gar nichts. frag sie doch mal warum sie das macht? Vielleicht kann sie dir ja eine antwort geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2009
2 Antwort
kenne das
mein sohn ist 7j und ab und aN so 4 mal im jahr passiert ihm das auch meist wenn was fwichtiges ist....zb.gürtelprüfung bei judo oder ähnliches ein altes hausmittel ist am abend einen teelöffel honig geben......
keki007
keki007 | 21.09.2009
1 Antwort
Doch, es gibt ne Umstellung ........ (vermute ich)
Sie ist 5 und damit ein Vorschulkind, damit hat sich z.B. der Tagesablauf in der Kita vielleicht verändert. Mit 5 Jahren macht man auch nen enormen Entwicklungssprung durch: zum einen will man groß sein, da man bald in die Schule kommt - zum anderen ist sie noch klein und will bemuttert werden. Diesen emotionalen Spagat schafft man nicht so einfach und Schwierigkeiten zeigen sich sehr vielseitig ich glaube nicht, dass sie ein ernsthaftes Problem hat und wenn organisch alles OK ist, dann wird sich das sicher schnell wieder geben und Dein Mann sollte sich in Geduld fassen und sein Kind nicht unwillkühlich unter Druck setzen. Ein "Schon wieder...." reicht aus, um ein Kind völlig zu verunsichern ...... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.09.2009

ERFAHRE MEHR:

kälte und einnässen?
17.12.2012 | 1 Antwort
nächtliches Einnässen mit 10 Jahren
06.08.2012 | 13 Antworten
Sohn 14 und Einnässen
25.07.2010 | 15 Antworten
Einnässen im Schulalter
14.04.2010 | 7 Antworten
nachts einnässen
23.10.2009 | 2 Antworten
In der Nacht einnässen mit 8 Jahren
07.05.2009 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading