Ich habe ein Problem ,

Babysmama060606
Babysmama060606
03.09.2009 | 14 Antworten
und zwar handelt es sich um das Thema Kindergarten.
Melissa geht seit ca 4 wochen in den KiGa und seit 4 wochen höre ich jeden tag nur beschwerden über meine kleine( sie hört nicht, sie geht ohne zu fragen auf die Toilette und noch vieles mehr) ich geb ja zu melissa ist ein dickkopf, und ein richtiger wirbelwind aber sie muss sich doch auch erst an den Kindergarten gewöhnen, oder sehe ich das falsch?
Dazu kommt noch das mir gesagt wurde nach 2 wochen ich solle sie auf Hyperaktivität testen lassen dannach hieß es ich solle sie auf ADHS testen seit dem das im raume steht sind die beschwerden noch mehr geworden.Ich habe nicht das gefühl das viel mit den Kindern unternommen wird oder auch beschäftigt ich weiß weder was ich davon halten soll noch was ich denken soll, bin echt sprachlos.
Hat vielleicht eine nen rat oder so , vielleicht sogar selber so etwas in der art erlebt?
Hilfe bitte!
Ich hoffe ich bin nicht alleine es ist echt niederschlagend wenn man immernur schlechtes hört über das eigene Kind!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@MiriamEvelyn
Ja, ich weiß auch nicht so wie manche sich verhalten, da kann man nur den Kopf schütteln! Ich weiß auch nicht was manche Erzieherinnen sich denken... ich weiß nur, dass es auch andere gibt! Ich würde mir wünschen, dass "meine" Eltern immer zu mir kommen wenn sie sich angegriffen oder falsch behandelt fühlen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
13 Antwort
Ja
ich hatte vorher einen Termin und dachte auch das wir toll weil Melissa sich auch voll gefreut hatr nun glaube ich das Melissa denen einfach zu anstrengend ist leider und die deshalb so reagieren.
Babysmama060606
Babysmama060606 | 03.09.2009
12 Antwort
hallo
das ist ja echt krass.man kennt das kind kaum und hat schon ne meinung...wau.hast du dich denn vorher im KG umgeschaut, wie die da so arbeiten?also empfelen kann man sowas wohl eher nicht. LG
zauberengel
zauberengel | 03.09.2009
11 Antwort
Ich habe den
Eindruck auch, dass heute alle Kinder, die einfach nur lebhaft sind, gleich in die Ecke hyperaktiv gedrängt werden. Einfach weil viele Erzieherinnen einfach zu faul/zu bequem sind, lebhafte Kinder so zubeschäftigen, dass sie sich austoben können. Aber aber man sollte auch mal anmerken, dass nicht alle Erzieherinnen so schlecht sind ... Ich kenne auch positive Beispiele.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
10 Antwort
Ja mei....
manchmal kommt auch was dazwischen das man es eher leider nicht schafft. Ist mir auch schon öfters passiert. Hab mich halt entschuldigt, dass es nicht eher ging. Aber das war nie ein Thema und es hat auch keiner mit dem Kopf geschüttelt. Ich bin auch eher eine die schluckt als sich auf die Beine zu stellen. Aber es nutzt einfach nichts. Man darf sich nicht alles bieten lassen. Einfach Zähne zusammenbeißen und sagen was Sache ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
9 Antwort
@ZuckerSüß
Ich kann das geschilderte noch topen: mein Sohn ist am 13.07. zwei geworden und geht dem 20.08. in eine Loslösegruppe. Die ist nicht im Kindergarten, sondern im Gemeindehaus von der Kirche schräg gegenüber vom Kindergarten. Mein Sohn ist seit dem 21.08. alleine in der Gruppe und nach dem zweiten Mal alleine musste ich mir anhören, dass er komisch gehen würde und Probleme hätte zwischen Schlagen/Hauen und Streicheln zu unterscheiden. Fand ich schon hart, zumal die gute Frau sich nicht mal die Mühe gemacht hat und zu fragen, ob irgendeine Vorgeschichte vorliegt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
8 Antwort
es ist schön
das es so ein forum gibt , leider muss ich zu meiner schande gestehen das ich eher die zurückhaltende bin und versuche auseinandersetzungen aus dem weg zu gehen. Heute morgen zum beispiel habe ich sie um 8.05 hingebracht und wie gesagt ich weiß melissa ist nicht einfach aber eine erzieherin hat auf die uhr geschaut und mit dem Kopf Geschüttelt.
Babysmama060606
Babysmama060606 | 03.09.2009
7 Antwort
meine ist zwar noch nicht soweit
aber durch das was ich so mitbekomme habe ich immer mehr den eindruck, dass die erzieherinnen heutzutage sehr bequem sind und jedes lebhafte kind direkt als hyperaktiv gilt! ist doch ganz normal das kinder sich nicht immer an die regeln halte, aber grad da fängt doch die arbeit der erzieherinnen an! und nach 4 woche ist das sowieso ziemlich vorschnell geurteilt!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
6 Antwort
Bin der gleichen Meinung von ZuckerSüß
Hab auch im Kindergarten gearbeitet und bin auch fassungslos, ich finde ein Termin für ein Gespräch wäre dringend notwendig- möglichst bald.
Sahnetupferl
Sahnetupferl | 03.09.2009
5 Antwort
...
Hallo! Vielleicht braucht sie aber auch noch Zeit um sich einzugewöhnen. Jedes Kind ist da unterschiedlich. Ich kenn ein Kind das geht jetzt schon seit zwei Jahren in den KIGA und hat teilweise immer noch Probleme sich an Regeln zu halten und plärrt wie verrückt wenn seine Mutter geht. Und sie musste ihn bis jetzt immer als erstes abholen. Du kannst ja mal den Kinderarzt zwecks der Hyperaktivität ansprechen, dass man im Kindergarten dich drauf aufmerksam gemacht hat. Der erkennt das schon, ob man sie testen müsse oder nicht. Ich hab mir das auch mal eingebildet. Mein Kinderarzt sagte da ist alles völlig normal. Ansonsten wenn die Erzieherinnen ein Problem mit deiner Kleinen haben, dann setz dich mit ihnen mal zusammen. Und wenn keine Einsicht da ist oder keine Lösung gefunden wird, was ich aber jetzt nicht glaube, kannst du immer noch über nen Wechsel nachdenken. Alles Liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
4 Antwort
Leider wird immer
häufiger bei lebhaften willenstarken Kindern gesagt sie hätten ADHS...so ein Blödsinn...gebe nichts drauf....dem Kiga würde ich freundlich aber bestimmt sagen das ein Kind mit 3 Jahren ganz bestimmt nicht in 4 Wochen alle Regeln beherschen kann die im Kiga sind! Weise sie darauf hin das es die Aufgabe der ERZIEHERIN ist ihr dies beizubringen und zwar in einer ihres Alters entsprechenden Zeit! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 03.09.2009
3 Antwort
Hallo...
hast du die Erzieherinnen mal darauf angesprochen? Oder die Leitung!? Bin selbst Erzieherin und finde es wirklich zumutend soetwas nach 4 Wochen zu sagen...! Ehrlich...ich bin fassungslos. Sprech sie mal an und bitte sie um ein persönliches Gespräch, sie könne soetwas nicht einfach in den Raum stellen! Es kann schon sein, dass es seit dem schlimmer geworden ist, weil du so sehr darauf achtest und dich auch anders verhälts. Alles Liebe, und lass dich nicht so runterziehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
2 Antwort
hi
also ich bin ja selber erzieherin!aber ich muß ehrlich sagen das das schon ein komisches verhalten von den mitarbeitern der kita ist!würde das nicht so handhaben wenn ein kind neu ist!wegen adhs einfach mal beim doc fragen ob da überhaupt handlungsbedarf ist!wenn nicht würde ich das der erzieherin dirket präsentieren, um ihr gleich mal den wind aus den segeln zu nehmen!
nordlicht81
nordlicht81 | 03.09.2009
1 Antwort
...
Hallo sie dürfen nicht alleine auf toilette ohne Fragen??? Soll die denn in die Hose machen oder wie stellen die sich das vor??? Also meine hat auch eine nDickkopf und ist sehr aktiv aber das ist doch normal bei den Kindern. Vielleicht denkst du mal über einen wechsel vom kindergarten nach auch wenn sie kurz drin war. Vielleicht ist sie woanders besser aufgehoben.
JACQUI85
JACQUI85 | 03.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Eheprobleme wegen Eifersucht
25.01.2008 | 2 Antworten
Probleme beim Stillen?
21.01.2008 | 12 Antworten
Mein Kind hat Probleme beim Stuhlgang
19.01.2008 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading