Wie gewöhne ich meiner 3j Tochter schonend und ohne geschrei ab,das sie nachts in mein Bett kommt?

pink-lilie
pink-lilie
15.11.2007 | 7 Antworten
Meine 3j.Tochter kommt nacht für nacht in unser Ehebett, wenn ich sie zurück bringe fängt sie schrecklich an zu weinen wo ich dann wieder nachgebe weil sie mir leid tut.Sie hat ein tolles gemütliches kinderzimmer mit einem schlummerlicht was nachts brennt damit sie keine angst hat und angefangen hat das alles wo wir ihr die gitterstäbe aus dem babybett entfernt haben, mitlerweile schläfts sie im großen Bett.Wer weiß rat und kann mir helfen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also ich kann dir sagen das ich das damals auch gemacht habe und zwar bis ich 12 war
es lag daran das neben meinem Zimmer ein Gäste WC war das sein fenster direkt an der Eingangstür hatte und ich einfach immer panische Angst hatte das da jmand einbricht und mein Zimmer dann daserste ist wo er reinkommt Ich kann mich erinnern das ich das damals meinen Eltern auch gesagt habe und gefragt habe ob wie die WC tür Nachts abschließen könnten, . und das hat auch wnder bar geklappt, da hate ich keine Angst mehr und in meinem bett geschlafen. Aber naqhc ein Paar Tagen meinten meine Eltern das ich alt genug wär und son Quatsch nicht mehr bräuchte, .. also bin ich Nachts wieder gewandert. Bis wir als ich 12 Jahre alt war umgezogen sind., Dan war e vorbei. Sprech nochmal mit deiner Tochter. Sie ist 3 Jahre und kann dir sicher sagen warum sie zu euch kommt!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 15.11.2007
2 Antwort
.................
hi, wie wärs, wenn du die gitterstäbe wieder dran montierst und nur soviele weg lässt die nötig sind, damit sie selbst aus dem bett krabbeln kann? vielleicht brauchst sie das noch- diese -nicht aus dem bett fallen können-sicherheit?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2007
3 Antwort
Uaaaah,
kommt mir schmerzhaft bekannt vor. Wir hatten das mit dem Kleinen, ganz lange, 2 Jahre oder so. War am Anfang wohl zu inkonsiquent, da hat der Nacht für Nacht geheult, bis wir ihn geholt haben. Irgendwann kam er dann einfach selbst getappst, was mich auch lange nicht störte. Erst jetzt, mit 4 einhalb, funktioniert es wieder. Jede Erkältung hat uns vorher wieder zurückgeworfen, wenn er kränkelte kam er immer spaziert. Habe so mit ungefähr knapp 4 angefangen, ihn zurückzubringen u bei ihm zu bleiben, habe aber immer gesagt das ich auch wieder gehe. Das haben wir ca. 8 Wochen gemacht, danach war ich zwar platt, aber es hat einigermaßen geholfen. Ich war ja aber auch selbst schuld, habe ihm vorher ja immer seinen Willen gelassen!
Frosty
Frosty | 15.11.2007
4 Antwort
Hallo
Du machst mir ja Mut und auch Angst. Meine Tochter fast 27 Monate fängst jetzt an zu klettern, deshalb wollen wir die Stäbe jetzt auch draußen lassen. Will aber dann doch nicht das sie nur noch mit bei mir im Bett schläft. Ich habe das aber auch gemacht und zwar auch sehr lange. Hat zwar meinen Eltern damals auch nicht gefallen aber ich denke es wird sehr schwer sein ihr das abzugewöhnen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2007
5 Antwort
Das Problem kenn ich!
Bei meiner Schwester war es geauso. Meine Eltern haben Ihr Bett dann umgebaut. Um Ihr Bett einen kleinen Gartenzaun gebaut mit Riegel zum auf und zumachen. An der Wand aus Mossgummi einen Baumstamm mit Äste geklebt.So hatte Sie ein Gartenbettchen und Sie war richtig stolz auf Ihr Bett und sclief dann immer dort. Sie konnte ins Bett durchs Gartentor und hinter sich den kleinen Riegel zumachen und keiner konnte mit reinkommen. So hatte Sie keine Angst mehr. Und morgens hat Sie den Riegel wieder aufgemacht und kamm raus geklettert. Sah immer sehr niedlich aus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2007
6 Antwort
Hallo
ich kann dir da ein Buch empfehlen, das mir ganz gut geholfen hat. Du musst aber fest entschlossen sein etwas ändern zu wollen, denn wenn du diese Tipps befolgst, musst du ganz schön konsequent sein - ist manchmal gar nicht so einfach, das weiss ich selbst. Das Buch heißt "Jedes Kind kann schlafen lernen" oder so ähnlich. Wenn es dich interessiert kann ich nochmal den genauen Titel und Autor in Erfahrung bringen. Ich hatte das Buch nur mal ausgehliehen, fand es aber ganz gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2007
7 Antwort
danke
ja das wäre ganz lieb, bin ja schon froh das, das unser einzigstes problem ist, wenns ins bett geht is sie ganz lieb und schläft gleich ein
pink-lilie
pink-lilie | 15.11.2007

ERFAHRE MEHR:

Meine Tochter ist total schwierig!
08.09.2013 | 14 Antworten
Erste Schühchen und nur Geschrei!
12.04.2013 | 16 Antworten
Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
mein mann kann nur töchter zeugen?
23.06.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading