Trennungskind

Frage von: esgehtauchso
30.03.2016 | 3 Antworten
Hallo zusammen,
seid einiger Zeit möchte mein Sohn 5 Jahre immer mehr zu seiner Mutter.
Wir leben jetzt fast zwei Jahre getrennt und er war von Anfang regelmäßig bei ihr. Wir haben uns darauf geeinigt das er von Donnerstag bis samstags bei ihr ist.
Er freut sich immer sehr darauf und fragt auch wann er wieder bei Mama ist.
Habe es ihm heute Mittag nochmal erklärt warum es so ist und wie wir es machen.
Ich versuche mein bestes, bringe ihn zum Kindergarten, mache da sehr viele Dinge mit, Fußballtraining, Verabredungen mit anderen Kindern, eigentlich alles was man sich vorstellen kann.
Ich bin überaus glücklich das er nach der Trennung weiterhin bei mir ist. Wenn er so etwas sagt denke ich mir dann manchmal ihm
Gefällt es vielleicht nicht mehr oder er möchte ganz bei der Mama leben.

Würde mich über ein paar antworten freuen.

» Alle Antworten anzeigen «

6 Antworten
esgehtauchso | 31.03.2016
1 Antwort
@Nootsch Das weis ich auch, es ist dann nur schwer in der Situation in so traurig zu sehen. Wenn ich ihn wieder abhole freut er sich genau so wieder auf zuhause. Ich denke mal auch noch Zeit ist es für ihn teilweise noch schwer alles zu verarbeiten. Auch das ständige hin und her.
Gelöschter Benutzer | 30.03.2016
2 Antwort
man fragt immer nach dem was man gerade nicht hat, das ist normal. ich war auch trennungskind und wollte immer zu meinem vater. das heisst nicht, dass ich bei ihm leben wollte. hab geduld und siehe das nicht als Abweisung seinerseits.
Caro87 | 30.03.2016
3 Antwort
Meine Tochter fragt mich auch regelmäßig wann sie wieder zu Papa gehen kann und freut sich auch immer drauf. Sie ist alle 2 Wochen übers Wochenende bei ihm.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Falsche Hoffnung von Trennungskindern : O(
21 Antworten
Eine Frage an alle Muttis mit Trennungskindern
13 Antworten

Kategorie: Erziehung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd