Essen

Cori85
Cori85
26.12.2015 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben.

Bin irgendwie dich bissl radlos. Mein Sohn ist jetzt 18 Monate jung und isst noch nicht richtig am Tisch. Was mache ich nur falsch? Habe 6, 5 Monate gestillt und dann sind wir auf flaschennahrung umgestellt. Vom 7. bis zum 9. Monat hat er noch mit voller Begeisterung mitgegessen. Dann würde es immer weniger. Ist es vielleicht, weil ihm die Zähne so weh tun? Habe auch schon probiert weniger Flasche zu geben. Aber da war eher das, dass er dann vor 11 ihr nicht einschlief bis er alle flaschennahrungen wieder aufgeholt hat. Sogar wenn wir wandern gehen, da isst er danach nicht am Tisch. Lieber wartet er bisschen bis er die Flasche bekommt. Ich verstehe das irgendwie nicht. Er isst schon mal einen oder zwei löffel mit, aber dann muss er wieder herumlaufen usw... Im hochstuhl sitzt er schon lange nicht mehr.

Vielleicht hat irgendwer einen Rat?

Und das zweite Problem ist noch, dass er es verweigert ihm beim zähneputzen zu helfen. Da öffnet er nicht den Mund und ich habe Panik, dass er dann so kariesbefallene Zähne hat dass man alles rausreißen muss.

Danke im voraus für eure Hilfe.

Lg corina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@130608 Vielen lieben Dank für die netten Worte. Hauptsache gesund, das ist wirklich wichtig. Danke nochmals. Schönen abend. Lg
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
14 Antwort
na also...dann mach Dir auch keinen Stress...Du wirst sehen , bald kommt das Thema trocken werden , Trotzphase...dann ist das Essensthema vergessen ...dann kommt das Thema Kindergarteneingewöhnung , dann Schulthema usw...die Themen werden sich immer wieder abwechseln und es wird immer mal wieder vorkommen , dass das eine oder andere nicht so bilderbuchmäßig verläuft...das eine klappt bei dem einen Kind besser , das andere beim anderen Kind...man kommt ständig in die Versuchung mit anderen Kindern zu vergleichen....mach Dich nicht verrückt und genieße Deinen kleinen Goldschatz...wichtig ist , dass die Kinder gesund sind...
130608
130608 | 26.12.2015
13 Antwort
@130608 Mein Arzt war eigentlich gelassen, er meinte nur: dass ich mich nicht stressen soll, der kleine weiß selber was er braucht.
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
12 Antwort
upps...sollte heißen ...braucht man nicht alles erzählen...
130608
130608 | 26.12.2015
11 Antwort
übrigens ...auch den Ärzten braucht man alles erzählen ...ich hatte das am Kinderarzt auch nie erzählt...denn ab 1 Jahr braucht ja das Kind keine Flasche mehr... ...und mein Sohn hat übrigens superschöne Zähne...solange die Flasche nicht als Dauernuckel genommen wird...
130608
130608 | 26.12.2015
10 Antwort
@130608 Das hoffe ich. Danke, dir. Es ist halt schlimm, wenn man in den Ratgebern liest was ein Kind können muss in welchem Alter, dann wird man irgendwie verunsichert.
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
9 Antwort
achso...und solange Du ihm immer wieder Essen anbietest und er am Tisch mit sitzt...ist doch alles gut...und da mal ein Häppchen und dort mal ein Stückchen summiert sich auch....und irgendwann wird er ganz mit essen ...
130608
130608 | 26.12.2015
8 Antwort
man sollte das Leben nicht so ernst nehmen ...er ist doch noch klein...und seine Hauptmahlzeit ist nicht nur Flaschenmilch...es könnte auch normale Milch drin sein ...da geht es einfach nur ums nuckeln , schnuckeln , Beruhigung und die Gewohnheit..usw...und wie schon geschrieben ...mein SohnLG...alles kommt zur rechten Zeit...beim einen früher , beim anderen etwas später...
130608
130608 | 26.12.2015
7 Antwort
@Leyla2202 Das habe ich wirklich oft versucht, nur schläft er erst am Abend ein, wenn er dann alle flaschennahrungen aufgeholt hat. Das kann dann bis 11 Uhr abends dauern oder er braucht dann bei der Nacht zwei bis drei Flaschen zum weiter schlafen. Ich biete ihm zwischendurch Joghurt, Kekse, Breze usw an.
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
6 Antwort
Du musst dieses Kreislauf durchbrechen. Er wird anfangen richtig zu essen wenn. Er merkt das keine Milchflasche tagsüber mehr kommen wird. Wenn er nach kurz Zeit wieder nach was zum Essen verlangt gib ihm einfach keine Milch mehr, sondern was richtiges. Die Flaschenmilch ist total süß, schon klar warum ihm die lieber ist.
Leyla2202
Leyla2202 | 26.12.2015
5 Antwort
@Antje71 Bin auf dem falschen Knopf gekommen. Er hat eine eigene Gabel, löffel und Teller. Darf mit den fingern essen und das was ihm schmeckt. Was er am liebsten isst und auch wirklich viel ist obst und Salat. Er mag lieber einen Salat als Pommes. Er isst auch zum Frühstück lieber Mandarinen, Apfel, Birne oder Weintraube als Nutellabrot oder Marmelade. Bei der Suppe mag er auch nur Suppe und de Einlage lässt er übrig. Er probiert auch gerne alles, aber wie gesagt, er isst nicht so viel dass er satt ist, auch wenn die letzte Milchmalzeit 6 Stunden her ist. Lg corina
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
4 Antwort
@Antje71 Hallo. Seit er auf der Welt ist, ist er immer bei uns am Tisch wenn wir essen. Und mit 7 Monaten hat er dann angefangen unser essen zu essen. Er isst jetzt auch was, aber nicht so ausreichend, dass man eine milchmalzeit ersetzen kann. Er sitzt seid einem Monat lieber auf der Bank, kann ihn leider nicht dazu zwingen im hochstuhl zu sitzen, denn da fängt er an zu brüllen und weinen. Er isst auch seitdem 7. Monat immer selber, das heißt: eigene Gabel
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
3 Antwort
Mit 18 Monaten sollte er schon einiges vom Tisch mitessen und seine Hauptnahrung sollte keinesfalls mehr die Milch sein. Wieso sitzt er schon lange nicht mehr im Hochstuhl? Wo sitzt er denn dann? Esst ihr alle gemeinsam oder hat euer Sohn extra Essenzeiten? Versucht einfach, immer wenn ihr esst, das er mit am Tisch sitzt und auch sitzen bleibt, zumindest eine gewisse Zeit. Lasst ihn selber essen, notfalls auch mit Fingern und ohne Besteck, auch wenn das manchmal ne schöne Sauerei ergibt, aber so lernt er das Essen kennen und isst vielleicht auch bald etwas mehr und ausreichend, so das er nicht mehr nur auf seine Milch wartet, die er ja auch immer bekommt bisher. Zähne putzen lasst ihn allein, gebt ihm eine Zahnbürste, putzt gemeinsam und dann hinterher einfach nur noch einmal nach. Macht es zu einem festen Ritual, so lernt er, das es dazugehört und völlig selbstverständlich ist. Jeden Tag in der gleichen Reihenfolge, aber ohne Zwang, ehr mit Spiel und Spaß. Sing ein Zahnputzlied, denk dir Phantasietexte dazu aus, einfach so, das er Freude dran hat und es nicht als Zwang empfindet.
Antje71
Antje71 | 26.12.2015
2 Antwort
@130608 Da bin ich schon bissl beruhigter. Dann werde ich einfach ihm Zeit lassen. Er hat eine eigene Zahnbürste, aber zum kauen. Wir putzen immer zu dritt und probieren ab und zu ihm zu helfen, aber da fängt er an zu schimpfen, dass er das alleine schaffen will. Muss nur Geduld haben. Dankeschön
Cori85
Cori85 | 26.12.2015
1 Antwort
gar nichts hast Du falsch gemacht...kann schon sein , dass es mit dem Zahnen zusammen hängt....irgendwann isst er auch vom Tisch mit...mein Sohn sowie Nichten und Neffen haben auch ewig aus der Flasche getrunken und sind trotzdem groß geworden ...mach Dich nicht verrückt...zum Zähneputzen...vielleicht gibst du ihm eine eigene Zahnbürste in die Hand und Du putzt nebenbei...nicht ion Stress ausarten lassen ...dann wird halt mal keine 3 Minuten geputzt...er wird älter , dann wird es auch besser...
130608
130608 | 26.12.2015

ERFAHRE MEHR:

12. SSW und ich kann kaum was essen.
16.08.2014 | 5 Antworten
kann man den noch essen ?
02.05.2014 | 18 Antworten
welches Essen nach Mandel-OP?
27.03.2013 | 9 Antworten
Chilli -scharfes Essen?
30.08.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading