Internetzugang für 10jährigen

sinead1976
sinead1976
13.02.2015 | 25 Antworten
Hallo (wink)

ich brauch mal euren Rat.

Mein Großer (10) hat ein Handy und darauf Spiele, die nur online (also mit W-Lan) spielbar sind
Bei Papa (immer Mittwoch zu Donnerstag und 14tägig am Wochenende) hat er W-Lan. Dort hat er sich auch die Spiele aufs Handy geladen.

Papa meint, das ist ok, er spielt ja nur seine Spiele...

Mein Mann und ich sind der Meinung, dass ein 10jähriger noch nicht freien Zugang zum Internet braucht und finden es viel zu gefährlich.
Am PC darf er (mit Kontrolle, was er spielt) an unseren Computern auch spielen.


Ich weiß, Kinder sollten ja nur eine gewisse Zeit am Tag Fernsehen, Computer spielen usw.
Ich weiß auch, dass das manchmal zu viel ist.
Wir achten drauf und versuchen, dass der Konsum eingeschränkt ist und er nicht ständig zockt.... was mit Handy ganz schnell mal ne Stunde ist und mehr. (grosseaugen)


Weiß jemand von euch, ob es da bestimmte Richtlinien (wie zB. Facebook erst ab 13 oder whattsapp erst ab 18) gibt.... bevor ich jetzt google.

Und wie ist eure persönliche Meinung dazu?



Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
wir sind ja auch recht Technik begeistert und haben, allein auch berufsbedingt schon, relativ viel Technik 2 normale PC´s die quasi nonstop an sind und zum Großteil damit beschäftigt sind, Unmengen an datensätzen zu sortieren, auszulesen usw..die dienen überwiegend unserer nötigen datensicherung.. mein mann hat nen normalen Laptop auf dem noch xp is, da eines seiner nötigen Programme aktuell nur darunter läuft..dazu hat er ein Netbook für unterwegs ich hab Netbook und den asus transformer ..einige Kameras gehören zu unserem Inventar , von den ganzen objektiven und der, zum teil auch mobilen, studioausrüstung mal ganz abgesehen... TV´s haben wir einen im Wohnzimmer und einen im Schlafzimmer..der im Wohnzimmer kann man mit gut 7 jahren schon eher als alt bezeichnen, der im Schlafzimmer is jetzt n knappes jahr alt, aber beide haben jetzt keine so besondere Technik drin..highend sind sie jedenfalls nich..brauchen wir auch nich aber das was vorhanden is, wird auch genutzt..die wii, die uns gehört, is quasi ein eigener rechner, am TV hängt auch ein eigener mini-rechner zum aufzeichen von filmen und co., ein DVD/blueray-player kann in Verbindung mit dem TV als rechner genutzt werden naja und Handys...haben mittlerweile beide ein Lumia, die auch mit emailkonten und co synchronisiert wurden und werden...die "ausgedienten" Handys vorher, beides Samsung Nexus Android- geräte, werden so für nebenbei ab und an noch als kleiner rechner genutzt ...die Lumia Handys haben wir eher nur, weil das auf dauer mit den androidsystemen und der Synchronisation nich mehr klappte bzw für uns noch nich so ausgereift war aber eben alles mehr Spielerei für uns...spiele zocken in dem sinne eigentlich gar nich..wenn überhaupt, haben mein und ich jeder sone art aufbauspiel aufm handy, was wir abends hin und wieder mal spielen, aber mehr auch nich für sowas is auch gar keine zeit da bei uns..
gina87
gina87 | 18.02.2015
24 Antwort
@gina87 Danke für die ausführliche Antwort. .... Mein größtesProblem ist, dass ich gar nicht drumherum komme. Der große ist quasi damit aufgewachsen. Papa ist ein Spieljunkie und die beiden großen kennen es nicht anders, als dass das Handy ständig auf dem neuesten Stand ist und immer aktuelle Spiele drauf sind. Es hat viele Monate gedauert, bis wir uns dazu breitschlagen lassen haben, dass der große ein Smartphone bekommt. Das war das alte von meinem jetzigen Mann. Meine Hoffnung war einfach, dass es im bezug auf die Internetnutzung auch eine altersbeschränkung gibt, auf die ich mich einfach berufen kann. So mache ich es bisher bei WhatsApp und Spielen. Die altersbeschränkung ist für mich bindend und dann wird auch nicht diskutiert. Leider sieht das Papa bei manchen Dingen nicht so eng.
sinead1976
sinead1976 | 18.02.2015
23 Antwort
@gina87 Ich mag deine Einstellung! :)
Goldmouse
Goldmouse | 15.02.2015
22 Antwort
whatsapp:You affirm that you are either more than 16 years of age, or an emancipated minor, or possess legal parental or guardian consent, and are fully able and competent to enter into the terms, conditions, obligations, affirmations, representations, and warranties set forth in these Terms of Service, and to abide by and comply with these Terms of Service. In any case, you affirm that you are at least 16 years old as the WhatsApp Service is not intended for children under 16. If you are under 16 years of age, you are not permitted to use the WhatsApp Service. Facebook:Du wirst Facebook nicht verwenden, wenn du unter 13 Jahre alt bist. also, Facebook ab 13, whatsapp ab 16 oder eben mit Einverständnis der Eltern..wenn man jetzt mal nur laut der jeweiligen agb´s geht also ohne altersbeschränkung is keines laut agb´s...ginge bei derartigen Netzwerken und Messenger auch gar nich.. und nein, mit 10 wird meine kurze derartiges auch nich haben...und wenns die halbe schule hat..was juckt mich das? ich habs auch nich...weder das eine noch das andere...allein schon aus dem grund, dass mir meine persönlichen Daten und die meiner Mitmenschen noch was wert sind... da greif ich lieber auf stinknormale sms zurück, die heute in nahezu jedem vertrag all-net enthalten sind, telefoniere oder machs ganz "altmodisch" mit persönlichem kontakt.. sowas wie whatsapp muss für 10 jährige nich sein..wenn man das hin und wieder mitbekommt, was für Inhalte da von a nach b wandern..von irgendwelchen "Kettenbriefen" mit erpresserischen Inhalten oder irgendwelcher Fotos und Videos die nichts für kinder sind....nee sorry... und Facebook steht dem in nichts nach... muss in dem alter einfach nich sein...meiner Meinung.. mal n spiel spielen was nur übers Internet geht okay...das is was anderes als uneingeschränkter zugang zum Internet auch wenn wir beruflich ohne netz nich können, drauf angewiesen sind und wir verhältnismäßig viel Technik zuhause haben und zugegeben auch technik-begeistert sind, so muss es nich heißen, dass die kurze, kaum das sie lesen und schreiben kann, uneingeschränkten zugang hat/bekommt so wahnsinnig interessiert sie sich dafür jetzt auch noch nich...und wenn mal n spiel, dann mit uns unter unser aufsicht kommt irgendwann mal sowas wie Smartphone, pc etc zur sprache, was noch ne weile dauern wird, werden wir dahingehend genau auswählen und auch entsprechende Sicherheiten einbauen ...Facebook und whatsapp werden da aber nicht in Erwägung gezogen..sofern es das dann überhaupt noch gibt, was ich stark bezweifle...von daher
gina87
gina87 | 15.02.2015
21 Antwort
@Chrissi1410 Das finde ich super, denn gerade junge Leute geben sehr viel Preis über sich... Weil sie einfach leichtsinnig sind. Und nicht groß darüber nachdenken.
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
20 Antwort
@Goldmouse Zu deiner Antwort 17, es gibt genug arbeitgeber, die sich per Facebook über ihre Bewerber und vielleicht auch Mitarbeiter informieren. Manche gehen da wirklich sehr sorglos mit um. Mein Sohn interessiert sich gar nicht für facebook, wo ich auch sehr froh drüber bin und ich hoffe, dass das noch lange so bkeibt.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 14.02.2015
19 Antwort
@Goldmouse Stimmt, jetzt wo du es sagst, erinner ich mich
Chrissi1410
Chrissi1410 | 14.02.2015
18 Antwort
Es gibt verdammt kranke Menschen auf dieser Welt, ich denke ihr wisst was ich meine und klar man muss sich als Elternteil fragen in wie weit kann ich das kontrollieren... Und es ist auch schwer damit umzugehen... Gerade wenn die Kinder sonst ausgeschlossen werden....in der schule oder so... Das will man ja auch nicht. Ich weiß nicht wie ich das erklären soll ich denke ihr wisst was ich meine. Ich bin noch nicht in der Situation, mein Sohn ist 4 meine Tochter ist auf dem.weg... Ich denke schwieriger als ich denke ist so eine Situation wenn das Kind ausdrücklich um Sachen bettelt weil andere sie auch haben oder machen oder oder. Auch wenn man diese als Eltern absolut nicht ununterstützt.
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
17 Antwort
@dorftrulli Nur das Facebook und whatsapp aus absoluter Spionage besteht... Aber da ist whatsapp denke ich mal weniger schlimm als Facebook. Ich persönlich halte nichts von Facebook, bin da auch selbst nicht. Ich war da mal, vor 3 Jahren... Mir ging das aber alles auf den Keks die leute Posten jeden Schrott... Warum geht es mir heute so schlecht...Was sie so essen was sie machen wo sie sich befinden... Wer dieses öffentliche Leben brauch... Der soll es leben... Allerdings finde ich wirklich das man alles über einen menschen raus bekommen kann wenn man nur mal bei fb schaut.... Ich finde einfach dad Kinder da nicht rein gehören....Und gewisse erwachsene auch nicht... Suchtfaktor, Vorallem bringt man sich auch irgendwo in Gefahr das seine Privatsphäre verloren geht. Kommt natürlich an was man von sich preisgibt... Ich will nicht alle über einen Kamm scheren... Mancgmal wird man automatisch in irgend einen Post mit reinhezogen bin da und da mit... Dem und der...
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
16 Antwort
@Chrissi1410 Ja da ging es doch darum so früh hatten wir alle kein Handy usw :D
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
15 Antwort
@Goldmouse Hatten wir das? Ich erinnere mich im Moment nicht. Typischer Fall von altersdemenz.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 14.02.2015
14 Antwort
@Chrissi1410 Dein Sohn hat diesbezüglich Vollkommen Recht.. Und Whatsapp hat keine Altersbeschränkung. Ich denke es kommt auch irgendwie darauf an inwieweit man sich auf sein Kind verlassen kann. Die Kinder werden heute nunmal mit der Technik gross.
dorftrulli
dorftrulli | 14.02.2015
13 Antwort
@sinead1976 Also ich verstehe das ihr das nicht möchtet. Würde nochmal mit dem papa reden. Der muss irgendwie mitziehen und nicht dagegen arbeiten :(
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
12 Antwort
@Chrissi1410 Aber hatten wir das Thema heute nicht schon mal
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
11 Antwort
Eine Frage brauch man im Alter von 10 Jahren Facebook ein smartphone??? Mit lauter spielen? Es gibt doch sinnvollere Beschäftigungen für Kinder
Goldmouse
Goldmouse | 14.02.2015
10 Antwort
@sinead1976 Aaaalso, ich hab gerade mal mit meinem 13 jährigen gesprochen, er meint, die kinder werden heute damit gross und wenn man das nicht hat, kann es sein, dass man ausgeschlossen wird. Traurig, aber so können Kinder sein.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 13.02.2015
9 Antwort
@sinead1976 Ab weiterführender Schule haben so gut wie alle whats app. Wird also icht erst ab 18 sein, kann ich mir nicht vorstellen
Chrissi1410
Chrissi1410 | 13.02.2015
8 Antwort
Wir sind da auch sehr streng! Eric hat kein smartphone! Ein normales tasten Handy! Er nutzt unser tablet für sein Spiel, dort geht er nicht ins netz und den pc von uns! Dort hat mein Mann ihm seinen Zugang eingerichtet mit kindersicherung !das heißt er darf das schauen;was wir frei geben! :)
rudiline
rudiline | 13.02.2015
7 Antwort
@sinead1976 Außerdem wenn papa das bei ihm erlaubt kannst du nix machen. Du hast nur die Möglichkeit dass auch er einsieht dass es so nicht geht. Ansonsten bist du nämlich die böse mama und bei papa ist alles erlaubt
JessYLe
JessYLe | 13.02.2015
6 Antwort
@sinead1976 Wo willst du das nachweisem bei whatsup?? Du lädst das runter gibts handynummer an und fertig hast du whatsup. Da wird nicht mal gefragt ob du 18 bist und ich glaub bei fb kannst du das auch einfach machen. Ist ja jetzt beides von facebook.
JessYLe
JessYLe | 13.02.2015

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading