Hallo ihr

millamama
millamama
25.11.2014 | 9 Antworten
Hallo ihr Lieben,
bin völlig ratlos. Meine 8jährige Tochter weigert sich strikt, zu Fuß in die Schule zu gehen, obwohl es nur ca. 2-3 Minuten zu laufen ist. Sie hat regelrechte Panik davor und schreit wie wild und wird hysterisch, wenn ich morgens versuche mit ihr darüber zu reden. Eigentlich ist es vielleicht nicht so tragisch, nur schränkt es sie sehr ein, finde ich. Sie geht auch nicht alleine zur AG, zum Kommunionsunterricht etc. Ich habe Angst, dass sie irgendwann deswegen gehänselt wird. Die anderen Kinder machen alles schon alleine und sind viel selbständiger. Und wie soll das werden, wenn sie mit dem Bus in die weiterführende Schule soll? Könnt ihr mir einen Tipp geben??? Liebe Grüße und vielen DAnk schon mal:::
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ich würde auch ein paar Wochen den weg mitlaufen und immer ein Stück weniger mit gehen. Aber sag mal ist vielleicht auf dem weg zur schule etwas vorgefallen?!? Ist sie denn in der Regel ein ängstliches Kind?!? Das war ich nämlich auch... Ich hätte angst vor der Grundschule weil Mama nichr da war... Hatte Angst und auch keine Lust in den komunionsunterricht zu gehen und ich war ein sehr schreckhaftes Kind. Mit der pubertät hat das dann nachgelassen. Ich muss dazu sagen ich war sehr Mama bezogen... Und war auch nie.im kindergarten... Meine Eltern haben allerdings nichts mit mir dagegen unternommen ich war eben ein ängstliches Kind. Mit 21 mach der Geburt meines Sohnes kam dann das große baaamm... Generalisierte angststörung mit panikattacken... Sprich herzrasen schwitzen angst das WQS passiert usw... Ich hab das behandelt mit tabletten etc und seit 3 Jahren im griff. Und mein Psychiater meinte damals das es einfach an meiner ängstlichen Kindheit und allem gelegen hat... Bzw es kann sein es hat sich eben sehr früh geäußert. Ich würde dir raten gewisse Dinge genau zu beobachten... Denn ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen... Bei mir war es als ich älter war nicht schön. Es hat sich eben auf alles übertragen Ausschlaggebend.war dann eben mein eigenes Kind ich hatte Angst eine schlechte Mama zu sein... Das ich das alles nicht schaffe und si weiter.... Es war einfach so dad es mit einer.kleinen wochenbettdepression anfing. Finde aber gut, dass du es nicht ausblendest und nach Möglichkeiten suchst um jetzt z.B den Schulweg in den griff zu bekommen. Beste grüße
Goldmouse
Goldmouse | 25.11.2014
8 Antwort
EIne Zeit mitgehen und dann langsam beginnen, an bestimmten Punkten stehen zu bleiben, von denen Du aus ihren restlichen Weg beobachten kannst. War sie schon immer so ängstlich oder fehlt ihr einfach nur die Erfahrung, allein Wege zu machen, weil sie zuvor nie allein gehen musste?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 25.11.2014
7 Antwort
mit 8 geht sie doch sicherlich schon in die 2. oder 3. Klasse, oder ??? Ich würde sie in der dunklen Jahreszeit noch bringen. 2 x alleine mit Freundin ist OK. Im Frühling jedoch würde ich sie ans alleine gehen heranführen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.11.2014
6 Antwort
Vielleicht hat sie Angst? Oder Sie wurde mal geärgert auf den Weg dahin. Am besten mal mit ihr darüber reden.
Brina1281
Brina1281 | 25.11.2014
5 Antwort
dann lauf doch mit die 2-3 minuten und gehe woche für woche ein stück weniger bis zur schule. somit sieht sie das es nicht schlimm ist. wobei ich als mutter da keine ruhe hätte und meine mit fast 10 jahren noch jeden tag zur schule fahre und abhole.
violetta85
violetta85 | 25.11.2014
4 Antwort
@millamama dann bring sie vorerst weiterhin. da ist es viel wichtiger, dass sie erstmal wieder vertrauen fasst. zweimal in der woche mit der freundin, ansonsten mit mama, das ist doch schonmal gut. vllt findet ihr ja noch ein anderes kind, mit dfem sie mitgehen kann? und es ist vollkommen in ordnung, wenn sie erstmal nicht ganz alleine gehen will, sagt ihr das ruhig auch so. und dann ganz langsam und vorsichtig sie kurze sachen alleine machen lassen. wenn sie solche panik hat, dann bringt druck gar ncihts, eher im gegenteil.
ostkind
ostkind | 25.11.2014
3 Antwort
@Triskel7912 Doch, aber die Freundin geht nur zweimal i.d.Woche mit. Sobald jemand mitgeht, ist es kein Problem. Aber nie alleine. Dann wird sie PANISCH...Ich glaube, sie hat Angst, daß sie jemand mitnimmt. Haben mal ein Buch darüber gelesen seit dem ging es gar nicht mehr...
millamama
millamama | 25.11.2014
2 Antwort
was ist genau das problem? will sie nicht laufen oder hat sie angst, ALLEINE zu gehen? und wie macht ihr es sonst? wenn sie angst hat, dann würde ich halt sie langsam ranführen. also anfangs bis zum schultor mitgehen, dann bis zu einem haus davor, dann bis zur straßenecke davor, etc.
ostkind
ostkind | 25.11.2014
1 Antwort
hat sie nicht ne freundin in der nähe, mit der sie zusammen gehen kann?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading