⎯ Wir lieben Familie ⎯

Vorpubertät mit fast 9?!

Mama-of-4
Mama-of-4
05.01.2013 | 15 Antworten
Mein Sohn wird in wenigen Tagen 9 Jahre alt. Und seit einigen Monaten erkenne ich ihn nicht mehr wieder! Er provoziert, ist schnell eingeschnappt, behandelt seine Umgebung ab und an herablassend, sein Aussehen ist ihm sehr wichtig geworden ... ich könnte jetzt noch mehr schreiben, aber ich denke einige kennen das und wissen welche Begleiterscheinungen eine Vorpubertät noch so mit sich bringen.
Nur ich hatte echt gedacht ich hätte noch so 2 - 3 Jahre Zeit bis das ganze anfängt.
Habt ihr auch Kinder in dem Alter mit den selben Problemen, oder sogar schlimmer?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
meine großen jungs sind 9, 5j und fast 11j und ich kenn das ganze theater nur zu gute:-) wenn ich denke das , dass erst der anfang ist..graut es mir schon .
keki007
keki007 | 05.01.2013
2 Antwort
nee du in 2, 3 jahren steckt er dann mitten drin, mein 13j. sohn hat schon eindeutige männliche merkmale, wie männliche stimme stimmbruch war schon , oder ebend die badehose abteilung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2013
3 Antwort
mh.. ich erinnere mich immer zurück in die Zeit als ich so in der 5, 6 Klasse war. Ich finde nicht das die Jungs da schon so weit waren ;-) ich denke ich habe das damals ja selbst aus einer anderen Perspektive gesehen *grins* echt ich habe wirklich gedacht das es irgendwie noch ein wenig länger dauert.
Mama-of-4
Mama-of-4 | 05.01.2013
4 Antwort
joa mein kind hat das mit eintritt 2.klasse extrem gehabt er wird in 15 tagen 8! und glaub mir wenn ich könnt wie ich wollt würd ich ihn übers knie legen aber so denk ich mir das nur verteile fernsehverbot und schick ihn in sein zimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2013
5 Antwort
oh ja . wie oft denke ich wie Homer Simpson . einmal ordentlich an die Gurgel gehen.. aber nein, ausüben werde ich es nicht, aber der Gedanke . ;-)
Mama-of-4
Mama-of-4 | 05.01.2013
6 Antwort
das hatte mein sohn mit knapp 9 auch bis 12 jahren. in wenigen tagen wird er 13 und es hat sich stark gebessert. er ist wieder fast der liebe junge von früher. nur eingeschnappt ist er immer noch sehr schnell.
fluketwo
fluketwo | 05.01.2013
7 Antwort
Ja, ich weiß gut, was du meinst. Das Alter von 9-11 Jahren ist bei Jungen seeeehr anstrengend. Aber ich kann auc bestätigen, was fluketwo schreibt. Mit 12 / 13 wird es zum Glück wieder besser. Momentan wirst du aber Nerven wie Drahtseile brauchen. Besinders die provozierende und herablassende Art wird dich manchmal fast in den Wahnsin treiben. Aber, eben nur fast . . Irgendwann wird es wieder besser. Ich kann dir nur raten, bleib ruhig, lass dich nicht provozieren, aber eben auch nicht ausnutzen oder erpressen. Strafe nur, wenn es nötig ist und überleg dir vorher, ob du die Strafe, die du ankündigst, auch wirklich durchziehen willst. Ansonsten bleib mit ihm im ruhigen und freundlichen Kontakt. Auch wenn die Jungs cool sein wollen nach außen hin, so brauchen sie die Eltern immer noch als Gesprächspartner und wollen ernst genommen werden. Auch über die Pupertät mit all ihren Begleiterscheinungen sollte man mit den Jungs unbedingt reden und auch mal Verständnis zeigen.
marionH
marionH | 05.01.2013
8 Antwort
Nimm dir ruhig auch mal Zeit für ihn, geh mit ihm alleine shoppen oder mal ein Eis oder ne Pizza essen. Dabei kommt man dann recht gut ins Gespräch miteinander. Nimm auch seine Freunde ernst, wenn sie zu Besuch sind. Ein guter Freundeskreis ist sehr wichtig in dem Alter.
marionH
marionH | 05.01.2013
9 Antwort
Das ist auch noch so ne Sache mit den Freunden.. Er ist zwar in der Klasse beliebt, dennoch will man sich nicht mit ihm treffen. Er ist Einzelgänger, glaubt das er hässlich sei und deshalb keiner sich mit ihm treffen möchte! Habe ihn im Hort untergebracht obwohl ich Hausfrau bin, hoffe das er damit mehr Kontakt knüpfen kann. Im Moment leider noch nicht von Erfolg gekrönt.
Mama-of-4
Mama-of-4 | 05.01.2013
10 Antwort
so geht es meinem spross auch er hat viele freunde und durch sein hobby dem FuBa ist er auch heißbegehrt bei den mädels - mir gegenüber ist und bleibt er vernünftig denn er weiss es knallt zwischen uns aber derb und da hat er kein bock drauf - aber mein mann ist sehr ruhig u.schaut über vieles hinweg und ich seh es als fehler denn mein sohn attackiert seinen papa sehr - beleidigend und auch mal zu gehauen.mein mann hat ihn in sein zimmer gebracht und ihm sein lieblingsspielzeug weg genommen aber allein das reicht nicht - schulisch kann er viel wenn er lust hat er stellt sich oft ein bein und nun haben wir einen termin beim schulpsychologen und ab märz bei der richtigen kinderpsychologin weil es ja extrem ist mit seinen attacken gegen seinem papa den er liebt und zwar total dolle.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2013
11 Antwort
@ingoknito007 wenn schon strafe unbedingt angewandt werden soll, dann sollte sie etwas mit dem vorherigen fehlverhalten zu tun haben. das lieblingsspielzeug einkassieren halte ich daher für einen fehlschuss. wenn er seinen vater in deiner wahrnehmung gern hat und ihn trotzdem attackiert, könnte das ziel dabei aufmerksamkeit sein.
ace09
ace09 | 05.01.2013
12 Antwort
@ingoknito007 dieses verhalten kenne ich von meinem 4jährigen. er liebt seinen papa abgöttisch. er hatte 2phasen in denen er papa und seinen bruder gebissen hatte. bei der ersten phase hab ich das genau beobachtet und gemerkt, dass es wirklich an der aufmerksamkeit lag. bruder und papa aufm sofa, fernseh gucken und zwergi wollte halt ein buch angucken oder was zeigen. bruder und papa haben nicht wirklich reagiert und so ist der kleine sozusagen ausgerastet. kann also wirklich daran liegen, dass er vom papa zu wenig aufmerksamkeit in momenten, in denen er es wirklich braucht. beobachte es doch auch mal so richtig. ich habe damals meinem mann gesagt, was ich gesehen habe und er hat drauf reagiert und ab da wars wieder gut
fluketwo
fluketwo | 05.01.2013
13 Antwort
Ich nehme mir viel Zeit für den Großen! Doch sollte es mal einmal nicht klappen so wie er es will wird er gleich so richtig fieß! Wenn ich ihm dann versuche zu erklären warum es mal nicht so geht dann schreit er mich an und sagt zum Beispiel : Ach halt deinen dummen Mund! Oder wenn er beim spielen verliert, dann beschimpft er uns aufs übelste. Ich weiß nicht einmal wie ich ihn bestrafen könnte. Er missachtet jedes Wort macht was er will! Einsperren kann und darf und will ich ihn nicht, schlagen kann, darf und will ich ihn auch nicht! Dann gibt es Tage an denen er so unglaublich lieb, nett, hilfsbereit ist. Dass ich es nicht fassen kann, das er Gestern noch so ungehalten war! Da fällt es auch einem schwer noch seine Strafen aufrecht zu erhalten. Weil dann auch die Angst besteht das dann dieser wundervolle Tag wieder ruiniert wird, sollte ich ihn an seinen Mist am Vortag erinnern :-/
Mama-of-4
Mama-of-4 | 05.01.2013
14 Antwort
na ich würde eher sagen beide teilen sich das hobby :) da ist genug aufmerksamkeit dann müsste die kleine amok laufen weil papa nur zeit mit dem großen verbringt und sie nur mit mir.hmm da läuft was schief würd ich sagen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2013
15 Antwort
bei uns ist es auch so mit 9 losgegangen . ^^ aber jetzt war er im sommer 11 und kam ins gymnasium und es hat sich wirklich wesentlich gebessert . einerseits ist er schulisch sehr gefordert und hat eine menge zu tun, andererseits ist er auch reifer geworden . ich denke mir oft, dass es ja vorüber geht .
Mia80
Mia80 | 06.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Vorpubertät mit 7 Jahren?
26.07.2010 | 10 Antworten
Hilfe! Globoli bei Vorpubertät?
31.07.2008 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x