Freiwillig nur ein bisschen.

Anyu2011
Anyu2011
29.07.2012 | 23 Antworten
Zu mir bin die LG eines Vaters und Liebe und erziehe sein Kind mit.

Ich bin neu hier im Forum und habe eine Menge Probleme und Problemchen. Werde diesmal aber meine Fragen einzeln stellen.

(WICHITG: Ich mache die Mutter weder mit Absicht schlecht oder ziehe über sie her. Alles was ich schreibe ist eine Tatsache über die ich nicht diskutiere, in anderen Foren schlechte Erfahrungen gemacht, diese Einzelheiten sind aber nunmal wichtig um die Gesamtsituation zu verstehen.)

Der Lütte ist 10 (stand eines 6 Jährigen einer Lernbehinderung die aber immer Besser wird seid er bei uns lebt)
Er lebt seit er 8 ist bei uns weil die Mutter leider nicht Erziehungsfähig ist.Mutter sein bedeutet für Sie Essen, Trinken, Kuscheln.

Wir sind bei einer Familienberatung. Die Mutter nimmt zwar dran teil weil diese regelmäßig ans JA schreibt hält sich aber an fast gar nix.

Seit er bei uns lebt kennt er Regeln und einen geregelten Tagesablauf. Wie man sich wäscht, lernt, isst und das man sich auch mit ihm beschäftigt usw usw.

So nu eins der Probleme.

Der Lütte macht nichts freiwillig aber auch gar nichts. Klar in der Anfangszeit hier vor zwei Jahren war das noch verständlich er muss bei seiner Mutter ja auch nix machen.
Aber vor den Ferien ging es viel besser nu war er drei Wochen bei seiner Mutter (bis zum 11). Normaler weise dauert es etwa 3 Tage dann hat er sich an die regeln hier wieder gewöhnt.

Aber diesmal ist es echt schlimm hier mehrere beispiele.

Wir waren Zelten (mit Nachbarskind zusammen) und alle haben mit angepackt aufräumen einpacken usw nur er nicht es ging soweit das er rum gebrüllt hat und sich 2 stunden beleidigt ins Auto gesetzt hat.

Er muss Lesen üben (nicht viel) er hat seinen Tagesplan und er weiss sehr genau wann lesen dran ist. (gleiche mit sein zimmer Staub wischen). Er wartet immer solange damit bis wir ihn dran errinern in der Hoffnung das wir das vergessen (hat er selbst zugegeben).

Waschen, Zähneputzen macht er auch nicht mehr freiwillig mein menne muss wieder öfter kontrollieren (er hat eine Vorhautverengung gehabt und wenn er sich nicht wäscht entzündet sich das sehr schnell). Er weiss wie wichtig das ist mit dem waschen und Zähneputzen er hat schon total gelbe zähne und viel Süßes bekommt er hier deswegen auch nicht.Das haben wir ihm auch erklärt wer sich die Zähne nicht richtig putzen mag kann auch nicht viel süßes Essen. (Mutter wäscht sich Leidergottes auch nicht br (zaehneknabbern)

Oder sei es liegt was rum ob Müll oder sein Zeug er sieht es und geht trotzdem dran vorbei wenn wir dann was sagen meint er nur zu anstrengend. (denk) Keine lust. usw.

Wir versuchen auch hier wieder alles was wir kennen, haben schon oft mit ihm darüber gesprochen und grade Haushalt (er muss nie viel machen) machen wir immer alle gemeinsam.

der Lütte denkt nicht mal freiwillig (von Ärzten bestätigt das liegt nicht an der Lernbehinderung). aber das wird eine neue Frage mit neuen beispielen sonst wird es zu lang.
habt ihr Tipps, weil ein bisschen was im Haushalt machen oder sein lesen üben (oder HA neues Thema) muss er schon machen oder halt mal ein bisschen freiwillig helfen wie kann man ihm das schmackhaft machen. haben schon einiges ausprobiert. z.B. wenn er neben seinen Normalen Haushaltspflichten mal was tut wie Müll rausbringen bekommt er 20 cent extra taschengeld. findet er ganz toll aber machen tut ers trotzdem nicht
(verwirrt). Und es ist echt anstrengend jedesmal ihn nett zu bitten seinen Tagesplan zu machen wenn ich genau weiss, das er weiss was zu tun ist da könnte ich inzwischen platzen. Alle anderen Kinder die ich kenne sind da echt anders.

schönen Sonntag euch allen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Ja, aber daran sieht man eben, dass es eben nicht immer nur gute bzw positive Tipps gibt. Denn auch jeder sieht die Erziehung seiner Kinder anders, zb auf das Staub wischen mal bezogen. Alles Gute trotzdem und viel Erfolg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
22 Antwort
Sorry wegen dem Deutsch die Seite hats vor der Korrektur einfach abgeschickt meine Seite spinnt heute.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012
21 Antwort
Tipps und keine Dauerkritik weil das arme kind Staub wischen soll , und wir sind schon in einer solchen einrichtung und überfordert sind wir auch nicht. aber in einem forum sind viele die nicht unbedingt überfordert sind sondern sich austauschen wollen tipps holen halt. wie von tatifix. das ist ein tipp ohne jegliche kritik usw. wenn kiritk angebracht ist ok aber nicht dieses gemcker hier.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012
20 Antwort
@Anyu2011 Sorry, aber was hast Du anderes erwartet von uns Müttern bzw. werdenden Müttern, die keine solche "heilpädagogische Ausbildung" gemacht haben?! Hier können auch nur Erfahrungswerte weitergegeben werden und meistens kommt dann eben, dass man Geduld haben muss... Das ist somit ein Zeichen, dass Ihr Euch lieber an spezielle Institutionen mit ihm wenden solltet, wenn Ihr auf Eure "elterliche" Gefühlen bzw Zeichen nicht mehr hören könnt und überfordert seid damit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
19 Antwort
Und ich wollte hier nur ein paar tipps wie man ohne böse Worte usw am besten damit umgeht und nicht die ganze Zeit Kritik und so ist das nunmal, das weis ich selber. Nur Tipps wie geht man am besten damit um und wie kann man es vielleicht ein bisschen in die richtigen bahnen lenken. Einfach zu sagen ist halt so, Geduld und wird schon hilft da nicht wirklich.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012
18 Antwort
So mal für alle mit ihrem Gemecker. Nein die frage ist nicht doppelt oder so einzelne Probleme mache ich mal einzelne fragen draus. Und vom Lerntempo ist er auf dem stand eines 6 jährigen, also die dauer die er fürs lernen braucht. und mit freiwillig mein ich was machen ohne theater . und Speziell für DREA was Heist hier der arme junge. Weil er sein eigenes Zimmer mal Staub wischen soll? Weil auch er ein Bisschen im haushalt helfen soll damit ers lernt? Weil er lesen üben muss? Die Schule lassen wir in den Ferien ja schon sein mit üben aber lesen muss nunmal sein. Also was daran ist so kinder unwürdig das er so ein armer armer Junge ist. Ich finde da nichts schlimmes dran mal die Treppe zu fegen oder staub zu wischen. und Für Bia, sie hat das schon so gemacht als er noch bei ihre gewohnt hat und auch die SPFH hat ihr gesagt das es dem lütten schadet wenn sie so weitermacht. Und geduld brauch ich ne menge lach.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012
17 Antwort
@tatifix Das system haben wir schon grins interessiert ihn nur meist nicht wirklich.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012
16 Antwort
"Alle anderen Kinder die ich kenne sind da echt anders." joah..alles anderen kinder werden aber nich aus solchen verhältnissen kommen oder auf dem stand eines 6-jährigen sein...du kannst ihn nich mit anderen vergleichen wer räumt denn mit 6 oder 10 schon gerne sein zimmer auf oder erledigt irgendwelche anderen hausarbeiten oder macht gern was für die schule? das sind doch die wenigsten..meine beiden geschwister und ich haben das auch nich gern gemacht in dem alter..da musste auch immer mehrmals dran erinnert werden..wobei..sowas wie staubwischen mussten wir nie machen..keine ahnung warum..dann eher sowas wie abwaschen, abtrocknen ..aber das auch nich schon mit 6, sondern erst später an der hygiene müsst ihr dran bleiben, ebenso wie an den schularbeiten..aber ma ehrlich? es sind noch ferien..welches kind liest denn da gerne, wenn es das nich freiwillig von sich aus macht?
gina87
gina87 | 29.07.2012
15 Antwort
oh oh also das was du da schreibst ist echt ohne worte!! Der arme Junge!! Wie lange bist du mit deinem Freund schon zusammen??
Drea76
Drea76 | 29.07.2012
14 Antwort
Warum macht ihr keinen plan für jeden Tag wo es gut läuft gibt es einen lachenden smiley für jeden Tag wo nicht einen traurigen für 10- 14 gute Tage am Stück darf er sich dann einen tollen "Mama "und Papa Tag Wünschen z. B Kino, Zoo , schwimmen gehen, Minigolf , indoor Spielplatz was auch immer .
tatifix
tatifix | 29.07.2012
13 Antwort
Für mich hört sich das worüber du sich beschwerst wie ganz normale erziehungsarbeit an ! Und da hängt nicht umsonst das Wort Arbeit hinten dran !! Das gehört nun mal dazu . Der liebe kleine wird immer wieder seine grenzen austesten was ganz normal ist vor allem wo ihr ganz andere setzt als seine Mutter ! Ist meiner Meinung nach ihr gutes recht solange es nicht das Kinderwohl gefährdet ! Es ist nicht einfach Kinder zu erziehen und manches mal verzweifeln wir alle kurzfristig daran . Man sollte einfach in der Lage sein die positiven Seiten an den Kindern zu sehen dann fallen auch solche Phasen leichter
tatifix
tatifix | 29.07.2012
12 Antwort
melise
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
11 Antwort
@Anyu/a Wie oft willst du uns jetzt diese Geschichte auftischen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
10 Antwort
Boah, zu Deiner letzten fast GLEICHEN Frage nicht genügend Antworten bekommen?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
9 Antwort
Also mit 10 musste ich meine Jungs auch immer fraufhin weisen , dass sie duschen müssen . Inzwischen sind sie 15 und 17 und duschen am liebsten 3 mal am Tag und ich weiss , dass es nicht nur bei uns so war ! Und wirklich freiwillig machen die wenigsten was , mit 3 oder 4 machen sie meist noch gerne was , aber je älter desto schwieriger wirds , ich muss meine auch immer dran erinnern , dass sie mal was tun müssen ! Umdit 6 habe ich gesagt , jetzt wird gebadet oder Zähne geputzt !
traumbild
traumbild | 29.07.2012
8 Antwort
Wenn er schulisch etwas hinterher ist, dann ja auch in den Ferien. Wo ist denn da das Problem? Also ich weiss gar nicht so wirklich was du willst. Du sagst, bevor er zur Mutter gegangen ist konnte er alles. . So ist das halt. Wenn sie ihn nicht so oft sieht, darf er dort natürlich alles, das ist doch klar. Wenn ich meine Jungs drei Wochen zur Oma gebe, krieg ich auch zwei Rotzgören zurück. Da muss jetzt erstmal wieder Routine rein. Das geht nunmal nicht von heute auf morgen. Du musst Geduld haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
7 Antwort
Stimme leider den anderen zu... wenn er auf dem Stand eines 6-jährigen ist, dann kannst du nichts freiwilliges verlangen. Meine Tochter wird 4, mein Stiefsohn ist 4 - beide sind nicht vergleichbar. Er möchte auch alles gesagt bekommen, während sie schon vieles von sich aus macht. In Sachen Hygiene versuch ich meinen immer Konsequenzen zu erläutern - "keine Zähne putzen heisst es kommen Zahnteufel und der Zahnarzt muss bohren was sehr weh tut, wir trösten dann aber nicht, weil ihr selbst Schuld seid" usw, das zieht bei unseren Beiden. Das schulische, da müsst ihr einfach dran bleiben und Nerven zeigen- meine Schwester hatte keine Lernschwäche und musste mit 10 mehrfach gebeten werden was für die Schule zu tun. Getan hat sie es nur, wenn Mutti oder Papa dabei sassen - ist heute noch so bei ihr mit 22 und den Prüfungsvorbereitungen.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 29.07.2012
6 Antwort
@Bia_83 in den Ferien?? und es geht nicht nur ums staub-wischen er macht ja überhaupt nix freiwillig Nichtmal mehr danke sagen. Und das hat er eigentlich immer gemacht.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012
5 Antwort
Vielleicht ist ihm alles zu viel. Das Thema Schule find ich viel wichtiger, da könnte man das Staub wischen auch weg lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2012
4 Antwort
@Bia_83 Wieso übertrieben das staub wischen kann er ohne Probleme. Es ist sein eigenes Zimmer wo er das machen soll saugen übernehme ich natürlich.
Anyu2011
Anyu2011 | 29.07.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ein bisschen Zeit für Aberglaube :)
04.08.2012 | 9 Antworten
nur ein bisschen nachdenklich
22.07.2012 | 5 Antworten
bin ein bisschen enttäuscht :(
21.05.2012 | 38 Antworten
Mein Sohn 9 Monate übergibt sich
03.05.2012 | 8 Antworten
Ein bisschen traurig
09.02.2012 | 8 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading