Hilfe mein Kind wird bedroht!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.11.2011 | 13 Antworten
Hallo zusammen,

ich habe ein riesengroßes Problem.
Wie ihr aus der Überschrift schon entnehmen könnt, wird meine Tochter bedroht.
Meine Maus ist gerade mal 7 Jahre alt und ist eigentlich ein aufgewecktes, fröhliches Kind. Aber vor geraumer Zeit (6 Wochen) wurde sie das erste mal von einer 14 jährigen (!!!) bis zur Haustür der Großeltern verfolgt und mit den Worten "der (meine Tochter) gehört ein paar in die Fresse" bedroht. Gott sei Dank hat Oma die Tür auf gemacht und die Situation für den Moment entschärft.
Weiterhin ist das Mädchen, welches so aggresiv auf meine Kleine und ihre Freundin los ging, bei der Oma in der BBS im Unterricht. Dort kommen dann weitere Sprüche über meine Tochter. Letzte Woche hat das Mädchen meine Maus mit Fo*** beschimpft. Leider war sie wieder schneller weg, als mein Lebensgefährt da war. Es sind nicht nur die Worte, die meiner Tochter Angst machen, sondern auch die Gesten die das Mädchen ablässt (Hals durch schneiden, Aufhängen und Ähnliches).
Ich selbst war schon beim JA und hab mich dort über dieses Mädchen beschwert. Das Einzige, was das JA machen konnte, ist Jemanden hinschicken, der mit dem Mädchen und den Eltern redet. Das hat für einige Tage geholfen. Aber jetzt fängt das schon wieder an.
Meine Tochter traut sich kaum noch alleine den Schulweg zu gehen (5 min zu Fuss). Es geht sogar schon so weit, dass sie wirklich Bauchschmerzen von der ganzen Sache bekommt. Und nicht mehr raus gehen will. Egal ob mit Erwachsenen oder nicht. Ich hab echt Angst, dass meine Tochter einen psychischen Schaden davon erleiden könnte. Alpträume hat sie schon deswegen. Nicht immer, aber es kommt vor, dass sie nachts klitschnass und weinend aufwacht. Und sie kann dann auch noch ganz genau wieder geben, was sie geträumt hat!

Ich habe versucht mit dem Mädchen selber zu sprechen, aber das klappt irgendwie nicht, da sie immer gleich wegläuft, wenn sie mich oder meinen Lebensgefährten sieht.
Ich habe auch schon versucht mit der Mutter des Mädchens zu sprechen, leider ohne Erfolg, da die Frau 1. ein wenig überfordert zu sein scheint mit 4 Kindern (zwischen 3 und 14) und 2. keinerlei Durchsetzungsvermögen gegenüber ihren Kindern hat.
Ich hatte schon an Selbstverteidigung für Kinder gedacht, aber das macht meiner Maus keinen Spass, weil >Zitat: "damit tut man anderen weh!" Zitat Ende<.

Ich bin der Meinung, dass das Ganze schon stark in Richtung Bedrohung und Beleidigung geht. Aber es geht gegen ein Kind (wo ich dann als gesetzlicher Vertreter einspringen würde) und es kommt von einer noch nicht voll schuldfähigen Jugendlichen.

Hat jemand von euch vielleicht eine Idee, 1. wie ich meinem Kind die Angst vor dem Mädchen nehmen kann und 2. wie ich das Mädchen dazu bewegen kann, mit den Drohungen und Beschimpfungen auf zu hören?

Ich bin für jeden Tipp für jeden Gedankenanstoß dankbar!

Liebe Grüße
Skaldmeyjar und Familie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hmm wie sind die gesetze bei euch? also ab wann kann man bestraft werden...? bei und soweit ich weiss 14jahre...vielleicht hilft es wenn du einmal zur polizei gehst die ganze sache schilderst und diese dann das haus des mädchens aufsuchen?ich denke nicht, dass den eltern oder gar dem kind das egal ist?
piccolina
piccolina | 30.11.2011
2 Antwort
Ich würde zur Polizei gehen und eine Anzeige machen. Ab 14 kann sie schon belangt werden. Vieleicht hilft es ja auch wenn die polizei mal mit den eltern spricht.
mamavjulian1983
mamavjulian1983 | 30.11.2011
3 Antwort
@mamavjulian1983 Ja, daran hab ich auch schon gedacht. Leider ist es so, dass ich weiss, wie unsere "Richter" hier agieren. Mein Lebensgefährte und ich sind im Sicherheitsgewerbe tätig. Das heisst, wir wissen, was eigentlich passieren müsste. Doch durch meine Mutter weiss ich, was in solchen Fällen wirklich passiert. Der Richter hebt den Finger und fertig. Aber vielleicht habt ihr Recht!?! Ich werd morgen mal auf´s Revier fahren und fragen, was am sinnvollsten für mein Kind wäre. Denn dass das Ganze dann eskaliert möchte ich wirklich nicht - meinem Kind zu Liebe!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
4 Antwort
Das is echt schlimm, vorallem wenn man nicht wirklich seinem Kind helfen kann! Ich würde ebenfalls zur Polizei gehen, denen alles schildern u eine anzeige machen, mit der hoffnung das das Mädchen dann endlich aufwacht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
5 Antwort
das ist echt heftig. ich würde auf alle fälle nochmal mit der mutter+tochter gleichzeitig reden...wenn es nicht hilft, wirklich zur polizei. das kann nicht angehen, dass sie eine verzogene göre damit durchkommnt. und zur not ruhig nochmal beim jugendamt vorstellig werden. wünsch euch viel glück
SusiTwins
SusiTwins | 30.11.2011
6 Antwort
was ich tun würde...ist, einfach mal Schulschluss zur schule fahren und unauffällig sie aufn Weg zurück begleiten...wenn dann dieses Mädchen kommt, kannst sofort eingreifen wenn was ist..ansonsten würde ich zur polizei oder einfach mal mit der Schulleitung sprechen!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
7 Antwort
Ich würde die Sache ernst nehmen... ! .. Ich glaube ich wäre in so einer Situation auch ein wenig überfordert...letztendlich würde ich wohl zur Polizei gehen, eine Anzeige machen.. Vor einigen Wochen ist bei uns jemand von der Brücke gesprungen ..weil er beleidigt und bedroht wurde..er wusste nicht mehr weiter... Das wird deine Tochter mit 7Jahren natürlich nicht tun... aber da sieht man, welche Folgen sowas haben kann..und ich kann so Jugendliche einfach nicht verstehen..immer auf die Kleinen drauf...Idioten, ..da ist ganz gewaltig was an der Erziehung falsch gegangen...
bradipo
bradipo | 30.11.2011
8 Antwort
@bradipo so schlimm wie es ist, aber gerade leztens hat im fernsehen eine mutter von einer neun . es ist schon arg schlimm wenn so kleine kinder sich mit solchen sachen auseinander setzen müssen.
SusiTwins
SusiTwins | 30.11.2011
9 Antwort
@SusiTwins Es ist wirklich einfach nur schrecklich...und gerade Jüngere wissen nicht wohin mit ihren Problemen... wissen keinen Ausweg ... Ich finde es einfach nur unfassbar, wie man fähig sein kann, andere zu mobben ..kann man das Leben anderer nicht einfach in Ruhe lassen... Das Schlimmste ist ja, das die "Täter" dafür keine Strafe bekommen... sie haben ja "nur gemobbt/gedroht"... -.- .... Wenn ich hier an den 15-Jährigen denke.... was muss man nur fühlen, um so weit zu gehen :-( ...
bradipo
bradipo | 30.11.2011
10 Antwort
Ich hab mal im StGB nachgelesen: § 241 "Bedrohung Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, daß die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe." So ihr lieben, ich war auf der Polizei und hab erstmal gegen das Mädchen eine Anzeige gemacht. Allerdings haben mir die Beamten gleich gesagt, dass da nicht sehr viel raus kommen wird, da sie bis jetzt noch nicht "auffällig" geworden ist. Der Tatbestand einer Bedrohung ist schon erfüllt, aber bei "Ersttätern" kommt meist nicht viel mehr raus, als ein paar Arbeitsstunden und evtl. noch ein Beistand vom JA der gerichtlich angeordnet wird. ... Wäre ja schon mal ein Anfang um die Mutter wach zu rütteln! Vielen Dank für eure Antworten - sie gaben mir Mut!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2011
11 Antwort
@Skaldmeyjar finde es wirklich klasse, dass du diesen weg gegangen bist. viele würden sich so etwas nicht trauen. auch wenn "nur" ein paar sozialstunden bei rauskommen, ist es immerhin was und sie bleibt nicht unbestraft. lg
SusiTwins
SusiTwins | 01.12.2011
12 Antwort
Gestern bin ich sogar noch einen kleinen Schritt weiter gegangen. Meine Tochter hat seit dem Vorfall gravierende Probleme damit, von der Schule nach Hause zu gehen. Sie traut sich einfach nicht mehr. Es ist, als wäre alles, was wir ihr beigebracht haben weg. Weiterhin ist sie in Mathe und Deutsch schlechter geworden : Also hab ich mal nen Termin bei einer Kinder- und Jugendpsychologin gemacht. Da haben wir dann Mitte Januar 2012 einen Termin bekommen. Bis dahin versuchen wir ihr weiter viel viel Kraft und Sicherheit zu geben. Ich wünsche allen ein schönes, frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Und all denen, denen es so geht wie mir - lasst euch die Zeit auf Arbeit nicht zu lang werden :) .... denkt einfach daran, es gibt immer Menschen, die euch lieben und euch unterstützen - ihr müsst sie nur sehen !!! Liebe Grüße Skaldmeyjar und Familie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
13 Antwort
So, auch hier möchte ich euch auf dem Laufenden halten: Also das Mädchen, welche meine Tochter so massiv bedroht hatte hält sich jetzt schön fern von meiner kleinen Maus. Sie versucht zwar ihre jüngeren Geschwister auf zu hetzen, aber das juckt die Kids recht wenig. Wenn mein Lebensgefährt, meine Eltern oder ich um die Ecke kommen, ist das Mädchen verschwunden. Hat wohl Angst, dass sie selber eine fängt . Lieber ignorieren wir sie. Hat zwar alles etwas länger gedauert, aber in der Zwischenzeit bin ich umgezogen und dann möchte die Familie ja auch noch was von einem haben *kicher*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2013

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading