Sohn wird in Schule gemobbt?

veilchen76
veilchen76
23.02.2011 | 14 Antworten
Wollte mal eure Meinung und Tipps wissen.Mein Sohn ist in der 4. Klasse und kommt jeden Tag nach Hause und erzählt, das 5 aus seiner Klasse ihn immer wieder Ärgern , Sachen wegnehmen und auch treten.Aber er währt sich nicht weil er Angst hat mal richtig was abzubekommen, er brauch nämlich bloß mal richtig zu fallen und dann ist was gebrochen, er ist so schwächlich.Wir sagen er soll sich mal währen , aber er tut es einfach nicht und wenn er es mal versucht hat bringt es nichts.Weiß langsam nicht mehr was ich machen soll, habe gestern einen Anruf von einer anderen Mutter aus der Klasse bekommen, weil derSohn auch mit Blauen Flecken von dem einen aus der Schule kam.Meiner hat auch dauernt welche.Habe schon mit der Sozialpädagogin geredet , aber tut sich nichts.Habe die Befürchtung das der bald nicht mehr zur Schule will.Was würdet ihr tun?Danke!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
hi
als erstes würde ich mit der klassenlehrerin sprechen. eure zwei kids sind dann nämlich sicher auch nicht die einzigen, die unter dem jungen leiden müssen. als zweites würde ich mich nach einem selbstverteidigunskurs fürs söhnchen umschauen. weniger um zu hauen oder zurückzuschlagen, sondern vielmehr um selbstvertrauen aufzubauen. vielleicht hilft das ja was.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
13 Antwort
Hallo
Ich würde zu Klassenleherin gehen und mit der Reden und wenn das nicht hilft mir die Jungs selbst vornehmen und ein Wörtchen mit ihnen reden. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
12 Antwort
auf
jeden fall nochmal mit der klassenlehrerin reden und wenn das nichts bringt zum direktor gehen. mobbing ist eine üble sache und du musst unbedingt handeln sonst kriegt dein kind nochn knacks weg .. alles gute..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
11 Antwort
hallo
meine 2 großen gehen auch in die schule.......aber felix ist eher mein raufer und wilder.........:-( ich würde auf alle fälle mit der klassenlehrerin sprechen....... es muss ja auch einen grund geben..wieso sie das mit deinen jungen machen?? ansonsten würde ich ihn noch in judo karate und co geben....das er selbstbewust wird der junge........sonst wird er es immer schwer haben.......meine sind beide judo gegangen.....
keki007
keki007 | 23.02.2011
10 Antwort
@baerenfee76
Nein, da liegst Du falsch. Sie sind nicht verpflichtet die Adressen herauszugeben. Sie dürfen es nicht einmal! veilchen76 braucht die Adressen auch nicht, denn die Lösung der Problemati liegt bei der Schule, die für die Schulzeit die Aufsichtspflicht hat. Ich bin mir sicher, dass dort auch etwas unternommen wird, wenn man erst einmal die Tragweite erkannt hat.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.02.2011
9 Antwort
Die Schulsozialarbeiterin scheint nicht ganz den Ernst der Lage zu erkennen.
Daher solltest Du UNBEDINGT UND SCHNELL ein eingehendes Gespräch mit ihr führen. Wenn möglich gleich noch mit Klassenlehrer und Rektor. Sind Dir andere Eltern bekannt, deren Kinder ebenfalls betroffen sind , dann wäre es von Vorteil, wenn auch diese am Gespräch teilhaben, um die Tragweite der handlungen der Gruppe Kinder zu verdeutlichen. Wird dann nicht umgehend an einer vermittelnden Lösung seitens der Schule gearbeitet, wendet Euch an das Schulamt. Die Schule MUSS etwas unternehmen!!! Nicht gut ist, Euren Kindern zu sagen, dass sie sich wehren sollen. das fördert nur weitere Aggression und Kräftemessen. Besser ist da, wenn sich betroffene Kinder in Gruppen zusammen tun und ohne verbale oder körperlicheGewalt einen Zusammenhalt demonstrieren. Die Mobber scheinen sich einzelne Kinder rauszusuchen. In einer Gruppe genießen diese mehr Schutz, weil die Mobber dort kaum hinein gehen werden, um sich jemanden heraus zu holen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.02.2011
8 Antwort
tut Euch zu meheren zusammen
und geht zur Lehrerin. Es geht nicht, daß 4 oder 5 Mann auf einen draufgehen. Wenn Dein sohn sich wehrt hat er Angst, daß er noch mehr abkriegt und diese Angst verstehe ich. Dann werden die wie Wespen, wenn man nach denen schlägt, werden die auch nur noch agressiver. Man kann sich schlecht alleine gegen mehrere wehren. Mehrheit macht stark, das wird Dein sohn wissen und davor hat er Angst. Lehrer sagen zwar immer so lapidar, sie sind nicht für die Erziehung zuständig, das ist Sache der Eltern, aber wenn auf ihrem Schulgelände Kinder gemobbt werden, ist das schon deren Sache. Versuch da auf jeden Fall was zu bewirken. Ich weiß jetzt nicht, wo Du wohnst, aber wenn er im 4ten Schuljahr ist, dann steht evtl. bald der Schulwechsel an und die Rabauken kommen wahrscheinlich auf eine andere Schule. Ansonsten kann ich Dir raten, mit Deinem Sohn in einen Selbstverteidigungskurs zu gehen, damit sein Selbstvertrauen aufgebaut wird und er weiß, wie er sich wehren kann.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 23.02.2011
7 Antwort
Nicht .....
Die geben keine Adresse raus dann stellst du Strafanzeige wegen Unterlassener Hilfeleistung gegenüber der Schule.... Normal sind die Verpflichtet die Adressen rauszugeben... was ist den wenn jemand von denen noch klaut...dann wird eine Straftat gedeckt ist ganz toll.. Habt Ihr Elternabende dann würde ich das direkt auch dort ansprechen.... und zwar vor der versammelten Elterngruppe Sag es auch direkt den Lehrern das du so weit bist auch Anzeige zu erstatten den es ist eine Straftat auch wenn es sich um Kinder handelt
baerenfee76
baerenfee76 | 23.02.2011
6 Antwort
hallo
Rede mit. Den lehreren ich wurde als kind Auch gemobbt und kann dir nur raten gehe in die schule rede die lehrer an und die eltern wenn das nicht hielft richte dich an die schul behorde
sternenelfe79
sternenelfe79 | 23.02.2011
5 Antwort
Danke
Wir bekommen keine Adressen oder Telefonnummer von anderen Elter und Schul wechsel geht nicht die andere Schule ist voll in seiner Klassenstufe, mit der Lehrerin habe ich schon geredet, die haben auch schon ein Programm gegen Gewalt an der Schule.Aber bringt nicht viel.
veilchen76
veilchen76 | 23.02.2011
4 Antwort
Mobben
Versuche mit der Klassenlehrerin zu reden.... wenn das nicht hilft .. dann Direktor wenn der sich quer stellt würde ich im Notfall auch eine Anzeige wegen Aufsichtspflichtverletztung gegen die Schule stellen... die Lehrer sind verpflichtet darauf zu achten das Kinder nicht gemobbt werden... Und im Vorfeld auch schon über die Klassenlehrerin die Adresse der Eltern geben lassen von den Kindern die Ihn mobben....
baerenfee76
baerenfee76 | 23.02.2011
3 Antwort
ohje...
der arme Kerl. hast du denn schon mal über einen Schulwechsel nachgedacht??? Auf Dauer kannst du das deinem Kind doch nicht zumuten. Ich wünsche euch alles Gute
Corie
Corie | 23.02.2011
2 Antwort
Hallo
Also auf jeden Fall mal sofort zur Direktorin und die Lehrerin mit dazu bestellen!!! Hallo??? Sowas geht ja wohl gar nicht. Er verliert ja jede Lust auf Schule und hat ja doch noch einige Jahre vor sich! Wenn die Direktorin und Lehrerin nichts unternehmen und nicht sofort Besserung eintritt ab zum Schulinspektor! Du kannst auch sofort um einen Klassenwechsel bitten...wo ich aber vorher mit deinem Sohn reden würde ob er mit dem einverstanden wäre. Kannst mir gerne PN senden denn wir haben ab Montag nächste Woche bei meiner Tochter einen Klassenwechsel...aber nicht wegen der Schüler sondern wegen der Lehrerin ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
1 Antwort
mich
da informieren http://www.schueler-gegen-mobbing.de/ ich hab mal ein buch dazu gelesen und fand das thema echt komplex .. sag deinem sohn alles liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011

ERFAHRE MEHR:

schule, kind zurück stellen?
21.09.2014 | 16 Antworten
mein sohn hat keine lust zu lernen
05.01.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading