Flasche als Einschlafritual

Biancamaus1986
Biancamaus1986
04.01.2010 | 14 Antworten
Ich weiß ich werde wahrscheinlich gleich gesteinigt oder so aber ist egal! Passt gerade, weil ich das Thema Einschlafrituale gelesen habe. Ich verstehe einfach nicht warum es soviel Mütter gibt, die die Flasche als Einschlafritual nehmen. Ich meine jeder weiß, dass es für kleine Milchzähnchen absolutes Gift ist, ständig von Flüssigkeit umspült zu werden und von Zähne putzen ließt man gar nichts! Meine Cousine hat es auch so gemacht und war nur am jammern, dass sie nachts 3x aufstehen musste, weil die Flasche leer war, aber das Kind wieder wach war und sie die Flasche zum Einschlafen brauchte. Und das Kind war 2! Es gibt soviele andere schöne Rituale, man muss sich nur die Zeit nehmen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
das hab ich mir vorhin auch gedacht als ich das gelesen hab.
sonja2
sonja2 | 04.01.2010
2 Antwort
Naja ... meine Große ist damals auch immer beim Trinken an der Brust eingeschlafen
Und ich hab sehr drauf geachtet, dass sie net wach wurde beim umbetten. Natürlich hab ich nach dem Stillen nicht die Zähnchen geputzt - auch nicht als sie später mit 10 Monaten am Abend die Flasche bekam. Hab ich auch bei meiner Kleinen nicht gemacht. Zähne wurden immer am Morgen gereinigt - also einmal am Tag. Und die Zähne sind Ok bei beiden Kindern ich denke auch dass kann man nicht pauschalisieren. Was ich allerdings gar nicht gut finde ist, wenn ich unterwegs Kinder sehe die ihre Flaschen zum Dauernuckeln haben, meist mit schöner bunter Flüssigkeit drinne.
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.01.2010
3 Antwort
...
Ich teile deine Meinung absolut, kann dies auch nicht verstehen. ABer ich sage immer, jeder wie er es machen möchte. Ich denke auch, das man babys oder kinder ab einem bestimmten Alter keine Flasche mehr geben muß abends. Meine Maus hat, nach einführen der Beikost mit 6 Monaten bzw.so mit 7 Monaten abends ihren Brei bekommen u dann ist sie ins bett u schläft super durch. Jetzt ist sie fast 1 Jahr u isst ihr Brot. Anfangs kam sie noch nachts, weil ich sie bis 7.M noch gestillt hatte, da hab ich ihr wasser gegeben u nach ca 2 wochen hat sie dann komplett durchgeschlafen.
kati3010
kati3010 | 04.01.2010
4 Antwort
@sonja2
Wo steht was zum Thema?
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.01.2010
5 Antwort
das
denk ich mir dauernd...hast ein daumen von mir bekommen
evil-bunny
evil-bunny | 04.01.2010
6 Antwort
Unsere
Maus bekommt etwas zu essen, BEVOR sie ins Bettchen geht. Außerdem ist sie erst fast 7 Monate und hat noch keine Zähne. Kann also eh noch keine putzen.
Kudu03
Kudu03 | 04.01.2010
7 Antwort
...
Da stimme ich voll und ganz zu, das ist das schlimmste was man seinem Kind an tun kann...Was nutzt es dann wenn mit 2 Jahren Zähne gezogen werden müssen weil sie kaputt sind ich finde, es anders besser...Man kann auch mit dem Kind kuscheln oder so, es gibt so viele Möglichkeiten aber natürlich ist es so am einfachsten und man hat schnell seine ruhe...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2010
8 Antwort
Ich habe es
diesmal nicht gelesen, aber ich lese es hier öfter. Ich gebe in allen Punkten Recht. Sehe das genauso. Aber das Problem ist, dass viele sowas in der ganz frühen Zeit mit ihrem Kind verbocken und dann einfach nciht die Kraft haben, es mit viel Geduld und Zeit wieder abzugewöhnen. Das ist das gleiche mit dem Einschlafen auf dem Arm. Ist das erst mal drin, braucht es viel Zeit und Geduld, es wieder abzugewöhnen. Vor ein paar Wochen war im Fersehen ein Junge, der hatte die halbe Gesichtshälfte geschwollen und es stellte sich heraus, dass er IMMER mit Saftflasche einschlief. Und da hatte sie das Karies schon durchgefressen und der Arzt vermutete, dass die bleibenden Zähne in ihren Anlagen schon davon betroffen waren. UND der Junge konnte schon sprechen, als auch verstehen... das fehlen mir die Worte. ABER: die betroffenen Mütter sind selten einsichtig, weil sie eine Entschuldigung für ihr "bequemes" Verhalten suchen. Du wirst nicht gesteinigt, im Gegenteil!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2010
9 Antwort
Also,
fals du mich evtl. meinst, und ich werde dich jetzt nicht steinigen, meine Maus bekommt die letzte Milchflasche kurz vor dem zu Bett gehen. Insgesamt bekommt meine Kleine, am Morgen und eben am Abend eine Flasche, ansonsten nicht mehr. Sie bekommt sie nicht als Einschlafhilfe mit ins Bett oder so. Das ist halt ihre Abendmahlzeit. Sie schläft übrigens immer schon durch. Bis Dato ist meine Kleine erst 5 mal nachts aufgewacht und wollte mal ne Milch, aber sonst. Zähneputzen tuen wir natürlich auch, habs nur vergessen zu erwähnen. Ich finde nichts verwerfliches daran, meinem Kind noch eine Abendmilch zu geben, so sehe ich das. Zum Dauernuggeln sollte eine Flasche so und so nicht gegeben werden. Ich hoff du bis jetzt nicht böse? Denke nun mal so. Lg Betty
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2010
10 Antwort
@Solo-Mami
hier hatte zuerst eine Mami was gefragt zum Thema Einschlafritual und dass ihr Schwiegereltern es nichtgut finden wie sie es macht. Naja und da hab ich es oftmal gelesen. Aber nicht nur da sondern im Allgemeinen schon öfters hier. LG
Biancamaus1986
Biancamaus1986 | 04.01.2010
11 Antwort
ich
kann sagen das ich diesen GROßEN FEHLEReinmal gemacht hab bei meiner großen. Sie war ein schreibaby und ich wusst mir nicht anders zu helfen, aber ich weiß auch das es ein riesiger fehler war und ich es nie wieder tun würde. Aus Fehlern lernt man.
katrin0502
katrin0502 | 04.01.2010
12 Antwort
@Bettinakosa
nein dich meinte ich nicht. Und es ist auch voll ok wenn ein Kind abends noch die Flasch bekommt. Aber ich finde es den kleinen Kinderzähnchen unverantwortlich gegenüben wenn man Kindern abends statt Schnulli oder Schuffeltuch eine Flasche in den Mund stopft und dann am Besten noch kein Zähne putzt zwischendurch. Es sollte einfach so sein, dass es NACH dem Zähne putzten nur noch Wasser gibt. Und man sollte generell abends 1x ordentlich die Zähne putzen sagte mir die Zahnärztin, gerade bei den ersten Zähnchen.
Biancamaus1986
Biancamaus1986 | 04.01.2010
13 Antwort
@Bettinakosa
Nee, also eine Abendflasche bekommt meine auch noch mit 13 Monaten. Das ist shcon ein Ritual, aber sie kriegt nur noch 120 ml und ich bin davon überzeugt, dass sie auch ohne schläft. Aber ich putze ihr danach immer ihre vier Zähne. Ich glaub, es geht hier mehr um diejenigen, die ihrem Kind abends im Bett richtig zum Einschafen und auch nachts ständig die Pulle mit Saft oder Tee anbieten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2010
14 Antwort
@Biancamaus1986
also ich bin 1. deiner meinung.. jedoch nicht nur 1mal abends zähne putzen.. die zähne sollten mindestens morgens u abends geputzt werden.. am besten nach allen hauptmahlzeiten.. achja unsre hat seit sie 14 monate is keine flasche mehr abends, doch steht neben ihrem Bett eine Flasche mit Wasser - die sie im Durstnotfall nimmt u trinkt.. besser wie ein becher - den sie im schlaftaumel verschütten würde ggg aber ich bin da deiner meinung.. nach dem zähne putzen keine flasche mehr für ältere kinder sowieso nicht ich kenne genügend eltern die die kindern den halben tag bei jedem mucks die flasche in die hand drücken.. ich find das schlimm.. gerade weil die die flasche als nuckel benutzen - nicht als durstlöscher.. zur beruhigung u immer.. das kind is aber schon 18 monate.. aber jeder muss das einfach selbst wissen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2010

ERFAHRE MEHR:

plötzlich nachts wieder die flasche?
27.04.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading