grr bin ich sauer

big-mama81
big-mama81
22.10.2009 | 10 Antworten
hallo erstmal .. ich muss mich mal wieder auskotzen..
so mein kind hat ads und soll tabletten nehmen damit kann ich aber nix anfangen da ich von tabletten allein nix halte sondern eine therapie möchte so nun so therapieplatz gib es in augsburg keinen mehr eine warteliste von 6 monaten ist normal und meine tochter dreht bis dahin weiter voll durch. denkt jetzt bitte nicht das ich mein kind weniger liebe aber hausaufgaben machen ist ein kampf mit ihr für zwei hausaufgaben geht unter drei std garnichts. sie tut mir so leid aber sie muss die hausaufgaben machen weil ads keine ausrede ist. und nur tabletten finde ich nicht gut. schwimmen will ich sie auch schicken aber irgendwie geht das in diesem sch .. kaff net..würg (kotz)
so meine tochter kommt gleich heim und dann ab an die hausaufgaben damit sie wenigstens noch was vom tag hat und um sieben noch zur nachbarin kann .. sie tut mir so leid und ich kann ihr nicht helfen (tempo) (tempo) mein armes kind .. die sch .. wartelisten .. ach mensch was soll ich nur machen (tempo) (quengeln3)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
...
Eine Freundin von mir ist Psychologin und spezialisiert auf ADS. Sie selbst würde kein Ritalin verschreiben, empfiehlt aber zwei andere Medikamente auf homöopathischer Basis in Verbindung mit einer Therapie. Wenn ich mich richtig erinnere, heißt das eine davon Camomilla oder so ähnlich. Ritalin ist laut ihrer Aussage eine ganz tolle Sache, um Kinder "ruhig zu stellen", aber körperlich nicht gesund, da es eben ein Amphetamin ist. Zum Vergleich, Bodybuilder und manche andere Sportler nehmen Amphetamine . Im Endeffekt kann man also zwischen Pest und Schwefel wählen. Was ich hier geschrieben hab, sind keine direkten Erfahrungen, nur was ich in Erfahrung gebracht habe, nachdem es bei mir diagnostiziert wurde.
Hegemony
Hegemony | 22.10.2009
9 Antwort
...
Als ich ein Kind war, kam ADS nie zur Sprache, weil keiner was damit anfangen konnte. Vor allem, weil bei mir keine Hyperaktivität im Spiel war. Ich wurde immer schlechter in der Schule und die Lehrer haben sich nur gewundert weshalb. So ab der 7-8 Klasse hab ich auch den Klassenclown gespielt. Diagnostiziert wurde ADS bei mir erst im Erwachsenenalter. Das Abitur hab ich mir erst als Erwachsener erarbeitet und bin danach auch direkt an die Universität, um Physik zu studieren. Von Einstein, Mozart und anderen wird davon ausgegangen, dass sie ADS hatten und der Struwelpeter ist das klassische ADS-Kind. Eine Therapie oder Tabletten hatte ich nie. Man lernt halt anders mit der Welt umzugehen. Tägliche Routinearbeiten oder langweiliger Schulkram sind eine Qual, aber sobald eine knifflige und interessante Aufgabe wartet, gehts ziemlich rund. Man nimmt von vielen Wissenschaftlern, vor allem auch Physikern an, dass sie ADS haben, weil die Frustrationsgrenze in diesem Bereich enorm sein muss.
Hegemony
Hegemony | 22.10.2009
8 Antwort
Hmm
Ich kann dich nur bitten ihr die Medikamente zu geben. mein bruder leidet selber an ADS und da das leider von unserer Mutter ignoriert wurde geht es im heute noch schlecht Ich finde es sehr gut, das du eine kombination von medikamenten und Therapie anstrebst, muss dir aber leider sagen, dass eine wartezeit von 6 monaten in sämtlichen psychoterapeutischen oder psychatrischen einrichtungen oder praxen in deutschland normal ist. der unterschied zwischen ads und adhs ist ausschließlich das hyperaktivitätssymdrom, der rest also die überproduktion von serotonien und die damit einhergehenden probleme sind bei beiden Krankheitsbildern gleich. LG
Vivian07
Vivian07 | 22.10.2009
7 Antwort
gr bin ich sauer
jetzt geht sie in die 6. klasse auf der hauptschule und ist einer der besten . ab und an bekomme ich noch vom kinderarzt die fragebögen zum ausfüllen . aber wir sind ganz zufrieden mit ihr , wie es jetzt läuft . ab und an hat sie noch ihren koller wenns ums aufräumen geht , aber da muß ich wohl durch . ich warte aber auch nochmals zur kontrolle auf einem termin beim spz. gemeldet hatte ich mich im februar 2009. marc war ein guter schüler auf der realschule , aber durch die konzentrationsprobleme mußte er die realschule verlassen . er hatte immer den klassenclown gespielt und konnte nicht still sitzen bleiben . nach der 7. klasse mußte er runter . er besucht mittlerweile die 9. klasse ebenfalls hauptschule und ist in beiden fächern im e - kurs . so wie es jetzt aussieht wird er wohl das 10. mit qualli schaffen . er war letztes jahr bei der tagesklinik für kinder - u. jugendpsychiatrie . dort war er für 3 monate jeden tag von 8 uhr bis 16 uhr . dieses ging mit zusammenarbeit der schule
oma-1
oma-1 | 22.10.2009
6 Antwort
ADS oder ADHS oder ein Mischung??
Hallo, ich kann dich verstehen. Mein Sohn wird 11J und in der 2ten Kl wurde Ads/Adhs diagnostiziert. Er hatte zu dem zeitpunkt schon 2 Jahre Ergo. Eine richtige begleit tehrapie ist hier auch schwer zu bekommen nicht jede Praxis bietet dies an-ausser normaler psychotherapie.. Er war nie k.o zu bekommen und ihm etwas zu erklären / Hausaufgaben etc ein Kampf. Obwohl er schon immer zum Sport ging. Was ich empfehlen kann - das hat uns sehr geholfen- ist Kampfsport: Kickboxen, Selbstverteidung etc und Capoeira . 2 Jahre lang ist er jedentag dorthin. Und glaub mir die Trainer staunten immer - wenn andere ko waren machte meiner weiter!! Wir haben wegen der Schule mit Medikinet angefangen. Aber wie du sagst Tableten alleine helfen nicht es macht die mischung; tabletten, Punkteplan, Sport. Eine zeitlang habe ich eine Private Nachhilfe für ihn angagiert und das klappte sehr gut. Als puffer zwischen uns. Wünsch dir viele Nerven
hanovermum
hanovermum | 22.10.2009
5 Antwort
gr bin ich sauer
hallo ich bin mutter von 2 ads bzw. adhs kinder . meine tochter ist noch 12 und bekommt concerta 36 mg . mein sohn fast 15 jahre nimmt ritalin . ich kann deine sorge ganz gut verstehen . ich habe auch lange überlegt , diesen schritt zu gehen indem die beiden medikamente nehmen . monja hatte in der 2. klasse große probs in der schule von wegen konzentration usw . . ich war mit ihr beim kinderarzt und habs ihm mitgeteilt . daraufhin habe ich fragebögen erhalten : einer für die schule , einer für den hort und einen für zu hause . da waren fragen drin von wegen konzentration , ruhig sitzen bleiben , soziale kontakte usw . auf grund der auswertung hab ich eine überweisung fürs spz bekommen . dort hat man meine tochter ausgetestet . die tabletten haben ihr am anfang bauchschmerzen und appettitlosigkeit beschert . dieses hat sich aber schnell gelegt . ich habe sie auf grund der großen lücken im lernstoff in der 2 . klasse zurück setzen lassen .
oma-1
oma-1 | 22.10.2009
4 Antwort
...
Das gängigste Medikament gegen ADS ist glaub ich immer noch Ritalin, ein Amphetamin. So wie du es beschreibst, wurde deinem Kind aber eher ADHS attestiert und das hat angeblich mittlerweile ja fast jedes Kind, das etwas aktiver ist als die anderen Kinder. Wenn man einem Kind mit ADS feste Strukturen und eine gewisse Routine beibringt, kann man das ganz gut in den Griff kriegen. Ich könnte zu dem Thema jetzt seitenweise aus eigener Erfahrung schreiben, aber es gibt jede Menge Literatur, die den Eltern den Umgang mit "betroffenen" Kindern erleichtern. Letztendlich ist ADS keine Krankheit, sondern eine etwas andere Art die Welt zu sehen. ADSler besitzen auch einige Vorteile gegenüber dem Rest der Gesellschaft, die aber durch Medikamente unterdrückt werden. Also falls du es noch nicht getan haben solltest, hinterfrag die Ratschläge der Ärzte kritisch und lies möglichst viel dazu. Die Meinungen von Psychologen gehen da sehr weit auseinander... ich war bei 4 Psychologen und hab 4 Meinungen
Hegemony
Hegemony | 22.10.2009
3 Antwort
kann sein das ich mich täusche...
ich dachte immer kinder mit ads sind ruhig und die kinder die adhs haben sind hibbelig?? klär mich mal auf!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
2 Antwort
Hallo.
Bin da jetzt nicht so explizit informiert, aber ich glaube, das es bestimmte Lerntechniken für ADS und andere besondere Kinder gibt, damit sie den Stoff besser lernen können. Google doch mal...
spicekid44
spicekid44 | 22.10.2009
1 Antwort
Osteopath???
hast sowas schon mal probiert oder Akkupunktur...
winnetouch
winnetouch | 22.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich bin so sauer und traurig
22.08.2012 | 4 Antworten
Sohnemann ist sauer auf Papa,
16.08.2012 | 2 Antworten
Schadet säure dem ungeborenen Baby?
10.07.2012 | 13 Antworten
Bin immer noch sauer
12.06.2012 | 20 Antworten
brauche rat
26.05.2012 | 45 Antworten
ich bin so sauer auf mein Mann
18.05.2012 | 25 Antworten
oh bin ich sauer
06.02.2012 | 10 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading