In der Nacht einnässen mit 8 Jahren

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.05.2009 | 8 Antworten
Hallo, mein Sohn ist 8 Jahre jung und schafft es immer noch nicht, nachts zur Toilette zu gehen.Ich hab schon so einiges mit ihm durch.Wir waren damit beim Kinderarzt, der hat ihm Hormone verschrieben und sein Tip war, auf gar keinen Fall öfter in der Nacht wecken, die Kinder lernen das von ganz allein.Damit war ich nicht so einverstanden.Ich hab ihn dann 2 mal geweckt, wenn ich ins Bett gegangen bin und dann so gegen 3Uhr nochmal, er war kaum wach zu kriegen(der Arme).Das haben wir eine Zeitlang gemacht, ohne Erfolg.Die Klingelhose haben wir versucht, er wird auch davon nicht wach, das war der gleiche Effekt, wie, als wenn ich ihn wecke.Ich weiß keinen Rat mehr, das ständige Betten beziehen ist wirklich lästig.Habt ihr einen Rat?Er tut mir wirklich sehr leid, er leidet nämlich darunter sehr, nie habe ich ihm Vorwürfe gemacht, oder ihn deswegen bestraft.Was kann ich für ihn tun? (help)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
einässen
ich denke auch das das psychische probleme schulischer seite her sind.vielleicht wird er erpresst oder gehauen oder ein lehrer macht ihn nieder.macht er das schon immer?oder war er zwischen durch schonmal trocken?rede doch mal mit ihm ob ihm jemand in der schule ärgert.ich hatte auch mal mit 8jahren solche probleme, bin nachts auf nen eimer gegangen.meine mutti hatte damals ihren dritten mann kennengelernt und mit heime gebraucht und meine psyche hat gelitten, weil ich angst hatte das er auch wieder böse sein könnte.doch als ich merkte das er ein ganz ganz lieber ist, hat das mit den nächtlichen urinieren aufgehört.alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
7 Antwort
---
hi, so ein problem hatte mein bruder früher als kind auch -meine eltern haben einen schulpsychologen aufgesucht und da ist raus gekommen das er schuliche probleme hat -sie haben ihn dann eine klasse zurück gesetzt und auf einmal war das bettnässen vorbei-lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
6 Antwort
Ich kenne das Problem
von meinem Bruder...er war ein Bettnässer....organisch und psychisch war alles ok...es stellte sich heraus das es erblich ist...meine Mutter hatte das nämlich auch...so mit der Pubertät mit ca 14 Jahren war es dann vorbei, einfach so! Vielleicht gab es das auch schonmal in einer der Familien...es überspringt auch gerne mehrere Generationen! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 07.05.2009
5 Antwort
moin
ich kenne das problem und vielleicht kann ich dich ein bisschen beruhigen. bei meinem sohn habe ich es ähnlich gemacht. wir waren beim kinderarzt, beim urologen und therapeuten... alles fehlanzeige. dann bin ich hin und habe konsequent 2 stunden vor dem schlafen alles trinken gestrichen. nach 2 stunden schlafen habe ich ihn dann nochmals auf klo gesetzt. manchmal war es schon lustig wie verwirrt er war und sämtliche räume für ihn plötzlich als badezimmer aber kein klo zu finden war. ich habe ihn dann an der hand geführt und dann habe ich ihn auf das klo gesetzt. wenn nichts kommen wollte habe ich den wasserhahn angemacht, tröpfchen weise dann klappte es. von 30 tagen klappte es dann 28 tage. heute ist er fast 10 jahre alt und bemerkt immer noch nicht wenn er nachts muss. also habe ich das system nur noch daraufhin abgestimmt das er nach 2 stunden nicht mehr auf die toilette gesetzt werden muss. was soll ich sagen, es klappt, aber die 2 stunden regel besteht immer noch. kleiner tip: gebe ihm einen tagesrythmus, streng nach plan und überlege auch was ihn evtl. am tag belastet. bei meinem sohn liegt die ursache an einer männlichen bezugsperson die ihm fehlt. egal ob mein freund mit ihm was unternimmt oder nicht... er sehnt sich nach seinem leiblichen vater. viel glück euch beiden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
4 Antwort
redboobel123 hat schon Recht
trotzdem hilft diese Hose. Meine Kleine NIchte hatte dran zu knacken, dass der Papa so wenig zu Hause war wegen einer Umschulung...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
3 Antwort
geh zum Arzt
alle swas über 5 Jahre ist und nässt ein spricht man von einer Krankheit. Hatte letztens erst mit mein KIa darüber gesprochen weil mein Kleiner noch nicht auf den Topf will. Sie sagte das er bis 5 Jahre sauber sein ansonsten ist er krank. Hat er vielleicht Probleme mit den er nicht klar kommt, das ist meistens die Ursache fürs einnässen.
redbobbel123
redbobbel123 | 07.05.2009
2 Antwort
was total gut hilft
ist eine Klingelhose, hat der Arzt Dir davon nichts erzählt? Er kann sie verschreiben, denn diese Hormone ehlfen, soweit ich gehört habe, oft nicht. Das Ding klingelt, sobald es ein Tröpfchen bemerkt und das Kind wird wach. Hat bei meiner Nichte nicht lang gedauert und es hat toll fun ktioniert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
1 Antwort
hallo
ich hatte das als kind auch und ich bekam Granovink, , mir hat es sehr geholfen frage mal in der apotheke oder den doc...alles liebe
stippy25
stippy25 | 07.05.2009

ERFAHRE MEHR:

phasenweise einkoten/ einnässen
22.08.2012 | 3 Antworten
nächtliches Einnässen mit 10 Jahren
06.08.2012 | 13 Antworten
Einnässen mit 3,5 jahre
30.06.2012 | 10 Antworten
Kind macht in die Hose
29.01.2012 | 8 Antworten
Nachts einnässen!
22.01.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading