Schulkind entwickelt sich zum Tyrann

tine121976
tine121976
24.04.2009 | 8 Antworten
mit meiner tochter (7 2. Kl.) haben wir nur ärger seit sie zur Schule geht. Hausaufgabenstress, möchte nicht lernen, arbeitet unordentlich man könnte schon sagen sie ist schlampig. Sie vergisst ständig ihre sachen irgendwo und dabei ist schon einiges verloren gegangen was nie mehr auftauchte. nun hat sie zu Ostern eine Uhr bekommen, die sie seitdem schon 3 mal verlegt hat (bei Freunden, im Auto auf dem Boden - da habe ich sie gefunden, und nun in der Schule) diese Dinge passieren ständig u häufen sich.Hausaufgaben werden in teilweise 3 Std erledigt weil entweder mehr als die hälfte falsch ist oder sie so unordentlich arbeitet dass sie es nochmal machen muss.. das ganze eskaliert irgendwann und sie sieht bisher (seit 1, 5 Jahren) nicht ein (mit kleinen Lücken-nach gespräch lehrer) dass es so nicht geht. egal was man ihr streicht oder auch ihre verabredungen die dann abgesagt werden müssen interessieren sie nicht. Ebenso einige Hobbies die sie deshalb nicht mehr machen kann.. kann mir einer einen tipp geben.. ab sommer geht sie zur Ganztagesschule aber bis dahin ist es noch solange.. achso getestet wurde sie bereits sie hat eine leichte Konzentrationsschwäche aber ansonsten alles normal.. ich bin wirklich total geschafft mittlerweile und habe noch einige wochen vor mir. LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Ich habe damals in der Grundschule ständig Sachen verloren - meine Ma ist an mir verzweifelt
Hmmm ... wäre ein Belohnungssystem etwas für Euch ??? Wir haben hier seit neustem eine Sonne am Kühlschrank. Sie hat 7 Strahlen - für jeden Tag eine. Sind am Sontag alle Strahen vorhanden, dann gibt es ne Kleinigkeit aus der Schatzkiste . Fehlt auch nur ein Strahl, dann bleibt die Kiste zu. Nele weiß ja was drinne ist und somit ist es ein guter Anreiz für sie ... Vielleicht schafft Deine Tochter es auch mit so einer Sonne und es ist ein wenig Motivation ??? Eine Sonne nur für Schulangelegenheiten ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.04.2009
7 Antwort
also
meine tochter ist ein sohn .und er wurde auch mit 5 jahren eingeschult. die lehrein sagte das die hausaufgaben in 45 minuten gemacht werden sollen. und so ist das bei uns auch in hort nun geht meiner nicht im hort. aber ich weiß wenn die hortkinder in 45 min. nicht feritg sind brauchen sie es zuhause nicht zuende machen. wenn florian nach hause kommt wird mittag gegessen und danach macht er seine hausaufgaben. dazu sitzt er alleine in sein zimmer, am schreibtisch und hat seine schreibtisch lampe an.ohne das das radio läuft und auch seine geschwister sind nicht da weil sie ine kita gehen. nach dem er mit dem hausaufgaben feritg ist muß er allein seine mappe packen. sind sie uns allerdings zu unsauber muß er es ein zweites oder auch mal ein drittes mal machen.und erst wenn alles fertig ist darf er raus gehen ine woche bis 17.00 uhr ind am wochenende bis 18.00 uhr. ach ja ich sitze nicht neben ihm aber wenn er hilfe braucht bin ich da.nun ist meiner aber auch kein doofer er verliert schell die lust und muß immer der erste sein wodurch sich seine schwäche seigt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009
6 Antwort
@tine121976
achso .. bitte auch meine fehler nicht beachten ist schon spät..
tine121976
tine121976 | 24.04.2009
5 Antwort
@Solo-Mami
Ich muss leider dabei sitzen weil es sonst schief geht, sie geht zur bertreuung u darf dort keine aufgaben machen dh wenn ich sie abhole hat sie ja gespielt ich sehe dass auch so, dann koche ich u wir essen, meist beginnt sie so um 13.45 mit HA. AmAnfang habe ich die aufgaben nicht kontrolliert u sie musste sie immer nochmal neu machen dann saß sie noch länger mittags. Problem ist dass sie nicht kapiert es gleich ordentlich zu machen. wir haben aber auch einen sehr strengen Lehrer, was eigentlich in ihrem fall nicht schlimm ist, zur Vertretung hat sie eine nette junge lehrerin und nun ist das Desaster groß weilsie meint tun u lassen zu können wie sie es für richtig hält. wenn aber nun der Lehrer wieder da ist werden die HA überprüft und dann ?? Dinge verlieren okay aber .. sie muss auch einsehen dass die dinge einen wert haebn und man so nicht damit um gehen kann meine ich .. danke !! LG
tine121976
tine121976 | 24.04.2009
4 Antwort
Uns haben die Leher folgendes gesagt ...
HA sollten in der Regel nicht länger als 1 Stunde andauern ... die Kinder sollen die HA alleine machen, so sieht der Lehrer wie weit die Kinder es verstanden haben. Wir Eltern sollen nicht korigieren, nach den letzten 5 Schwächeren wird zum Teil der Unterricht geplant. Wen wir Eltern die HA verfälschen, also noch mal machen lassen oder wiederholen, dann machen wir es den Lehrern nicht gerade leicht Zum zusätzlichen Üben sollen wir ein extra Heft verwenden und wenn üben dann auch nur das was bereits im Lehrbuch durchgenommen wurde Wenn ein Kind aus der Schule kommt, dann hat es bereits gespielt und etwas gegessen. Im Hort sowieso. Es wurde uns geraten wenn HA zu Hause gemacht werden, es gleich zu tun, und nicht erst spielen lassen Meine Nele wurde mit 5 eingeschult und geht erst in die erste Klasse. HA und extra Übungen sollten bei uns jetzt noch die 15-20 Minuten nicht überschreiten. Und da Nele in den Hort geht macht sie ihre HA dort. Nach spätestens 20 Minuten wird alles zusammengepackt - egal ob die Kinder fertig sind oder nicht Ordung ... hmmm, da ist meine Nele auch nicht gerade ne Leuchte und in der Schule läßt sie ständig etwas liegen. Schulranzen mach immer ich in Ornung, sie ist nicht jedesmal dabei. Wo macht Deine Tochter HA? Steht der Tisch im Licht? Ist Radio/TV aus? Sind Geschwister in der Nähe oder sonstiges was ablenken könnte ??? Sitzt Du daneben oder machst Du Deine Angelegenheiten ??? Vielleicht fühlt sie sich einfach nur unter Druck gesetzt ??? LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.04.2009
3 Antwort
hallo
wir spielen zur zeit ganz viel uno oder mensch ärgere dich nicht oder was meine kinder noch wollen. probiere es doch einfach mal aus spiele was mit ihr oder eure ganze familie was deine tochter gerne möchte. mein großer lernt dadurch ruhiger zu sein und nicht mehr ganz so zappelig zu sein.wir sind auch sehr viel auf dem spielplatz wo er mit seinen fahrrad fährt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009
2 Antwort
@hupe12
Danke.. aber was kann man machen um auch mal ohen stress u ärger einen tag zu verbringe.. außer im urlaub !!
tine121976
tine121976 | 24.04.2009
1 Antwort
hallo
du stehst mit diesen problem nicht alleine da. mein sohn ist 8 jahre und in der 3 klasse. und wir haben genau die gleichen probleme wie du. und ich sage mir immer es kann nur besser werden. lg sarah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009

ERFAHRE MEHR:

HILFE! Mein Kind ist ein Tyrann!
17.10.2009 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading