Das ging mitten ins Herz!

sorglosmama
sorglosmama
11.11.2008 | 21 Antworten
Ich weiß nicht was ich machen soll. Bin voll deprimiert.
Mein Sohnemann macht mir ja schon länger Sorgen. Er kann sich nicht konzentrieren, hampelt nur herum und bekommt seine Wut nicht unter Kontrolle. Vor zwei Wochen war ich mit allen Kids bei einer Freundin auf ner Tupperparty eingeladen. Während wir unseren Spaß dort hatten, passte ihr Mann auf die Kids auf. Abends erfuhr ich dann, dass mein Sohn während der Party alles aufgegessen hatte, was meine Freundin für sieben Kinder mit hochgegeben hatte. Voll peinlich! Zumal er vorher gut gegessen hatte. Und auch sonst hatte er sich komplett daneben benommen.
Ich weiß echt nicht mehr was ich noch machen soll. Vor ein paar Tagen bekam ich eine Einladung zu einer anderen Bekannten. Diese hat dann heute meine "Tupperfreundin" gebeten, mir schonend bei zu bringen, dass ich meinen Sohn nicht mitbringen soll. Sie möchte nicht so ein Theater haben.
Als sie mir das sagte, hat mich das voll getroffen. Ich finde es so schade, dass ich ihn jetzt noch nicht mal mehr irgendwo mit hinnehmen kann. Einer seits kann ich meine Bekannte verstehen, anderer Seits ist mir heute so richtig bewusst geworden, dass mein Sohn öfters sozial ausgegrenzt wird. Wirkliche Freunde hat er nämlich auch nicht.
Bitte helft mir. Ich weiß keinen Rat mehr. Wir warten auf den Termin in der Erziehungsberatungsstelle und die Psychologin hat ihn seit Juli auf einer Warteliste für Konzentrationstraining.
(traurig)
Vielen Dank schonmal.
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Wenn es wirklich ADs/ADHS ist
soll es sich meistens im Jugendalter "rauswachsen". Weiß einer von Euch, ob es stimmt, dass bei Kindern ohne ADS/ADHS Ritalin genau die gegenteilige Wirkung hat? Hab die Frage eben auch in einer anderen Diskussion gestellt.
sorglosmama
sorglosmama | 11.11.2008
20 Antwort
@Diana/Freund
Ja, diese Spieltherapie hat er auch gemacht, aber die hat nicht wirklich viel gebracht... Ok, mein Bruder hat/macht nichts kaputt oder so, er Batscht eher die Türen kaputt Ja das mit dem ertragen, ich denke meine Eltern waren/sind mit den Tabletten ganz anders damit umgegangen, vielleicht leichter? Ja ich habe es auch gemerkt das der Effekt von den Tabletten nicht ewig hält, leider! Das mit den Diagnostizieren, meine Mutter hat Ihn bei 3 verschiedenn KÄ gebracht, und alle sagten das selbe:ADS. Und erst dann entscheidetete Sie sich mit den Tabletten. Ich weis aber ehrlich gesagt auch nicht wie lang das so geht, ich hoffe und ich werde es meiner Mutter auch sagen, das es so nicht ewig gehen kann. lg, cammi
cammi
cammi | 11.11.2008
19 Antwort
Elterntraining
Meine Psychologin hat uns Eltern auf eine Warteliste dafür gesetzt. Darin sollen wir als Eltern lernen mit ihm um zu gehen. Unter anderem auch, wie wir mit ihm den Ranzen packen oder mit ihm das Zimmer aufräumen können. Warte halt leider noch immer. Und das mit dem Chaos im Zimmer kenne ich. Bin letztens ziemlich schmerzhaft auf ein Kleinteil getreten und bat ihn wenigstens die weg zu räumen. Er meinte nur ich soll doch gucken wo ich hintrete. Das Problem: Es war kein Platz irgendwo anders hin zu treten.
sorglosmama
sorglosmama | 11.11.2008
18 Antwort
sorgenkind 5
also ich hatte so eine spieltherapie und mir hat sie sehr geholfen. ich habe dort gelernt meine spielsachen anständig zu behandeln und alles an seinen platz zurück zu räumen bevor ich etwas neues hole. mein zimmer sah vorher immer wie ein saustall aus und ich habe alles kaputt gemacht, einfach so aus spass. ich weiss nicht wie es heute mit so ner therapie aussieht und ob dieser name überhaupt richtig ist aber ich kenne es halt nur so wies meine mutter mir sagte. genaueres wirst du nur von der psychologin erfahren. @ cammy ja dise tabletten helfen schon vorerst aber nach ein paar stunden ist die wirkung meistens wieder am absinken.aber es kommt ja auch auf die eltern an wie sie damit umgehen, manche kommen damit so klar und andere halten den zustand nur mit tabletten aus. das muss jeder selbst beurteilen
diana1985
diana1985 | 11.11.2008
17 Antwort
@Diana/Freund
Ja klar ich finde die Tabletten auch nicht richtig, das sind aber nicht diese Baldrian oder Ritalin.... Es sind so Blaue Kapseln, mir fällt jetzt nicht den Name nicht ein.... Bei mein Bruder war es damals so das sich es so stark ausgewirkt hat, als unser großer Bruder von zuhause gingging..... Leider hat er es nicht gut genommen, er hatte Panik-attaken, angst von der Schule, in den schule Alberte er nur um um seine Sorge nicht zu zeigen, und somit nicht Konzentriert wr in keinster weiße. Er ist auch ein Jahr sitzen geblieben, und als im neuen Jahr diese Tabletten nahm hat er langsam angefangen sich "etwas" zu bessern, zumindest auch die Konzentrazion... Doch bald muss er auch Psychlogische unterstützung bekommen, nur so kann er sich von seine ganzen Früste befreien. Aber logisch ein leben lang Tablette und nur das das geht garnicht, und da bin ich auc h Strikt dagegen. lg, cammi
cammi
cammi | 11.11.2008
16 Antwort
Spieltherapie?
Nein, die kenne ich nicht. Obwohl ich jetzt schon seit fast drei Jahren mit ihm in Behandlung bin. Ich glaube auch, dass die lieben Ärzte zwar gerne diagnostizieren, aber was es heißt, jeden Tag damit zu leben, davon haben die keinen Plan. Mein Problem in Sachen Wut ist halt auch, dass er keine Scheu davor hat mich zu schlagen. Und seine große Schwester bekommt auch ordentlich was ab. Und da er mit fast acht bei einer Körpergöße von 1, 37 m und 49 Kilo voll nach seinem Vater kommt, kann ich ihn mit nur knapp 6 Kilo mehr nicht bändigen, wenn er richtig in Wut gerät.
sorglosmama
sorglosmama | 11.11.2008
15 Antwort
sorgenkind klappe die 4.
is ja wahnsinn mein moppelchen heisst auch felix. und wie sieht es mit einer spieltherapie aus, wurde schonmal über sowas gesprochen?
diana1985
diana1985 | 11.11.2008
14 Antwort
sorgenkind 3
@cammy also das mit den tabletten ist immer so ne sache, auch ich habe sie bekommen aber ich war trotzdem noch heftig drauf und habe 6 jahre auf dieser sch... sonderschule verbracht. also ich möchte kein kind haben was nur durch tabletten zu ertragen ist mein jüngster hat das von mir volles pfund mitbekommen denn er macht mit seinen 12 monaten schon richtig alarm und hat ne ganz ganz geringe tolleranzschwelle. nicht dass er mit einem jahr schon wer weiss wie weit sein müsste aber er ist halt sehr viel und schnell am ausrasten wenn man ihm mal seine grenzen zeigt. aber er wird sicherlich niemals tabletten bekommen egal wie schlimm es wird. ich wollte ihn haben also geh ich da mit ihm so liebevoll und verständnissvoll durch wie ich kann und wenn er es später mal übertreibt dann ist mir ein harter ton und eine liebevolle wenn auch teilweise etwas lautere zurechtweisung allemal lieber als ihn in irgendeine eirichtung zu stecken oder tabl.
diana1985
diana1985 | 11.11.2008
13 Antwort
Also erstmal lieben Dank
für die vielen Antworten. Also meiner Freundin selbst war es nicht peinlich. Sie rief mich halt an und bat mich mit Felix zu reden, dass das so nicht geht. Sie habe für die Kinder genug mitgegeben und müsse halt um 20.30 Uhr noch was kochen, weil ihre zwei Hunger hatten. Bei ihm wurde nur ADS diagnostiziert also ohne Hyperaktivität. Aber seit den Sommerferien habe ich das Gefühl es wird immer schlimmer. Inzwischen reicht er mir schon jeden Mittag freiwillig sein Hausaufgabenheft, indem die Lehrerin ihre Sorgen los wird. Sie versucht zu unterstützen wo es geht. Sie gibt ihm übers Wochenende sogar Solche HA auf wie z.B. Zimmer aufräumen, um mich zu entlasten. Es kostet halt viel Kraft und Energie und da sind ja nun auch noch zwei andere mit ihren Sorgen und Problemen. LG
sorglosmama
sorglosmama | 11.11.2008
12 Antwort
Ach übrigens,
deine Freundin Ihr Verhalten ist aber Ungerecht! Bisschen mehr Verständnnis müsste Sie schon bringen. Hat Sie sich geschämt wegen was, wegen eine Tupperware-Party, oder das Essen? Also, irgendwie braucht sie eine Therapie...??!! Lg, cammi
cammi
cammi | 11.11.2008
11 Antwort
Ich verstehe dich,
ich habe ein ähnlihes Problem mit mein Bruder gehabt, bzw.meine Mutter, er ist jetzt 10J.aber als er 8-9 war war es so das er Aufmerksamkeit wollte, und es so anstellte das er immer am Albern war.... Zum schluss hat sich vom KA rausgestellt, das er an Diese ADHS Störung leidet, und somit mit Tabletten zu behandeln ist, Konzentration wird somit auch besser gefördert..... Diese ganze Therapien hat er auch hinter sich, Konzentrationsträning usw...., das hat net viel gebracht. Jetzt nimmt er die Tabletten seit fast 2Jahren, und man merkt eindeutig das er sich gebessert, auch wenn er dies weiter nehmen muss. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen? Lg, cammi
cammi
cammi | 11.11.2008
10 Antwort
sorgenkind 2
......als es meine eltern mit mir gemacht haben. er meint es nbicht böse und denkt wahrscheinlich nicht mal daran dass er etwas tut was dich verletzt oder in verlegenheit bringt. ich denke er sucht einfach nur aufmerksamkeit aber egal wieviel er davon bekommt es wird immer schwierig sein ihn zu verstehen du wirst sehr viel geduld brauchen. ich wünsche euch viel glück denn ich kann mich als 4 facher vater und als kind mit solchen problemen in euch beide hineinversetzen.
diana1985
diana1985 | 11.11.2008
9 Antwort
sorgenkind
hallo ich bin der freund von diana also nicht wundern wegen dem nik. also ich bin heute 26 jahre alt und hab mein verhalten halbwegs in den griff bekommen im gegensatz zu früher. als ich deinen bericht las war es als würde ich in den spiegel schauen und mich im alter von 4-ca 11 jahren sehen. ich wurde in der 1. klasse in eine sonderschule geschickt weil ich hyperaktiv war, ich wurde dann eigentlich auch überall ausgegrenzt und auch meine mutter wurde nur ungern mit mir zusammen eingeladen da ich sie jedesmal in verlegenheit brachte. sollte dein sohn hyperaktiv sein dann braucht er viel aufmerksamkeit, achte vielleicht mal darauf ob er sich für irgendwelche schlechte launen oder missgeschicke die schuld gibt oder ob er sich anderen kindern gegenüber vernachlässigt fühlt. gebt ihm immer das gefühl etwas besonderes zu sein aber weist ihn auch konsequent in die schranken wenn nötig. also ich habe wenig verständniss erfahren und wurde mit beruhigungsmittel vollgepumpt.macht es besser.....
diana1985
diana1985 | 11.11.2008
8 Antwort
zum einen
wirf diesen bekanntenkreis in den Müll.. Ich kann sowas garnicht verstehen. Als Freundin steh ich doch über sowas.. Na, dann baut er halt mal mist.. Wie schlimm.. Hallo... Zum anderen hört sich das schon nach ADHS an.. Warst du schon mit ihm beim Arzt?? Die Tochter einer Freundin hat das auch und die hat es wirklich nicht leicht mit ihr.. Sie schmeißt sich trotz ihrer 7 Jahre auf den Boden und schreit wenn sie es für nötig hält, aber hat solche ausraster das sie selbst nichtmal was davon mitbekommt. Sie ist zwar in Behandlung, Tabletten, damit sie in der schule konzentriert bleiben kann, aber die wirkung lässt selbstverständlich nach und es gibt einen täglichen Kampf zuhause.. Also, du bist nicht allein... Würd aber mal kucken lassen und ansonst, meine kleine hat auch schon mal für sich und zwei andere kinder amerikaner bekommen und dann alle alleine gegessen.. Ich fands lustig ;O) waren ja nur kleine und wenns schmeckt ;o)
wolke21
wolke21 | 11.11.2008
7 Antwort
Er wird diesen Monat noch 8
Die Kinderpsychologin hat ihm ADS diagnostiziert. Ich versuche soviel wie möglich beiden Großen das Gefühl zu geben, dass sie nicht zu kurz kommen. Wenn die Kleine bei ihrem Papa ist, spielen wir gemeinsam, machen Ausflüge oder lümmeln uns zu einem Fernsehguckkuschelabend.
sorglosmama
sorglosmama | 11.11.2008
6 Antwort
ADS, früher SOP
Bedeutet Aufmerksamkeits Defizit Syndrom
ninakerker
ninakerker | 11.11.2008
5 Antwort
Sprech deinen Kinderarzt bitte unbedingt auf die Kontaktierung eines SPZ an!
Diese SozialPädiatrischenZentren gibt es in ganz Deutschland und führen genauste Diagnostik durch. Dort werden sie dir sicher weiter helfen können!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 11.11.2008
4 Antwort
Hampelmann
Hey Du, für mich hört sich das an, das er evtl. ADS hat. Mein Bruder war genau so. Immer musste etwas gehen. Am schlimmsten wars, wenn Besuch kam oder wir eingeladen waren, er war immer aufgedreht. Wutanfälle in der Schule etc.
ninakerker
ninakerker | 11.11.2008
3 Antwort
Echt doof...
von der Bekannten, das sie dir das nicht selbst sagen kann und andere "Vorschickt" kann dich da total verstehen!! Mal zu deinem kleinen...hast du ihn mal auf ADHS testen lassen? Ist nicht böse gemeint...aber die Symptome die du beschreibst sprechen dafür : konzetrationsschwäche, unkontrollierte wut, unaförbarer Hunger/Fressattacken.... mein Cousin hat das auch und durch seine "Therapie" hat es sich schon richig dolle gebessert...er ist sogar Klasssenbester in seiner Stufe!! LG ud alles gute Jessi 27SSW
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2008
2 Antwort
hallöchen,
ist er 9 oder wie alt? vielleicht hat er das gefühl, dass er zu kurz kommt? hast du ihn mal auf hochbegabung testen lassen? manche kinder sind auch gnadenlos unterfordert. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2008

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Vibrieren Linke Brust
06.04.2015 | 3 Antworten
An die Schwangeren und ihr Herz
20.10.2014 | 9 Antworten
Ab welcher SSW hört man das Herz?
04.05.2013 | 10 Antworten
wie ging es bei euch los?
04.04.2013 | 13 Antworten
Wie ging es euch in der 11 SSW?
02.04.2012 | 8 Antworten
Wann ging es los beim 1 und 2 Kind?
12.11.2011 | 14 Antworten
mir ist heute das herz stehen geblieben
13.11.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading