Sohn(14) hasst ungeborene Schwester!?!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.12.2018 | 10 Antworten
Liebe Mamis,
Ich finde keinen Thread der zu meiner Situation passt und brauche bitte einen Rat von Euch!
Sorry ist sehr viel zu lesen.
Also mein Sohn wird im März 15Jahre alt und ist jetzt in der Pubertät angekommen. Trotzdem ist er normaler Weise ein ruhiger, ausgeglichener und umgänglicher 'junger Mann' der nicht viel bockt! Mein Mann und ich haben uns im Juli, nachdem ich ungeplant schwanger wurde, dann aber eine FG bekam, doch noch dazu entschlossen ein Baby zu bekommen.(ich wollte schon immer ein zweites Kind aber mein Mann eben nicht)
Unser Sohn wusste sowohl von der FG als auch von unserem Vorhaben, dass er noch ein Geschwisterchen bekommen wird.
Wir reden immer offen mit ihm.
Er war nicht sonderlich begeistert aber auch nicht total dagegen, hauptsache er muss sein Zimmer nicht teilen.
Noch im gleichen Zyklus wurde ich wieder schwanger und bin jetzt 23+2. Ich habe ihn, soweit er wollte mit ein bezogen. Ihm Ultraschall Bilder gezeigt und bin auf jede seiner Fragen zum Baby(auch die negativen)eingegangen.
Er bekam die gleiche Aufmerksamkeit im Familienleben wie immer.
Es drehte sich nicht alles nur ums Baby! Aber seine Haltung dem gegenüber wurde in den letzten Wochen stetig schlechter.
Mein Mann (Pädagoge) meinte, es sei vorerst besser in seiner Gegenwart nicht mehr von seiner Schwester, die wir mittlerweile schon beim Namen nennen, zu reden.
Gestern, beim netten gemeinsamen Abendessen, sagte unser Junge aus heiterem Himmel das bisher schlimmste. Es wäre doch besser wenn 'Suki' jetzt, noch im Bauch, sterben würde weil sie doch eh zu nix nütze ist, nur nerven u schreien wird, Geld kostet, ich fett werde und die FG darmals doch am besten war!! Mir kommen immer noch die Tränen wenn ich das schreibe.
Wir sprachen da später nochmal drüber, er entschuldige sich und versprach sowas nicht mehr zu sagen. Aber er denkt/fühlt doch trotzdem so, oder?
Ich weiß wenn unsere kleine Suki erstmal da ist, er sie wachsen sieht und weiter unbeschwert seine Jugend genießen kann, wird er sie automatisch lieb haben. Aber bis dahin! Was hab ich falsch gemacht?
Ist sein Verhalten normal?
Soll ich ihn lassen oder nochmal reden? Sind Eltern nicht total nervig die immer nur labern? Es gibt doch viele Familien wo ein großer Altersunterschied herrscht..Danke das ihr mir 'zu gehört' habt und ich freue mich über ganz viele Ratschläge, was ihr machen würdet, oder vielleicht sogar gemacht habt.. Liebe Grüße..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
mein Sohn ist auch 14 J ... in dem Ale laufen sie nicht immer rund ... ich würde ihm sagen , dass die Entscheidung ein Kind zu bekommen , Eure alleinige Entscheidung ist und nicht seine ... er allerdings auch keine Angst haben braucht , dass er an 2. Stelle steht ... und dann das Thema ruhen lassen ..vermeide Sätze wie aufwachsen sehen und blabla ... wenn er Fragen dazu hat , darauf eingehen ...
130608
130608 | 14.12.2018
2 Antwort
... = in dem Alter laufen ...
130608
130608 | 14.12.2018
3 Antwort
bei euch geht es wohl nur noch ums Baby, dein Sohn war ein Prinz und m uss mit 15 feststellen, dass etwas ungeborenes wichtiger ist als er. klar gibt es Familien mit altersunterschieden bei den Kindern, aber selten sind es dann nur 2 Kinder, sondern einfach noch welche zwischendrin. und er muss sie nicht automatisch lieb haben, es gibt auch Geschwister, die sich hassen. dein Mann als Pädagoge hat doch gelernt, wie man mit solchen Situationen umgeht, eventuell wäre ein Gespräch jemandem, dem er vertraut sinnvoll
eniswiss
eniswiss | 14.12.2018
4 Antwort
@eniswiss Ich kann es echt nicht fassen wie unhöflich du bist :O Die meisten die hier Fragen stellen wollen sich aussprechen und Zuspruch bekommen, ein offenes Ohr, weil man nicht immer alles zu Hause reden kann und es Themen gibt über die man mit Fremden besser reden kann! Dir geht es doch nur darum die anderen hier schlecht zu machen und sie noch weiter in die Scheiße zu reiten, das finde ich dermaßen unverantwortlich und krank, nehm deine Nase mal für einen Tag aus diesem Forum raus und geh an die frische Luft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2018
5 Antwort
Lumapana ... was ist da so unhöflich ? ... ist ja eher aus der Sicht eines 14 jährigen geschrieben ... dass es wahrscheinlich sehr wohl viel ums ungeborene Baby geht ... bezw. vom ungeborenen gesprochen wird , kann sich schon mal vorher eine Abneigung entwickeln ... dass das 1. Kind erst einmal vom Thron gestoßen wird , wenn ein 2. Kind kommt ... damit muss das Erstgeborene erst einmal klar kommen ... da kann es schon sein , dass eifersüchtig reagiert wird ... o.k , der Altersunterschied spielt erst einmal keine Rolle ... denn dass sich Geschwister lieben oder hassen , da kommt es oft auf die Chemie und Charaktereigenschaften der Kinder an ... und mit jemand darüber zu sprechen , dem er vertraut ... ist doch auch o.k ... was ist denn Dein Rat ? ...
130608
130608 | 14.12.2018
6 Antwort
Sag´mal Lumpana, was soll denn das?? enisswiss hat doch jetzt nicht wirklich etwas total falsches hier geschrieben. In einem anderen Thread hast Du sie auch schon so angepampt. Also benimm Dich hier bitte und sei freundlich. Es kann gut möglich sein, daß der große Bruder jetzt "seine Felle wegschwimmen" sieht. Er war bis heute an erster Stelle und jetzt kommt da so ein kleines Etwas an und will ihm diese Position streitig machen. Gerade in der Pubertät ein sehr schwieriges Thema. Wir haben auch Kids in unterschiedlichen Altersstufen . Da war es dann auch nicht immer leicht. Und hier sind es 15 Jahre Unterschied. Der Junge redet ja auch mit seinen Kollegen und da kommen dann mit Sicherheit auch oft doofe Sprüche. Auch die muß er dann wegstecken können. Dann kommt noch dazu, daß er vielleicht eben Angst hat, daß sich - wenn der Zwerg erstmal da ist - alles nur noch um das Baby dreht und er dann "in die Röhre schaut". Und je weiter die Schwangerschaft fortschreitet, desto "akuter" wird es natürlich und desto mehr Gedanken wird er sich machen. Da hilft eben nur einfühlsam vorzugehen und deutlich mit ihm zu reden. Er ist ja "fast" erwachsen. Wenn es dann unter vier bzw. sechs Augen nicht gehen sollte, dann vielleicht auch mal überlegen, fachliche Hilfe hinzuziehen . Falsch gemacht habt ihr nichts. Es ist eben halt nicht einfach. Nur ihr solltet ihm deutlich sagen, daß ihr solche Sprüche nicht akzeptiert. Man kann seine Ängste verstehen, das heißt aber nicht, daß man damit auch automatisch dann solche Sprüche wie die die er da gebracht hat toleriert. Da gibt es Grenzen. Versucht auch ihn immer miteinzubinden, z.B. bei Käufen für das Baby oder er kann zum FA mitgehen und sein Schwesterchen auf dem US sehen wenn er möchte. Laß´ihn fühlen, wenn sich das Baby in Dir bewegt. So bekommt er vielleicht einen besseren Bezug zu seiner Schwesterchen.
babyemily1
babyemily1 | 14.12.2018
7 Antwort
Für das Problem habe ich leidee keine Lösung. Aber witzig is es doch dass man sich daran aufregt dass ich mal meine Meinung gesagt habe :D Tut mir wirklich leid dass dein Thread von mir schlecht und nicht zweckgemäß behandelt wurde. Ich merke, ich bin nicht für dieses pseudo gehelfe geschaffen und lass euch lieber alleine. Damit sind wir dann alle glücklich und können so weiter machen wie bisher. @Schwini, ich wünsche Dir viel Kraft und Glück für die kommende Zeit. Kinder sind egal wie schwer es ist doch das schönste dass es gibt, deswegen sind wir doch hier in so einem Forum. Um mit anderen Mamis und Papis zu sprechen, um sich auszutauschen, Kritik und Lösungen zu finden, um sich auszuheulen und mit anderen mit zu hibbeln bis zum ET. Jeder sucht hier für sich das richtige und manche strengen sich richtig an um für jeden die passenden Worte zu finden. Für manche sind diese Antworten hilfreich und verbessern den Tag, geben einem ein Licht am Horizont. Für manche sind die Worte niederschmetternd und zwingen einem zum Überlegen. Aber genau deswegen stellen wir diese Fragen doch öffentlich unter einem alias um offene und ehrliche Meinungen zu hören. Ich bin jemand der damit nicht gut umgeht wenn jemand Fremdes meines Empfinden nach pampig zu mir ist obwohl ich Hilfe suche. Aber das ist mein Problem. Ich würde deinen Sohn wenn er möchte auch weiterhin mit einbeziehen, aber ich habe nur ein Kind und nicht viel Erfahrung in Geschwisterthemen, deswgen kann ich dazu nicht mehr sagen. Noch einmal, es tut mir leid dass ich in deinem Thread meiner Wut freien Lauf gelassen habe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2018
8 Antwort
Ach ich Danke euch allen, dass hilft mir schon weiter..bitte pampt euch nicht weiter an, hier war keiner beleidigend oder böse!! An enisswiss: In meinem Text schreibe ich doch das es eben nicht alles nur ums Baby geht und wir ja in letzter Zeit das Thema ganz unterlassen haben, außer mein Sohn sprach es von sich aus an. Nicht cool finde ich, dass du erwähnst wie sich Geschwister später hassen können. Das hilft mir jetzt nicht weiter!!! Mag es aber sicherlich geben. Zum Glück ist unser Junge eine sehr sehr herzliche Persönlichkeit, der Menschen und Tiere extrem gerne hat, egal wie nervig sie auch sein können! So wird er später auch Gefühle für seine Schwester entwickeln, ganz sicher!! Aber sehr gut wäre bestimmt, wenn er mit eine außenstehenden Personen drüber sprechen kann. Ich weiß da auch schon jemand. Was aber nicht bedeutet daß er mir nicht vertraut!!! Bislang kam er mit sämtlichem Themen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2018
9 Antwort
@Schwini Hui, das der Tag mal kommt wo eniswiss verteidigt wird ... :-) So, also bevormunden brauchst du ihn natürlich nicht, aber du kannst deine Grenzen abstecken. So ein Spruch geht einfach nicht und da darfst du ihm auch gerne ein Feedback geben. Hast du ihn schon mal gefragt, wie er das alles sieht? Was schlägt er vor, wie es in Zukunft für ALLE laufen soll? Frage ihn direkt, was er sich wünscht. Möchte er mehr miteinbezogen werden oder einfach seine Ruhe haben? Wie soll es zukünftig laufen?was bereitet ihm Angst im Bezug auf die Situation? Viel reden und fragen! Gemeinsam nach einer Lösung suchen, aber auch klare Grenzen setzen. Ihr lebt ALLE in diesem Haushalt und da kann man nicht einfach ohne Rücksicht auf andere rumpöbeln. Die Zukunft wird zeigen wie es läuft. Und mach keinen Druck in Richtung "Geschwisterliebe". Nicht alle freuen sich über ein neues Familienmitglied und nicht jeder Teenie kann unbedingt was mit Babys anfangen. Wichtig ist dass sich alle respektieren und miteinander auskommen. Vielleicht hat er auch gerade selbst Probleme und projiziert diesen Frust auf dich und das Baby. Nimm fir Zeit und verfalle nicht sofort in Fassungslosigkeit und Verzweiflung, wenn er was sagt, was du nicht hören willst. Bleib ruhig und mache deinem Standpunkt deutlich. Er kann sagen was ihn stört, aber nicht so. Gib ihm Feedback
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.12.2018
10 Antwort
Danke Weidenkaetzchen.. Wenn er nacher aus der Schule kommt suche ich nochmal ganz in Ruhe das Gespräch mit ihm. Hoffe er kann mir sagen was er sich wünscht, wie vorstellt und wovor er vielleicht, oder wie babyemily1 auch schrieb, sogar ganz bestimmt Angst hat. Ich habe vorhin auch schon mit einem sehr guten Freund gesprochen, dass die beiden mal nur unter sich reden. Er vertraut ihm schon seit je her und ging bei Problemen mit uns schon als kleiner Junge immer zu 'Onkel Andy' :) Jedenfalls bin ich jetzt, Dank EUCH, schon deutlich entspannter und besonnener..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2018

ERFAHRE MEHR:

Schwager und Schwester zusammen?
29.09.2011 | 14 Antworten
Aktive Ungeborene :(
17.04.2011 | 16 Antworten
Meine Tochter hasst mich
19.07.2010 | 11 Antworten
Wird das Ungeborene dick
21.11.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading