Wie geht man mit einem 14jährigen Jungen um der alles Verweigert(Schule, Sport, Zimmer aufräumen)?

lachtante32
lachtante32
23.07.2009 | 3 Antworten
Hallo ich habe eine 14jährigen Jungen und einen 12 jährigen ich bin alleinerziehend und arbeite immer am Nachmittag. Der 14 jährige schafft die Klasse dieses Jahr nicht (muss wiederholen) er lügt mich an und geht nicht mehr zu Handball. Leider erzählt er mir nicht viel obwohl wir sonst kein schlechtes Verhältniss hatten.
Wer weiß rat oder hat die gleichen Probleme? (hau)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Große Jungen
Morgen!Meiner ist zwar erst 11 j. alt aber ich sage ihm erst Zimmer aufräumen dann PC.Wir haben beim PC ein Passwort eingegeben so das er nicht alleine dran kann. Zur Schule kann ich nicht viel sagen, weil unserer zur Schule geht.Gut geschwänzi hat er auch schon mal.Ist aber erwischt worden.Von mir habe mit der Lehrerin gesprochen und mein Sohn mußte nach sitzen und nach Arbeiten. Ich denke es liegt am alter und der 0 Bock Fase. Hast du mal deinen Sohn gefragt warum er nicht mehr zum Handball geht?Vielleicht hat er ja einen guten Grund.Meinem habe ich damals vom fußball abgemeldet weil es ihm keinen Spaß mehr gemacht hat. Wünsche dir alles gute mit deinen Kids und auch diese schwere Zeit geht vorbei, das sage ich mir immer wenn ich denke ich kann nicht mehr.
Heike-Gismo
Heike-Gismo | 23.07.2009
2 Antwort
Hi
meine Nichte war genauso. Ihr Vater kam nicht an sie ran. Es hat eine ganze Weile gedauert bis wir dahinter gekommen sind wo das Problem lag. Sie war mitten in der Pupertät und fühlte sich vernachlässigt. Obwohl sie das eigentlich nicht war, aber zu dieser schweren Zeit für Teens ticken sie einfach anders. Wenn es eine Möglichkeit gibt bitte jemanden der euch nahesteht mit deinem Sohn in Kontakt zu treten. Z.B. etwas zu unternehmen und so ins Gespräch zu kommen. Es kann gut sein, daß er auch Probleme hat aber dich nicht belasten möchte. Wenn das nicht geht, such dir Hilfe, es ist wirklich nicht schlimm im Gegenteil, je eher deinem Sohn geholfen wird umso besser für euch alle. Außerdem zeige ihm immer überdeutlich wie sehr du ihn lieb hast, egal was er anstellt.
Jojena
Jojena | 23.07.2009
1 Antwort
hi
ich würde sagen ganz vorsichtig! Als unser Patenkind in das Alter kam wurde der auch etwas komisch. Bis dahin kam er jedes Wochenende zu uns, dann waren die ersten Mädchen und so interesanter und ich glaube in der Zeit hat sich auch körperlich einiges getan bei ihm, womit er erst mal selber klar kommen mußte und begreifen mußte. Wir hatten in der Zeit auch immer noch Kontakt zu ihm, so völlig verweigert hat er sich auch nicht. Kann dir aber Hoffnung machen. Unser ist jetzt 18 und hat es überstanden. Er kommt zwar nicht mehr an den WE, ist jetzt bei seiner Freundin!. Aber der Kontakt und vor allem die Offenheit und Ehrlichkeit ist wieder wie zuvor. Das geht vorbei.
minky
minky | 23.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Baby verweigert Milch
14.04.2010 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading