Hilfe vom jugendamt

ganseblume-100
ganseblume-100
14.01.2009 | 7 Antworten
ja eine lange geschichte.die tochter von meinem mann14j.ist ja total schwierig.macht nur müll, schwänzt die schule usw.wir haben ja schon soviel versucht.sie war auch schon in einer kinder und jugenpsychatrie.nichts gebracht.es ist stress pur mit der.unsere nerven liegen blank.wir wissen manchmal nicht mehr weiter und die anderen leiden alle mit.die kleine 6 monate die andere9j.wenn die richtig abdreht das ist die hölle.heute bekommen wir jemand vom jugendamt.(ERZIEHUNGSBEISTAND)hat damit schon jemand erfahrung?würde mich über vieole antworten und tipps freuen.es ist teilweise echt furchtbar.das kann mann sich nicht vorstellen. (traurig) (traurig) (engelteufel) (wut) vielen dank für euer verständnis.brauche ab und an mal jemand wo ich reden kann.vielleicht ist jemand dabei.vielen dank (traurig) (traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
bei uns leben die großen meines mannes aus 1. ehe ... wir haben allerdings eher probleme mit dem kleinen... aber nicht so heftig wie du wie es scheint... aber auch wir haben schon hilfe der erziehungsberatung in anspruch genommen und im moment gehen wir mit dem kleinen zum kinderpsychologen, um evtl. unverdautes aus der vergangenheit mal aus ihm rauszuholen... wenn du also quatschen magst, ihc hab ähnliche "probleme"...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2009
2 Antwort
hey
also ich kann dir da zwar nicht viel helfen denn so ne erziehungsbeihilfe hatte ich noch nicht, aber ich kann mir vorstelen wie hart das für dich ist. das ist deine stieftochter ne? hört sie denn auf ihren vater und ihre leibliche mutter? hört sich soo an als ob die tochter dich nicht akzeptiert kann das sein?
babylove2003
babylove2003 | 14.01.2009
3 Antwort
hmm
ist das net im jeden alter so aber ich weis von was du sprichst ich wahr net anders als ich so alt war wie sie ich hoffe das euch das jugendamt hilft aber ich habe keine guten erfahrungen mit jugendamt so leid es mir tut lg
devilswife
devilswife | 14.01.2009
4 Antwort
hallo
ich habe eine Hilfe. meine Große ist 11, hat ADHS und ist auch sehr schwierig, vorpupertär. Sie war auch in einer kinder und jugenpsychatrie, anfangs lief es noch gut, aber die alten Muster kommen wieder zum vorschein. mir wurde aber von der Klinik empfohlen mich beim Jugendamt zu melden, da war dann auch einer mit zum gespräch in der Klinik, bis ich aber ne Hilfe hatte vergingen noch mal ca 3 Monate. Ich verstehe voll und ganz wie es dir geht. Wir fahren jetzt zusätzlich noch in Kur http://www.rehaklinik-neuharlingersiel.de/ Wenn du noch fragen hast, schreib einfach lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2009
5 Antwort
...
lebt sie denn fest bei euch? und was is mit der kindsmama?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2009
6 Antwort
Hi
Mein kleiner Bruder ist auch in diesem Alter und will amliebsten jeden Tag zuHause bleiben. Es ist für meine Mutter jeden Tag ein Kampf ihn in die Schule zubekommen. Seine Noten sind dementsprechend Miserabel. Ich habe schon oft auf ihn eingeredet, wie wichtig die Schule sei usw, aber ich rede gegen die Wand. Meiner Mutter lässt ihn auch manchmal echt wegen garnichts daheim, verstehe ich nicht!
ladybump18
ladybump18 | 14.01.2009
7 Antwort
HI
Habe auch einen Sohn der ist 14 Jahre alt. Genau das selbe Problem. Seit Geburt an ein Schreikind, ADHS und eine leichte Persönlichkeitsstörung. Er war auch Anfang des Jahres zur Kur 6 Wochen wegen ADHS danach im Krankenhaus 12 Wochen aber alles ohne Erfolg. Habe mich dann beim Jugendamt gemeldet die wollten aber nichts wissen. Da mein Sohn auch gewaltätig war und auch schon 2 mal mit dem Messer auf unsere jüngere Tochter los ging habe ich da Druck gemacht. Sie sagten ich muß das Messer erst im Rücken haben bevor sie was tun können! Sie würden nur das Kindswohl schützen d.h. wenn ich ihn betrohen würde dann reagieren sie. Wir sollten dann auch ein Erziehungsbeistand bekommen die ab und zu mal bei uns zu hause vorbei schaut. Dies habe ich aber abgelehnt und bin in Widerspruch gegangen. Jetzt lebt unser Sohn in einer WG mit Schule und kommt jedes WE nach Hause. Es läuft super... Fazit: Durchhalten, Hartnäckig bleiben....das Jugendamt will nämlichGelder sparen. Liebe Grüße Eemchen
eemchen
eemchen | 14.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Heute stand das Jugendamt vor der Tür!
09.08.2012 | 14 Antworten
Wo darf das Jugendamt alles rein?
15.06.2011 | 13 Antworten
Klage gegens Jugendamt
18.04.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading