Bauchschlafen Baby 8 Wochen

zmik
zmik
19.12.2015 | 6 Antworten
Hallo an alle.
Meine Tochter ist jetzt 8 Wochen alt und kann/will nur auf dem Bauch schlafen... Tagsüber ist es ja nicht das Problem, da ich sie da im Blick habe, aber nachts geht das nicht. Ich bekomme sie aber abends nicht zum schlafen auf dem Rücken oder der Seite. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder vielleicht einen Tipp?!

Danke und liebe Grüße :D
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Ja, ich versteh die Angst ja. Wie gesagt, ich bin auch eine alte Panik-Tante :) Das einzige, falls ihr euch so ein Ding kauft, ist: Die können auch Fehlalarme geben. Nicht immer, wenn es piepst, ist das Grund zur Sorge. Insofern musst du dich da dann beruhigen bzw. dir sicher sein, dass du dann Ruhe bewahren kannst. Denn sonst ersetzt du nur eine Panik gegen eine andere. Allerdings hat meines bisher keinen Fehlalarm gehabt. Einmal hat es nachts dieses erste Piepsen von sich gegeben , und natürlich hab ich auch gleich nachgeguckt, was war. Aber da lag mein kleines Kommando Rollrollroll nur gaaaanz in der Ecke des Bettchens, da hatte die Matte dann kaum Chance, zu messen. Musste ich meinen Krümel halt wieder vorsichtig zurückrollen.
StefansMami
StefansMami | 19.12.2015
5 Antwort
Ich hatte bei beiden das Angel care mit den sensormatten! Und nieder durften aufm Bauch liegen und sind wir Mama immer noch bauchschläfer ! Meine Tochter ist 6 und mein Sohn wird 2 Jahre :-) LG Kerstin !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2015
4 Antwort
@loehne2010 Gut zu wissen :) Danke
zmik
zmik | 19.12.2015
3 Antwort
@StefansMami Auf ihrem Bauch :) Ok danke für den Hinweis, kannte ich noch nicht diese Überwachung :) Ich schlafe ja selber auch lieber auf dem Bauch und von daher kann ich es verstehen, das sie das auch gerne macht :) aber man hat halt immer eine gewisse Angst... Lg :)
zmik
zmik | 19.12.2015
2 Antwort
Auf "ihrem" Bauch oder auf "deinem" Bauch? Auf dem Bauch deiner Tochter ist das jetzt kein Weltuntergang. Manche Babys sind da einfach Bauchschläfer. Klar, es wird immer gesagt "unbedingt auf dem Rücken" "Plötzlicher Kindstod" und alles. Aber wenn die sonstigen Gefährdungsfaktoren ausgeschlossen wurden , , dann ist das Risiko wirklich miniminimini. In den 80ern hieß es z.B. noch "uuuunbedingt Kind auf den Bauch legen, damit der Sabber abfließen kann, falls es spuckt." Wenn du dir da total unsicher bist und deshalb kein Auge zumachen kannst, kannst du, sofern ihr das Geld habt, dir auch einen Angelcare . Ich bin auch so eine alte Panik-Tante und hab mir so ein Ding auch gekauft, und das funktioniert wirklich prima. Wenn man mal vergessen hat, es auszumachen, wenn man den Krümel rausnimmt, kriegt man zwar den Schreck seines Lebens verpasst, aber das gibt schon ein gutes Sicherheitsgefül. Nur sind die Dinger teuer, wenn man nicht grade ein super Schnäppchen auf Ebay schießt. Und wie alles: Verhindern können sie nichts, nur warnen, wenn was passiert. Einen Säuglings-Erste-Hilfe-Kurs sollte man also bestenfalls für den Fall der Fälle haben, damit man weiß, was man tun muss.
StefansMami
StefansMami | 19.12.2015
1 Antwort
doch geht alles. Kein Problem. Einfach das Kopfende des Bettes etwas höher stellen. Ich hatte auch einen Bauchschläfer. Er ist jetzt schon 2 Jahre und 7 Monate und schläft immernoch auf dem Bauch.
loehne2010
loehne2010 | 19.12.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kleine Bauchschläferin
09.08.2012 | 9 Antworten
Wachphase bei 9 Wochen altem Baby
23.04.2011 | 2 Antworten
5 Wochen altes Baby beschäftigen?
14.12.2010 | 4 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading