Baby ohne Windeln großziehen ?

Isabell883
Isabell883
02.03.2015 | 35 Antworten
Ich bin grade über ein sehr interessantes Thema gestolpert...und zwar wie Eltern ihr Baby komplett ohne Windel großziehen.
Sie achten dann auf Zeichen die das Baby gibt wenn es mal muss und dann wird es abgehalten über den Topf, Eimer etc...
Ich frage mich ob das wirklich funktioniert?
Kann das Baby bewusst Zeichen geben wann es Pipi muss?
Wie machen die das Nachts? Wird das Baby dann aus den Schlaf gerissen?
Oder unterwegs im Kinderwagen?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Dajana01 Danke für deinen Beiträge ;) Mir kauft nämlich niemand ab, dass ich mit 1 Jahr trocken war .... ^^ Und meine Mutter wird es nicht aus der Nase gezogen haben, denke ich :)
Kristina1988
Kristina1988 | 03.03.2015
14 Antwort
@Lunar2005 Stell Dir einen rothaarigen 65-Kilo leichten Herrn mit Locken und Bart vor, der rumhümpft und "pipi, pipi, pipipipipipiiiiii" grölt...mindestens zwei Kinder aus dem Kiga rissen ihre Windeln ab und wollten bei uns spielen UND aufs Töpfchen gehen ;-). Pipi-machen als Unterhaltungsprogramm *kicher* Schau ruhig mal in meinen Fotos, ich hab Beweisbilder ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
13 Antwort
@Dajana01 Das finde ich aber total süß, dass dein Mann da auch so mitmacht :D ein Pipitanz!! Das gefällt mir :) Ich finde aber trotzdem 8-12 Monate krass! und toll das ihr so viel Geduld hattet. Ich werde mir das auf jeden Fall man im Kopf behalten, dass man in dem alter vielleicht einfach mal mit sowas anfängt :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
12 Antwort
@Lunar2005 Wenn ich das wüsste, wär ich reich ;-) Grundsätzlich durften die Mäuse immer mit, wenn wir zur Toilette gingen. Bei Gero war es so, dasss er mich morgens beim Wickeln zweimal anpinkelte...am nächsten Tag gings aufs Töpfchen...TREFFER: Ausserdem machte mein Mann immer den Pipi-Tanz...der BRÜLLER!!! Oft beobachte ich, dass Eltern die "kleinen" Zeichen übersehen...wenn ich doch weiss, dass mein Kind jetzt in die Ecke geht, um zu drücken...ja, warum denn nicht mit Töpfi? Oder ich hör oft, dass es die Eltern nervt, wenn die Kleinen dann alle 5 min "müssen"...ja klar! Erstens trauen die Mäuse dem Frieden selbst noch nicht, zweitens wollen sie gelobt werden. Bei allen dreien sind wir wirklich alle 5 Minuten zum Töpfchen gerast...und jedem Tropfen wurde gehuldigt! Aber das gibt sich alles nach ein paar Tagen. Aber sonst...es gibg immer von den Mäusen aus...wir haben nur die Signale interpretiert. Nie mit Zwang, aber immer mit Spass...uns Papas Pipi-Tanz ist heute noch der Kracher!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
11 Antwort
@Isabell883 Das denke ich auch. In Afrika sind die hygienischen Bedingungen eh anders. Und die Mamas haben andere Aufgaben, leben in Mehrgenerationen Häusern. Bei uns ist das doch gar nicht möglich - schon gar nicht bei dem Wetter ....
patricia-82
patricia-82 | 03.03.2015
10 Antwort
@Dajana01 Magst du vielleicht mal deine Erfahrung schildern? Wie hast du das in Angriff genommen sie so schnell trocken zu bekommen ? :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
9 Antwort
@trixie150983488 Jepp...Edda konnte noch nichtmal laufen...sie krabbelte ins Bad und schob das Töpfchen vor sich her...später zog sie ihren Pulli hoch, wenn sie musste. Als dann mit 13 Monaten ihr Schwesterchen kam, gabs nen kurzen "Einbruch"...aber das dauerte nur ein, zwei Wochen. Freya übersprang das Dink mit krabbeln und stiefelte direkt zur Toilette. Naja, und Gerochen war ein "Spätzünder", er wurde am ersten Geburtstag "stubenrein"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
8 Antwort
@Dajana01 wie dein kind war mit 8 monaten sauber.... wahnsinn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
7 Antwort
Ich kenn das Prinzip und fand das VOR Eddas Geburt ganz toll...bis ich sah, WAS da so aus einem Babydarm rauskkomt...ausserdem ist es ein Unterschied, ob man ein nacktes Baby aus dem Tragetuch oder ein Schneeanzug-Strumpfhose-Body-Mümchen abhält...meine waren zwischen 8 und 12 Monate alt, als sie sauber waren, von daher passt das auch mit Windeln ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
6 Antwort
hier mal eine filmempfehlung: http://www.nowvideo.sx/video/v0xw2lmvpp5t6 den film muss man mal gesehen haben :-) in einer szene wird auch gezeigt wie das eine afrikanische mutter mit dem abhalten macht…bei einem noch ganz kleinen baby.
tate
tate | 03.03.2015
5 Antwort
Muss wohl funktionieren denn....ich glaube nicht, dass es in einem afrikanischen Dorf oder in einer Eingeborenensiedlung am Amazonas, auch nur eine einzige Wegwerfwindel oder haufenweise Stoffwindeln geschweige denn Wasser gibt. Die Kinder werden am Körper getragen und bei Zeichen aus dem Tuch genommen und abgehalten. Ich vermute aber, dass diese Mütter die Körpersprache ihrer Kinder besser lesen können als wir in der sogen. zivilisierten Welt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
4 Antwort
ich finde es sehr cool. man muss nicht die reinform praktizierenund komplett auf windeln verzichten. nachts würde ich mein baby auch lieber wickeln.
ostkind
ostkind | 02.03.2015
3 Antwort
ich finde es super :-) man muss sich da wirklich drauf einstellen, aber in andern ländern wird das nur so gemacht und auch früher wurde das nur so gemacht. möglich ist es also gut. meine tochter war mit etwa 9 monaten ne zeit lang windelfrei, weil sie immer einen blutigen po von den windeln hatte…als wir dann in den urlaub nach berlin fuhren war es schwierig das weiter umzusetzen…für harteingesottene wahrscheinlich kein problem..aber ich hatte ja zuvor schon drei kinder gewickelt und war es mir einfach so sehr gewöhnt. bis dahin lief das aber gut zuhause. man lernt die anzeichen des kindes richtig zu deuten. das ist reine gewöhnungssache :-) gibt etliche bücher dazu. gib mal bei youtube windelfrei ein da kommen auch viele tipps. würde ich nun nochmals ein kind bekommen würde ich es wieder versuchen ;-)
tate
tate | 02.03.2015
2 Antwort
Es gibt Mütter die sind da sehr überzeugt von. Beginnen gleich nach Geburt mit dem abhalten. Ich weiss nicht was ich von halten soll. Stelle mir das so vor dass das Baby ständig bei jeden Mukks ausgezogen wird und abgehalten wird.Quasi hatt es nie wirklich Ruhe.
Isabell883
Isabell883 | 02.03.2015
1 Antwort
Früher haben das viele Leute ab einem gewissen Alter gemacht . Ich finde, es ist nicht so gut umsetzbar. Meine oma meint auch ständig ich soll sie abhalten, weil es damals eben üblich war und man die Kinder so schnell wie möglich trocken bekommen wollte. Beim großen geht das noch, beim Kleinen merke ich es aber nicht. Sie pieselt so oft "Freudentropfen", das wäre unmöglich. Nicht umsonst wurde schon JEsus in Windeln gewickelt ;) Das machen die ja schon immer und sogar bei den Naturvölkern. Denke also es ist das bewährteste. Babys pinkeln doch ständig, auchim Schlaf. ICh schaue meiner Tochter oft zu beim SChlafen und könnte niemals abschätzen, wann sie gepieselt hat^^ Aber wer weiß - gibt ja alles! Kannes mir aber nicht vorstellen udn wäre mir auch ehrlich gesagt zu doof, dann kann das Kind ja ncihtmal alleine wo spielen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2015

«2 von 2

ERFAHRE MEHR:

Erfahrung mit Rossmann Babydream Windeln
02.07.2015 | 20 Antworten
Tochter (7) Windeln?
18.07.2013 | 12 Antworten
Windeln auf Mallorca kaufen?
18.02.2013 | 11 Antworten
Windeln
31.01.2011 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading