Wer kennt das, Kind will nicht schlafen

Urmel86
Urmel86
06.08.2014 | 17 Antworten
Hallo zusammen,

denke es wird den einen oder anderen genauso gehen wie uns zur Zeit. Unser Kleiner ist 21 Monate und meint er braucht keinen Schlaf.
Er steht morgens zwischen 6 und 7 auf und ist dann den ganzen Tag wach. Wenn er müde ist, seine Anzeichen zeigen es uns ja, er wird knatschig, reibt sich die Augen, gähnt, will in alle Himmelsrichtungen getragen werden, weiß nichts mehr mit sich anzufangen und und und....und wir versuchen Ihn ins Bett zu bringen wird nur noch gebrüllt, bis wir nachgeben, lange brüllen lassen finde ich auch nicht ok. Natürlich warten wir eine gewisse Zeit ab...
in den letzten Tagen man könnte fast Wochen sagen, geht er nicht vor halb 8 schlafen, manche Abende wurde es auch 9. Dann schimpft er zwar immer noch aber schläft dann bald (5min) ein.
Mein Mann und ich fallen bald über unsere eigenen Beine. Da er auch kaum eine Nacht durchschläft und dann lieber zu uns kuscheln kommen mag.
Bevor wir dieses Problem begonnen hat, hatte er immer gut geschlafen entweder vormittags oder mittags noch mal 1-2 std. und dann ging er immer freiwillig spätestens um halb 7 wieder ins bett und ist dann zwar auch früh wach gewesen (6/7 Uhr) aber das war nie das Problem.

Habt Ihr noch einen Rat für uns? Ausgepowert müsste er sein, wir gehen raus, Spielplatz, Schwimmbad, Bobbycar fahren... es gibt auch kaum einen Moment in dem er sich mal zum Spielen hinsetzt. Meistens spielt er am Tisch im stehen oder krabbelt/ läuft....

Über positive Anregungen würde ich mich freuen.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
denke auch das es eher n schub is oder wirklich ggf auch am wetter liegt das meine mal gar nich schlief, hatten wir eigentlich nie..wenn, dann eher etwas unruhig, aber sie schlief... und mit 18 Monaten is es definitiv nich erst um 19/20 Uhr ins bett gegangen...in dem alter hat sie da schon längst geschlafen..da war spätestens um 18uhr Feierabend und sie lag im bett.. jetzt mit 6 jahren is spätestens um 20uhr ruhe im karton...wenns mal später is, sind das absolute ausnahmen, weil wir ma nen Geburtstag feierten oder abends bei meinen Eltern grillen oder so.. aber gut..sie schlief schon immer viel und lange..12-teilweise 14std nachts..bis 1, 5 am vormittag noch gut 1, 5 std am stück, dann noch 2std Mittagsschlaf ihren Mittagsschlaf macht sie heute auch hin und wieder noch..und wenns nur n stündchen is..sie is wesentlich besser drauf wenn sie mittags noch ein wenig geschlafen hat..klar, stand sie frühs, was absolute Seltenheiten sind, erst um 8 auf, und wir haben vormittags nich viel gemacht, entfällt der Mittagsschlaf..aber ansonsten macht sie am Wochenende noch welchen und im kindergarten wurde sowieso ausnahmslos welcher gemacht...
gina87
gina87 | 07.08.2014
16 Antwort
Mein sohn ist 14 monate alt und geht selten vor 20.30 ins bett. Wo is das Problem? Und ist immer zw 6-7 wach. Warum soll er um 18.30 ins Bett? Das finde ich arg früh.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 06.08.2014
15 Antwort
Hui, HelenaundEric ist schon wieder richtig gut drauf. Sämtliche Antworten in den letzten Tagen triefen nur so vor Aggressivität! @Urmel86: Bei uns war das ne Zeitlang auch so, aber es war nur eine Phase, die etwa 4-6 Wochen andauert. Danach war wieder alles wie gehabt - als wäre es nie anders gewesen.
andrea251079
andrea251079 | 06.08.2014
14 Antwort
wir hatten eine Babywippe, für Ihn als er noch kleiner war... drin wippen fand er blöd schlafen erst recht, haben die dann festgestellt und zum füttern genutzt..... des weiteren hätte ich gerade bei den federwiegen angst das er das rausplumpst, weil er so gerne klettert....
Urmel86
Urmel86 | 06.08.2014
13 Antwort
statt babywippe eher eine federwiege z.b. nonomo xl. denke aber in diesem fast kleinkindalter lohnt sich das nicht mehr und es ist eine normale entwicklungssache.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014
12 Antwort
Huhu. Hast du es schon mal mit einer Babywippe versucht? Die soll ja Wunder wirken. Schau mal hier: http://www.babywippe-test.org Hoffe es hilft. Gruß
Lisamarie1980
Lisamarie1980 | 06.08.2014
11 Antwort
Mein Kleiner ist eigentlich immer um 18.30 ins Bett gegangen, damit der Große noch etwas Zeit mit uns hat... Momentan gehen sie aber beide gegen sieben-halb acht ins Bett, weil sie vorher nicht zur Ruhe kommen... Vielleicht kann dein Zwerg bei der Wärme auch nicht so gut schlafen? Es wird bald wieder alles zur Ruhe kommen und ihr findet euren Rythmus... ganz bestimmt! Und solche Sprüche wie von HelenaundEric kannst du gut und gern ignorieren ;) Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014
10 Antwort
@mamalicous Danke für die liebe Antwort, genau so geht es bei uns auch. gut das es auch noch andere mütter gibt die ihre lieben kleinen früh ins bett tun. Hoffe einfach mal das es ein Schub ist, da er auch gerade versucht alles nachzusprechen
Urmel86
Urmel86 | 06.08.2014
9 Antwort
Oft sind es glaub ich auch Wachstums- oder Entwicklungsschübe die sie wachhalten... wenn der Körper wächst sind sie unruhig, wenn sie neue Sachen gelernt haben, wollen sie nicht schlafen um weiter mit diesen neuen Dingen, die sie können zu arbeiten... Es kann alles mögliche los sein, aber durch meinen Großen kann ich sagen, dass alles irgendwann vorbei geht und seinen Rythmus findet...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014
8 Antwort
Hi, mein Sohn ist 20 Monate und schläft von 19.00-6.30 Uhr und meldet sich meistens um 23-24Uhr und bekommt nochmal was zu trinken. Dass er tagsüber mal nicht zur Ruhe kam hatte ich auch schon Phasenweise und mein Sohn ist auch ein extremer Tollpatsch, egal ob müde oder nicht... Platzwunden, blaue Flecken, aufgebissene Zunge usw... So wirklich einen Tipp kann ich dir nicht geben... Ich kenne es nur von meinen Kindern, dass sie immer mal wieder Phasen durchleben, wo man sich fragt warum sie so wenig oder gar nicht schlafen, warum sie nicht einschlafen und früh aufstehen... Momentan schläft der Kleine tagsüber zwei Stunden und alles hat sich gut eingependelt... wir hatten aber auch Phasen wo er tagsüber gar nicht schlafen wollte, oder abends nicht vor neun geschlafen hat und ganz toll war die Phase wo er morgens zwischen 4 und 5 wach geworden ist... Ich kann dir wie gesagt keine Lösung nennen, vielleicht ist er wirklich schon so weit, dass er keinen Mittagsschlaf mehr braucht, vielleicht kommt das aber auch bald wieder...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014
7 Antwort
@HelenaundEric Thema beendet!
Urmel86
Urmel86 | 06.08.2014
6 Antwort
@HelenaundEric pass auf, es gibt Müde und Müde, das hat nichts mit ausreden zu tun. Wenn dein Kind / Kinder so lieb sind und Ihnen aufgrund von Müdigkeit noch nichts passiert ist, sie sich noch nie in Gefahr gebracht haben dann Glückwunsch. Dann weißt du mit Sicherheit nicht wovon ich spreche. Und sorry, solltest du deine Familie übermüdet durch die Weltgeschichte im Auto kutschieren wünsche ich dir weiterhin alles erdenklich Gute vor allem für die Gesundheit. Das ist meines Erachtens verantwortungslos.
Urmel86
Urmel86 | 06.08.2014
5 Antwort
@Urmel86 Komische Ausrede.Dann dürften wir Erwachsenen uns nicht mal mehr ans Steuer setzen oder gar Maschinen bedienen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014
4 Antwort
@mara_olivia vielen Dank, für deine netten Worte.
Urmel86
Urmel86 | 06.08.2014
3 Antwort
@HelenaundEric keiner hat gesagt, dass kinder nicht anstrengend sind, keiner hat gesagt dass er es muss. Dennoch bin ich der Meinung, dass ein Kind dem alter, abends zu einer angemessenen Zeit ins Bett sollte. Zumal er anfängt - wenn er müde ist - durch die gegend zu fallen... und ich persönl. kann keine Wunden vertreten die aufgrund von Müdigkeit zur späten std. geschehen.
Urmel86
Urmel86 | 06.08.2014
2 Antwort
ja, ich kenn das problem. rat habe ich keinen. ich stehe mit meiner tochter gemeinsam um spätestens 4.30 auf. abends schläft sie vor 22.30 nie. wir schlafen gemeinsam. sie wacht nachts häufig noch stündlich auf. mittagsschlaf maximal 30 minuten in einer federwiege. ich kenn das theater, das gemecker, habe aber keinen rat, wollte nur trost spenden, dass du recht hast und es anderen ganz bestimmt genauso geht;) wenn es bei euch aber schonmal besser war, wird es sicherlich auch wieder besser. ich denke es ist einfach nur ein schub, eine entwicklung. nach paar wochen ist der spuk für gewöhnlich vorbei. nur bei mir nicht :D aber das ist okay^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014
1 Antwort
Verstehe das Problem nicht.Meine Kinder haben mit 18 Monaten keinen Mittagsschlaf mehr gemacht und abends sind sie vor 19-20 Uhr nicht ins Bett gegangen. Warum soll er denn soviel schlafen? Nur weil müde ist?Dann könnte ich an manchen Tagen den ganzen Tag pennen. Er würde dann nachts mit Sicherheit schlechter schlafen und abnds kaum einschlafen.Dann habt ihr abnds langes Theater. Kleinkinder brauchen viel Action und klar, dass das auch anstregend werden kann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2014

ERFAHRE MEHR:

Kind schläft nicht durch, 2,5 jahre
18.07.2013 | 3 Antworten
kind will nicht mehr im bett schlafen
27.08.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading