Brauche dringend rat

Steff201185
Steff201185
08.05.2014 | 26 Antworten
Hallo zusammen,
mein 2 jähriger sohn möchte einfach nicht in seinem bett bzw. Zimmer bleiben.
Bisher halten wir die türe zu oder schließen kurzfristig ab, bis er schläft.
Ich hab schon versucht ihn immer wieder ins bett zu bringen und ihm lieb gute nacht sagen etc. Das ging aber über 3 stunden und half nichts ...
Wenn er rauskommen würde und ohne Probleme wieder rein gehen würde wäre es mir ja egal, aber er macht da ein nicht endendes spiel draus.
Wenn ich hinter der türe bleibe und zuhalte und immer wieder zu ihm sage er soll ins bett und dann irgendwann abschließe funktioniert das auch und er geht recht schnell ins bett und schläft.
Aber abschließen kann doch keine lösung sein? Fühl mich da ganz furchtbar damit, auch wenn ich später wieder aufmache ...
:-((
Er kommt halt inzwischen übers bett, also kann ich die stäbe nicht mehr rein machen.

Wie habt ihr das gemacht?

Wir haben übrigens immer das gleiche ritual und es funktionierte immer gut.
Würde ihm auch gerne das große bett aufbauen, aber da er immer raus kommt hab ich angst, dass er da dann rausfällt. Decke will er auch noch nicht nehmen.
Meine mutter kann mir da nicht weiter helfen, da wir immer drin geblieben sind und mein neffe auch.
wie gesagt, wenn er mal was trinken wollte und dann wieder rein geht, hätze ich da kein Problem mit, aber über 3 stunden ohne ende in sicht ist schon häftig
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
@Steff201185 na du sperrst dein 2 -jähriges kind in ein zimmer, was denkst du was das mit seinem vetrauen anstellt? geh doch mal von dir aus, wie du dich fühlen würdest, wenn dich jemand im zimmer einschließt. ich finde das sehr befremdlich, muss ich ehrlich sagen. meine psychologin, spezialisiert auf traumata in der kindheit, würde nun an der decke kleben… wie du und maulende myrthe schon schreibt finden es eure kinder lustig. demnach ist es ein spiel für sie. wie kommt man darauf von einem machtspiel zu reden? allgemein bei so kleinen kindern die behauptung eines MACHTspieles aufzustellen finde ich schon gewagt :-) auch wenn die kinder älter werden geht es ihnen bestimmt nicht um macht. das ist so ein floh unserer gesellschaft. eure kinder haben offensichtlich ein bedürfnis und das ist ihre art das mitzuteilen. seit tausenden von jahren schlafen kinder bei ihren eltern. erst seit etwa 200 jahren fing man an das schlafen als "privatsache" anzusehen. mir stellt sich einfach die frage warum bei so vielen kulturen auf der welt das schlafen kein thema ist und wenn man denen mit "machtspiele" kommen würde, würden die uns nur ungläubig ansehen. ganz ehrlich, schlafen ist ein instinkt. sowas hat man und braucht man nicht zu lernen und wenn das umfeld und die umstände stimmen, dann ist das auch kein problem. natürlich gibt es phasen wo es den kindern schwieriger fällt in den schlaf zu finden…aber haben wir erwachsenen solche phasen nicht auch? und dann sollten wir doch für sie da sein um sie durch solche phasen zu begleiten. ich kann das eigentliche problem hier wirklich nicht erkennen und nicht weil ich selbst ne supermama bin und alles besser weiss. und auch nicht weil gott mir einfach gnädig war und mir 4 super brave kinder schenkte, was den schlaf angeht. ich verlass mich da einfach ganz auf die bedürfnisse meiner kinder und siehe da, es klappt reibungslos. muss meine kinder weder andauernd ins bett tragen noch versuchen sie irgendwelche spielchen mit mir zu spielen. ich liege einfach bei meiner jüngsten tochter bis sie eingeschlafen ist, wenn sie das bedürfnis dazu hat, und wenn sie nachts zu uns ins bett kommt dann schläft sie bei uns im bett. manchmal möchte sie auch bei uns im bett einschlafen, ich lege mich da nicht auf muster fest. das interessante dabei ist, dass es nur noch die jüngste ist, die solche nähe braucht nachts, die andern schlafen "selbstständig" und zufrieden. und auch das ist eine ganz natürliche entwicklung…es ist ja nicht so, dass wir jede nacht 4 kinder in unserm bett liegen haben :D es sind die modernen "probleme" unserer westlichen gesellschaft die ganze bücher füllen können, welche jeglichen instinkt abtöten. ohne nun anmaßend zu sein. das recht auf ein eigenes bett als erwachsener, weil man auch noch ein mensch ist und den schlaf auch braucht, wie es hier gang und gebe ist, sehe ich einfach als die eigenen bedürfnisse über die des kindes zu stellen. da fühlt sich in diesem grundgedanken schon etwas komisch an. unsere reiche gesellschaft, die sich häuser mit mehreren räumen leisten kann ist überhaupt ursache eines solchen denkens. andererorts stellt sich diese frage schon gar nicht…und glaubt mir, die menschen dort klagen nicht über solchen schlafmangel wie wir es hier tun. also läuft da doch einfach von grundauf was schief ;-) am ende muss jeder selbst wissen, wie es handhaben möchte . aber im prinzip ist schlafen ganz einfach…wir haben es durch gesellschaftliche einflüsse schlicht und einfach verlernt, leider.
tate
tate | 09.05.2014
22 Antwort
@tate Leider zeigt mir dein erneuter beitrag, dass du überhaupt nicht recht verstanden hast um was es geht!!! Sonst wüßtest du, dass es nicht ums "schlafen" selber geht. egal. Wir werden uns in dem thema sowieso nicht einig. Ich habe deine beiträge gelesen. Möchte dich aber nun bitten meinen post nicht weiter zu kommentieren. Auf streiterei bin ich nicht scharf. Danke.
Steff201185
Steff201185 | 09.05.2014
23 Antwort
@Steff201185 hab dich schon verstanden…wir haben einfach ne geteilte meinung, das ist alles. von streitereien hat hier auch niemand was gesagt! ich wünsch dir, dass du eine gute lösung findest die für euch alle auf dauer stimmt.
tate
tate | 09.05.2014
24 Antwort
wie hast du es gehmacht das dein sohn alleine schlafen geht.
barbara12
barbara12 | 13.05.2014
25 Antwort
Wenn man keine kritik verträgt darf man hier nichts fragen. Allein schon die Vorstellung daran ein Kind ins Zimmer zu sperren das es schläft finde ich sehr armselig und befremdlich.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 13.05.2014
26 Antwort
@tate: Perfekt in Worte gefasst. Steffi201185, es wurde daran nichts falsch verstehen, allein die Tasache des einsperrens kann man gar nicht falsch verstehen, das reicht schon völlig. Ich habe nun wohl keinen hilfreichen Tipp, denn die Besten hast du bereits erhalten. Ich hoffe ihr werdet alle bald wieder ruhig schlafen und einschlafen können.
Zypta
Zypta | 13.05.2014

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Brauche dringend euren Rat:-(
13.01.2016 | 10 Antworten
brauche dringend Hilfe. ..
12.06.2014 | 21 Antworten
Brauche dringend Meinungen/Erfahrungen
12.03.2014 | 3 Antworten
Brauche Dringend Rat und Hilfe.!
08.09.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading