⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ab wann sollte ein kind alleine schlafen?

OktoberMami2012
OktoberMami2012
20.09.2013 | 33 Antworten
hello mädels :-) ...
Hatte heute so ein streitthema mit meiner schwägerin und da gings drum das ich der meinung bin, dass ich meine zukünftigen kinderlein so ab nem halben jahr ins eigene kinderzimmer schlafen lassen würde ...
Und sie war ur entsetzt und meinte, ... Ja wart ab wenn du erstmal ein kind hast denkste anderst. Ich finds echt schlimm nicht ernst genommen zu werden aber ich finde wenn das kind weint dann muss ich so oder so aufstehen.. Und so lernen sie auch gleich eigenständig zu werden.
Sie meinte, kinder brauchen bis zu 2, 3 jahren die eltern in der nähe ... Find das echt übertrieben aber bitte.. Wollte mal eure erfahrungen hören. Wie seht ihr das, vll geh ich ja wirklich zu blauäugig da ran ... :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine Mäuse lagen mit 2 und 4 Monaten im eigenen zimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2013
2 Antwort
Ich sag mir auch, dass mein Kind allein schlafen lernen soll. Aber ganz ehrlich, ich denke sobald mein Mini in meinen Armen einschläft werd ich es auch nur schwer in sein Bettchen zurück legen können.
Zenit
Zenit | 20.09.2013
3 Antwort
@Krissi86 Und hattest du keine probleme damit? Meine schwägerin hat gesagt, ihre erste tochter hat zb. Öfters gebrochen nachts und wenn das kind im eigenen zimmer ist, kanns vll ersticken.
OktoberMami2012
OktoberMami2012 | 20.09.2013
4 Antwort
@Zenit Ja eh. :-) kann ich eh verstehn aber das geht halt leider auch nicht :-)
OktoberMami2012
OktoberMami2012 | 20.09.2013
5 Antwort
@OktoberMami2012 Anfangs lagen sie ja mit bei uns im anstellbettchen. Ich habe aber schnell gemerkt das sie wach wurden durch uns .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2013
6 Antwort
Unsere hat bis sie 7 Monate alt war auch bei uns geschlafen aber nur weil wir Ne 2 zimmer Wohnung hatten und es anders net ging. Seit 2 Monaten schläft sie in der neuen in ihrem eigenen zimmer und das klappt ohne Probleme hätten wir die davor schon gehabt hätte ich sie vll. Die ersten paar Wochen bei uns und dann im eigenen zimmer schlafen lassen. Ich finde sie schläft da einfach ruhiger und besser. Sonst hab ich ein babyfon mit dem ich jeden kleinen funke höre und schauen auch mehrmals regelmäßig nach ihr.
seba88
seba88 | 20.09.2013
7 Antwort
Finde auch 2, 3 Jahre zu viel. Ich würde auch ca. ab einem halben Jahr schauen, dass das Kind ans eigene Bettchen gewöhnt wird :)
stina1991
stina1991 | 20.09.2013
8 Antwort
Kinder ersticken nicht wenn sie spucken. Son Baby kann so ziemlich nichts wenn es auf die Welt kommt, aber atmen und den Kopf zur Seite drehen wenn's spuckt kann's vom ersten Tag an. Meiner spuckt gefühlt Mehr als er trinkt und bisher lebt er noch . Außerdem selbst wenn er bei uns schläft ich bin trotzdem erst später im Bett er würde ja trotzdem ersticken können? Also richtig blödes Argument. Sowieso alles Blödsinn. Unser Kind hätte direkt im einigenen Zimmer schlafen können, es ist okay für ihn allein zu schlafen. Ich mach das nciht weil ich Stille und es für uns beide so praktischer ist dann muss ich nciht laufen. Und sobald ich nicht mehr Stille hat er ein wunderschönes Zimmer in dem er sicher gut schlafen wird. Ganz ehrlich ich will auch irgendwann wieder meine Privatsphäre und spielendes liebes Kind ist ja nett aber nachts um 4 hält auch das mich wach. Meine Schwiegermutter ist auch so. Ja gut dann bin ich eben eine schlechte und böse Mutter! Aktzeptiere ich auch :P
mami0813
mami0813 | 21.09.2013
9 Antwort
ab wann ein kind alleine schlafen sollte, kann ich dir nicht sagen. denke jede mama muss das für sich entscheiden. es gibt da kein prinzipielles richtig oder falsch! wie wir es gemacht haben kann ich dir aber sagen. sohnemann lag ziemlich genau ein halbes jahr bei uns im zimmer in der wiege. dann kam er ins bettchen in seinem zimmer. mit einem halben jahr deshalb, weil ich da abgestillt hatte und weil er nicht mehr in die wiege passte. hat für ihn super geklappt die umstellung. er hat viel besser dann im großen bett geschlafen. nur ich hatte so meine probleme anfangs. war paar nächte lang viel wach und tigerte vor seiner zimmertür rum . war ein komisches gefühl nicht einfach schnell mal vom bett aus sehen zu können, dass alles stimmt. bei der kleinen war ich da dann etwas gelassener. sie war fast ein halbes jahr bei uns und kam dann in ihr zimmer und hat auch super geklappt so. in ihrem zimmer hat sie dann um einiges besser geschlafen. meine kleine ist nun 2 jahre alt, und kann garnicht schlafen, wenn jemand bei ihr im zimmer ist. . der große ist 5, 5 jahre und wandert fast jede nacht zu uns ins bett. kommt meist irgendwann zwischen 1 und 5 angetigert und sucht unsere nähe. du siehst, jedes kind ist anders und wenn du auf dein kind eingehst, kannst nix falsch machen.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 21.09.2013
10 Antwort
Meine Tochter lag bis zum 5 Monat im Beistellbettchen ganz nah bei mir und seit 3 Monaten in ihrem eigenen Bettchen bei uns im Schlafzimmer. Wir sind gerade dabei ihr ein eigenes Zimmer einzurichten und wenn das fertig ist, wird sie auch dort schlafen. Es ist echt schön, wenn so ein kleiner Wurm bei einem in der Nähe schläft! Auf Dauer ist das aber keine Lösung. Es ist schon besser, wenn es sich daran gewöhnt und man kann ja Ausnahmen machen z.B. im Urlaub oder am WE. Eine Bekannte von mir hat das bei sich im Bett schlafen angefangen und zum Schluss hat die Kleine bis zum 10ten Lebensjahr jede Nacht bei ihr und ihrem Mann im Bett geschlafen. Das geht halt ja mal gar nicht. Finde ich. Das ist für mich ein abschreckendes Beispiel! Aber andererseits muss das jeder für sich wissen.
Addison123
Addison123 | 21.09.2013
11 Antwort
Ok, . Da bin ich ja beruhigt. Mein mann sieht das zwar auch so wie meine schwägerin, aber wenns soweit ist werd ich ihn überzeugen :-) .. Mich stört trotzdem, dass sie mich nicht ernst nimmt und denkt ohne mein kind werd ichs eh nicht aushalten. Auch wenns mir nicht leicht fallen wird vll wie ihr schon sagtet, aber ich denke das wohl des kindes ist an 1.stelle und es wär ja zum wohl des kindes wenn ihr mir sagt, die kleinen haben besser und ruhiger alleine geschlafen. Denke aber auch, das kommt auch auf die erziehung an.. Wenn man das kind pausenlos im arm hält und echt verzieht dann glaub ich nicht, das das mit dem eig. Zimmer noch geht :-) :-)
OktoberMami2012
OktoberMami2012 | 21.09.2013
12 Antwort
also mein Sohn hatte bis er 1 jahr war bei uns im schlafzimmer sein Kinderbett stehen, wenn er krank war/ ist darf er mit ins Bett. Aber 2-3 jahre finde ich jetzt auch übertrieben .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2013
13 Antwort
Also unser Sohn ist 4 Jahre alt und schläft heute noch bei uns im Bett. Irgendwann wird er von alleine in seinem Bett schlafen, aber jetzt genießen wir noch die Zeit zusammen. Besonders weil der Papa nur am WE da ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2013
14 Antwort
Die große hat nach drei Monaten im eigenen Zimmer geschlafen, bin gespannt wie es mit der kleinen laufen wird.
Leyla2202
Leyla2202 | 21.09.2013
15 Antwort
huhu, unsere Große schlief in ihrem Zimmer, als sie etwa 3 Wochen alt war. Bin dann zum stillen immer rüber oder hab sie dann zu uns geholt. Sie hat in ihrem Zimmer einfach besser und ruhiger geschlafen. Der Kleine schlief das komplette erste Jahr bei uns, weil er unsere nähe braucht. nun habe ich angefnagen, ihn in sein bett zu legen und zum stillen geh ich dann rüber. meistens hole ich ihn dann so zwischen 23 und 1 uhr, weil er die nähe möchte. für mein mann und mich ist das ok. wenn er halt die nähe braucht, dann ist es eben so. und mal ganz ehrlich, wer schläft schon gerne alleine?
Trami
Trami | 21.09.2013
16 Antwort
@Trami Stimmt :-) . Nur ich hoffe, ich merk das dann, was das beste für mein kind ist :-)
OktoberMami2012
OktoberMami2012 | 21.09.2013
17 Antwort
Also mein Sohn ist 13 Monate alt und schläft mit mir ihm Bett also ich könnte des nicht dass er im anderen Zimmer schläft muss jeder selber wissen
ani-111
ani-111 | 21.09.2013
18 Antwort
@OktoberMami2012 das merkst du. ganz sicher. unsere große war bei uns im bett total unruhig und dauernt wach. erste nacht im eigenem zimmer, rhythmus von 4 stunden. der kleene, schlief fast immer in meinem arm ein oder auf meinem bauch plötzlich drückte er sich von mir weg und schlief neben mir ein. das ganze 2 abende hintereinander. hab ihn dann am 3. abend in sein zimmer gelegt und geschuckelt und binnen 5 minuten sofort eingeschlafen. klappt dies nicht, auch nicht in der nacht, nehm ich ihn wieder mit zu uns und schwupp, kiegt sein kopf auf meinem bauch oder an meiner schulter und er schläft :)
Trami
Trami | 21.09.2013
19 Antwort
@Trami
OktoberMami2012
OktoberMami2012 | 21.09.2013
20 Antwort
Meine sind 2 und 4 Jahre , haben ihr eigenes Zimmer und Bett und kommen nachts immer rübergetigert
traumbild
traumbild | 21.09.2013
21 Antwort
Der Große wurde ausquatiert mit 7 Monaten wir haben bemerkt das er unruhiger Schläft wenn wir mit im Zimmer sind. Bei der kleinen haben wir letzte woche angefangen, dass sie bei uns im Schlafzimmer im eigenen Bett schläft vorher war sie in Ihrer Babybay. Vielleicht quatieren wirsie mit 8 oder 9 Monaten aus, mal sehen.
Babyschildi
Babyschildi | 21.09.2013
22 Antwort
Mach dir einfach nicht so viele Gedanken jede Mutter hat ein bauchgefühl und macht nacher instinktiv alles was richtig ist fürs Kind. Und wenn du mal was machst was nicht gut ist dann bekommst du dafür die Quittung ganz bestimmt, dann versucht man einen anderen weg. Jedes Kind ist anders Mütter von 2 oder mehreren werden dir das noch besser erklären können ;)
mami0813
mami0813 | 21.09.2013
23 Antwort
Also meiner schlief als Baby in seinem eigenem Bett bei mir im Schlafzimmer, weil er ein Frühchen war und ich Angst vor dem Kindstot hatte. Als ich dann allerdings meinen Mann kennenlernte und wieder arbeiten ging /Nachtschicht, schlief er zusammen im Ehebett mit meinem Mann bis heute auch wenn ich frei habe, schlafen wir alle 3 zusammen, was ich auch sehr schön finde. Habe mir aber vorgenommen ihn ab seinem 5 Geburtstag wieder an sein Bett+ Zimmer zu gewöhnen. Mal schauen wie es klappt
fochsi
fochsi | 22.09.2013
24 Antwort
unsere tochter schlief drei monate im beistellbett in unserem schlafzimmer, ab dann im eingenen zimmer im eigenen bett, aber mit atmungsüberwachung und babyfon sie hat auch mit 3 monaten eine feste zu-bett-geh zeit bekommen. heute sind wir dankbar darüber, denn wir hatten noch nie bettgeh-theater oder schlechte nächte. wir bringen sie ins bett, küssen sie, sagen ihr gute nacht, spieluhr an und gehen raus. sie schläft in den nächsten 2-3 minuten ohne murren ein, sie ist es einfach von anfang an so gewohnt. Jedem das seine, wer auf Familienbett steht- bitte :-) aber ich selbst hab 6 JAHRE!! zwischen meinen eltern geschlafen und war einfach nicht in mein bett zu bekommen. wir finden es wichtig auch noch mann und frau zu sein, wenn unser kind im bett ist und nicht nur mama und papa. wir genießen auch die zweisamkeit abends zum kuscheln haben wir tagsüber genug zeit. ich würd es immer wieder genauso machen. auch wenn sie so sehr gewohnt ist, in ihrem bett zu sein, dass sie zu uns garnicht mag, auch nicht sonntags ne stunde ^^
07juni
07juni | 22.09.2013
25 Antwort
Davon abgesehen hab ich schon zu viel gesehen und hätte keine ruhe mit dem Kind in unserem Bett. Ich bin Kinderkrankenschwester und habe in der Notfallseelsorge gearbeitet. Der plötzliche Kindstod und die Mutter, die sich nachts auf ihr kind gedreht hat werden mir wohl nie aus m kopf gehen
07juni
07juni | 22.09.2013
26 Antwort
@07juni Ja..da gebe ich dir Recht, ein Baby im Ehebett finde ich auch unangemessen aber ab einem Jahr ist das doch wunderschön . Das was ich schade finde das du schreibst du willst mit deinem Mann intim sein . Ja dafür brauch man aber kein Bett, haha, sorry es ist doch wunderschön als Familie abends einen Film zu schauen und dann gemeinsamm einzuschlafen. Aber jedem das seine, Natürlich!!
fochsi
fochsi | 22.09.2013
27 Antwort
@fochsi mit "wir genießen unsere zweisamkeit" ist nicht zwingend gemeint, dass wir sex haben, sondern auch, einfach ein wenig zeit für uns zu haben. Dafür muss die kleine nicht früher ins bett oder so ^^ so wie du es formulierst klingt es, als würden wir unser kind abschieben, damit wir in ruhe vögeln können :D :D so ist es nicht, aber wir finden einfach, es gibt eine uhrzeit, da gehören kleine kinder in ihr bett und zwar mit ruhe zum schlafen. wir schlafen aber noch nicht um acht und schauen für unser leben gerne horrorfilme oder so, das ist nicht die passende umgebung für ein schlafendes kind. wir schauen kindergerechte filme, spielen, kuscheln und genießen das familienleben bis 20 uhr, dann gehört zwergnase ins bett und mami und papi können aufs blutige fernsehprogramm umswichen :D zumal wir im schlafzimmer keinen fernseher haben. und dass sie auf der couch einnickt, bis wir ins bett gehen finde ich nicht richtig, sie alleine in unser bett legen und später nachkommen finde ich auch überflüssig und zudem gefährlich wegen fehlender sturz-prophylaxen und dass wir um halb acht oder acht ins bett gehen wollen, wenn mein mann erst ne halbe stunde zu haus ist, die küche noch nicht sauber ist oder die wäsche nicht aufgehängt.. das wollen wir dann auch eher nicht. wir würden auch gerne mal mit unserem engel sonntags noch ne stunde kuscheln, aber sie mag garnicht :D sie schreit wie am spieß, bis wir aufstehen oder sie in ihr bett darf
07juni
07juni | 22.09.2013
28 Antwort
wo kommt immer das dämliche weihnachts-smiley her ?? das soll ein stinkenormaler lachender smiley sein ^^ ich bin zu doof dafür ^^
07juni
07juni | 22.09.2013
29 Antwort
dann kommt auch einfach noch dazu, dass sie einen sehr sehr empfindlichen schlaf hat, jedes geräusch macht sie unruhig. sie will es dunkel und leise. das war auch der grund, warum sie schon mit drei monaten in ihr eigenes zimmer zog, ein paar monate hätte sie schon noch bei uns bleiben dürfen, aber es hat uns beide den schlaf gekostet. bei jedem geräusch von uns war sie so halb wach, wenn sie halb wach war, wurde ich sofort wach.. ich schlief nichtmehr ein, drehte mich um und sie war wieder wach :D für uns alle war es deutlich entspannter, die erste nacht in ihrem zimmer war die erste nacht in der ALLE durchschliefen
07juni
07juni | 22.09.2013
30 Antwort
@07juni haha keine Ahnung, aber es weihnachtet doch bald, bei mir kommen grad gar keine Smilys, hehe . nee sorry so war das nicht gemeint. Wie gesagt jedem das seine, mein Sohn liebt es mit mir zu schlafen bin ja auch nachts oft nicht zu Hause, vll.deswegen. Einen Fernseher im Schlafzimmer haben wir auch nicht finde das auch unnötig, wenn dann schauen wir Kinderfilme auf dem Läppi:-)
fochsi
fochsi | 22.09.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

ab wann alleine rausgehen zum spielen
04.07.2014 | 11 Antworten
Alleine einschlafen (22 Monate)
29.05.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x