Wutausbrüche bei 1-jährigen

palle1479
palle1479
12.04.2012 | 9 Antworten
und kein Arzt hat ne Lösung. Fabio ist ein richtiger Zickenbock, aber auf übelste. Seit ca 2 Monaten hält er uns auf Trapp wie es im Buch steht.
Heute war es ganz extrem, wenn ihm was gegen den strich geht (und das ist im Moment so ziemlich vieles) haut er seinen Kopf gegen Gegenstände, Wände, Bettgitter, Boden und wenn alles nicht Hilft dann gegen meinen Kopf bis mir die Nase blutet und sein Mund.
Ich weiß nicht mehr wie ich reagieren soll, denn normal ist das nicht und ich muß eingreifen. Heute hat er sich 3 mal den Mund blutig gestoßen, MIT ABSICHT. Er hat blaue Flecken am Kopf von seiner Kopf schlagerei. Meißt liegt seine schlechte Laune an seiner Müdigkeit, lege ich ihn aber dann ins Bett geht das trotzen wieder los weil er nicht schlafen will. Anders ist es aber auch nicht besser weil er so leicht reizbar ist.
Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen und die Ärzte bei denen ich war auch nicht, außer Globulis, aber die wirken gleich Null.
Ich bin mit meinen Nerven am Ende, denn eine Phase ist das glaube ich nicht mehr.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das klingt danach als wäre er nicht ausgelastet ... er wird einfach unheimlich viel power haben ... seid ihr viel draussen, an der luft, beim sport und rumtoben? wenn er so bockt, würd ich ihn in sein bett stecken.. am besten mit nem grossen nestchen, damit er sich nicht so toll verletzt ... klingt ja echt nicht normal ...
rudiline
rudiline | 12.04.2012
2 Antwort
Das mit dem nestchen bringt nicht viel, der sucht sich nen Platz wo er seine Birne dagegen knallen kann bis er blutet. Er hat viel Beschäftigung, der kurze hat 5 Halbgeschwister, die sich gerne mit ihm Beschäftigen. Mitlerweilen nicht mehr so, weil er zusätzlich auch noch beißt.
palle1479
palle1479 | 12.04.2012
3 Antwort
Marlene hat das auch gemacht, sie hat sich aus dem Stand auf den Boden fallen lassen und den Kopf gegen Boden und Wände gehauen. Ich habe einfach angefangen das zu ignorieren - nicht darauf einzugehen, denn wenn ich schimpfte oder Sie versuchte abzuhalten, wurde es nur schlimmer. Als ich es nicht beachtete - hörte sie mit auf. Das ist eine PHASE - die können auch mal Monate anhalten, glaube mir. Das geht wirklich vorbei. Ich war auch entnervt, aber es ließ nach und Sie ist jetzt 4, 5 Jahre und ne ganz lieb eigentlich. Es gibt immer mal wieder Momente, wo Sie zickt, aber das ist normal. Sie testet Ihre Grenzen. Meine Kleine ist 1, 5 Jahre und zickt und bockt auch im Moment. Sie wirft alles vom Tisch, auch mein Essen - schmeißt mit Tassen und Tellern um sich, wenn Ihr was nicht passt. Das ist schon gefährlich, aber ich weiß, dass es nachlassen wird - kein Kind bleibt für immer bockig.
deeley
deeley | 12.04.2012
4 Antwort
@deeley aber er haut sich blutig, er hat von heute ganz aufgeplatze lippen
palle1479
palle1479 | 12.04.2012
5 Antwort
Na klar muss man da aufpassen, dass er sich keine Zähne ausschlägt, aber DU musst ruhig bleiben. Ich musste Marlene manchmal 6 min festhalten - fest umklammern, damit Sie sich beruhigt. Sie hat gebrüllt. Das waren schlimme Zeiten - aber es geht WIRKLICH VORBEI. Achte darauf, dass er sich nicht verletzt, aber springe nicht total drauf an. Sicht extrem wütend reagieren eher neutral. Er ist halt noch ein kleine Kind - die wissen nicht wohin mit ihren Gefühlen, aber dein Kind ist eben etwas extremer in seinen Äußerungen, dennoch ist das ganz normal.
deeley
deeley | 12.04.2012
6 Antwort
macht er das, weil er seinen Willen durchsetzen will, oder erkennst du keinen wirklichen Grund, warum er das macht?
sinead1976
sinead1976 | 12.04.2012
7 Antwort
@sinead1976 es geht nur um seinen willen. nimmt man ihn nicht gleich hoch, oder bekommt er was nicht oder muss er was machen was er absolut nicht will oder das beißen an.
palle1479
palle1479 | 12.04.2012
8 Antwort
@palle1479 mein großer hat auch gebockt, aber nicht so extrem ... ignorieren hat nicht geholfen, schimpfen auch nicht. aber festhalten und singen, da hat er ca. 5 minuten geweint und sich gewehrt und dann wurde er müde und ruhig. deinem sohn würd ich einen helm aufsetzen glaube ich ... klingt zwar doof, aber so viele schläge auf den kopf sind wirklich gefährlich für das kleine gehirn. und immer sofort nachgeben ist auch blöd, weil man kann ja nich sofort alles fallen lassen ... das bett würde ich auspolstern mit dickem schaumstoff und ihn dann reinsetzen, damit ihm nichts passiert ... oh je.. ich wünsche dir starke nerven und viel kraft. du schaffst das und denke dran: deinen sohn nervt das genauso wie dich ...
alexandersmami
alexandersmami | 12.04.2012
9 Antwort
Puh, ich dachte nur meine Tochter zickt so rum! Sie haut sich zwar Gott sei dank net blutig aber bei ihr ist es auch so, bekommt sie ihren Willen nicht, also zb. sie wird net auf ihr Komando hoch genommen oder bekommt dies oder jenes nicht, dann gehts los. Türen knallen, auf den Boden werfen und rum schrein, Hunde treten und hauen, mich, meinen Mann oder Oma hauen, alles vertreten! Beim hauen, fang ich ihre Hand so weit es geht, schon im Flug ab, und sage deutlich NEIN, das tut ... AUA, jedoch hab ich das Gefühl, das sie das net juckt! Es wird munter weiter gemacht! Ich tröste mich damit, das es auch nur ne Phase ist und hoffe sehr, das es bald ein Ende hat!!!
Dani886
Dani886 | 13.04.2012

ERFAHRE MEHR:

wie 2 jährigen auslasten?
08.10.2012 | 8 Antworten
Körperhygiene bei 2-Jährigen
18.03.2012 | 20 Antworten
ABC bei 2,5 Jährigen
14.03.2012 | 9 Antworten
Sprachförderung beim 2 Jährigen
27.02.2012 | 12 Antworten
iro-schnitt bei nem 3 jährigen
04.02.2012 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading