Muss man seinem Kind schon mit 21 Wochen Grenzen setzen?

Gelsomino
Gelsomino
13.04.2011 | 24 Antworten
Meine Tochter wird auf einmal ständig nachts wach, muss ihr immer wieder den Schnuller in den Mund stecken. Letzte Nacht ging das die ganze Zeit durch und von 2 - 3:30h an einem Stück. Ich bin nah dran sie einfach mal schreien zu lassen. Ist das nicht noch zu früh?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@NatiundStella
Verwechsel das Buch von ihr nicht mit dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" von Ferber ... das ist ein anderes LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.04.2011
23 Antwort
....
also in dem alter auf keinen fall schreien lassen, wenn sie quengelig sind, weil sie net wieder einschlafen können, da habe ich sie auch mal 5 bis 10 min in ruhe gelassen, aber sobald sie weinen, habe ich sie rausgenommen und getröstet, in dem alter ist das auch eigentlich ganz normal, sie verändern sich da auf einmal extrem , sie werden aufmerksamer, der magen darm trakt ändert sich, viele fangen mit beikost an, evtl sind schon die ersten zähnchen aufm weg......
iris770
iris770 | 13.04.2011
22 Antwort
...
hihi kann sein^^ aber es is manchmal auch einfahc so :
-Nina-
-Nina- | 13.04.2011
21 Antwort
@-Nina-
Ja genau. Zuerst schreien als ginge es ums überleben, obwohl vorher im Arm schon am einschlafen, aber innerhalb weniger Minuten dann doch im Bettchen weggenickt. ICh bin dann mal gespannt wie lange diese Phase dauert. Oder ob es wirklcih nur an meinem schnarchenden Mann lag und se in ihrem Zimmer besser schläft :-) Vielleicht wandere ich ja mit ihr aus und wir beide schlafen besser
Gelsomino
Gelsomino | 13.04.2011
20 Antwort
@NatiUndStella
naja so würd ich da snich sagen.. meine hat manchmal 2 std auf dem arm mit essne im bauch etc geschrien so mit ca. 4-5 monaten.. auch "einfach so" sie wollte noch nie gern schlafen aber es war kein hunger nähe etc. Weiß bis heute nicht wieso
-Nina-
-Nina- | 13.04.2011
19 Antwort
und..
sorry, das bucht gefällt mir auch gar nicht....so einen schwachsinn braucht kein mensch, man kann ein kind auch liebevoller in den schlaf begleiten! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2011
18 Antwort
@Gelsomino
na, ich hab meine tochter so lang im arm gehabt oder mit ihr im bett gelegen, bis sie halt wieder geschlafen hat!...meistens brauchen sie eh nur deine nähe, haben hunger oder einfach nur schmerzen!...ohne grund schreien sie jedenfals nicht, und da ist schreien lassen absolut fehl am platz, bei einem baby! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2011
17 Antwort
...
ich weiß was du meinst.. sone phase hatten wir oft jetzt macht meine wirklich n riesne machtkampf aber den unterschied merkt man dann ^^ die brüllt 5 minutn wie am spieß wnens ins bett soll und dann pennt se *gg* Als sie noch so klein war und sie nich geshclafen hat bleibt einem leide rnix anderes übrig als immer wieder den shcnulli rein ;( das bleibt aber nicht immer so
-Nina-
-Nina- | 13.04.2011
16 Antwort
@NatiundStella
Ja das stimmt, es ist noch ein Baby. Und deshalb suche ich ja hier Rat und hab mir ein Buch gekauft. Mich interessiert die Meinung und Erfahrung anderer. Die Tips in dem Buch haben auch fast alle geholfen. Da steht auch dass man Babys helfen kann schlafen zu lernen, und am optimalsten zw. dem 4. und 8. Monat. Und den Tip es nal ein buschen "meckern" zu lassen hat ihr geholfen tagsüber schlafen zu können und nicht mehr so überfordert zu sein mit Quengeln. Aber vielleicht hast du ja auch nen guten Tip für mich wie du es gemacht hast als dein
Gelsomino
Gelsomino | 13.04.2011
15 Antwort
...
Ist ne witzige Geschichte bei ihm. Das Schnarchen hat ja meist irgend eine Ursache. Wir sind über mehrere Ecken drauf gestoßen. Also: Mein Mann hat extreme Rückenschmerzen im Nackenbereich. Das zog sich über Monate hinweg. Eines Tages ging es nicht mehr und er machte einen Termin beim Arzt, wo er zu nem Orthopäden geschickt wurde. Sie konnten nicht viel machen, aber hatten immerhin eine Ursache gefunden. Er ist Bauchschläfer und knirscht mit den Zähnen - unbewusst. Dadurch werden die Muskeln im Nackenbereich/Wirbelsäulenbereich ständig beansprucht und daher kamen auch die Schmerzen. Er musste auf den Rücken schlafen mit einem speziell angefertigten Kissen .
Sithandra
Sithandra | 13.04.2011
14 Antwort
--
eins wunder mich schon sehr...warum muss ein kind mit paar wochen schon LERNEN selbst zu schlafen?...Sorry aber ein baby kommt auf die welt, damit es viel aufmerksamkeit und liebe seiner mutter bekommt...Wenn ein baby nachts aufschreit oder weint, dann fehlt ihm auch irgendwas, oder meint ihr so ein kind will euch ärgern?....Bei einem kleinkind würde ich ja nichts sagen, aber hallo, es ist ein baby!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2011
13 Antwort
@Gelsomino
ist alles richtig was in dem Buch steht ... nur meckern ist nicht schreien. Wenn sie ein bissel knätterich ist ist das OK, aber sobald sie sich einweint solltest Du hin - den Unterschied zwischen meckern und weinen kennst du selbst am besten ... Auch das mit den Schlafphasen ist richtig, jedoch wachen sie so wie wir nicht richtig auf, es ist ehr nen Dämmerzustand zwischen Schlafen und Wachsein. Manchmal hilft schon ein streicheln übers "3. Auge" und die Kleinen sind wieder ruhig. In dem Buch steht aber sicher auch irgendwo, ab wann man diese Schlafübungen machen kann ... unter einem halben Jahr wird dazu nämlich in keinem der ganzen Bücher grünes Licht dazu gegeben
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.04.2011
12 Antwort
...
Wenn mein Sohn anfängt zu meckern/winseln reagiere ich auch nicht sofort, denn einschlafen müssen die Kleinen auch lernen. Aber das merkt man ja auch, WIE sie schreien. Da er ein Bauchschläfer ist, passiert das auch recht viel. Das geht aber wirklich nur ganz ganz kurz .
Sithandra
Sithandra | 13.04.2011
11 Antwort
@
Sag mal, wie schläfst du bei dieser ganzen Geschichte? mti deinem Mann meine ich. Ohrenstöpdsel geht doch gar nicht, dann hörste das Kind nciht. Liegt ja nicht mehr neben dir. Ist mein nöchstes größeres Problem... :-(
Gelsomino
Gelsomino | 13.04.2011
10 Antwort
@Solo-Mami
Ja, in Sachen Kindergartenalter hab ich ein bischen mehr Erfahrung ;O Also ich hab mri ein Buch gekauft:" Schlafen lernen - sanfte Wege für ihr Kind". Das ist super. Da steht auch, dass Kinder bis zu 9Schlafphasen nachts haben. Alle Kinder wachen mehr oder weniger dazwischen auf. können aber wieder einschlafen. Manche aber nicht so gut und schreien dann. Man sollte sie ein wenig meckern lassen um ihrnen die chance zu geben sich selbst "regulieren" zu können und lernen, selbst in den Schlaf zu finden. Nicht lernen dass sie zum Schlafen die Mama brauchen. Diesen Rat hab ich mir halt mal um 5Uhr zu Herzen genommen. Aber diese Nacht war eindeutig mehr wie 9mal! Werd einfach mal schauen obs mit dem eigenen Kinderzimmer funktioniert, wie Sithandra auch schon schrieb... Nochmals vielen vielen Dank an alle :-)
Gelsomino
Gelsomino | 13.04.2011
9 Antwort
...
Japp, hab auch so einen Schnarcher hier und ich denke, das war der Grund. Wenn Mama da nicht schlafen kann, wie soll es dann mein Baby :). Falls du es austestest heute, hab Geduld. Die eine Nacht ging super. Danach musste ich 3 Abende mit viel Geschrei durch. Wurde aber von Tag zu Tag besser. Wie gesagt, hat bei mir 3 Tage gedauert und seither schläft er immer nach ein paar Minuten ein. Habe allerdings immer ne CD an mit Babymusik^^. Den ersten Abend saß ich bestimmt ne Stunde bei ihm und habe seine Hand gehalten. Viel Erfolg, Durchhaltevermögen und vor allem starke Nerven wünsch ich dir :).
| 13.04.2011
8 Antwort
@Sithandra
Ja genau, diese Absichten gingen mir auch schon im Kopf umher. Mein Mann schnarcht so viel und laut, ich ging schon davon aus dass das dazu beiträgt! Wollte auch 6Monate warten, aber werds die Tage in Angriff nehmen :-(( Sie bekommt wirklich genug Zuwendung von mir, daran knn es nciht liegen. Nur geht das nicht so weiter auf Dauer, der Schlafmangel verwandelt einen ja in einen Zombi :-) . Werd deine Meinung mal beherzigen. Vielleicht sogar heute noch... Vielen Dank, auch an die anderen :-)
Gelsomino
Gelsomino | 13.04.2011
7 Antwort
@Gelsomino
Machtkampf ist es mit Sicherheit noch nicht, das geht meist erst um den 1. Geburtstag rum los. Mit ca 6 Monaten haben die Babys einen enormen Wachstumsschub, der meist auch mit einem Entwicklungsschub einhergeht. Es verändert sich also nicht nur die Essgewohnheit , sondern auch die Schlafgewohnheiten. Viele wachen ewig oft auf in der Nacht oder haben Einschlafschwierigkeiten oder quengeln den ganzen Tag und sind durch nix zufrieden zu stellen. Unabhängig was es ist: bitte deinem Baby weiterhin die gewohnte Sicherheit und Geborgenheit, dass es von Dir kennt. Die Erfahrung "schreien und keiner kommt" sollte kein Baby durchmachen müßen - in dem Alter hat das Weinen immer einen Grund
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.04.2011
6 Antwort
...
Noch was. Ich habe ihn auch bis er etwa 20. Wochen alt war bei uns im Schlafzimmer schlafen lassen. Eine Nacht war dann ganz furchbar und ich habe ihn einfach in sein Kinderzimmer getan. Keine 5 Minuten und er schlief diese Nacht durch. Seitdem schläft er auch in seinem eigenen Zimmer. Hatte damals noch zu meinen Mann gesagt, dass ich ihn die ersten 6 Monate bei mir haben will, bevor er umzieht, aber offensichtlich wollte das mein Sohn nicht^^.
Sithandra
Sithandra | 13.04.2011
5 Antwort
...
Haben viele Babys phasenweise. Ich hatte in der Hinsicht schon immer Glück. Mein Engel war nie so lange wach. Höchstens mal 20 Minuten und das war einmal und ich habe ihn durch die Wohnung getragen. Er hatte die 3-Monats-Kolik . Ich streichle ihn immer ganz sanft übers Gesicht. Das liebt er - nur ein paar Minuten und dann schläft er auch wieder ein. Das ganze ohne Schnuller . Ich habe so ne CD mit Schlaflieder drauf. Das mach ich dann an. Oftmals will er auch einfach nur an die Brust. Seit er 8 Monate alt ist, schläft er komplett durch. Kann im Moment nicht meckern. Schreien lassen würde ich ihn nicht.
Sithandra
Sithandra | 13.04.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

ab wann habt ihr einen buggy gekauft
22.05.2012 | 5 Antworten
Kind seit 2 wochen schnupfen
11.05.2012 | 3 Antworten
ständig schreiendes Kind, 13 Wochen alt
17.02.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading