Ich find es echt übertrieben

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.03.2011 | 23 Antworten
Ich muss mich mal über meine Schwiegermutter auskotzen.

Meine Maus ist jetzt 5 Monate alt und ich hab das Gefühl wenn meine Schwiegermutter bei uns ist oder ich mit ihr und der kleinen unterwegs bin, das ich einfach nur eine Bekannte der Familie bin und nicht die Mutter.

Da mein Freund und ich kein Auto haben und wir auf dem Land leben kommen kaum irgendwohin zum einkaufen, daher sind wir auf die Mutter meines Freundes angewiesen.

Als wir beim KIA waren weil es der kleinen nicht gut ging und ich von einer anderen Patientin die wir kennen gefragt wurden ob wir noch irgendwas brauchen für die Maus hat meine Schwiegermutter für mich geantwortet obwohl sie gar keine Ahnung hat was wir brauchen oder nicht. Dann wurden wir zum Arzt gerufen und sie nahm die kleine und ging vor und ich stand wieder nur doof da. Als die Ärztin mich dann fragte ob außer den Krankheitssymptomen alles ok sei, antwortete wieder meine Schwiegermutter.
Wenn wir einkaufen fahren und ich die Pfandflaschen wegbringe geht sie einfach ohne zu fragen mit der kleinen rein mit der Begründung "Ich geh schon mal angeben", sie war so schnell weg das ich gar nicht antworten konnte.

Wenn wir besuch haben meckert sie uns an das es zu viel sei, geht aber mit ihr als sie eine Nacht auf sie aufgepasst hat auf eine Weinprobe, obwohl wir ihr gesagt haben, das sie es nicht tun soll, erfahren haben wir es nur weil sie sich verplappert hat.

Als sie an dem Abend kam um sie abzuholen, lag sie noch bei meinem Freund auf dem Schoß und seine Mutter kam und sagte zu ihm "Gib mir mein Kind her".

Sie hat letztes Weihnachten, wo unsere Maus grade mal 2 Monate alt war, schon eine Puppe und den dazu passenden Puppenwagen für dieses Jahr Weihnachten gekauft.

Ich weiß das sie es nur gut meint, aber mich nervt es das sie einfach soo übertreibt. Man hat gar nicht die Chance der Maus selber die Sachen zu kaufen.

Sie bezahlt einfach alles Pampers, Nahrung, Puppen, Klamotten usw.

Das Problem ist das sie mir in einer schweren Zeit, als ich meinen Freund grade mal ein paar Wochen kannte, wirklich sehr geholfen hat und wenn ich ihr jetzt sagen würde das es mich stört, fühle ich mich als wenn ich undankbar wäre, das ich einfach nicht das Recht dazu hätte ihr meine Meinung zu sagen und sie in die Schranken zu weisen.

Meinen Freund habe ich es schon gesagt und er hat ihr auch gesagt das sie einen Gang zurück schalten soll, das tat sie auch, aber leider hielt es nur ein paar Wochen an.

Nun fängt sie damit an, das es jetzt Zeit wird für Brei, Säfte und will ihr schon diese Kekse geben die man für Tiramisu benutzt wo Zucker dran ist, ich möchte das aber nicht, sie schon so früh an Zucker gewöhnen, weil ich denke das es nicht gut für sie sein kann, andererseits denk ich, das sie schon 2 Kinder groß gezogen hat und sie es wissen müsste was gut und was nicht ist.

Sie bestimmt wann die kleine in den Urlaub mit ihr fährt, sie wollte die Taufe, den Tauftermin, das Taufkleid, das Taufmenü für die Gäste, das Restaurant für die Taufe und sogar die Paten bestimmen (die wir noch nicht mal kannten, aber sie haben ja Geld deswegen sollten das die Paten werden) und das Kostüm für nächstes Jahr Karneval hat sie auch schon bestimmt.

Jetzt sagt mir bitte, was soll ich tun .. Seh ich es einfach zu eng und übertreibe oder ist meine Schwiegermutter die jenige die mal lockerer bleiben sollte?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@pause-lila
Ja ich denke auch....;D Und danke für die lieben antworten....^^ Lieben Gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
22 Antwort
@Puhchen0610
das ist super... und glaub mir, jede Schwiegermutter kommt auch wieder von ihrem hohen Ross herunter Seid lieb gegrüßt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
21 Antwort
@pause-lila
Jaja, so ist das...;D Wir haben jetzt 2 Paten, die gute Freunde von uns sind, das sind 2 Jungs, zu den beiden haben wir am meisten Vertrauen haben, die am besten mit der kleinen umgehen und die ihr Leben am besten im Griff und geradeaus gehen... Wir wollten zwar erst einen Freund und eine Freundin, aber nachdem wir gesehen haben, wie die Mädels mit ihr umgegangen sind und sie wie eine Puppe behandelt haben und nicht als Baby, haben wir uns dann für die beiden entschieden... Viele liebe Grüße Füßi ;P und ich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
20 Antwort
Naja
Ist ja auch das Vorrecht der Omas ;-) Setz Dich mit ihr hin und rede! Du willst ihr die Maus ja nicht weg nehmen, das wird ihre größte Angst sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
19 Antwort
@Puhchen0610
ja, irgendwie könnte ich sie doch zum Mond schießen.... gibt sicherlich auch andere Schwiegermütter. Meiner versucht dann immer über meinen Mann zu vermitteln, aber ich lass sie dann immer ne weile zappeln. Aber was sich deine leistet geht wirklich nicht, du machst dich, deinen Mann u. deine kleine Maus nur unglücklich. Kinder mercken es, wenn die Eltern unglücklich sind. Was ist denn nun mit den Paten?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
18 Antwort
@pause-lila
Hey vielen lieben Dank.... ja ich denk auch, sie hätte auch schon längst was gesagt und hätte nicht noch hinterm Berg gehalten... Haha, sind sie nicht FAST alle gleich.....immer gibt es einen Grund was sie besser machen oder besser wissen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
17 Antwort
@Puhchen0610
ich drück dir die Daumen und nicht vergessen... STARK BLEIBEN es ist DEIN KIND wetten, wenn sie an deiner Stelle wäre, würde sie sich das auch nicht so gefallen lassen. Ich muss sagen, dass ich froh bin, dass meine Schwiegereltern knapp 900 km von uns weg wohnen...aber dennoch schafft es meine Schwiegermutter immer wieder mich auf die Palme zu bringen... erst gestern musste ich ihr mal wieder sagen, dass SIE im Unrecht ist :) LG und ganz viel Kraft und Mut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
16 Antwort
Danke
für eure Antworten, wahrscheinlich habt ihr Recht... Ich werde mit meinem Freund darüber reden auch wenn er nicht viel dazu sagen wird, da er sehr gern alles so hin nimmt, auch wenn es ihm nicht passt, da er keinen Stress haben will. Ich bin eigentlich auch die die auf den Tisch haut und die Meinung sagt und sich dazu bekennt und sich nicht doch um entscheidet, weil es jemand anders sieht. Ich werde ihr sagen das mir nicht passt was sie macht und das sie einen Gang zurück schrauben soll. Danke das ihr mir Mut gemacht habt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
15 Antwort
Hi,
du musst ihr deutlich machen, dass DU die Mutter bist und nicht SIE!! Sag ihr auch das so klar und deutlich. Sie ist nur die OMA und die bist die Frau, die das Kind zur Welt gebracht hat, die MUTTER. Ich meine nur weil sie so viele Sachen für eure Kleine kauft, kann sie sich noch lange nicht das Recht nehmen, sich derart aufzuführen. Als mal ganz ehrlich, an deiner Stelle wäre ich schon längst ausgerastet. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
14 Antwort
@knisterle
Ja tut sie. Längere Geschichte, aber wir hören es von mein Mann seiner Schwester die noch zuhause wohnt, wenn sie wieder was gesagt hat. sie weiß auch nicht, das wir es wissen. ein Hoch auf das gute Verhältnis von meinem Mann zu seiner Schwester.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
13 Antwort
das ist nicht normal
Schleunigst mit ihr reden.aussedem wenn sie err kleinen jetzt schon soviel kauft/ schenkt, was soll sie denn später wenn sie älter ist bekommen.
Smilieute
Smilieute | 09.03.2011
12 Antwort
weiter
das Rect, Die ru raten, das solltest Du auch annehmen. Die Entscheidung aber MUSS bei Euch liegen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
11 Antwort
Hallo
Puh...harter Tobak. Fakt ist: Sie hat Euch sehr geholfen und hilft Euch immer noch. Sie liebt ihr Enkelkind. Das ist ihr gutes Recht. ABER: Du bist die Mutter. Wenn DU sagst, dass das Kind keinen Zucker haben soll , ist das so, PUNKT. Mit dem Kind, auf das sie aufpassen soll, zu einer Weinprobe zu gehen...HALLO??? GEHT'S NOCH??????????????????? Die Einmischung in die Taufe ist m.E. auch viel zu viel; gerade die Patenbestimmung sollte EURE Sache sein!!! Wie, wann sie mit der Kleen in Urlaub fährt??? Sie hat nicht mit der Kleinen in Urlaub zu fahren!!! Ich verstehe Deine Angst, undankbar zu erscheinen, so wird sie es auch bestimmt auffassen. Aber das geht so nicht weiter! Ihr solltet auch etwas an dieser Abhängigkeit ändern. Wenn Ihr kein Auto habt, zieht evt. um...das muss in erster Linie aufhören. Und das Argument mit den zwei Kindern zieht nicht - es hat sich soooooo viel verändert! Sie hat das Recht, Dir Ratschläge zu geben; die soll
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
10 Antwort
@Xenia2006
OMG.. ehrlich? Was ist das denn für eine Oma, die über ihre Enkelin lästert? Sagt mal, gibt es nur noch komische Menschen hier oder was?! Armes Mäusl.. tztz!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
9 Antwort
grrr
finde ch ja echt dreits von deiner schwiegermutter. Setz dich durch und sag ihr mal n nem angemessenen aber richtigen ton, dass es dein/eurr kind ist und das du auch alleine natworten kannst. Ich glaub die spinnt bissle
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
8 Antwort
...
Du must ihr ja nicht so direkt sagen, dass sie euch stört. Aber ich würde ihr schon klar machen, dass IHR die Eltern seid und alles was das Kind angeht selber entscheidet. Sie Darf gerne ihre Meinung sagen, aber entscheiden tut ihr! Das wird ihr nicht gefallen, sie wird sicher auch beleidigt sein - aber das mußt du machen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
7 Antwort
....
DU bist die Mutter, also entscheidet DU auch über die Kleine!!! Es ist echt toll wenn sich die Oma so gerne um die Kleine kümmert, aber man kann es auch übertreiben. Auch wenn Sie dir in einer schweren Zeit geholfen hat, gibt es Ihr kein Recht über DEIN Kind zu entscheiden. Also bitte Sie zu einem Gespräch und gib kurze klare Ansagen.
wald
wald | 09.03.2011
6 Antwort
Punkt
punkt 1) "es gut meinen" ist niemals ein Argument oder Grund PUnkt 2) eine Schwiegermutter muss man von Anfang in ihr eigenes Revier verweisen und das ist nicht DEIN Kind mit dazügehörigem Vater Rede zuerst klar mit Deinem Freund und dann zusammen mit ihm mit seiner Mutter, ist ja schließlich seine, soll er ihr sagen wo es langgeht, freundlich aber bestimmt. Meine Aufgabe als Mutter ist es dafür zu sorgen, dass es meinem Kind und Partner gut geht und zwar auf eine Weise wie es wir für richtig halten. Solange man niemanden absichtlich ärgert, kann man von der Umwelt Einsehen verlangen. PUnkt!
dirndl78
dirndl78 | 09.03.2011
5 Antwort
oh man
ich würde ihr definitiv sagen das es so nicht geht.du bist die mutter und was du sagst gilt ohne wenn und aber.
pueppivw
pueppivw | 09.03.2011
4 Antwort
Spinnst du
sag mal was geht bei dir ab. Hallo das ist dein Kind!!!! Nicht das deiner Schwiegermutter. Andere Wohnung!! Lebt ihr zusammen?? ABSTAND!!! Klare Worte. Es ist dein Kind also kauf die Sachen für dein Kind ein und lass Sie einfach links liegen. Gibts an Schwiegervater? Oder Geschwister, irgendjemand der ihr ins gewissen redet. Komm lass doch nicht so einen quatsch mit dir machen!!! Jeden Tag wenn du auf stehst sagst du: Mein KIND und ich bestimme. Wenn Sie wirklich mal wieder beim Arzt bist, fall ihr einfach ins Wort. Ja ich bin die Mutter, ich brauche noch das und das. Trag du mal die Pfandflaschen weg und ich geh mit meinem Kind schon mal rein.
Lucky13
Lucky13 | 09.03.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Langsam echt verzweifelt !
11.10.2014 | 20 Antworten
ich könnte echt platzen
13.06.2012 | 11 Antworten
das ist echt zum erbrechen
07.02.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading