Zornphasen Kleinkind : -)

Corie
Corie
01.03.2011 | 4 Antworten
Guten morgen Ihr Lieben,
vielleicht kann mir jemand von euch etwas weiterhelfen..
Mein kleiner Mann (18 Monate) bekommt seit gut 1 Woche ziemlich extreme Zorn-/Wutanfälle .. so richtig mit Brüllen, sich auf den Boden werfen, erstbesten Gegenstand packen und diesen dann rumschmeissen usw.
Ich weiss, dass das ja zur Entwicklund dazu gehört (lt. meinem Kinderarzt) und auch wichtig ist .. allerdings finde ich es auch etwas peinlich (gerade, wenn Besuch da ist *g* oder er solch einen "Anfall" in der Öffentlichkeit bekommt)
Wie gehe ich denn am Besten damit um? Soll ich sein Gespinne ignorieren, soll ich ihn schimpfen..ihn zur Seite nehmen, mit ihm ruhig sprechen?
Irgendwie fruchtet auch gar nichts :-(
Wie geht ihr mit Euren Kindern in solchen situation um?
Vielen Dank für Eure Antworten und Hilfe.
Corie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Zick Anfälle
Hallo, ich kenne solche Anfälle nur zu gut! Meine Tochter macht sowas ständig! Wie gehe ich damit um? Ich versuche ihr ihre Gefühle in dem Moment zu beschrieben, wie z.B. "Ich weiß, daß du jetzt wütend bist und nicht verstehst warum du das jetzt nicht darfst" Manchmal fruchtet es und manchmal nicht. Wenn es nicht fruchtet mache ich eine Ansage, daß ich bis 5 zähle und wenn sie bis dahin nicht aufgehört hat, dann muss sie auf die Treppe, wenn es dort weitergeht muss sie in ihr Zimmer
YVLA
YVLA | 01.03.2011
3 Antwort
Trotzkopf
Ja meiner kann auch so bocken, ich ignoriere das! In der Öffentlichkeit is es mir zum Glück noch nicht passiert bis jetzt! Danach kommt er oft von ganz allein u. will kuscheln.
Origami
Origami | 01.03.2011
2 Antwort
hi
meiner ist auch 18 Monate alt und auch so ein kleines "Monster" ;-) ich habe mich damit abgefunden das er in der Öffentlichkeit sich auch mal aufn Boden schmeißt und es ist mir mittlerweile auch egal was die anderen denken. Wenn er zu hause bockt, dann ignoriere ich es meistens, denn ablenken hilft nicht mehr. Hinterher gehe ich dann hin, trockne ihm die Tränen und wir haben uns wieder lieb :-) in der Öffentlichkeit ignoriere ich es erst auch bzw lass ihn aufn Boden liegen aber da wir ja auch fertig werden wollen, nimm ich ihn einfach aufn Arm wo er dann meistens weiter brüllt aber das ignoriere ich dann auch vollständig oder er bekommt nochmal ne Ansage, das jetzt mal schluss ist. Spätestens an der Kasse ist wieder alles gut. lg
melle2711
melle2711 | 01.03.2011
1 Antwort
...
Ignorieren! Wenn meine Kids gebockt haben, hab ich es ignoriert und bin, wenn wir unterwegs war, einfach weiter gegangen, somit ging es schnell wieder vorbei!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Kleinkind will nicht ohne Schnuller
15.03.2016 | 20 Antworten
affektanfall kleinkind
22.11.2013 | 21 Antworten
Kirchliche Trauung mit Kleinkind(ern)
30.08.2012 | 16 Antworten
kann ein kleinkind auch zuviel trinken?
09.08.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading