Ich muss es einfach mal los werden

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
28.02.2011 | 7 Antworten
dass es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man mit über 40 noch mal Mami wird. Ich erlebe das Aufwachsen von meinem Sohn (fast 14 Monate) viel intensiver, als es bei meinen Mädels (23 und 14 Jahre)war und ist. Ich liebe, ohne Frage, alle drei Kinder über alles, doch merke ich, dass die Bindung zu meinem Söhnchen sehr stark und inniger ist. Liegt es wohl doch am Alter, weil es ein Junge ist, weil er einfach der Kleine ist oder .. tja, an was liegt so etwas ?

Könnt Ihr mir das sagen?


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Keine Ahnung woran es liegt. Genieße es einfach. Bin auch Mami und genieße es auch in vollen Zügen. Am Alter liegt es wahrscheinlich nicht.
bb26
bb26 | 28.02.2011
2 Antwort
hm gute frage
ich denke es sind unterscheidliche faktoren, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass man, je reifer man wird, auch anders fühlt.ich denke zwar nicht, dass ältere mütter mehr lieben, als wie sie es als junge frau getan hätten, aber eben anders.vielleicht kann man in diesem alter auch gefühle besser verstehen und erlebt die liebe zu einem kind anders. genieße die zeit mit deinem würmchen, die kleinen werden leider viel zu schnell groß:-)
Lia23
Lia23 | 28.02.2011
3 Antwort
War Euer 3. Kind geplant?
Mir ist aufgefallen, dass ich auch zu meinem Sohn eine innigere Beziehung habe. Er ist auch jünger, als meine Tochter. Ich habe bei ihm öfters das Gefühl, ihn einfach nur mal zu knuddeln. Das ist bei meiner Tochter nicht so extrem. Ich vermute aber mal, dass es daran, liegt, dass ich mit ihm 10 Tage lang, als er drei Wochen alt war, wegen Keuchhusten im KH verbracht habe.
Wichtelchen
Wichtelchen | 28.02.2011
4 Antwort
...
mein großer kam als ich gerade 18 war, der kleine kam als ich 34 war. beim großen war es kühl, ich wollte perfekt sein, jeder mischte sich ein, ich wusste nichts. Mutter-kind bindung kam nie zu stande, eher eine freundschaft. bei dem kleinen ist es besser, er kann kind sein, ich liebe ihn anders, es ist intensiver, liebevoller, kulanter, verständnisvoller... es liegt wohl an der reife. wenn ich vergleiche, der kleine ist das ganze gegenteil vom großen, selbstbewusst, reif, verschmust, einfach kind, auch ich bin anders, habe mehr geduld, weiss eher mit ihm umzugehen, habe mehr liebe zu geben, traue ihm mehr zu, bin toleranter, kompromissbereiter....u.s.w. schade zwar für meinen großen, aber dennoch gehts ihm gut, er ist fast 18, aber ein ganz anderes wesen... ich kann nur jedem sagen, bekommt eure kinder nicht zu früh, junge mütter sind schnell überfordert. mir ist egal, was andere sagen, ich bin und bleibe dieser meinung. und auch dabei, dass auch ich zu früh schwanger war
SelinaSaar
SelinaSaar | 28.02.2011
5 Antwort
@Wichtelchen
Das Kind war geplant und kam doch überraschend! Ich erkläre: ich habe seit 9 Jahren einen neuen Partner, der 11 Jahre jünger ist, als ich und noch keine eigenen Kinder hatte. Wir wollten zu meinen beiden Mädels noch gern ein gemeinsames Kind. Leider wollte es nicht klappen, ich wurde 40 und gab immer mehr die Hoffnung auf, noch mals schwanger zu werden. Aber.... als mir dann komische Übel wurde und die Blutung aus blieb, einen Schwangerschaftstest positiv anzeigt, gab es für mich nur noch das Thema Baby und warund bin es immer noch so H:A::P:P:Y !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
6 Antwort
@elanitma
Das freut mich für Euch, hauptsache das Kind ist gesund und wächst in geordneten Verhältnissen auf. Du musst Dich auch dafür nicht regtfertigen, ist ja heutezutage normal. Mir wird eher schlecht, wenn ich lese, dass eine gerade mal 20-jährige zwei oder mehr Kinder hat. Die Mutter von meinem Sohn seinem Kumpel war 15, als sie das erste Kind bekam. Sie lebt das typische Klischee, vom Partner getrennt, Hartz IV, keine Ausbildung usw. Ich habe öfters das Gefühl, dass sie mit ihren drei Kindern in ihrem zarten Alter von 24 Jahren total überfordert ist, schreit sie oft an. Natürlich passieren solche Dinge auch bei Müttern, die ihre Kinder erst später bekommen haben, ist aber wohl prozentual gesehen eher geringer.
Wichtelchen
Wichtelchen | 28.02.2011
7 Antwort
hehe
meine nachbarin is auch 41 jahre und hat ne tochter bekommen :-) sie sagt auch das die kleine etwas ganz anderes is als der große ich denke mir einfach es is ne zeit die vergeht so schnell da vergisst man auch schon einiges seh ich ja selber bei mir ^^ meine große 13 und mein kleiner 1 jahr und lieb den auch irgendwie ganz anders als die große... ich denke einfach mit der zeit wird man selber auch reifer
wonny1980
wonny1980 | 28.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Auf dem Dorf leben, ist einfach genial
26.11.2013 | 25 Antworten
Ich nehme einfach nicht zu -) 14 SSW :(
27.03.2012 | 12 Antworten
Mit dem Kind einfach abhauen?
05.10.2010 | 7 Antworten
kann ein embryo einfach verschwinden?
25.04.2010 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading