Trotzphase-noch normal oder nicht?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.12.2010 | 3 Antworten
Hallo ihr Lieben.
Meine Tochter wird diesen Monat 2 Jahre alt und seit ein paar Wochen bin ich ein nervliches Wrack ..
Wenn ihr etwas nicht passt haut sie mich, sie kratzt, beißt, tritt oder wirft mit Gegenständen nach mir.
Sie will nicht mehr Zähne putzen und seit ein paar Tagen schläft sie auch nicht mehr ein ohne vorher stundenlang zu schreien!
Bis vor ein paar Wochen war alles super und ich weiß momentan einfach nicht mehr weiter .. Ich hab mit meinem Kinderarzt darüber gesprochen und er hat gesagt in dem Alter wäre so ein Verhalten normal und dass ich Alleinerziehend bin würde die Situation noch verschärfen weil sie keine zweite Person zum austesten hat.
Ich geh schon immer aus dem Raum wenn sie mir weh tut und sage NEIN und dass ich nicht mit ihr spielen möchte wenn sie mir so weh tut ..
Aber es muss doch irgendwas geben was ich noch machen kann?
Ich muss mich immer mehr zusammenreißen um nicht völlig auszuticken und es ist ca 75% des Tages einfach nur noch anstrengend .. mittlerweile schlafe ich auch schon kaum noch .. Und ich liebe meine Tochter über alles und möchte nicht so gestresst und genervt sein, sondern mein Leben mit ihr geniessen, aber das ist im Moment echt schwer ..

Bitte, wenn irgendjemand mir dazu was sagen kann, meldet euch!

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
dir gehts genau wie mir
mein sohn ist ca seit 3-4 monaten so er wird im februar 2 er ist auch so gut wie nur noch anstrengend und ich mag auch nicht immer mit ihm schimpfen hoffe das es bald vorbei geht verstehe dich genau!lg und kopf hoch
dns1984
dns1984 | 09.12.2010
2 Antwort
Trotz
Hi willkommen im Club! Meine wird auch noch diesen Monat zwei und wir sind auch nur am bocken! Das ist die erste Trotzphase, wir müssen da noch durch mehrere durch. Sie schreit bei jedem bißchen aus heiterem Himmel, oder sie will es alleine machen und dann klappt es nicht. Ja ja viele Beispiele zur Zeit. Ich lasse sie dann kurz liegen und nach spätestens zwei drei Minuten geht es wieder, und als ob nichts war!!!! Augen zu und durch. Wenn nicht schmeiß dich doch mit hin und schreie auch , habe ich auch schon dran gedacht und werde es bestimmt bald mal machen mal sehen wie sie dann guckt. Viel Spaß noch soll ein paar Monate andauern. LG
marie1
marie1 | 09.12.2010
3 Antwort
du musst verständnis zeigen
anstatt immer darüber nachzudenken, wie anstrengend alles ist. für deine tochter ist diese phase genauso schwer wie für dich und wenn du sie in den guten sachen und fortschritten bestärkst und die negativen sachen nicht so hochschaukelst, wird es für alle beteiligten entspannter. die trotzphase ist auch superwichtig für ein kind, das kind muss hier lernen, mit konflikten umzugehen, kompromisse zu schließen und baut selbstvertrauen und -bewusstsein aus. biete ihr alternativen oder schließe kompromisse mit ihr, das wird euch beide weiter bringen, als wenn jeder auf seinem standpunkt verharrt und der nächste wutausbruch vorprogrammiert ist. ich bin auch alleinerziehend, meine tochter ist 2, 5.
julchen819
julchen819 | 09.12.2010

ERFAHRE MEHR:

Trotzphase mit 5 ? (geb.17.02.11)
04.06.2016 | 4 Antworten
Mama-Trotzphase: Bin am Ende
12.09.2015 | 17 Antworten
HILFEEE Trotzphase mit 4 1/2 ?
18.08.2015 | 5 Antworten
Trotzphase
17.11.2013 | 15 Antworten
Trotzphase/Verlustangst?
12.03.2012 | 8 Antworten
Wut/Trotzphase bei 8-Jährigen Jungen
31.10.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading