⎯ Wir lieben Familie ⎯

Übernachtung des Kindes beim Vater

finfun
finfun
07.10.2010 | 43 Antworten
Hallo, ich bin momentan etwas ratlos.

Ich sehe meinen Lütten (22 Monate) momentan 2 mal pro Woche für 2-4 Std. Entfernung 35 km. Ich habe die Mutter schon vor Monaten mehrfach gebeten, den Kleinen probeweise bei ihr ins Bett zu bringen, um ihn langsam soweit zu gewöhnen, daß er zumindest mal ganze Tage bei mir verbringen kann (also ca von 9 bis 18 Uhr) so daß er auch mal bei mir seinen Mittagsschlaf machen kann und im nächsten Schritt dann auch irgendwann am WE bei mir übernachten kann. Die Mutter lehnt ab mit der Begründung, der Kleine schläft zu Hause besser, braucht seine Umgebung und seine Rituale. Ist das Eurer Meinung nach ok so? Ich habe starke Zweifel.

Gruß

André
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

43 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo Andre
Das ist völliger blötzin was da deine ex abzieht. ich lebe auch getrennt und mein lütte geht alle drei wochen zu sein vater übers we weil sein vater es anders nicht schaft. und er bleibt dann das ganze we dort von freitag bis sonntag nachmittag. und es klappt sehr gut. mein ex hat auch andere rituale als ich jedes eltern teil macht es anders. aber erkundige dich doch einfach mal auf den jugendamt die können dir da auch helfen viel glück
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 07.10.2010
2 Antwort
also
ehrlich gesagt würd ich mein Kind auch nicht unter 3 Jahre beim Vater schlafen lassen. Und ich denke 22 Monate ist ja auch noch nicht so alt so daß Dein Sohn 9 Stunden am Stück OHNE seine Mama verbringen möchte.
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
3 Antwort
....
Hi das finde ich überhaupt nicht ok von der mutter ich kenne das spiel mein mann hat auch eine tochter und das ende vom lied er durfte sie letztes jahr bis zum 17.7. sehen und ab da nicht mehr, er hatte sie immer alle 2 wochen von 13- 18 uhr, alls er sie länger haben wollte hat die mutter den kontakt abgebrochen er darf nur zahlen und und ihr neuer mann will sie adoptieren. Mein tipp wende dich ans Jugendamt es ist dein recht als vater dein kind zusehen und du kannst die rituale auch durchsetzten in deiner wohnung das ist meiner meinung nach nur blödes gerede sie versucht das zu unterbinden das du dein kind siehst wünsche dir viel glück
CA1985
CA1985 | 07.10.2010
4 Antwort
...
also mein kleiner schläft schon lange auch mal bei der oma! Und es klappt super . Ich würde mich mit ihr nochmal hinsetzten und mit ihr reden! Bist du als vater eingetragen?? Dann hast du ja auch gewisse "rechte".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
5 Antwort
MamavomMarcel
wie alt ist denn dein Sohn? Mein Sohn wird jetzt im Oktober 4 Jahre und er schläft NICHT beim Erzeuger!
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
6 Antwort
@wassermann73
sehe ich genauso
letsfaceit
letsfaceit | 07.10.2010
7 Antwort
Hallo
Ich bin nun auch schon sei mehrern Monaten vom Vater meines Kindes getrennt und muss dir ganz ehrlich sagen, dass es mir auch nicht so Recht wäre, wenn mein kleiner Schatz bei ihm übernachten würde. Das liegt aber eher weniger daran, dass ich Sorge hätte ihm würde es bei ihm nicht gut gehen . es geht eher darum, dass ich meinen süßen Schatz nicht für solange Zeit abgeben möchte. Mein Sohn wird jetzt zwar erst 9 Monate, aber ich denke das wird sich in Zukunft auch nicht ändern. Was ich mich frage ist : Woher möchte die Mutter deines Kindes denn wissen, dass er bei dir nicht genauso gut schläft wie zu Hause, wenn ihr es nicht einmal probiert habt? Ich denke ihre Aussage ist eher eine Ausrede und es ist bei ihr ähnlich wie bei mir . sie möchte ihren Sohn einfach nicht so lange abgeben. Jetzt weiß ich natürlich nicht wie ihr euch getrennt habt . vllt. wäre auch eine Art Konkurrenzdenken der Auslöser . Für Kinder, die nicht mit Mama & Papa aufwachsen, ist der Papa ja immer der
Dolcezza90
Dolcezza90 | 07.10.2010
8 Antwort
@wassermann73
ich finde das blödsin der vater kann sich genauso gut um das kind kümmern wie die mutter auch. warum sollte der kleine seine mama vermissen wenn es nicht mal ausprobiert wird o es klappt kann man sowas nie wissen.
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 07.10.2010
9 Antwort
Teil 2
der Liebling, der alles erlaubt und nie böse ist . vllt hat sie auch nur Angst, dass sie dann nur Nr. 2 sein wird.
Dolcezza90
Dolcezza90 | 07.10.2010
10 Antwort
@wassermann73
mein kind ist drei und wird 4. mein kind hat mit ein halben jahr bei meiner mutter und vater geschlafen weil ich und mein ex damals übers we arbeiten mussten
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 07.10.2010
11 Antwort
wir
haben uns in der Schwan gerschaft getrennt und der Erzeuger meines Sohnes hatte NULL Intresse. Erst als er das Ergebnis vom test schwarz auf weiß in der Hand hatte wollte er der BESTE PAPA sein. Er dachte auch er kann Sebastian um 9 Uhr bei mir abholen und um 18 Uhr wieder bringen aber da hatte er leider PECH! Sogar die am JA sagte daß man ein Kleinkind nicht den ganzen Tag von der Mutter weggeben kann und Übernachtung unter 3 Jahren erst gar NICHT!! Wir hatten nach dem 3. Geburtstag zwar mal Übernachtungen und seit März schläft er gar nicht mehr dort. Tja, so ist es halt wenn man Kinder zwingt und Sie NICHT wollen.
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
12 Antwort
...
ich finde das von der Mutter nicht in Ordnung, euer Kind ist schon fast 2 Jahre alt! In diesem Alter ist meine Große schon alleine mit ihren Großeltern für ne Woche weggefahren. Rede nochmal mit ihr und sollte das nicht helfen dann sprich mit dem Jugendamt. Finde sowas total ungerecht, mir tut dein Lütter richtig leid. Er kann sich ja nie daran gewöhnen, wenn damit nicht angefangen wird.
Stephie25
Stephie25 | 07.10.2010
13 Antwort
MamavomMarcel
und seit wann seit ihr getrennt?? Wie alt war Dein Sohn da?? mein Sohn sagt alle 2 Wochen wenn Umgang ist, ich komme aber wieder heim zum Schlafen. Er wird eh nur Samstag um 9.30 abgeholt und Samstag um 17 Uhr wieder nach Hause gebracht. Ich muß auch sagen mein Sohn hat keine Bindung zum Erzeuger weil er mit meinen mann aufgewachsen ist. Sebastian war 5 Wochen alt als wir uns kennengelernt haben!
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
14 Antwort
find ich auch nicht ok
das ist eine dumme Ausrede sonst nix. Hoffe ihr bekommt das hin
Kiara66
Kiara66 | 07.10.2010
15 Antwort
*Es gibt immer zwei Seiten*
Man könnte annehmen das sie es mit Absicht macht. "wie kann man hier als Antwort :"blödsinn" schreiben wenn man das Kind gar nicht kennt?" Vor Monaten hast Du sie gebeten? hm . evt fühlt sie sich unter Druck gesetzt? Ein Kind braucht tatsache Rituale und je nach Kind , kann es schwer werden wenn diese nicht eingehalten werden. Aber wieso kann das Kind nicht bei Dir Mittagsschlaf machen? Da führt ihr EUER Ritual ein . auch wenn es evt etwas dauert. Wieso muss sie es ans Bett gewöhnen? hä . Bei Papa ist es eben anders aber sofern Du Dich an Dein "anders sein" hälst, Rituale einführst und standhaft bleibst, ist das eine bereicherung fürs Kind. Vorrausgesetzt Du haust nicht sämtliche Regeln und den Allztag von Mama um. Du solltest ruhig reden mit ihr..mach ihr keinen Druck und erklär ihr das Du nicht alles auf den Kopf stellst sondern ihr als Mutter vertraust. Dann wird es evt einfacher . LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
16 Antwort
Mamavom Marcel
Das ist kein blödsinn sondern die Worte von der Dame vom JA und vom Richter! Wir waren ja auch deshalb am Gericht weil der Erzeuger dachte er kann ihn Freitag-Sonntag haben. Ist halt so wenn man sich erst gar nicht kümmert und aufeinmal meint man müsse den BESTEN PAPA spielen. Funktioniert nicht immer.
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
17 Antwort
@wassermann73
das hat ja jetzt nichts damit zu tun wann ich mich mit mein ex mann getrennt haben es geht doch darum dass das kind eine bindung zum vater auf bauen muss und nicht das er ihn früh um 9 holt und dann mittag wieder bringen muss nur weil das kind zuhause schlafen soll. man muss es doch auch mal vesuchen ob das kind nicht einfach bei sein vater schläft
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 07.10.2010
18 Antwort
...
also 22 Monate finde ich OK wenn das Kind auch mal bei dem anderen Elternteil seinen Mittagsschlaf macht. Finde es nicht richtig was deine Ex da macht. Der Sohn meines Freundes wird am Sa 2 und wir haben Ihn auch mittlerweile alle 2 Wochen Sa und So von 10 - 18 Uhr und das schon seit einem dreiviertel Jahr und er schläft auch bei uns und macht seinen Mittagsschlaf. Habt Ihr beide das Sorgerecht? Wenn ja dann kann sie das eh nicht wirklich so direkt ablehnen und es verneinen. Drück die Daumen das du deinen Sohn bald mal zu dir nehmen kannst auch mal länger.
Sorasta
Sorasta | 07.10.2010
19 Antwort
achja
dazu kommen noch die fremdelphasen . man solte auf das Kind eingehen..wenn es noch nicht so weit ist lasse ihm Zeit. Du wirst noch viel Zeit mit ihm haben. Anderseids ist klar das Du zeit mit ihm haben willst. Wie verbringt ihr denn Zeit miteinander und wie lange?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
20 Antwort
Hi
Ich kann es verstehen und finde es richtig, meine Maus ist 18 Monate und schläft auch nur daheim nie bei Oma oder so, weil sie da voll die probleme hat undd as muss ja nicht sein und Kinder unter 3 Jahre müssen nicht beim Vater übernahcten, hat mir das jugendamt so mitgeteilt wenn ich als mutter es nicht will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
21 Antwort
@MamavomMarcel
Ja aber es liegt immernoch im ermessen des Erziehenden..wenn da noch nicht genug Bindung ist, zwischen Vater und Kind hat es auch noch Zeit. Jeder hat seine Gründe..werfe mein Kind auch nicht einfach ins wasser damit es schwimmen lernt. Sondern schaue was wie am besten langsam und ohne Druck funktioniert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
22 Antwort
@wassermann73
ich sehe das genau wie Du!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
23 Antwort
...
also meine kleine hat schon mit 3 monaten bei oma mittagsschlaf gemacht und dann mache ich sport und in der zeit ist der papa fürs kind da und muss aufpassen. was machen die frauen die ihr kind nicht mal abgeben wenn irgendmal was mit euch passiert wer nimmt dann euer kind? ich verstehe das nicht ihr habt euer kind die ganze woche was ist dann bei zwei wochenenden im monat so schlimm?
CA1985
CA1985 | 07.10.2010
24 Antwort
@wassermann73
wie soll dein Kind denn auch eine Bindung zu seinem Vater aufbauen, wenn du den beiden keine Zeit miteinander gönnst! Ich finde das schon ein bisschen egoistisch von dir! mein großer ist auch mit meinem jetzigen Partner aufgewachsen, sie verstehen sich auch super, aber nie im Leben würde er auf seinen Papa verzichten möchten. Wir haben von anfang an drauf geachtet, dass auch die beiden sich kennenlernen und er am Leben von seinem Sohn teilhaben kann. Auch wenn er sich damals von mir getrennt hat, hat er sich ja nicht von seinem Sohn getrennt. Mein Sohn weiß mittlerweile genau, wann er ihn besuchen darf und freut sich drauf! Du solltest deinem Kind schon die Chance und Möglichkeit geben mit seinem Vater klar zu kommen, aber wenn du ihn immer nur für ein paar Stündchen weglässt, wird das nie was. Das ist wahrscheinlich ganz in deinem Sinne! Aber ich find es unfair deinem Kind gegenüber!
waldfee1980
waldfee1980 | 07.10.2010
25 Antwort
KruemelchenLucy
Bei aller liebe aber was für eine Mutter gibt ihr Kleinkind 9 Stunden am Stück in andere Hände? Für mich NICHT nachvollziehbar.
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
26 Antwort
waldfee1980
Ich glaub Du hast mich nicht verstanden. MEIN Sohn will NICHT! Außerdem hat der Erzeuger auch gar KEINE Zeit da er sich lieber seinem HOBBY widmet!
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
27 Antwort
waldfee1980
Nur noch kurz zur Info bevor Du schlecht über mich urteilst. Gestern kam um 20.30 eine SMS vom Erzeuger mit dem Inhalt wie alle 2 Wochen: Wann Umgang?? Samstag von 9.30-17 Uhr! Und, kam die SMS und die Zeitbestimmung von mir ? Sicher nicht. Also mal den Ball flach halten .
wassermann73
wassermann73 | 07.10.2010
28 Antwort
@waldfee1980
man sollt sich immer mal erst nach HINTERGRÜNDEN informieren eh man drauf los URTEILT!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
29 Antwort
bei aller liebe...
meine kleine ist 20 monate alt und ich würd sie nicht hergeben. ihr vater und ich sind zwar zusammen und somit könnte sie ihn nicht entbehren, aber wären wir räumlich getrennt und hätten die letzten monate nicht gemeinsam bewältigt würde ich sie ihm auch nicht für zwei tage mehrere stunden geben. ich weiss das väter rechte haben, aber unabhängig davon gebe ich sie auch sonst keiner oma - wir habens versucht und immer gabs ärger. auch der urlaub war schlimm. sobald die maus nicht in ihrem zimmer, in ihrem bett, mit ihren kuscheltieren und unserem ritual ist, haben wir min drei tage nachaltigen ärger mit ihren schlafgewohnheiten. zumindest meine maus braucht ihren gewohnten ablauf, sonst ist sie die nächsten tage höllisch launisch.
SaharaWikinger
SaharaWikinger | 07.10.2010
30 Antwort
naja
ich geb der mama da schon recht zu hause schläft sichs natürlich am besten . aber das ist kein grund ihn nicht mal mittagschlaf bei dir machen zu lassen, weil die kinder schlafen auch anderswo wenn sie müde sind. das mit dem ritualen stimmt auch . aber das heißt nicht, dass man nicht einfach ein ritual für dein zuhause machen kann . es gibt schließlich kinder, die gehen mit 22 monaten schon in die kita und machen da auch mittagschlaf. oder gehen tageweise zur tagesmutter und machen da mittagschlaf. also ich würde die mama mal fragen warum es ihr soviel unbehagen bereitet, wenn der kleine bei dir ist. und ob du irgendwas tun kannst um dieses zu lindern. für mich klingt das nämlich so, als ob sie ein problem damit hätte. naja alles gute und so und ich hoffe ihr kriegt das hin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Verhältnis zum Ex (Vater des Kindes)
28.05.2013 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x