Schlafen-schreien lassen

Sunny131
Sunny131
23.09.2010 | 15 Antworten
Hallo Mamis!
Was mache ich falsch? Unser Kleiner ist bald 4 Monate und eigentlich hat es bisher mit dem Schlafengehen gut geklappt. So gegen 18.30h leg ich mich mit ihm ins Bett und stille ihn noch mal. Meistens schläft er dabei ein. Bisher war es auch kein Problem. Wenn ich dann ins Bett gegangen bin hab ich ihn ins Beistellbettchen gepackt. Aber so seit 1-2 Wochen klappt das nicht mehr. Er bekommt sofort mit, wenn ich aus dem Bett steige. Manchmal auch erst ein halbe Stunde später und fängt dann an zu weinen. Es reicht dann meist schon, wenn ich ins Schlafzimmer gehe und ihm den Nuckel wieder reinstecke, aber es hält nicht lange an. Am besten schläft er wirklich, wenn ich neben ihm im Bett liege. Gestern haben wir ihn dann mal schreiben lassen, weil es keinen Grund gab (er hatte keinen Hunger, hatte eine frische windel und Blähungen hatte er auch nicht). Aber der Kleine schreit sich dann so ein, das er von alleine nicht aufhört. Um endlich meine Ruhe zu haben, habe ich ihn dann wieder hoch genommen, noch mal kurz gestillt und schon ist er eingeschlafen und es war ruhe. Aber in der Nacht ist er dafür 3x gekommen (normalerweise kommte 1-2mal) und jedes mal hat er ganz doll geweint. Was kann ich da nur machen bzw. was mache ich falsch?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
dein kind brauch deine nähe und das solltest du ihm auch geben
so baut er vertrauen zu dir auf und ihn einfach schreien lassen ist glaub ich nicht so gut meine maus hatte auch mal wieder phasen zb bei einem wachstumsschub oder so wo sie mehr nähe brauchte und das ist auch völlig normal für die kleinen ist das alles neu und wissen damit nicht umzugehen und deswegen wollen sie denn zur mama die für einen da ist und das solltest du auch sein meine maus hatte vor kurzem auch einen wachstumsschub und hat dann bei uns geschlafen jetzt schläft sie aber wieder ohne propleme bei sich und das machen wir immer so eigendlich schläft sie in ihrem bett aber wenn sie krank ist oder so und oft nachts aufwacht darf sie auch zu uns aber das wird immer seltener von ihr aus :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
14 Antwort
...
durchgreifen kann. feste rituale sind ganz wichtig bei babys und kindern.es gibt ihnen sicherheit.immer nach dem gleichen muster vorgehen:z.b.:stillen, kind waschen, kind bettfertig machen, ins bett lebgen, liedchen singen, hinausgehen.wenn das baby nicht aufhört zu weinen, nochmal herausnehmen, in den arm nehmen, kuscheln, wieder hineinlegen. manchmal ist meinkind einfach nicht müde, dann darf es auchmal eine halbe stunde länger wach sein-dann wird es wieder mit seinem schlafliedchen ins bett gelegt. natürlich können auch wachstumsperioden, zahneinschießen oder stressige tage der grund sein, das dein baby jetzt so weint. verleire nicht die geduld-es wird schon! liebe grüße viermalmami
dreimalmami
dreimalmami | 23.09.2010
13 Antwort
hallo
also.das man babys gar nicht schreien lassen soll, stimmt so nicht.es gibt babys, die sind sogenannte frustschreier-sie brauchen es sozusagen, um sich abzuregen-nörgeln sich sozusagen in den schlaf. es gibt auch unterschiedliche arten von schreien:schmerzenssschreie unterscheiden sich deutlich vom schreien nach MAMA, ich will kuscheln. schreien kann nörgelig sein, schreien kann schrill sein, schreien kann motzig sein, schreien kann an und abflauen-ihr kennt das sicher alles ist halt die sprache des babys. ich persönlich finde:jedes kind kann schlafen lernen-ist ein GUTES buch.da man immer wieder zum kind zurückkommt, kommen auch keine verlassenheitsgefühle auf. anders verhält es sich natürlich, wenn man das baby schreien läßt und gar nicht auf es eingeht. auch das alter ist entscheidend!unter einem jahr kann man ein baby nicht genug betütteln und beschmusen, es genießt die nähe und braucht die sicherheit. wenn der erste geburtstag lange herum ist, finde ich, das man schon mal konsequenter ..
dreimalmami
dreimalmami | 23.09.2010
12 Antwort
...
Hallo, es gibt immer mal Phasen in denen die kleinen schlechter schlafen. Da kommen halt viele Ursachen in Frage Zähne, Wachstumsschub, Bauchweh, ... Aber was man nach neusten Studien weiß ist das man sie niemals schreien lassen soll. Den damit wird das Urvertrauen gestört/zerstört. Auch die Methoden die in vielen Büchern Propagiert werden sind wahre Folter. Die Kinder lernen daraus nur eine einzige Sache und zwar, wenn ich Hilfe brauche bin ich verlassen, ich kann mich auf meine Mama nicht verlassen. Diese Kinder schlafen nicht ein weil sie etwas gelernt haben sondern weil sie Hoffnungslos sind. Ich habe und lasse meine kleine niemals schreien. Ich weiß nicht ob es damit zusammenhängt aber meine kleine ist ein so zufriedenes Kind. Ich kenne es gar nicht das sie schreit oder weint -es sei den sie hat wirklich Schmerzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
11 Antwort
@silvi0709
ups abgesendet bevor ich zu ende schrieb Hey es gibt eine ähnliche weitere Annahme dazu. Wenn Babys sich in den Schlaf brüllen schlafen sie wütend, gestresst ein und wachen dementsprechend auf. Sind dann den nächsten Tag nicht gut drauf..was mir logisch erscheint , ginge mir nicht anders.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
10 Antwort
@silvi0709
hey
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
9 Antwort
Nur meine meinung...
Hab mal gelesen das wenn man kinder einschlafen lässt wenn sie weinen/schreien das sie dann in einen sogenannten depressiven schlaf fallen und dies zum plötzlichen kindstot führen kann... da ich mausi sowieso nie schreien hab lassen war der artikel für mich persönlich irrelevant... meine kleine
silvi0709
silvi0709 | 23.09.2010
8 Antwort
Hallo
mein Krümel ist nun 2 Jahre das mache ich heute noch nicht bei meinem und schon gar nicht bei so einem Kleinen Baby. Wenn meiner mal nur vor sich hin meckert dann gehe ich auch nicht, doch schreien ist was anderes, da wird sofort gegangen. Es wird in den nächsten Jahren immer mal wieder Phasen geben in denen Dein Kind schlechter schläft. Nur wenn sie älter werden kommen sie damit besser zurecht. Gebe Deinem Kind die Geborgenheit die es braucht und gehe hin wenn es schreit.
coniectrix
coniectrix | 23.09.2010
7 Antwort
Hallo!
Ich habe mal gehört, dass sich Kinder daran gewöhnen. Also man sollte nicht so lange bei den Zwergen sein bis sie eingeschlafen sind... sonder VORHER das Zimmer verlassen. Damit sie lernen alleine einzuschlafen - dann würden sie das auch nicht schlimm finden wenn sie nachts alleine aufwachen. Ob das stimmt - keine Ahnung??? Unsere Tochter geht seit sie 3 Monate alt ist um 20 Uhr ins Bett. Ich für mich finde 18:30 Uhr was früh... dann wäre meine Zwergin ja super früh wach!!! Meine Tochter hat das mit den Einschlafproblememn auch gehabt . Da hat sie gebrüllt wie ne Irre wenn ich das Zimmer verlassen wollte. Hab dann wie du nachgegeben und sie in den Schlaf gekuschelt... und es hat sich wieder eingependelt! Also hab Geduld - wird schon wieder!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
6 Antwort
klingt
für mich nach nem wachstumsschub...er braucht halt deine nähe! schreien lassen, halte ich für ..naja...um ehrlich zu sein, grausam...von dem buch jedes kind kann schlafen lernen halte ich ähnlich viel ist jetzt KEIN vorwurf...ich würds halt nicht so machen, habs auch nie so gemacht...mein sohn schlief wann er wollte bis er 4 monate alt war, dann hat er sich selbst "beigebracht" ab 19 uhr zu schlafen, das ging ne zeitlang, dann wars wieder schwieriger, dann gings wieder...etc... jetzt ist er 15 monate, er schläft seit etwas über einen monat durch das er dann 3 mal die nacht gekommen ist, ist eigentlich klar, durch das schreien lassen, hat er vermutlich einfach erhöht das gefühl mama könnte ihn..ich sag mal...vergessen...das war ja für ihn wohl auch neu, und ungewohnt...versetz dich da mal in seine situation....:) hab geduld, solche phasen wird es immer wieder geben...die kommen und gehen :)
evil-bunny
evil-bunny | 23.09.2010
5 Antwort
****
Hey. Aus meiner Sicht weint ein junges Baby nicht ohne Grund. Er will Deine Nähe das ist mal Fakt. Ob das nun auch andere Ursachen hat kann ich schlecht beurteilen. Evt schiessen sich die Zähne ein oder es ist ein WAchstumsschub. Ist er denn auch Tagsüber etwas anhänglicher als im Normalfall? Knautsch er vermehrt auf seinen Fingerchen und sabbert noch mehr? Oft ist es so das Babys die man weinen lässt dann noch mehr weinen...in dieser Zeit sollte das vertrauen aufgebaut werden...somit nicht liegen lassen wenn es weint. Du sagst ja selbst das es sonst nicht so ist...also hat es seinen Grund. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
4 Antwort
Bei meinem war das zu der Zeit auch so
erst dachte ich er wird vielleicht nicht mehr richtig satt, aber nach einer weile hatte ich des Rätsels Lösung... die ersten Zähne kamen.
Mysti1976
Mysti1976 | 23.09.2010
3 Antwort
.........
wachstumsschub??????hört sich ganz danach an.
jacky-o
jacky-o | 23.09.2010
2 Antwort
...
vielleicht hat er wirklich noch hunger!!! Was anderes könnt ich mir auch nicht erklären....weil d sagtes ja windel , bauch etc alles io.
Princess207
Princess207 | 23.09.2010
1 Antwort
Ist bei meinem
das gleiche. jetzt ist er ein halbes jahr und am Wochenende fange ich mit dem Buch Jedes Kind kann schlafen lernen an. Das hat bei meiner Tochter schon geholfen wird aber ganz schön anstrengend.
kruemel310382
kruemel310382 | 23.09.2010

ERFAHRE MEHR:

kind (18monate) schreien lassen?
01.01.2011 | 17 Antworten
Kind beim Einschlafen schreien lassen?
30.03.2010 | 10 Antworten
Baby mal schreien lassen oder nicht?
27.03.2010 | 28 Antworten
Baby (4 Monate) einfach schreien lassen?
12.01.2010 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading