Meine tochter (16monate) will abend`s nicht schlafen

dragondream
dragondream
09.07.2007 | 7 Antworten
Hallo,
meine 16 monatige tochter will seit ca. 4 wochen abends nicht mehr schlafen, obwohl sie todmüde ist.sie schreit nur zum steine erweichen doll.wenn wir sie aus dem bettchen nehmen, klammert sie sich bei uns fest.gehen wir mit ihr ins wohnzimmer auf die couch, fängt sie an zu toben als wenn nichts wäre.zurück in ihre bettchen geht das spiel wieder von vorne los.was sollen wir nun machen?
ps:sie mit in unser bett zu nehmen haben wir probiert, ohne erfolg.sie tobt genauso wie im wohnzimmer
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Sie hat euch durchschaut!
Ganz schön clever eure Kleine, sie hats verstanden"Wenn ich ganz dolle weine kommen sie mich holen ... "Sie hat gemerkt, daß ihr immer da seit und sofort zur Stelle seid, wenn sie schreit.So weh es euch auch tut, laßt sie mal machen, aber beobachtet sie dabei, vielleicht fällt euch ja auf, was es damit auf sich hat.Meine Kleine ist 12 Monate und sie legt man ins Bettchen, auch todmüde, dann macht sie die Augen zu wenn man die Spieluhr anmacht und man meint, sie schläft gleich, kaum ist man aus der Tür, steht sie wieder im Betti.Wenn sie dann bockig wird, laß ich sie meist erstmal links liegen, nach ein paar Minuten ist dann wieder gut, dann geh ich rein, knutsche sie nocheinmal und dann schläft sie meist ein.So schwer es auch ist, ihr müsst da mal hart bleiben.LG LillysMum
LillysMum
LillysMum | 09.07.2007
2 Antwort
Schlafen
Hallo dragondream, sie macht vielleicht grad einen Entwicklungsschub. Es wird soviel passieren grad, sie lernt soviel neues, sie sieht soviel neues. Das muss verarbeitet werden. Kinder tun das meist abends. Ihr könntet sie jetzt im Bett links liegen lassen. Aber überlegt, wie euch das gefallen würde. Du willst deinem Mann unbedingt erzählen, was du erlebt hast und er lässt dich allein im Bett liegen. Vielleicht ist sie aber auch über den Schlafpunkt weg. Ein bischen eher hinlegen vielleicht? Mittagschlaf evtl. kürzen. Abends vor dem einschlafen zur Ruhe kommen lassen. Ansonsten eine Riesenportion Gelassenheit. Es geht vorbei. 100%ig LG Claudia
claudiaB
claudiaB | 09.07.2007
3 Antwort
Schlafen
Hallo! Ich kenne das, ich habe zwei von der Sorte. Bei mir hat eine Kombination von verschiedenen Dingen geholfen 1. tagsüber viiel frische Luft 2. verkürzter Mittagsschlaf 3. ein kurzer, knapper Kurzimbiss vor dem Baden, dann ein Bad in Lavendelöl mit viel Spielzeug und Gespritze 4. danach eine warme Milch aus dem Fläschchen 5. dann ins dunkle ruhige Zimmer, Schnuller rein, ins Bett gelegt, daneben gesetzt und Händchen gehalten und ganz ruhig mit leiser Stimme nochmal vom Tag erzählt, in 5 Minuten war sie weg ... Vielleicht zahnt die Kleine aber auch nochmal ... Eins ist klar, Kinder testen viel aus ... aber ein Satz hat sich mir, bei allem vermeintlichen Ärger, eingeprägt: man kann kleine Kinder nicht verwöhnen, aber gründlich enttäuschen ... ch will damit sagen: so sehr es nervt und erschöpft, lasst sie nicht alleine, aber bleibt trotzdem eisern, versucht immer wieder sie hinzulegen und erklärt ihr, dass nun Schlafenszeit ist, gebt ihr ein Küßchen, zur Not eben 20 mal, das geht vorbei ... meiner "Großen" hat es auch immer wieder geholfen, wenn wir zusammen aufgezählt haben, wer jetzt auch alles Heia macht: der Opa, die Oma, die Sonnem, der Wauwau ... Viel Glück und Geduld! Yvi
yvisaathoff
yvisaathoff | 09.07.2007
4 Antwort
Schlafen - nein danke!!
Hallo! Wir haben momentan das gleiche Problem!!! Meine Kleine ist 21 Monate alt und vor 22:00 Uhr eindfach nicht ins Bett zu kriegen! Ich habe nun auch schon den Mittagsschlaf ganz ausfallen lassen, dazu nóch viel frische Luft, ... Aber auser das sie dann morgens bis 09:30 schläft ist nichts zu machen!! Für Weiter Tipps wäre auch ich sehr dankbar! Micha
micha2703
micha2703 | 10.07.2007
5 Antwort
Meine tochter (16monate) will abend`s nicht schlafen
Das haben wir auch schon durch!! Das sind die kleinen mega clever!! Eure kleine testet auch schön aus, wie weit sie gehen kann. Wir haben unsere schreinen lassen und sie beruhigt das wir da sind. Sie macht das heute manchmal auch noch dann lassen wir die Zimmertür auf! Aber ihr dürft eben nicht nachgeben und konzequent bleiben!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2007
6 Antwort
Abends nicht schlafen gehen
Meine beiden Söhne versuchen es auch immer wieder. Mein Kleiner bekommt eine Geschichte vorgelesen, bei der er meist einschläft. Für Kinder ist es wichtig ein geregelten Tagesablauf zu haben. Macht doch auch den Versuch ein Ritual einzuführen, ein Gute Nacht Lied, eine Geschichte, das abendliche Milch trinken auf Mamas oder Papas Arm, usw ... Zieht dieses Ritual mal über ein paar Wochen durch.Euer Baby gewöhnt sich daran und weis danach muß ich ins Bett.Laßt ihm eventuell auch ein Nachtlicht an.Es könnte ja auch Angst im Dunklen haben Liebe Grüße Gabi
pumperle1
pumperle1 | 10.07.2007
7 Antwort
schlafen
also ich habe so ein ähnliches Problem mit meiner kleinen . ist sie bei oma und opa kann man sie ohne getobe um 21 uhr hinlegen und hört von ihr nichts bis morgens um 8. bei uns zu hause ist es ein kampf ohne ende ... haben schon jegliches ausprobiert, doch irgendwie klappt es bei uns nicht. jemand ne idee??
Bica
Bica | 03.09.2007

ERFAHRE MEHR:

Warum schreit mein Baby immer abends?
21.02.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading