guten abend ich sorge mich seit wochen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.07.2010 | 17 Antworten
da ich nicht weiter weiß ob ich mein eigentlicgh Wunschkind behalten soll und kann. Da mein Freund uns sitzen lassen hat und ich seit dem ein anderer Mensch geworden bin. Wir hatten es uns sehr beide gewunschen eine Familie zu sein aber es kam alles anders, streit mit sw Eltern .. umbau streit ..
Jedenfalls klappt es mit dem Kindsvater nicht.
Er meinte auch vor 1 Tag er freut sich gar nicht mehr darauf. Wo ich ihm das Bild zeigte.
Ja ich habe so schlimme wechsel stimmungen mit schlimmen tiefen so das ich nicht mehr weiter weiß, ich stellte mir alles anders vor.
Und weiß nicht wie ich die Kraft haben soll das Kind auf die Welt zu bringen?
Es in den Schlaf zu singen..
einfach für es da zu sein ohne das meine Psyche im..keller ist da ich selbst Kraftlos vielleicht alleine überfordert wäre?
Zudem wollte ich nicht Alleinerziehend sein, vom Amt leben ..

Heute war ich mit 2 Freundinnen pizza essen und genau hinter mir war eine Frau mit einen Säugling, er weinte manchmal sie beruhigte ihn und stillte ihn.
Ich fing an zu schwitzen und ich hatte solch eine Art Platzangst!?
Obwohl es ja etwas schönes ist..
Ich kam heim und sofort kamen mir die Tränen wieder runter ..
manche Freunde wollen auch darüber nicht mehr reden, da sie sagen das Thema haben wir schon Tod geredet mit deinen Freund .. !
Darum unterdrücke ich alles und ..
ich habe solche angst und ich kann mich nicht entscheiden?
Was besser wäre?
Ob ich nach einer Abtreibung psychisch damit klar kommen wurde?
Oder ob ich es allein schaffen könnte aber mit welcher Kraft, ich war in meinen Leben schon oft enttäuscht worden und alleine gelassen ..
dann noch mit Kind`?
Oh je.
Aber ich habe auch schon einen Mutterpass und sah das Herz schlagen, ich schäme mich auch für meine Gedanken aber ich finde einfach keine Entscheidung mehr.
Und die Zeit wird immer enger ..
Beratung bringt auch nichts war ich schon meine Gefühle sind wi9e ein Karusell











Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
.....
BEHALT ES wenn es da ist wirst du vielleicht an den vater errinnert werden .... sieh die schönen seiten daran... stell dir vor, wenn dus nach der geburt endlich im arm hälst, sein erstes lächeln, das erste zähnchen, das erste mal hinsetzen usw.... dein Kind wirds dir danken, das es leben darf... und es kann ja wohl am wenigsten dafür, das der vater euch hat sitzen lassen. Du schaffst das schon mit dem kleinen..
gismo88
gismo88 | 19.07.2010
16 Antwort
teil 2 sry ^^
großgezogen und mir hats an nichts gefehlt. Klar ist das schwerer aber sehs mal so das haben so viele geschafft warum solltest dann ausgerechnet du dann scheitern ? Nimm dir etwas Zeit für dich ganz allein, entspanne etwas und sortiere etwas deine gefühle denn ich hab das gefühl das du echt furh den wind bist, und das machts fast unmöglich eine entscheidung zu treffen :D Wie gesagt du bist aufgebraust also treffen keine voreilige entscheidung sondern lass es ruhig an dich ran das thema :D Und wenn deine Freunde dir da nicht helfen dann seil dich für ein paar tage ab und sei du für dich da wenns sonst keiner ist :D Mach dir keinen Kopf nach jedem tief kommt ein hoch also versuch das beste draus zu machen :D Entschuldige das ich so viel geschrieben hab ich hoffe ich konnte dir iwo helfen :) Wünsche dir alles Glück der Welt egal welchen Weg du einschlägst, tu das was für DICH das richtige ist :D Ganz liebe Grüße
Cherry1992
Cherry1992 | 19.07.2010
15 Antwort
Das ist im endefect allein deine entscheidung....
denn du musst dann damit leben, ich kann nur sagen ich bin selber schwanger uns saujung noch dazu aber das ist mir egal, mir ist egal was andere denken und ja selbst wenn mein freund sich aus dem staub machen würde .. währ es mir egal. es ist schließlich immernoch mein kind :D Klar hast du Angst und Panik aber ich denke das legt sich wider, du sagst du bist kraftlos und alles aber glaube mri wenn du dein kind aufm arm hast... das wird dir so viel kraft geben wie du nur benötigst um das zu ändern was geändert werden muss, dir muss klar sein das das nicht einfach wird, das hat hier glau ich auch keiner gesagt doch du könntest es schaffen :) Für deine Gedanken musst du dich nicht schämen... das ist normal das dir sowas in den kopf kommt doch diese entscheidung ob du allein mit deinem baby kämpfst oder nicht, die kanst nur du treffen und es hat auch keiner von uns das recht zu sagen was du sollst, bedenke einfach deine Lage und handel aufkeinen fall unüberlegt, ich wurde auch ohne vatter...
Cherry1992
Cherry1992 | 18.07.2010
14 Antwort
@carmeno123
so wie meine vorrednerinnen schon geschrieben hatten behalte das kind du schaffst das du hast momentan einfach angst das du das nicht schaffst. Als ich am ende der schwangerschaft war hatte ich diese ängste erst gehabt. komme ich mit allem zurecht mag mich mein kind schaffe ich haushalt und kind. und ich habe einen partner hatte diese ängste aber auch.
Nela22
Nela22 | 18.07.2010
13 Antwort
hallo!
ich denke, das du tief im inneren dein baby willst.die angst vor dem, was kommen mag-ob mit oder ohne den vater, haben viele frauen. ich persönlich fühlte mich auch total überrumpelt, als ich mit meinem ersten kind schwanger war, aber es dann tatsächlich vom fa bestätigt zu bekommen, hat mir den boden unter den füßen weggerissen. ich stellte mir viele frage....kann ich das???ich werde mama???!!!plötzlich drehte sich nicht alles um mich, oder meinen alltag, sondern ein winzigkleiner mensch hatte von nunan die zügel in der hand.das deine partnerschaft im moment auf unsicherem boden steht ist natürlich traurig, doch ich muß den anderen frauen recht geben-was kann das baby dafür?es ist hilflos und auf dich angewiesen.es gibt so viele hilfen für alleinerziehende-du schaffst das, gaaanz sicher! ich wünsche dir alles erdenklich gute und schicke dir ein dickes kraftpaket! viermalmami
dreimalmami
dreimalmami | 18.07.2010
12 Antwort
@timmy2102
danke für deine aufbauende Worte. Wenn ich mit bekomme das es nicht nur mir so geht dann habe ich wieder mehr vertand und kraft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2010
11 Antwort
hallo
ich war in genau der selben situation und ich habe mich für das kind entschieden...und ich bereue es keinen tag ....gut sie hört nicht macht auch viel unsinn aba wenn sie mich anlacht und mir von ihrem tag erzählt oder wenn sie mir und ihren puppen geschichten erzählt dann weiss ich das meine entscheidung die richtige war....es ist hart alleine zusein aba dein kleiner engel unter deinem herzen gibt dir die kraft...
timmy2102
timmy2102 | 18.07.2010
10 Antwort
ich denke schon, dass es nicht einfach ist....
.... alleinerziehend zu sein. aber behalte DEIN Wunschkind. du hast dich dafür entschieden ein baby zu bekommen. damals zwar noch mit deinem freund, aber dein zwerg kann doch nichts dafür, dass sein vater sich nun zum ar*** entwickelt. du schreibst selbst du hast das herzchen schon schlagen sehen. das ist doch so etwas wunderbares oder??? dann warte erst einmal ab, wenn dein zwerg dich das erste mal anlächelt.... es ist ein so wunderbares gefühl. einfach unbeschreiblich. und ich denke, natürlich bist du im moment hin und hergerissen, aber wenn du das kind im arm halten wirst, wirst du sicher denken, dass es die richtige entscheidung war. denke jetzt an dich und dein baby. lass dich von deinem ex nicht runterziehen. freu dich über deine weitere schwangerschaft und genieße sie. ich hatte auch in der schwangerschaft öfter mal tiefs und hab darüber nachgedacht, ob ich das mit nem baby schaffe. habe auch ab und an geweint aus angst überfordert zu sein. nun ist alles gut. du schaffst das.
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 18.07.2010
9 Antwort
@Nela22
ich bin in der 8ten woche
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2010
8 Antwort
oh man
andere frauen wünschen sich ein kind und bekommen es nicht, andere haben ihr wunschkind und müssen es dann wieder hergeben.... aber bei allem respekt. ein kind zu bekommen und großziehen ist für keine frau ein klacks, ob allein oder mit partner. dein kind kann doch nichts für deine situation, die natürlich schlimm ist, wenn man von dem den man liebt so verletzt wird. anstatt sich aber darüber zu freuen, dass du dein "wunschkind" nun bekommst, denkst du daran es umzubringen. den grund hierfür hab ich irgendwie nicht erkannt, und selbst wenn, finde ich es überhaupt nicht nachvollziehbar und absolut egoistisch. dein kind hat das gleiche recht zu leben wie du. und wenn du es doch nicht allein schaffst, gibts immer noch die möglichkeit der adoption. wie gesagt, es gibt genug eltern, die alles dafür geben würden an deiner stelle zu sein. denk mal drüber nach
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2010
7 Antwort
@Klaerchen09
danke für deinen rat ich melde mich noch bei dir
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2010
6 Antwort
stell dir eine Waagschale vor
und wirf alle positiven Gedanken an das Kind, an eure gemeinsame Zukunft und die Dinge, die mit Kind in einem ganz anderen licht erscheinen werden auf die eine Seite und deine Ängste und Sorgen auf die andere Waagschale. Mir hat bei meiner Entscheidungsfindung der wiederholte besuch bei der beratungsstelle geholfen. Dabei war meine Entschluß bereits nach dem ersten Termin klar. Lass dir die Sorgen nehmen, dass du finanziell nicht klar kommen könntest oder mit deinem Baby überfordert werden würdest nehmen. Alleinerziehen ist kein Hexenwerk. Es ist so viel entspannter, als man sich vorstellen mag. Wenn du Fragen hast, ich hab ein offenes Ohr und vor allem eine ähnliche Situation wie du hinter mir. lg Klärchen
Klaerchen09
Klaerchen09 | 18.07.2010
5 Antwort
...
es sind doch nur die "momentanen" Umstände. Du hast Angst wenn du dein Kind ansehen wirst immer den Kindsvater sehen zu müssen, dass es dich verfolgt und du nicht abschließen kannst. Aber glaub mir ein Kind verändert dich im ganz großen Stil und es wird dein Herz erobern weil du es immer gewollt hast. Die Umstände im Leben können sich jeder Zeit ändern, du kannst dein Haus, deinen Partner, deine Eltern, deine Arbeit, dein Geld einfach alles von heute auf morgen verlieren. Aber die Liebe eines Kinder wird dir dein ganzes Leben lang bleiben und wird dir die Kraft geben die du brauchst...!!!! Glaub mir und glaub an dich!
elena1702
elena1702 | 18.07.2010
4 Antwort
Hallo
Es tut mir sehr leid für dich und man merkt schon wie verzweifelt du bist! lass dir helfen Es ist jetzt nur in dieser Situation so und es wird wieder besser!! Du hast die Kraft , du mußt es nur wollen!!! Ihr hättet euch auch erfst nach 2 Jahren trennen können, da wäre das Kind auch schon da und es kann ja nichts dafür! Ich wünsche dir viel Kraft u Glück Lg
Wunderspatz
Wunderspatz | 18.07.2010
3 Antwort
hallo
bei mir war es ein wunschkind... doch 6 wochen vor der geburt, hat der KV sich verabschiedet... eine abtreibung wäre für mich nie in frage gekommen... die erste zeit war nicht einfach, aber ES geht alles... jetzt ist meine kurze schon 18 monate und sie ist einfach wunderbar!!!!!!! überleg es dir gut... du schaffst das
mami_28
mami_28 | 18.07.2010
2 Antwort
hi
wie weit bist. also so eine entscheidung kann dir leider keiner abnehmen. die musst du leider selber treffen ich kann da nur sagen höre auf dein Herz. Und du wirst es bestimmt schaffen eine gute mutter zu sein. es gibt soviel Hilfe die du bekommen kannst.
Nela22
Nela22 | 18.07.2010
1 Antwort
Abtreibung...
wenn du dich dafür entscheidest und im nachhinein dein Kind doch lieber bekommen hättest, wirst du es schwer bereuen. Wenn du dein Kind aber austrägst und im Falle, dass du es wirklich nicht behalten möchtest, zur Adoption frei gibst, dann kannst du, falls du es doch wieder haben willst, bei einer Frist von so und so viel Wochen, dein Kind wieder bekommen. LG
teeenyMama
teeenyMama | 18.07.2010

ERFAHRE MEHR:

esst ihr jeden abend frischen salat?
14.12.2010 | 30 Antworten
5 Wochen altes Baby beschäftigen?
14.12.2010 | 4 Antworten
Guten abend brei flüssig
17.04.2010 | 8 Antworten
wie viel trinken eure kleinen 4 wochen
22.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading