Jedes kind kann schlafen lernen

JannickMama
JannickMama
06.04.2010 | 29 Antworten
Hallo, ist hier jemand der mit dem Buch erfolg hatte und mir da vielleicht mal weiterhelfen kann?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten (neue Antworten zuerst)

29 Antwort
@JannickMama
generell hab ich dieses buch nur durchgeblättert.. u die schreien lassen nach plan geschichte bringt mit pech entwicklungsgestörte Kinder.. deshalb die kopie meines threads in deinen thread.. Durchschlafen ist eine Entwicklung die man als Eltern NICHT vorantreiben kann.. die kinder schlafen durch, wenn sie soweit sind. Durchschlafen benötigt eine Reife, die die Kinder alle unterschiedlich erlangen. Übrigens heißt durchschlafen bei einem Kind 6 Stunden am Stück schlafen - wenn dein Kind das tut - schläft es durch!!! Unsre 3 jährige Tochter hat immer wieder Phasen wo sie nachts 1 mal aufwacht u zu uns kuscheln kommt.. das heißt auch Durchschlafphasen werden wieder durch andere Phasen unterbrochen.. ich weiß ja nicht wie alt dein Kind ist.. aber meist lernen sie in den ersten 5 jahren die ganze Nacht zu schlafen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
28 Antwort
hallo
ich bin froh das Buch wieder verkauft zu haben mit den methoden habe ich kein Erfolg gehabt. Es gibt einfach keine Patentlösungen wie man sein kann ans Durchschlafen gewöhnen kann... es schläft dann durch wenns Nachts keine Flasche mehr braucht . Mein Sohn ist jetzt 7, 5Monate u schläft seit einer Woche nachts durch um 23Uhr bekommt er die letzte Flasche bis 7Uhr schläft er dann u um 8Uhr bekommt er seine erste Flasche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
27 Antwort
@Jahjah23
Hallo, ich habe deinen Thread schon mal gelesen. Aber mir gehts ja nicht drum, das ich mein kind schreine lasse. Das tue ich gewiss nicht. ich suche halt ne lösung damit er nicht jede nacht 2h am Stück wach ist. Und da wolle ich einfach mal diese Bettzeit regel in normalen worten erklärt bekommen.
JannickMama
JannickMama | 07.04.2010
26 Antwort
huhu
zu dem buch hab ich schon öfter einen thread eröffnet: hier kopier ich ihn dir rein, falls es dich intressiert: Schlafen und Einschlafen lernen - aber zur Einschlaf-Methode nach Dr. Ferber muss hier doch mal etwas klargestellt werden. Dr. Ferber hat die Einschlaf-Methode zwar entwickelt und auch öffentlich vertreten, aber er hat nie gewollt, das Kinder nur nach dieser Methode das Schlafen lernen. Es sollte nie das Mittel der ersten Wahl sein, wie es in dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" aber verkauft wird. Dr. Ferber hat diese Methode entwickelt um Kinder vor überforderten und mittlerweile fast gewaltbereiten Eltern zu schützen. Ja, richtig gelesen. Nachdem man alles versucht hat und nichts mehr weiterhilft, kann man mit Hilfe dieses Einschlaftrainings versuchen Herr der Lage zu werden bevor man über eine Grenze tritt, die man bereut. In o.g. Buch wird ein Verhaltenstraining für "jedes Kind" empfohlen, auf mögliche schwere Begleiterscheinungen wird kaum eingegangen. Diese treten aber nach meiner langjährigen Erfahrung als Beraterin bei frühen Störungen in mehr als der Hälfte der Fälle auf! Kinder können psychisch und/oder körperlich davon schwer krank werden. Daß die Methode bei einigen Kindern recht gut zu funktionieren scheínt, liegt im besseren Fall daran, dass das Kind bis dahin schon soviel menschliche Nähe und nächtliche Geborgenheit erlebt hat, dass es davon "satt" war und es dann problemlos den Eltern den Gefallen tun konnte, so zu schlafen, wie sie es für richtig halten. Im schlechteren Falle hat das Kind schon so viel Distanz erlebt, dass es auf den Rest auch nicht mehr ankommt. Es hat schon viel früher resigniert. Die Kinder, bei denen die Methode nicht funktioniert, fordern nur besonders eindringlich das, was sie wirklich brauchen und was ihnen zusteht: menschliche Nähe und Körperkontakt. Nur unsere Kultur findet das falsch - andere Kulturen finden es grausam, Kinder allein schlafen zu lassen. Wenn Kinder dauerhaft Schlafprobleme haben, liegt es oft an einem Ereignis in ihrem Leben, was sie noch nicht verarbeitet haben bei den Eltern. Im ersten Fall braucht direkt das Kind Unterstützung - aber nicht Dressur - , im 2. Fall brauchen die Eltern Hilfe. Ich bin überzeugt, dass Schlafprobleme bei Kindern viel seltener werden, wenn wir 1. unsere Einstellung ändern, wo, wie lange und wie oft Kinder schlafen sollten und, 2. , invasive Schwangerschaftsdiagnostik, forcierte Geburten und besonders die noch immer praktizierte Trennung von Mutter und Kind in der Wochenbettzeit vermeiden. Eine belastende Geburtserfahrung kann nicht immer vermieden werden, aber eine liebevolle, kontaktreiche Behandlung danach macht vieles/alles wieder gut. Jedoch das Kind allein in seinem Bett schreien zu lassen, ist so ziemlich das unmenschlichste, was ich mir vorstellen kann und widerspricht auch völlig den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ein besseres Buch über den Schlaf von Kindern ist "Schlafen und Wachen - Ein Elternbuch für Kindernächte" von W. Sears oder Mein Kind schläft durch von Eva Hermann/ Stephan Valentin. Prof. Ferber, der die Methode entwickelte distanziert sich heute von einigen Aussagen. "Ich wollte ich hätte diese Sätze nicht geschrieben. Es macht mich sehr traurig, dass manche Menschen meine Methode als Rechtfertigung benutzen ihre Kinder endlos schreien zu lassen." In dem Interview betont er, dass gemeinsamnes Schlafen durchaus akzeptabel ist und diese Methode NICHT für jede Familie.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
25 Antwort
OOOHHHH
da war sie auch schon das erste mal die Nacht leg mich lieber hin bey bey!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
24 Antwort
ja
und auch Mittagsschlaf hält sie super 2 Stunden lang sie ist kaum ach zu kriegen. Ab Nachts halb eins also in ner guten stunde ist es vorbei. Momentan schieb ich es darauf das sie Backenzähne bekommt aber wie gesagt gut geschlafen hat sie nich nie. Obwohl ich mittlerweile sagen 2, 3 mal aufstehen nachts ist kein Problem mehr aber wenn sie dann stundenlang alle zehen minuten ruft wirds anstrengend!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
23 Antwort
@Bellaswan
oha steifen hals...hihi das kenn ich nur zu gut, ihr habt es verdammt nich einfach, zumal eure maus ja sichtlich gern allein schlafen würde, sonst würd sie dich ja nich weg schicken...wer weiß was in ihrem hübschen köpfchen so vorsich geht das sie so probleme mit dem schlafen hat....schläft sie abends denn ruhig ein???
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2010
22 Antwort
@JannickMama
hihi wir greifen uns hier nich an .... Aber vielleicht gibt es ja noch jemanden der dir diesbezüglich helfen kann, wollt hier eigentlich auch nich sone welle lostreten..aber man tauscht sich ja gern aus , auch wenn man manchmal verschiedener meinung is , was ich sehr wichtig finde das man trotzdem dann noch normal miteinander schreiben kann
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2010
21 Antwort
@Jassy2008
Gott sei dank hat sie ein großes bett schon aber schöner schlaf ist das auch nicht habe letzte nacht erst bei ihr im Bett gelegen das Problem ist auch das sie mich rausschickt und sagt sie will alleine schlafen und nach 10 minuten weint sie doch wieder und ich sag ihr dann mama bleibt jetzt hier und du schläfst lieb ihre antwort dann " ja lieb schlafen" aber ich habe dann jedes mal nen steifen hals am morgen weils doch irgenwie eng ist weil ich versuche ihr platz zu lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
20 Antwort
Hallo
Ich wollte mit meiner Frage hier jetzt nicht das ihr euch gegenseitig angreift. Ich wollte auch nicht wissen wie das mit dem Schreinlassen funktioniert, sondern wollte nur diese Bettzeit = Schlafenszeit-Regel erklärt bekommen. Mein kleiner jede nacht 2h wach, und ich dachte vielleicht kann mir da jemand bei seinen Zeiten helfen. vielleicht habe ich da was übersehen.
JannickMama
JannickMama | 06.04.2010
19 Antwort
@Bellaswan
ich hab vollstes verständnis für alles was man versucht....vielleicht legst dich ja mit einer matraze zu deiner mausi ins zimmerchen und wenn sie nachts wach wird legst du sie zu dir....so würd ich es machen wenn mein menne dagegen wäre wenn lara bei uns schläft... Es gibt noch ein anderes buch..irgendwas mit "sanft in den schlaf begleiten" werds mal suchen ...und dir dann einen link zu einer informationsseite schicken..vielleicht hilft das ja etwas...
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2010
18 Antwort
Schon gut
war auch von meiner seite nicht böss gemeint aber es gibt solche und solche kinder und ich habe es nur gelesen weil ich alles ausprobieren wollte damit sie besser schläft! Wie gerne würde ich wollen das sie immer bei mir schläft weil sie da besser schläft! Aber mein mann will das nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
17 Antwort
...
in vielleicht 3 monaten....nachts nich durchschlafen ja gabs öfter....aber okay, jedes kind is anders ich habe nur meine meinung geschrieben und @bellaswan...es war gewiss kein angriff gegen dich ich verstehe ich das ganz und ich weiß wie es ist an seine grenzen zu kommen, ich habeauch mit keinem ton dran gezweifelt das ihr nix unternehmt es waren nur fragen...tut mir leid wenns bissl schroff rüber kam
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2010
16 Antwort
also ich hab das buch
ich würds niemals jemandem weiterempfehlen!!! eigentlich sollte mein exemplar auch schon lange im mülleimer gelandet sein! ich habe es bei meinem ersten kind, meinem sohn, angewandt und war anfangs auch recht überzeugt davon, bis sich später dann die auswirkungen zeigten..... bei meinem sohn hat das echte angstzustände ausgelöst, die in gewissen situationen heute noch auftreten. ich finde diese schrei-lass-methode absolute quälerei und für das kind der reinste psychoterror!!! ich geb dir mal nen tip, spar dein geld lieber und mach es einfach so wies dir dein mutterinstinkt sagt, dann kannste zumindest keine so schlimme fehler machen..... übrigens, die die das buch geschrieben hat findet die methode mittlerweile selbst nicht mehr empfehlenswert!
tate
tate | 06.04.2010
15 Antwort
@Klaerchen09 ,@Bellaswan
Es ist meine persönliche meinung und ich stehe mit dieser nicht allein da.aber mal im ernst was haben all diese mütter vor zig jahren gemacht als es diese super ratgeber alle noch nich gab???Die haben sich halt die nacht um die ohren gehauen auch wenn es anstrengend is die zeiten haben wir alle durch und irgendwelche ursachen muss es ja haben das die kleinen minis nich schlafen können /wollen.... Ich hole meine maus gewiss nich bei jedem piep ausm bett, wenn ich aber merke das sie nachts extrem unruhig is und jedesmal aufweint und ich ihr so nicht in ihrem bett zum schlaf verhelfen kann dann nehme ich sie mit zu uns... Ich mag meine auch nich schreien hören, ich lass sie auch nich schreien denn ich weiß wo es endet.....einmal musste sei schreien abends weil ich mit magenkrämpfen auf klo saß das ende vom lied das sie sich von oben bis unten vollgekot*** hat. Sie ist jetzt zwei und wenn sie nich einschlafen kann dann kommt sie halt wieder raus ausm bett, das passiert einmal .......
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2010
14 Antwort
Ganz ruhig ja
das kinder mal schlecht schlafen kenn ich auch aber unsere schläft seid sie auf der welt ist nicht durch! Das heisst für mich im schnitt wenn die nacht gut läuft 3 mal aufstehen bei einer schlechten Nacht bis zu 20 mal wir sind mittlerweile bei einer psyhologin die uns auch nicht richtig weiterhelfen kann. Ich wwill mich hier nicht ausheulen ich möchte nur das ihr versteht das es echt kinder gibt die auch bei muttis die alles machen würden für ihre kiddies manchmal auf verzweiflung stoßen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
13 Antwort
@Jassy2008
ohoh, na dann fang ich mal an *werf* das Buch hilft ja schonmal dabei zu verstehen, das Durchschlafen für Babys schon 6h Schlaf am Stück bedeutet. Außerdem hilft es Müttern auch etwas ruhiger an die Schlafzeremonie heran zu gehen. Man muss eben nicht gleich und sofort bei jedem Piep das Kind aus dem Bett herausnehmen. Tatsächlich können Kinder auch allein wieder einschlafen, wenn sie nicht gerade Hunger haben Und ganz ehrlich, zwischen schreien und weinen und gaggeln gibts riesige Unterschiede. Das hört keine Mutter gern.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 06.04.2010
12 Antwort
@Bellaswan
versteh ja auch das es anstrengend is ..lara hat auch phasen wo sie nachts wach wird, aber gehört das nich zum mama sein dazu????Was haben die muttis denn früher gemacht??? ich würde alles andere versuchen aber nicht dieses buch, ich habe es gelesen , nich weil ich es anwenden wollte sondern weil es mich interessiert hat welchen schwachsinn sich jemand einfallen lässt nur um die kinder zum durchschlafen zu zwingen.... Vielleicht wäre ein arzt besuch mal besser um zu schauen ob es ursachen hat wieso die maus nachts so unruhig is????Hast du mal homöopathisches ausprobiert???Nimm sie mit zu dir ins bett, das mach ich meistens wenn meine nachts nich mehr allein in schlaf findet.
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2010
11 Antwort
Jassy 2008 seh....
ich ja auch so aber meine 2 Jahre alt weint manchmal 3 stunden nachts nicht weil ich sie brüllen lass ich renne in den drei stunden alle zeh minuten zu ihr das ist scht anstrengend!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
10 Antwort
@Klaerchen09
ich habe nur das gesagt was andere mir gesagt haben. Ich selbst habe keine Erfahrung damit weil ich mit meinem Kind damit keine Probleme habe. Wenn ich selber Probleme damit hätte würde ich das Buch vielleicht auch lesen um selbst zu schauen was dort genau drin steht. Mir hatte nur letztens wieder einen Freundin erzählt das sie das Buch gekauft hat und es ausprobiert hat und sie meinte das es zu schlimm fürs sie wäre ihr kind die ganze Zeit schreien zu lassen, was selber auch nicht mein Ding ist.
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 06.04.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Kind zum lernen bewegen?
10.11.2010 | 3 Antworten
Mein Kind kann nicht alleine schlafen
19.10.2010 | 2 Antworten
2Jährige alleine schlafen lernen
21.09.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading