Elternbettschläfer

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.01.2010 | 17 Antworten
Hallo Mädels,

sagt mal wie ist das bei euch so? Schlafen eure Babys in ihrem eigenen Bett? Ich hab Sherin mir immer mit ins Bett zum kuscheln genommen was sie auch richtig genießt. Wenn ich sie in ihr Bettchen legen will, geht die Sirene los ob am Anfang oder wenn sie schon richtig fest eingeschlafen ist und ich sie rüber lege..

Wie ist das bei euch soß? und bekomme ich den keks nun gar nicht mehr an ihr Bettchen gewöhnt?=
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
wir haben unseren noch nie mit in unserem bett schl
ani1983
ani1983 | 19.01.2010
2 Antwort
mein sohn 2 jahre
schläft seit geburt bei uns im bett, meine tochter wurde gestern 1 jahr hat bis vor 8 wochen noch in ihrem eigenen bett geschlafen, bis wir sie mal weil sie fieberte bei uns schlafen lies und jetzt schreit sie immer wen wir sie in ihrem bett reinlegen. tja jetzt schläft sie bei uns. aber wir versuchen es immer wieder sie rein zulegen, wir lassen sie auch dan ein wenig motzen und schreien und wen sie gar net mehr aufhört hollen wir sie zu uns ins bett.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
3 Antwort
@ani1983
wir haben unseren noch nie mit in unserem bett schlafen lassen. erst hat er in der wiege in unserem zimmer geschlafen und nun schläft er seit 4 monaten in seinem bett in seinem zimmer. wenn ich ihm früh ne flasche mache dann hole ich ihn mit zu mir und wir dösen dann immer noch ne halbe stunde. mehr aber nicht. wenn er krank ist schlafe ich mit in seinem zimmer, da haben wir ne klappcouch. ansonsten gibt es da auch keine probleme, immer wenn er schläft schläft er in seinem bett, auch mittags.
ani1983
ani1983 | 19.01.2010
4 Antwort
@lee151
wie groß ist euer bett :-) wenn so viele personen dort schlafen hätte ich angst jemanden zu zerdrücken.
ani1983
ani1983 | 19.01.2010
5 Antwort
hi
also gekuschelt hab ich mit mein sohn den ganzen tag im bett, konnte ja die ersten 3monate ohne hilfe ned aufstehen, zum schlafen hat mein mann unseren kleinen in sein bett gelegt und ins kinderzimmer gebracht.
Mischa87
Mischa87 | 19.01.2010
6 Antwort
mir wurde jetzt
schon von ganz vielen gesagt das es gut für die psyche ist diese ständige nähe....habt ihr das auch scohn gehört?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
7 Antwort
gross genug
2 meter auf 2 metern, man kan das kind nicht erdrücken eine mutter spürt das sein kleines bei ihr liegt so war es zumindest immer bei mir.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
8 Antwort
Hallo
Edda schläft immer in ihrem Bett...morgens gegen 5 holen wir sie dann zum Kuscheln ins große Bett. Es gibt bei beidem Vor - und Nachteile, die Hälfte der Psychologen schwört auf die ständige Nähe, die andere auf Selbstständigkeit. Macht es nach Bauchgefühl, und allen tut's gut :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
9 Antwort
Hallöchen
Dadurch, dass ich meine Tochter gestillt habe, ließ ich sie immer bei mir schlafen. Es war bequemer für mich. Leider hatte das später seine Konsequenzen. Sie weinte und wachte immer wieder auf, wenn ich sie in ihr Bettchen gelegt habe. Und so wie es oft im Leben ist, man ist/war nicht konsequent genug. Sie ist heute 4, 5 Jahre alt und wir haben teilweise immer noch dieses Problem. Ich musste letztens so lachen, weil sie zu mir gesagt hat. " Mama, mein Bett ist nur für´s Mittagschläfchen und in eurem Bett werde ich jetzt für immer schlafen." Habe zwar über den Spruch gelacht, weil es total süss rüberkam, aber andererseits......???? Dazu muss man einfach sagen, dass jedes Kind anders ist. Man kann´s nicht verallgemeinern. LG
nosek
nosek | 19.01.2010
10 Antwort
@Tinkerbellwob
du kannst ja tagsüber auch viel nähe zu deinem kind haben. ich hab als kind immer in meinem bett geschlafen, mir hats nix geschadet. ist aber wieder ein thema und tausend meinungen :-) wie so oft. man muß sehen was das beste fürs kind ist und womit man sich als elternteil wohl fühlt. ich weiß nur das ich damit nicht anfangen möchte meinen kleinen in meinem bett schlafen zu lassen. davon mal abgesehen schnarcht mein mann so laut das der kleine bestimmt nicht gut schlafen würde, deswegen haben wir ihn ja auch schon nach 2 monaten in seinem zimmer schlafen lassen. außerdem braucht mein mann viel platz zum schlafen und wir haben schon ein großes bett.
ani1983
ani1983 | 19.01.2010
11 Antwort
@Tinkerbellwob
Klar! Ständige Nähe macht Kinder psychisch krank - genauso wie Liebe die Persönlichkeit unterdrückt und Verständnis Ohrensausen verursacht. Die spinnen doch selber, die sowas sagen. Wenn es den Kindern zuviel wird, melden die sich selber.
Persephone82
Persephone82 | 19.01.2010
12 Antwort
...
Na ja, meine Hebi hat damals zu mir gesagt, dass ich den Kleinen nicht mit ins Elternbett nehmen soll, weil ich/wir ihn dann nimmer rauskriegen. So hat er anfangs im Stubenwagen neben mir geschlafen und ab dem 2 Monat dann in seinem Kinderbettchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
13 Antwort
@²persephone82
entspann dich mal....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
14 Antwort
...
meine tochter ist drei anfangs hat sie auch immer bei uns im bett geschlafen mit 1 jahr hat sieihr großess bett bekommen da man echt gemerkt hat dass ie sich im gitter bett nicht wolgefühlt hat anfangs musste ich immer mit ihr liegen bleiben bis sie mal eingeschlafen ist sie braucht halt die nähe naja jetz mit drei legt sich das und wir habends auch in angrief genomen das si in ihrem bett einshcläft nun kommt sie endweder nur nachts noch rüber oder auch garnicht gibt deinen zwerg ruig soviel nähe wie du möchtest ihrgend wan shclafen dei auch im eigendem bett mein bruder hat bis er 6 war in den bett meiner eltern mitgeschlafen naja und da er ja ind er shcule kam wollte er da snicht merh ab da wr er ja shcon groß lach also mit spätetsens 6 haste dein bett wieder hehe
sabbi20
sabbi20 | 19.01.2010
15 Antwort
mein grosser sohn 5 jahre
hatte auch bei uns im elternbett geschlafen und mit drei als er in die kita ging schlief er in seinem eigenen bett da er dan gross war und sein bruder zur welt kam. da war er ein grosser bruder. ich sehe das nicht so eng, im gegenteil das ist sogar gut da das baby merkt das mama ganz nah bei ihm ist, meine zwei kleinen genissen es immer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
16 Antwort
Schlafen im Elternbett
Hi also meine Tochter hat auch von Anfang an in ihrem eingenen Bett geschlafen. In den ersten Monaten hatten wir ein Bett mit im Schlafzimmer stehen aber mit 6 Monaten ist sie in Ihrem Zimmer. Und das klappt prima. Ich glaube da werdet Ihr Gedult haben müssen, den sie kennt es ja nun nicht anders.
ankako
ankako | 19.01.2010
17 Antwort
familienbett muß
zur familie passen, sonst hat keiner was davon. wir haben seit sohnemanns geburt familienbett und genießen das alle drei. ab märz sind wir dann zu viert und werden weiterhin unser familienbett genießen, sofern das kind nr. 2 dann auch möchte. irgendwann sollen die kinder dann gemeinsam in ein anderes zimmer umziehen. damit haben wir es aber nicht eilig.
Lady_Rose
Lady_Rose | 19.01.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading