windelfrei ab der geburt

cinderlla
cinderlla
18.11.2009 | 43 Antworten
total krass bin grad auf eine seite gestoßen , auf dem leute ihre kinder ab der geburt an windelfrei aufziehen! die bekommen keine windeln an die eltern benutzen dafür so ein abhaltetöpfchen oder hängen ihre babys übers waschbecken sie schrieben das in der nacht die kleinen gar nicht aufs töpfchen müssen und tagsüber sie auf bestimmte signale achten, wahnsinn mir wäre das erlich gesagt zu blöd jedesmal auf ein signal zu achten da bevorzuge ich doch die guten alten windeln :-) sind hier vllt welche die das machen als windelfrei praktizieren würde mich mal interessieren wie ihr das macht? (wickeln) (wickeln)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

43 Antworten (neue Antworten zuerst)

43 Antwort
Kein Tier macht in sein Nest und auch Menschenbabys signalisieren von Anfang an. Steckt man sie in Einwegwindeln, verlernen Sie diesen natürlichen, angeborenen Instinkt etwa mit einem halben Jahr. Windelfrei bedeutet nicht, sein Baby ständig zu beobachten und auf seine Ausscheidungen zu warten. Es ist kein Töpfchentraining, sondern instinktive Kommunikation, so wie eine Mutter merkt, ob ihr Baby Hunger hat oder müde ist, merkt sie auch, wenn ihr Baby mal muss. Unsere Tochter ist Windelfrei aufgewachsen und es geht auch in der heutigen Gesellschaft. Im Vergleich zu Naturvölkern brauchen wir jedoch ein paar Hilfsmittel mehr, wie z. B. eine Stoffwindel oder ein Töpfchen für unterwegs. Windelfrei kann aber auch in Teilzeit, also z. B. nur zu Hause betrieben werden und hat auch so signifikant positive Effekte auf das Körpergefühl und die Bindung zwischen Mutter und Kind. Wessen Interesse geweckt wurde, dem kann ich die Seite Kindswohl.com empfehlen. Windelfrei ist ein Naturbedürfnis.
Kindswohl
Kindswohl | 07.04.2017
42 Antwort
@Moppelchen71
Auch nicht schlecht, da wäre ich gar nicht drauf gekommen, dass das System das zulässt, super danke. Da spart man sich dieses nervige Rumgespringe vom Text ja auch mit, hihi. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2009
41 Antwort
@Bernie1102
der trick ist, die texte vorher zu schreiben und hier rein zu kopieren!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 19.11.2009
40 Antwort
@Moppelchen71
Ist jetzt nichts zum Thema, ist ja schon vorbei, aber ich frag mich, wie Du so lange Texte am Stück hier reinbekommst??? Gibt es da einen Trick oder wie funktioniert das, ohne dass man nach 1000 Zeichen eine neue Antwort aufmachen muss, um fortzufahren?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2009
39 Antwort
naja,
auch wenn ich selbst mir nicht vorstellen kann, das so zu machen, muss man wohl auch zugeben, dass das ein PROBLEM unserer gesellschaft sein KÖNNTE. gerade in afrika, hat man häufig eine gänzlich andere "Zivilisation", als wir europäer. das ist nicht im geringsten abwertend gemeint! wir empfinden lebensarten, die uns simpler erscheinen, meist als primitiv. gerade, wenn man sich den luxus ansieht, in dem wir schwelgen. wir gehen in supermärkte, kaufen fertige nahrung, unsere devisen sind geld. wir können uns nicht einmal hineinversetzen, wie man seine nahrung fast gänzlich selbst produziert und tauscht, statt kauft/verkauft. für uns ist ein luxus, wenn wir schick in den urlaub fahren können, uns einen pelzmantel leisten können oder in einen freizeitpark fahren. dort ist luxus, was das manchmal harte leben erleichtert, wie ein einigermaßen funktionstüchtiges auto, das einzige telefon im ort, dass man für wichtige dinge, aber sicher nicht zum tratschen, verwendet. unsere gesellschaft, die an mikrowellen, gefrierschränke, supermärkte, staubsauger und küchenmaschinen gewöhnt ist, kann sich nicht im geringsten vorstellen, so “primitiv” zu leben, weil es nicht mehr unserem standart entspricht. hinter dem gedanken, sein kind windelfrei großzuziehen, steckt eine jahrtausende alte, bewährte tradition, nicht nur der afrikanischen landbevölkerung. dort ist ist sie noch möglich, weil die entwicklung der kultur, diese praktik nicht verloren gehen ließ. aber dort gibt es auch noch andere dinge, die wir nicht mehr kennen. das gemeinschaftsgefühl, das dort ganze dörfer haben, kennt man bei uns kaum noch innerhalb einer familie. man bildet eine symbiose, des miteinander lebens, sich unterstützens und jeder hilft so gut er kann, wo hilfe benötigt wird. in unserer gesellschaft zählt doch häufig nur noch, wie man am schnellsten mehr luxus anhäuft, als der nachbar. wieviele nachbarn haben wir, auf die wir blind zählen könnten? meist können wir das ja nicht einmal bei unseren verwandten. und dann herrscht da noch der gesellschaftliche druck, unter dem wir leben. da ist jede alternative form des kindergroßziehens gleichgestellt mit entweder armut oder durchgeknallter körnerspuckerpsychose. wir fühlen uns den sogenannten entwicklungsländern so sehr überlegen, was wir ja teilweise wirtschaftlich auch sind, dass wir überhaupt nicht mehr hinsehen und pauschal alles abwerten, was dort normal und teilweise wirklich gut ist. klar kann keine von uns ihr kind bei aldi aus dem tragetuch heben und auf den boden pullern lassen. weil “man das eben nicht macht”, sagt unsere gesellschaft. in meiner kindheit, wurde ein kleinkind auch noch am rande des weges, vor einem gebüsch abgehalten, wenn es musste. selbst das ist doch heute in unserer gesellschaft schon kaum mehr üblich und stellt eine mutter als asozial hin, die ihr kind abhält. aber damals störte es niemanden, es war normal. ich möchte, wie gesagt, auch nicht auf einwegwindeln verzichten, aber an manchen stellen, finde ich, wird beim großziehen der kinder weniger auf natürlichkeit wert gelegt, als auf ansehen, wie man sich am besten profilieren kann. das fängt bei markenkleidung an, die eigentlich kein mensch braucht, bis hin zu den teuersten einwegwindeln, unabhängig, ob sie besser oder schlechter sind, als billigere. in unserer gesellschaft kann eine solche sauberkeitserziehung sich nicht durchsetzen, weil wir gar nicht mehr auf natürlichkeit eingestellt sind, durch den luxus, an den wir gewöhnt wurden. so wenig ich mir hier vorstellen kann, ganz ohne windeln auszukommen, so wenig könnte ich mir vorstellen, in einem afrikanischen dorf mein kind mit einwegwindeln großzuziehen, die dann bergeweise in der savanne verrotten und die tiere der nationalparks vom kontinent vertreiben.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 18.11.2009
38 Antwort
@Heviane
ich bin nochmal alle meine antworten durchgegangen. habe aber nirgendwo gelesen, dass ich darüber die nase rümpfe. wenn die das machen, dann sollen sie doch. also nenn mich doch bitte nicht intolerant!!!!!!!!!! wer so leben möchte, der soll es machen. aber ich bin wirklich froh, dass mein kind eine windel um hat und ich nicht angekackt werde!!!
tinaneele
tinaneele | 18.11.2009
37 Antwort
@cinderlla
Ich denke das die Mütter darüber gar nicht mehr groß nachdenken müssen weil es ihnen in Fleisch und Blut übergeht. Wahrscheinlich geht das schon automatisch sobald das Kind eine gewisse Körperspannung aufbaut. Ich wollte es auch nicht machen aber interessant finde ich es . LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2009
36 Antwort
@heviane
also ich komme aus marokko und das liegt ja bekanntlicher weise in afrika dort wird es teilweise prakteziert nur da achten die mütter nicht so auf die hygiene wie wir die können mit nen ankekakerten oberteil den ganzen tag rumlaufen weil sie meinen das es natürlich ist is es ja auch eigentlich aber mach das mal hier in deutschland da werden die dich dumm von der seite anschauen wen du mit nen vollgeschissen oberteil rausgehst muss tinaneele recht geben das ich nich beim aldi an der kasse stehen will und auf einmal nen piss fleck an mir hab nur weil ich es vergessen habe... auserdem hast du dann die ganze zeit im hinterkopf hat sie oder er jetzt rein gemacht oder nicht
cinderlla
cinderlla | 18.11.2009
35 Antwort
wie schrecklich
muß es für eine mutter sein, die ihr erstes kind bekommen hat, nicht arbeiten muß auf die signale eines babys zu hören.bzw sich soviel mit dem baby zu beschäftigen muß das es die signale kennen lernt...... wenn ein baby merkt das es kenen interessiert wann es mal muß, pischert es natürlich ständig.eine trainierte blase hält länger aus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2009
34 Antwort
@tinaneele
Das mit der Toleranz bezieht sich auf die teilweise gegebenen Antworten hier. Alles was der Bauer nicht kennt das frisst er bekanntlich nicht. Und die Nase über etwas rümpfen nur weil es "hier" nicht üblich ist nenne ich dann mal intolerant. Natürlich würdest du an der Kasse bei Aldi einige verstörte Blicke ernten wenn du dein Kind dahin pinkeln lassen würdest. Aber wie gesagt...ich finde es toll das es gehen könnte wenn wir anders leben würden. Ich finde die Wegwerfwindeln auch praktisch aber ökologisch betrachtet ist das echt eine Umweltsünde. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2009
33 Antwort
@tinaneele
ich schmeis mich weg
queenilly
queenilly | 18.11.2009
32 Antwort
@queenilly
vielleicht noch schön im gemüseregal... muhahahahaha
tinaneele
tinaneele | 18.11.2009
31 Antwort
@tinaneele
Ja, da hast du recht
queenilly
queenilly | 18.11.2009
30 Antwort
@Heviane
das hab ich ja gar nicht gesagt, dass die sich langweilen. aber ich hätte keine lust, bei aldi an der kasse zu stehen, und vergessen auf signale zu achten. und dann wird man angepinkelt... Was hat das denn jetzt schon wieder mit toleranz zu tun? wenn die afrikaner das machen wollen, dann sollen sie... ist mir doch schnuppe...
tinaneele
tinaneele | 18.11.2009
29 Antwort
@mutti4kids
aha, na dann bin ich ja mal gespannt was aus meiner tochter wird... ;-)
Sina2108
Sina2108 | 18.11.2009
28 Antwort
@tinaneele
ich denke nicht das Afrikanerinnen sich langweilen und den ganzen Tag die Nägel feilen und darauf achten ob das Kind wohl pinkeln muss!! Andere Länder andere Sitten ...ich finde unsere sogenannte Zivilisation manchmal schon sehr grotesk. Und , ab und zu mal über den Tellerrand schauen schärft die Toleranz. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2009
27 Antwort
also gesünder
ist das bestimmt.und funktionieren tut es ja auch. ich hätte es auch gemacht wenn ich die zeit gehabt hätte.verstehe nicht warum sich hier einige so aufregen, ohne zu wissen worum es eigentlich geht....bzw sich mit dieser methode auseinander gesetzt haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2009
26 Antwort
@Heviane
aber welche frau hat denn lust, ihr kind andauernd mit rumzutragen. in afrika, ok. aber hier. hier hat man wie gesagt noch andere dinge zu tun... das mit der verbundenheit, das kann ich mir dann schon gut vorstellen.
tinaneele
tinaneele | 18.11.2009
25 Antwort
@Loraly
Scheinen Afrikaner zu sein!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2009
24 Antwort
@Sina2108
es soll angeblich bewirken wenn man den kind alles früher beibringt das , das gehirn schneller trainiert wird und schneller es aufnimmt bis zum gewissen alter hab es auch nicht so richtig verstanden den misst ich denk mal so alle die normal aufwachsen, von enwicklungher , aus uns wird nix kein karriere !erfolg da gabs auch mal was mit namen die kids die den Namen kevin chantal haben werden angeblich kein erfolg haben blödsinn oder also wenn mein sohn mal studiert werde ich mich beschweren
mutti4kids
mutti4kids | 18.11.2009

1 von 3
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bin ganz stolz ^^
13.06.2012 | 3 Antworten
Windelfrei schlafen
06.05.2012 | 12 Antworten
Fast 3 und immer noch nicht trocken!
01.02.2012 | 7 Antworten
ab wann nachts keine Windel mehr?
06.06.2011 | 17 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading