Ich muss das jetzt einfach los werden

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.10.2009 | 16 Antworten
Mir gehts richtig schlecht, obwohl ich ja eigentlich ein stück stolz auf mich sein sollte. ich habe heute kurzerhand timos (11 Monate) bett aus dem schlafzimmer in sein eigenes zimmer umgestellt. ab nun wird es also erst, er soll in seinem zimmer schlafen und ich habe solch einen horror davor. das ins bett bringen abends, da mach ich mir keine gedanken, da wirds denke ich mal keine probleme geben, aber die nacht. ich habe so angst, weiß momentan nicht hin mit meinen gedanken. alles dreht sich die gedanken spiele karusell und mir grauts davor, wenn es 23 uhr wird, er seine letzte flasche bekommt und ich dann ins schlafzimmer gehen muss. bitte haltet mich net für irre, ich kann nix dafür, das ich solch eine angst um timo hab und ich weiß auch, dass ich ihm mit meiner angst unrecht und nicht gut tu.
ach ich weiß nicht, ich habe einfach nur panische angst vor den kommenden nächten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich kann das gut verstehen
da ich ja auch deine Hintergründe kenne. Aber süße, mach dir nicht so einen Kopf, das wird schon. Du wirst sehen, es ist gar nicht so schlimm. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 27.10.2009
2 Antwort
Hallo,
verstehe deine angst ehrlich gesagt nicht!Das er sich erst dran gewöhnen muss ist ja klar aber vor was hast du denn genau angst???
sandrass123
sandrass123 | 27.10.2009
3 Antwort
das hälst du schon durch
ich denke, mit 11 monaten ist es eine gute zeit, ihn "umzubetten". die ersten nächte wird er vielleicht noch nachts wach werden, aber daran gewöhnt er sich bestimmt schnell. wünsch dir ruhige nächte...
tinaneele
tinaneele | 27.10.2009
4 Antwort
wenn man
fragen darf warum hast du solche angst den kleinen alleine schlafen zu lassen ? ich habe beide kinder von anfang an alleine schlafen gelassen nachts ! tagsüber haben sie eh im stubenwagen gelegen
claudia211075
claudia211075 | 27.10.2009
5 Antwort
ich kenn das gut
....ich bin so ein schisser, dass ich meine kleine sogar bei mir im bett schlafen lasse, obwohl ich weiss dass es einfach nicht gut ist.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2009
6 Antwort
@sandrass123
ich habe bereits schon 4 kinder verloren und die angst dass in der nacht was passiert und ich es nicht mitbekomme, ist einfach sehr enorm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2009
7 Antwort
@gingermuc
ja so ist es bei uns auch, ich lege zwar timo abends ins eigene bett aber sobald er nachts weint, zack ist er bei uns im bett und erst da könne er und ich gut schlafen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2009
8 Antwort
Wieso denn nur?
Du bist doch in genau derselben Wohnung und kannst sofort eingreifen, wenn was passiert! ich hatte eine gewaltbeziehung mit Lebensgefahr für mich und meine Tochter, eine lebensgefährliche Flucht aus den USA unter falschem Namen, ständig Morddrohungen gegen mich und das Kind, alle erdenklichen Probleme und Schwierigkeiten, ein Kind, das durch sein ADHS dauernd vom Wickeltisch fiel und Besuche bei der Notdienstzentrale zu unserem Alltag machte, und ich habe ohne Angst ihr eigenes Zimmer eingerichtet...
Mamamalila
Mamamalila | 27.10.2009
9 Antwort
@Sternenmami
oh man das ist ja echt schlimm.Hätte ich mir eigentlich bei deinem nickname denken können sorry!Aber mach dich nicht verrückt!Du kannst ja trotzdem deinen kleinen nicht ein leben lang in deinem bett schlafen lassen und er muss ja später auch mal selbstständig werden....auch wenns schwer fällt ist bestimmt das beste ihn jetzt ins eigene bettchen zu legen!Drück dir die daumen das alles gut klappt und der kleine und du dich schnell an die neue situation gewöhnst!
sandrass123
sandrass123 | 27.10.2009
10 Antwort
@Mamamalila
du kannst aber dich net mit mir vergleichen. ich habe 4 kinder schon verloren und das hat sehr tiefe spuren bei mir hinterlassen. und jeder ist nun mal anders. ich bin dadurch langezeit sehr krank gewesen und muss auch heute noch medikamente nehmen, weil ich sonst nur noch panickattacken hätte. ich weiß nicht, ob du das verstehen kannst. ich habe das zimmer meines kleinen auch mit sehr viel liebe gestaltet und das auch ohne probleme. meine angst ist, das mein kleiner sterben könnte aber noch ein sternchen ertrag und verkraft ich nicht mehr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2009
11 Antwort
@Sternenmami
nein, das ist völlig verständlich! Hätte ja meine Maus auch sehr oft fast verloren, aber ich habe sie noch. Das sind bei dir ja sehr viele Verluste und Schmerzen. Das tut mir sehr leid.
Mamamalila
Mamamalila | 27.10.2009
12 Antwort
Mache dir keine Sorgen
Diese Entscheidung hat mein Mann mir abgenommen. Als unser Sohn 3 Monate alt war hat er den Stubenwagen in das Kinderzimmer direkt neben unser Schlafzimmer geschoben. Seitdem schläft er dort friedlich in seinem Bettchen. Mittlerweile ist er 1 Jahr alt. Ich denke wir haben eher das Problem los zu lassen als unsere Kinder.
schnaepper
schnaepper | 27.10.2009
13 Antwort
oh,
erstmal tut mir das mit deinen sternenkinder wirklich leid. ich habe sowas zum glück nicht erleben müssen, aber ich habe heute noch angst wenn mein kleiner mal ne nacht bis 8 uhr früh durch schläft. immer wenn ich nachts wach werde schau ich schnell mal in sein zimmer ob alles passt. meine verwandten und freude meinen schon das ich mir zuviel gedanken mache, aber ich kann nicht anderes. obwohl mein kleiner schon seit er 7 wochen alt ist in seinem eigenen bettchen und im eigenen zimmer schläft. aber wenn du so extreme angst hast, lass ihn doch noch etwas bei dir im zimmer. wobei ich aber selber nicht weiß ob die angst irgendwann weggeht. bei meinem zwerg merkt man aber das er selber besser und ruhiger schläft wenn er in seinem zimmer schläft. probier es mal aus, und falls es noch nicht so weit ist dann hole ihn wieder zurück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2009
14 Antwort
Panik
Wenn du so eine Angst davor hast wieso läßt du ihn nicht einfach bei dir liegen? Meine Zwillinge haben auch ganz lang bei uns geschlafen ! Irgendwann bist du vielleicht weniger ängstlich und dann startest du einen neuen Versuch ! Mach dich nicht verrückt , alles zu seiner Zeit . Liebe Grüße sabine
Spielermama
Spielermama | 27.10.2009
15 Antwort
..
Hallo sternenmami, ich kenne das auch.Ich hatte drei fehlgeburten, eine davon ziemlich spät.Sie waren alle bevor mein sohnemanngeboren wurde und es fällt mir heute noch schwer drüber zureden bzw wenn ich zu sehr ins detail gehe, fange ich an zu weinen. Diese schlimmen erfahrungen wird man also nie vergessen, sie sind ein teil unseres lebens und ich denke darum ist es auch normal daß man besonders viel angst um seine kinder hat, wo andere etwas cooler reagieren . Ich bin auch sehr oft nachts ans bett meiner kinder gegangen, habe gefühlt und gehorcht ob sie noch atmen und habe mir als sie ganz klein waren und es für mich besonders schlimm war den wecker auf alle zwei stunden oder so gestellt um nochmal nach ihnen sehen zu können.Das hat mich dann etwas beruhigt. Zwing dich doch zu nichts was du nicht willst, laß dir zeit und dein kind einfach noch in deinem zimmer stehen falls es gut klappt.
teuntjemaus
teuntjemaus | 27.10.2009
16 Antwort
..
Hallo, ich kenne das auch aber du mußt es leider mal durchziehen so schwer es dir fällt. Ich kann verstehen das du verlustängste hast geht mir auch so und es werden auch erste unruhige nächte werden aber du wirst dich daran gewöhnen glaube mir. Ich drücke euch die Daumen das das gut von statten geht. LG Beate
beate74
beate74 | 28.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Auf dem Dorf leben, ist einfach genial
26.11.2013 | 25 Antworten
Ich nehme einfach nicht zu -) 14 SSW :(
27.03.2012 | 12 Antworten
Mit dem Kind einfach abhauen?
05.10.2010 | 7 Antworten
kann ein embryo einfach verschwinden?
25.04.2010 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading