Ein Drama um Schnuller

Joojo
Joojo
16.10.2009 | 8 Antworten
Hallölle zusammen,

ich bin wiedermal völlig durcheinander, meine kleine Tochter (18 Monate) hat überdimensionale Wutausbrüche.. angefangen hat das ganze mit dem Schnuller abgewöhnen. Sie hatte ihn ins Klo geworfen (eher unfreiwillig) aber ich habe ihr danach erklärt, dass der Schnuller nun weg ist, das hatte sie dann akzeptiert und nun mussten wir nach 3 Wochen doch wieder einen neuen besorgen, weil sie ganz hartnäckig ist. Wir hatten auch nie einschlafprobleme , dafür konnte sie ohne Schnuller überhaupt nicht schlafen. Gehofft hatte ich dass der neue Schnuller nun die Wutausbrüche mildern würde, aber auch da habe ich fehlgeschlagen. Ich weiß echt nicht mehr weiter, sie schmeißt sich auf den Boden, brüllt, bis ich glaube, dass sie gar nichts mehr wahr nimmt.
Ach ich weiß echt net mehr weiter ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nach 3 wochen hätte ich kein neuen geholt
jetzt weiß sie das sie das bekommt was sie möchte wenn sie hartnäckig bleibt ich würde mein kind habs auch in dieser situation ignorieren wenn keine resulnaz von jemanden kommt beim bocken machts den kids auch kein spaß
Taylor7
Taylor7 | 16.10.2009
2 Antwort
Ich
verstehe Dich ja soooooooooo gut. Bei uns war das ganz genauso, bis ich sie irgendwann in ihr Zimmer gesetzt habe und gesagt habe, dass sie erst wieder zu mir kommen darf, wenn sie wieder lieb ist und das dauert dann ca. 2 Minuten wo sie so richtig tobt und dann kommt sie raus nimmt mich in den Arm und sagt "lieb".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
3 Antwort
Mein
kleiner ist auch 18 Monate und da sind wutausbrüche, wie auf den Boden schmeissen ne ganz fiese Phase. Ich glaube nicht das dass an dem Schnuller liegt. Da müssen im moment viele durch. Ich hoffe auch, dass das bald wieder vorbei ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
4 Antwort
mensch da habe ich aber glück
meine wirft sich vor wut ausbrpüchen nie auf den boden und die ist 20 monate als... verstehe allerdings nicht warum ihr schon den schnuller abgewöhnen wollt..
tinchris
tinchris | 16.10.2009
5 Antwort
Damit bist Du nicht allein....
Die Wutausbrüche beginnen mit der ersten Trotzphase. Ich hab die damals bei meinem Sohn auch erst später vermutet, aber er war noch nicht einmal 1, 5 Jahre alt. Das ist ganz normal. Seienen Schnuller haben wir ihm übrigens mit 3, 25 Jahren mit Hilfe der Schnullerpolizei abgewöhnt. Die habe ich "angerufen"....in seinem Beisein, er hat seine Schnuller zusammengetragen und nachts kam die Polizei und hat ihm Flecki Probier es bei den Wutausbrüchen mit Ablenkung. Hat bei ihm gut geklappt. LG
KiBaWue
KiBaWue | 16.10.2009
6 Antwort
Schnuller
Erst einmal möchte ich sagen das Kinder in diesem Alter nicht berechnent sind also ist es unwichtig das du nachgegeben hast. Kinder haben ein enormes Saugbedürfniss welches ihnen Geborgenheit gibt. Also bitte vergewaltige dein Kind doch nicht indem du ihm den Schnuller vorenthältst. Ich kenne keinen Erwachsenen der noch einen Schnuller benutzt also früher oder später wird dein Kind ihn sowieso nicht mehr wollen. Ps. ich habe bis zu meinem 10 LJ geschnullert. Alles Gute Simone
simoneskupin
simoneskupin | 17.10.2009
7 Antwort
danke
Danke für Eure Antworten.
Joojo
Joojo | 17.10.2009
8 Antwort
@halloluca
Inzwischen glaube ich auch, dass die Wutausbrüche nicht mit dem Schnuller zusammenhängen. Aber dies ist die einzige Möglichkeit sie halbwegs zu beruhigen... Ich würde Berge versetzen, um sie auf andere Weise zu beruhigen, Ablenken, , , , , usw. hilft bei uns gar nichts.....
Joojo
Joojo | 17.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Drama beim Frisör
21.06.2013 | 19 Antworten
Baby (7 Wochen) nimmt keinen Schnuller
24.10.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading