Nabend Liebe Mamis

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.10.2009 | 8 Antworten
Ich stille meine 14 Tage alte Tochter. Und da Sie nicht immer vernünftig Bäuerchen macht spuckt Sie schon mal Ihr Essen wieder aus. Muß Sie meinchmal zwei mal hintereinander Umziehen. Sie hatt auch ein Blähbauch, waren schon beim Artzt deswegen. Heute ist es wieder schlimmer gewesen mit dem Spucken Sie hatt sich ganz voll gespuckt, wie eine lafontaine kam es raus. Habe richtig Angst beckommen. Sie hatt auch heute nach ein paar Tagen mal endlich ein paar Gramm zugenommen. Jetzt müsste Sie gleich wieder gestillt werden und ich habe Angst das Sie wieder alles ausspuckt, vor allen dingen das Sie daran erstickt wenn ich Sie wieder zum schlafen legen. Sie liegt seitlich. Weil Sie macht nicht immer bäuerchen. Kann es sein das es an den Sauerkraut liegt, den ich heute gegessen habe, das Sie den nicht verträgt? Oder hatt Sie einfach zu viel überschuss gehabt. Obwohl Sie genauso viel trinkt wie sonst auch. Jetzt hatt Sie wieder hunger aber ich habe Angst Sie zu stillen, werde es aber jetzt trotzdem machen. Hattet Ihr auch schon mal damit probleme? Sie wird doch nicht verhungern, falls Sie wieder Spuckt? Oder bleibt immer ein bisschen noch was im Magen?

Danke schon mal für Eure Antworten.

P.S. Ich stille alle 2-3 Stunden. Da beckommt Sie immer Hunger. Und Nachts werden es so ca bis zu 4 Stunden. Sie tringt an einer Brust ca 8- 10 Minuten. Und an der anderen ca 3-6 Minuten. Versuche zwischen den Brustwechsel ein Bäuerchen zu machen. Und zu Wickeln.

L.G. Lina74
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Danke.
Vielen Dank für Eure lieben Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen. L.G. Lina74
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2009
7 Antwort
das kenn ich auch
meine spuckt auch immer sehr viel und als sie 14 zage war, da war das mit dem bäucerhcen auch nen riesenproblem: wenn deine maus langsam trinkt, kann es sein, dass sie gar kein bäuerchen machen muss!! das war bei meiner kleinen so!! mittlerweile ist sie 4 wochen und das mit dem bäuerchen klappt jetzt schon ganz gut. am besten ist es, wenn du sie nach dem stillen so gut wie senkrecht hälst bzw. durch die gegend trägst und das mindesten so 10 min.!!!! Meine hat heute auch wieder nen extremen spucktag, musste schon ein paarmal die sachen wechseln, und verschluckt hatte sie sich auch gerade eben ganz doll :( ich finde das schlimm, wenn die kleinen sich verschlucken, ich krieg da übelst panik!!
frannilein1980
frannilein1980 | 01.10.2009
6 Antwort
@amysmom
öm kohl natürlich nicht nur in der schwangerschaft sondern auch in der stillzeit meiden :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2009
5 Antwort
hi
zum einen würd ich vorher wickeln.... denn sonst drückts ja noch zusätzlich aufs bäuchlein. ausserdem musst wirklich versuchen, dass sie bäuerchen macht. meine hatte da auch schwierigkeiten... da hatte ich die ersten 3 monate wirklich 20 min da gesessen und alles mögliche versucht, damit sie ihr bäuerchen macht und das alle 50 ml. eine mahlzeit dauerte da anfangs schonmal ne stunde. dazu kannst du vor jeder mahlzeit 10 min den bauch kräftig im uhrzeigersinn massieren um die verbliebene luft raus zu kriegen. blähende lebensmittel wie kohl solltest du in der schwangerschaft meiden. empfohlen wird zusätzlich tee zu trinken... idealerweise mit fenchel und/oder kümmel. ich weiss ist alles ein ziemlicher aufwand, aber so wirds deinem mäuschen besser gehen und dir wirds nerven ersparen, weil sie nicht so viel spuckt und schreit. wenns im schwall kommt bleibt übrigens nichts mehr im magen. wenn der pförtner die türen zum magen öffnet is halt alles futsch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2009
4 Antwort
bäuerchen
hat bei uns immer geholfen wennich sie ne weile bei mir im arm hab liegen lassen und nochmal zum bäuerchen hoch gehoben habe, dann kam es meistens..
MissKrapss
MissKrapss | 01.10.2009
3 Antwort
hallo
Wenn du stillst, ist Sauerkraut u alles andere was bläht tabu!!!! Versuch sie etwas länger an jeder Seite trinken zu lassen, etwa 15 min jede seite u zwischen drin aufstossen lassen is richtig, aber wickeln würd ich sie da nicht, is ja dann kein wunder, wenn sie es wieder raus bringt, wenn ihr Bäuchlein so gedrückt wird, wickel doch vorm stillen.ich würde sie auch immer sofort wieder hinlegen. Meine maus hatte auch solche Intervalle, das sie mal mehr u weniger gespukt hat. Musst es beobachten, ob sie zu nimmt. Wenn sie aber tgl viel spukt, dann geh zum KA. Wenn du sie seitlich legst, kann nix passieren, sie erstickt nicht. Versuch entspannter zu sein, das merkt dein Mäuschen nämlich.
kati3010
kati3010 | 01.10.2009
2 Antwort
also
meine hebamme hat immer gesagt, ein volles glas trinkt ein baby ca. pro mahlzeit.wenn ich mir sorgen mache das sie zuviel spuckt soll ich ein glas wasser auf den boden kippen und schauen ob sie ungefähr genauso viel gespuckt hat. dann solltest du auf deine ernährung achten?sauerkraut sollte weggelassen werden. trink am besten fencheltee oder kümmeltee..wenn es am ssauerkraut lag sollte das helfen..
MissKrapss
MissKrapss | 01.10.2009
1 Antwort
...
lass ihr ein bischen zeit, ein bäuerchen zu machen... bei meiner maus hat es auch manchmal bis zu 10 minuten gedauert, bis sie eins gemacht hat...
tinaneele
tinaneele | 01.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mamis aus Berlin Spandau hier ?
23.08.2012 | 1 Antwort
nabend mädels, sagt mal stimmt das..
17.08.2012 | 23 Antworten
Frage an Mamis/ nicht Mamis mit Spirale
16.08.2012 | 2 Antworten
hallo Mamis und bald mamis
01.07.2012 | 3 Antworten
nabend ihr lieben, 17+0 ssw
01.06.2012 | 1 Antwort

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading