Bin momentan etwas am verzweifeln ^^ weiß einer von euch nen Rat?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.09.2009 | 25 Antworten
Hi, also es geht um meinen Sohn (Norbert - in genau 1 Woche wird er 1 Jahr alt!) und um sein Fläschchen..

Norbi braucht noch sein Flaschi etwas öfter als es "normal" währe, also er verlangt es öfters noch. ABER ..

Sobald wir ihm sein Flaschi geben freut er sich und trinkt zuerst, aber nach ner halben Minute dreht er das Flaschi um und lässt die Flüssigkeit aus rinnen! -Wir denken uns natürlich "Na dann will er es ned" und nehmens weg. - Plötzlich beginnt er zum kreischen und brüllen, dass es WIRKLICH in den Ohren weh tut. Ihm kommen sogar die Tränen ..

Gut, geben wir es ihm wieder mit den Worten "Du kannst es wieder haben, aber nur wenn du auch wirklich trinkst".. Er nimmt es wieder mit einem Lächeln an .. trinkt eine Minute, und dann geht das Spielchen wieder los!

Wir haben auch probiert ihn zu beruhigen bzw ihn auf was anderes aufmerksam machen, nachdem wir ihm das Flaschi wieder weg genommen haben. Nur lässt er sich patu nicht beruhigen. Wenn wir ihn dann mit einem Spielzeug ablenken wollen, haut er es uns aus der Hand und wird richtig aggressiv. Reisst an den Haaren und haut kräftig zu. Und Norbi ist ziemlich stark für sein alter, also es tut wirklich sehr weh!
´
Haben natürlich weiter Anderes versucht, zB dass wir ihn draußen noch mit der Hand füttern. Aber das lässt er auch nicht zu, wenn man es versucht haut er einem die Flasche aus der Hand verlangt aber sofort danach das Flaschi zurück. Dann geben wir es IHM in die Hand, er trinkt wenige Sekunden, und dreht es wieder um, ..

Wir haben es auch schon mit einfachen ermahnen probiert, .. und JA er macht es absichtlich, wir schaun ihn mit einen bösen Blick an und sagen "Norbert, dreh die Flasche um!" und machen so mit der Hand eine Bewegung um zu zeigen, dass ers umdrehen soll. Er hat es ne Zeitlang auch können, also er WEIß was damit gemeint ist, aber er fängt an zu lachen, schaut uns frech an und fängt auch noch an die Flasche zu schütteln, beider alles natürlich herum spritzt ..

Is ja nicht so, alswürden wir ihn nicht genug feste Nahrung zum essen geben, er isst immer bei uns am Tisch mit. Aber in der Früh, zu Mittag und am Abend braucht er 1-2x noch sein Flaschi und dann macht er sowas..

Im Garten is es EIGENTLICH egal, wenn er mit dem Flaschi rum spritzt, ABER 1. er muss ja lernen, dass er den Blödsinn nicht machen soll und 2. kostet die Babynahrung ja auch nicht wenig und er verschwendet es ganz schlimm ..

Normal würd man ja jetzt sagen, naja dann geb ihm das Flaschi nicht bzw nimms ihm weg.

--
Aber am Abend schreit er so lange, bis wir ihm sein Flaschi machen. Was anderes zum Essen will er nicht. Probiern in letzter Zeit oft abendliche Spatziergänge mit Kinderwagen, aber es hilft nichts. Brei mag er erstrecht nicht, er spuckt alles aus.

--
Und weg nehmen klappt auch nicht, weil er wirklich ernsthaft anfängt zu weinen, dass die Tränen fließen. Er kreischt und brüllt, er lässt sich selbst mich hochnehmen und herum tragen nicht beruhigen und fängt an zu hauen und an den Haaren zu ziehen.

Also ehrlich gesagt fällt mir jetzt nix mehr ein um das zu stoppen.
Mach ich was falsch od is er nur grad in ner schwierigen Phase wo er seine Grenzen testet?

Fällt euch was ein?

LG Sigi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Interesse an der Milch?
Sohnemann ist 11 Monate alt und wir haben im Moment das Problem, dass er beim Essen zwar den Mund aufmacht, einen Löffel Essen bekommt, dann aber das Essen wieder aus dem Mund fischt, um es eingehend zu betrachten, zu matschen usw., um das Essen dann wieder in den Mund zu stecken... Ich denke das rein das Interesse, was da gerade gegessen wird. Und eine Flasche, die schön sprudelt ist auch spannend, oder. Habt ihr es schon mal mit einem kleineren Sauger probiert? Da kommt nicht so viel raus und das Trinken ist anstrengender. Vielleicht verliert er ja so auch die Lust an vielen Fläschchen. Sohnemann bekommt aber normalerweise 1x am Tag auch noch ein Fläschchen.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 16.09.2009
2 Antwort
Ich finde in dem alter braucht er gar keine Flasche mehr!
ich habe meine Tochter 7 Monate gestillt und danach hat sie von Tisch mit gegessen, sie hat nie einen Tropfen Säuglingsmilch gesehen! Gewöhn es ihm ab, DDu lässt dir von ihm auf der Nase rum tanzen, Einfach Nein und wenn er schreit einfach Schreien lassen, der hört auch wieder auf, klingt jetzt vielleich hart aber ist so!
Maeusemama81
Maeusemama81 | 16.09.2009
3 Antwort
re
Ich glaube der kleine freud sich einfach da dran dass die Milch aus der Flasche läuft.Das wird eine Phase sein wünsche dir gute Nerven.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
4 Antwort
@ Ailiceimwunderla
lass ihn selber essen, Lätzchen mit Ärmeln an und los gehts, meine kleinste ist auch 11 Monate alt, sie ißt alleine, mal mit dem Löffel mal mit der Hand, das gibt am Anfang ne kleine Sauerei aber nur so lernen sie es!
Maeusemama81
Maeusemama81 | 16.09.2009
5 Antwort
Na ja,
ich hab die Info 250ml Milch am Tag sollten es schon noch sein... Auch im Kleinkind-Alter noch...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 16.09.2009
6 Antwort
hi
ich sehe das auch so wie maeusemama81 er will einfach nur testen wie weit er bei euch gehen kann. Meine maus ist jetzt 13 monate alt also fest genauso wie dein kleiner mann. Sie spritzt auch gerne mit ihrer flasche rum. Wenn ich sehe das sie damit nicht trinkt sondern nur rumspielt kommt die flasche weg und da ist es mir egal ob sie brüllt.
jenny1985
jenny1985 | 16.09.2009
7 Antwort
Muß
aber keine Babymilch sein, gib ihm Kuhmilch oder Kaba, meine Töchter wollten die Säuglingsmilch alle beide nicht, sie haben Kaba bekommen und sind auch was geworden! Und die Kleine hat den Abendbrei nicht vertagen, sie hat Brot bekommen außerdem kannst du ja auch Joghurt oder Quark zwischendurch geben
Maeusemama81
Maeusemama81 | 16.09.2009
8 Antwort
Muß
aber keine Babymilch sein, gib ihm Kuhmilch oder Kaba, meine Töchter wollten die Säuglingsmilch alle beide nicht, sie haben Kaba bekommen und sind auch was geworden! Und die Kleine hat den Abendbrei nicht vertagen, sie hat Brot bekommen außerdem kannst du ja auch Joghurt oder Quark zwischendurch geben
Maeusemama81
Maeusemama81 | 16.09.2009
9 Antwort
Huhu!!
Ich kenne das irgendwo her! :) Bei uns ist das zwar schon einige Jahre her! Aber Marie fand dieses Spiel auch lustig.. Sie hat es aber mit der normalen TeeFlasche gemacht. Ich hab sie ihr dann aber auch weggenommen und nichtmehr gegeben.. So hart wies klingt ich hab sie schreien lassen.. Lass mich doch nicht für blöd verkaufen.. Im Laufe der Jahre kamen da mehr so Sachen wo ich immer wieder gemerkt habe das konsquenz echt das beste ist! Marie bekam einen trinkbecher zum trinken sobald sie zum schütteln anfing nahm ich ihn ihr weg.. Wenn sie richtig durst hatte hat sie auch anständig getrunken.. Ich denke wenn dein Sohn richtig hunger hätte würde er auch anderes essen.. Ich würde da echt konsquend durchgreifen so hart es ist und Flasche weg! In dem Alter brauch er sie ja eigentlich eh nichtmehr und wenn erso vom Tisch ist hater es schnell drausen das die Flasche weg ist.. Wird halt einige Tage Stress werden, bis er kapiert hat das es keine Flasche mehr gibt! Am besten ....
BigMama1985
BigMama1985 | 16.09.2009
10 Antwort
@Maeusemama81
"außerdem kannst du ja auch Joghurt oder Quark zwischendurch geben" Das is es ja... wir haben schon alles versucht ihm an zu bieten aber er spuckt uns alles zurück. Und Kuhlmilch hab ich ihm 1x kosten lassen, da hat es ihn am ganzen Körper geschüttelt vor ekel :P
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
11 Antwort
fortsetzung!!
... mit Ihm zusammen Symbolisch die Flasche entsorgen, im Spiel verbuddeln oder ähnliches und verdeutlichen das sie nun weg ist.. Und immer wenn er sie verlangt darauf hinweisen.. :) So haben wir den Schnulli und alle Flaschen entsorgt! Viel Glück euch!!
BigMama1985
BigMama1985 | 16.09.2009
12 Antwort
Fläschchen-Spieler
Hi, als ich Deinen sehr toll geschriebenen Bericht las, musste ich richtig lächeln, Du beschreibst es wirklich gut und eigentlich gibst Du Dir ja auch schon selbst die Antwort. Aus der Sicht Deines Sohnes sieht es so aus: "Mir ist langweilig und ich hab ein bisschen Durst. MAMA FLASCHE! Da kommt sie ja schon. Zwei, drei Schluck, schön, der Durst ist weg, die Flasche ist noch da. Was könnte ich damit anstellen, Bilder malen, Milch herausschütteln - oh, was ist das, Mama ist ja ganz aufgeregt und kommt angerannt, das ist ja toll, mal sehen, ob das nocheinmal klappt - hey klasse, wieso nimmt sie mir mein Spielzeug weg, DAS IST GEMEIN! Da ist es ja wieder, wenn ich also laut heule, bekomme ich meinen Willen - das kann ich auch öfter..." Es ist leider wirklich so, Ihr müßt durchhalten und lieb, aber konsequent, ohne laut zu werden, ihm die Flasche wegnehmen. Morgens kann er eine bekommen und abends auch, aber tagsüber gibts aus der Lerntasse. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
13 Antwort
re
Meiner ist 2 Jahre alt und trinkt morgends noch aus der Flasche.Und ich habe 3 Jahre lang aus der Flasche getrunken aber nur morgends Fazit: Meine Zähne und anscheinend die Zähne meines Sohnes sind tip top und ihn Ordnung.Ich finde es schade, wenn man schon früh die Flasche wegnimmt...meiner liebt dieses Ritual und er wird es auch noch eine Weile haben.Tagsüber trinkt er natürlich nicht mer aus der Flasche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
14 Antwort
@hoi9
Mein Bruder ist nun 3 1/2 Jahre und er besteht auch umbedingt auf sein Flaschi. Ehrlich gesagt, so für GANZ weg nahmen will ich es Norbi sowieso nicht, nur eben dann, wenn er damit rum pritschelt und Unsinn macht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
15 Antwort
re
ja wenn er Unsinn damit macht würde ich es auch ür kurze Zeit wegnehmen damit er es lernt.Fürs Ganz wegnehmen finde ich es auch etwas früh. Du schaffst das schon.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
16 Antwort
@BigMama1985
Meine Tochter war richtig geschockt, als sie ihr Babyfläschchen von damals, aus dem sie spaßhalber noch ab und zu getrunken hatte, nicht mehr im Schrank fand, weil ich es kurzerhand weggeworfen hatte...
Mamamalila
Mamamalila | 16.09.2009
17 Antwort
@chormama
Sehr gut geschrieben und erklärt!!!
Mamamalila
Mamamalila | 16.09.2009
18 Antwort
dann mach doch nur noch 50 ml rein
wenn er fertig ist mit trinken ist nichts mehr drin zum ausschütten. und wenn er mehrere flaschen kriegt, dann sind 50 ml vollkommen ausreichend!
julchen819
julchen819 | 16.09.2009
19 Antwort
@chormama
xD Witzig geschriben und genau auf den Punkt getroffen ^^' Ich weiß er will mich veralbern.... aber es tut mir so weh ihn dann schrein und weinen zu sehen. Er läuft ja richtig rot an und ihm kullern die Tränen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
20 Antwort
dein norbi ist der chef...lol
der kleine hat euch ja schon gut im griff also wenn meine das macht nehme ich ihr die flasche weg.am anfang hat sie dann auch geschrien, aber da mußte sie durch... dein sohn muß lernen, wenn er durst hat bekommt er die flasche und wenn er spielen will nehmt ihr die weg. wenn er dann schreit, laß ihn links liegen.auch wenn es hart ist.nur so merkt er das er da nicht mit durch kommt. dein kind wird dich noch oft testen und er wird wissen wollen wie weit er gehen kann.du mußt dann hart und konsequent bleiben, sonst hast du verloren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Bin am verzweifeln. ständig krank.
18.05.2015 | 4 Antworten
Am verzweifeln,heim geschickt vom Kiga
20.10.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading