Hilfe habe ich ein Schreikind?

Kiara66
Kiara66
22.08.2009 | 14 Antworten
Bitte helft mir denn ich weiß mir manchmal nicht mehr zu helfen! Die Hebamme und der Kinderarzt meinen es wäre das 3.Monatsgeschrei aber irgendwie kann dass ja auch nicht mehr normal sein. Wenn ihm irgendwas nicht passt seis Windel Hunger Wetter schlafen gehen, .. steigert er sich so rein dass er knallrot anläuft am ganzen Körper und fast weg bleibt weil er keine Luft mehr holt. (baby) Mir wird dabei immer himmelangst und außerdem geht es richtig an die Nerven. Wenn er sich dann wieder beruhigt hat breche ich selber in Tränen aus.
Außerdem wehrt er sich so wehement gegen das einschlafen egal ob Tags über oder Nachts (wo es halt besonders nervig ist)
Ist er ein Schriekind? (Er ist 3 Wochen alt)
Bitte sagt mir kann man dagegen was tun oder hat irgenwer Erfahrung damit? Bin fertig mit der Welt


(tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
oh je
du arme da musst du wohl jetzt durch, ich kann dir aber einen trost geben, babys, die von klein auf viel aufmerksamkeit bekommen werden später mal ganz lieb so war es bei meinem und auch bei meiner cousine ihrem. beide waren bis 12 monate UNMÖGLICH richtige schreikinder also extrem. gib ihm später nur nicht mehr zuviel aufmerksamkeit dann ist das füe die selbstvberständlich und sie meinen sie können immer die erste geige spielne. ich spt´reche aus erfahrung!! LG
jennie81
jennie81 | 22.08.2009
13 Antwort
@jennie81
blähungen heaben wir in den griff bekommen er bekommt bepa pro 1 weil an der brust wollte er nicht und abpumpen hatt anscheinend nicht satt gemacht er war immer nach ner std wieder da... nene auto wird nur gefahren wenn wir wo hin müssen
Kiara66
Kiara66 | 22.08.2009
12 Antwort
hat er blähungen??
stillst du und isst oder trinkst irgendwas was er nicht verträgt? mein kleiner war auch so und dann hab ich mal den kaffee weggelassen und dann ging es etwas besser. oder still ihn bei bedarf oder kuschel dich mit ihm ins bett. die kleinen brauchen noch viiieeeelll wärme und die mama. das mit dem autofahren würde ich gar nicht erst anfangen, er gewöhnt sich dran und ihr werdet nie fertig.
jennie81
jennie81 | 22.08.2009
11 Antwort
Ostheopathen
Hallo meine bekannte hatte auch das selbe problem sie ging zu einen Ostheopathen und nach zwei behandlungen war ruhe.Lg
schildi78
schildi78 | 22.08.2009
10 Antwort
Anna-Celina12
Schau mal hier::http://www.eltern.de/baby/0-3-monate/pucken.html Du blamierst dich ja nicht, das wort kennen viele nicht. LG
vicky25
vicky25 | 22.08.2009
9 Antwort
Danke dann ist wohl doch nur durchhalten angesagt...
Das mit baden und Pucken klappt auch nicht Autofahren geht einigermaßen aber mein Mann hat hlt unter Tags das Auto für die Arbeit und nachts wechseln air uns eh schon ab damit man wenigstens ein paar std schlaf bekommt...und mitheulen tu ich dann auch des nachts hoffentlich gaht das echt bald vorbei mit der phase
Kiara66
Kiara66 | 22.08.2009
8 Antwort
osteopath
würd ich auch empfehlen. die können dir immer helfen egal ob ne blockade oder obs die dreimonatskoliken sind. die können dir wirklich helfen. frag am besten deine hebamme ob sie jemand weiß ansonsten schau ins telefonbuch. würd jemand nehmen, der auch heilpraktiker ist. frag nach ob sie erfahrung mit babies haben. und vor allem, sag dass es dringend ist. ich war mit meiner und ne stunde später hatte ich ein ruhiges entspanntes kind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2009
7 Antwort
Vicky25
Blamier mich warscheinlich jetzt, aber was ist pucken?
Anna-Celina12
Anna-Celina12 | 22.08.2009
6 Antwort
...
Also wir konnten uns garnicht über unsere Süße beschweren, aber in den ersten Wochen hatte sie auch ein paar Tage, wo sie nicht mehr aufgehört hat zu schreien und es war echt schlimm!Ein Abend war so schlimm, das ich mit ihr auf dem Bett saß und sie am schreien war und ich gleichzeitig am heulen.Mein Freund und ich haben uns dann immer abgewechselt, weil man sonst echt nervlich kaputt geht. Die Phase war Gott sei Dank schnell vorbei!Drück dir die Daumen und wünsch dir viel Kraft und Geduld!Liebe Grüße
Anna-Celina12
Anna-Celina12 | 22.08.2009
5 Antwort
...
bein kleiner war genauso...war fix und fertig mit den nerven...bei mir meinten die auch dass es die 3 monats-kolliken wären...aber war echt heftig pucken wollte er nicht, enspannung durch baden auch ned...da hat er noch mehr geschriehen... geschlafen hat er nur auf meinem bauch, und wenn dann grade mal 1, 5 std am stück...höchstens!!! hab also kaum geschlafen! war echt total schlimm, ich hab mich echt hilflos gefühlt... konnte nix machen außer rumtragen...aber nach 10 wochen war der spuk vorbei...also kopf hoch, es wird garantiert besser... wünsche dir ganz ganz viel kraft!!!
Bootz1982
Bootz1982 | 22.08.2009
4 Antwort
@SandyF
Nicht mal dass will er zulassen wen er in Aktion ist
Kiara66
Kiara66 | 22.08.2009
3 Antwort
ich noch mal
ist mir grad noch eingefallen, sonen Tragetuch oder Tragetasche.
vicky25
vicky25 | 22.08.2009
2 Antwort
Hallo...
probiere es doch mal mit pucken. Meine Kinder waren zwar keine schreiKinder, aber wenn sie mal unruhig waren, vorallem vorm ins Bett gehen, habe ich sie gepuckt, und die waren sofort ruhig. Wünsche dir viel erfolg PS es gibt doch auch solleche Ostheopaten. Es kann auch sein dass vielleicht ein Nerv eingeklemmt ist?? LG
vicky25
vicky25 | 22.08.2009
1 Antwort
...
Ohh, das tut mir wirklich sehr leid für dich! Bin ja nicht so dafür das Kind die ganze Zeit rumzuschleppen etc., so wegen verwöhnen. Aber in deinem Fall würde ich den Süßen nur auf meine Brust legen, ihn im Fliegergriff trage, dein Mann soll mit ihm auf dem Bauch schlafen! Anders werdet ihr wahrscheinlich nie zur Ruhe kommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mit Schreikind zum PEKiP?
09.09.2011 | 33 Antworten
Warum Schreikinder?
01.06.2011 | 4 Antworten
Hilfe, habe ich ein Schreikind?
04.09.2010 | 13 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading