Abstillen u durchschlafen

die-nina
die-nina
05.06.2009 | 17 Antworten
Hallo leute wer kennt ne gute metode das man schnell und einfach abstillen kann und das das kind auch endlich durch schläft mein kleiner kommt ab22 uhr jede halbe stunde und das bis um 4 uhr morgens und dann lässt er mich bis um 7uhr schlafen wenn ich glück habe er will dann die brust ich kann aber schon langsam nicht mehr da durch schlafe ich seid über ein halben jahr nicht mehr richtig und bin echt vertig mit der welt mit dem schrein lassen kann ich nicht machen wall ich noch eine grosse tochter habe und die auch zur schule muss wer kennt jemanden der sich damit aus kennt und der das gleiche vieleicht durch machte HIELFE BITTE BITTE lg nina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Auch wenn ich hier gleich gesteinigt werde,
aber bevor du ganz abstillst, wie wäre es mit einem Fläschchen am Abend? Fütterst du schon Brei? Dann wäre auch der Abendbrei eine Lösung.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 05.06.2009
2 Antwort
Hallo
ich denk nicht dass es ne Methode gibt wei man SCHNELL und EINFACH abstillen kann und wie das Baby einfach so durchschläft. Ganz bestimmt nich mit schreien lassen ... Meine Mutter sagt immer im ersten Jahr hat man das gefühl, den ganzen tag zu schlafwandeln.. ich denk es ist wie s ist ... dein baby kann nicht so "funktionieren" wie du das gerne hättest. Wünsch dir alles gute, viel geduld und starke nerven. lg greta
GretaMartina
GretaMartina | 05.06.2009
3 Antwort
Wie alt ist denn dein Kind?
...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
4 Antwort
ich werde bestimmt gleich erschossen
aber es gibt keine garantie, das dein knd durchschläft. selbst wenn du flasche oder brei abends gibst. es gibt stillkinder die durchschlafen und es gibt flschen brei kinder die nacht ständig wach sind. Also unter den vorraussichten würd ich net abstillen, denn du weißt nie, zu welcher sorte dein kind gehört. Aber es ist unglaublich, was eine mutter alles aushalten kann. Ich pumpe seit fast 7 monaten muttermilch voll ab alles 4 stunden und bekomme max. 4 stunden schlaf am tag ab und stehe immer noch senkrecht, auch wenn ich an manchen tagen denke, jetzt gehts nimmer. es geht immer!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
5 Antwort
...
Also erstmal: Babys schlafen eben nicht durch! Das weiß man vorher, und das ist normal bis ins Kleinkindalter hinein. Zum schnell abstillen, naja, eine gute, gesunde und Kindesfreundliche Methode zum schnellen Abstillen gibt es nicht. Je langsamer desto besser für das Kind. Mit dem Abstillen ist auch kein Durchschlafen garantiert, im gegenteil, durch die fehlende Stillnähe kann es sein, dass dein Kind dann nachts noch mehr Nähe sucht! Babys sollten nicht durch irgendwelche künstlich herangeführten "Methoden" zu widernatürlichem verhalten gebracht werden. Warte einfach ab und halte durch, auch wenns anstrengend ist. Mein Sohn schläft erst durch, seid er 2, 5 ist und kam davor auch noch alle 1-2Stunden! Nimms leicht, ganz viel macht nämlich die Einstellung dazu aus! Wenn du sagst, dass es ja so anstrengend ist, dann belastet es dich auch viel mehr, wie wenn du einfach kurz hingehst, alles erledigst und es mit einem lächeln hinnimmst.
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.06.2009
6 Antwort
@Sternenmami
julchen819
julchen819 | 05.06.2009
7 Antwort
@Sternenmami
Ist schon beachtlich, was du da leistest!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
8 Antwort
danke, lieb von euch
aber mal ganz ehrlich: wofür hat man denn kinder???? man soll schließlich auch merken, dass man welche hat. durchschlafen kann man später wieder. ich brauche kein kind, um es dann ständig schlfend zu haben. Aber das ist meine persönliche meinung. und wenn mein kind nunmal nicht an die brust geht, weils im kh ersäumt wurde, naja dann setzt ich mich halt alle 4 stunden an die melkmaschien und pump halt ab, und ich lebe auch noch. auch mit so wenig schlaf. das hält man schon durch. es kommen auch wieder besser zeiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
9 Antwort
@scarlet_rose
Brauch mir heute eigentlich gar keine Antworten selber mehr zu überlegen. Kopier einfach deine-entspricht eh schon den ganzen Abend meiner Meinung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
10 Antwort
...................
mein Sohn ist 17 Monate und schläft noch nicht durch , trozdem das er angestillt ist , habe auch noch drei größere Kinder zu Hause und muß funktionieren , gönne deinem Kind eine klangsame Abstill Zeit und bleibe geduldig , bitte NICHT schreien lassen
Fabian22122007
Fabian22122007 | 05.06.2009
11 Antwort
Ach ja,mein Kleinster schläft mit seinen 22 Monaten auch noch nicht durch.
Durchs Familienbett-kein Problem für mich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
12 Antwort
Hallo
Nimm es locker! Auch die Zeiten gehen vorbei! Kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Fang doch einfach mit richtigem Abendbrot an, dazu noch stillen und wenn es wirklich am Hunger lag dann wird dein Kleiner auch besser schlafen. Außer es liegt an anderen Dingen dann wird dein Sohn die Brust auch brauchen. aber so ist das nun mal. Kinder brauchen Zeit und viel Geduld. Wir sind die Mütter und jede hat es bisher geschafft. Still einfach in Ruhe weiter und sag dir "Auch das geht vorbei"! Bei uns war es auch viele Monate schwierig und die Nächte waren mehr als kurz, aber mei, es geht vorbei und man fühlt sich gut dabei. Denn man macht es für sein Kind. Also lass den Kopf nicht hängen und gib wegen einer "schlechten" Phase nicht gleich auf!
tatjana20
tatjana20 | 05.06.2009
13 Antwort
achso
ein kind vor dem 1. lebensjahr bitte nieeeee schreine lassen. das versteht doch überhaupt nicht warum es liegen gelassen wird. das sind erziehungsmethoden, die einfach frü einen säugli ng nicht angebracht sind, weils an einem säugling nix zu erzeihen gibt. Hast du dir mal überlegt, dein kind mit ins bett zu nehmen? ich denke, es sucht einfach nur deine nähe. Also bei uns wirkt das wunder. wir habe ein großes familienbett, sprich timo hat sein bett mit unserem verbunden und er schläft solange im seinem bett bis er unruhig wird und dann nehm ich ihn zu mir und er schläft ganz freidlich und entspannt weiter. klappt super. und so schlimm, wie viele hier tun ist das nicht, kinder mit ins bett nehmen. die hören irgendwann von alleine auf, nimmer ins bett zu wollen, keine sorge
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
14 Antwort
Familienbett
Schön, dass es hier schon angesprochen wurde, hätte ich mich ja nicht getraut *g* Aber nun auch von mir: Hast du es den damit probiert? Wenn dein Kind so oft wach wird ist das Stillen mehr als nur Nahrungsaufnahme, sondern in erster Linie Kuscheln, die Suche nach Nähe usw. Das lästige Aufstehen und dabei ganz aufwachen kannst du dir ersparen, wenn dein Kind bei dir liegt. Damit schonst du deine Kräfte und gibst deinem Kind gleichzeitig genau das, was es braucht!
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.06.2009
15 Antwort
Familienbett
Also, ich kann das Familienbett auch nur befürworten. Meine Maus schläft neben mir, wir erledigen das Stillen quasi im Halbschlaf und deswegen hat mich das auch nie belastet, egal wie oft sie gekommen ist. Konnte oft nicht einmal sagen wie oft sie nachts kam, weil ich es bereits morgen schon wieder vergessen hatte. Und achja, es heißt nicht, wenn Du Deinem Baby die Flasche gibst, dass es dann durchschläft. Denn das Durchschlafen hat nichts damit zu tun, was man dem Kind und in welcher Menge auch immer, vor dem Bett gehen füttert. Kinder schlafen erst dann durch, wenn sie soweit sind. Mein Sohn schlief mit 18 Monaten durch, meine Maus ist 10 1/2 Monate und sie schläft auch noch nicht durch. Stillen heißt nicht nur Nahrung geben, sondern auch Liebe, Nähe, Sicherheit und Geborgenheit - dies benötigt eben Dein Spatz eben gerade besonders viel. LG
Tornado
Tornado | 06.06.2009
16 Antwort
!!!!!
Meine Güte bist du egoistisch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2009
17 Antwort
Durchschlafen
Ist vielleicht nicht unbedingt so hilfreich, was die meisten der Mütter dir hier geschrieben haben. Schlafentzug auf Dauer ist Folter, macht nervös, krank und entzieht Lebensenergie. Die Situation, so wie du sie hier beschreibst, ist nicht einfach für Dich. Es gibt Dein Baby mit seinen Bedürfnissen aber es gibt auch noch dich und du willst ja auch noch für deine Tochter dasein und nicht nur funktionieren. Aus deinem Profil geht hervor, dass Benjamin schon älter als ein Jahr ist - ein Alter, in dem du ohne schlechtes Gewissen auch recht zügig abstillen kannst. Am besten mit Hilfe deines Partners, der sich einige Nächte dafür Zeit nehmen sollte, dass er das nächtliche Füttern und Trösten - dann vielleicht mit Flasche- übernimmt. Dein Sohn wird sich schnell umstellen. So, wie du die Situation beschreibst - alle halbe Stunde wach- ist sie auch nicht gut für Dein Baby und es ist durchaus nicht egoistisch, daran etwas ändern zu wollen. Du bist gerade dann eine gute Mutter, wenn du deine eigenen Bedürfnisse genauso respektierst, wie auch die deiner Kinder. Dein Sohn ist schliesslich kein Neugeborenes mehr. Ich wünsche dir ganz fest, dass dein Sohn bald besser schläft.
Kornblümchen
Kornblümchen | 06.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Abstillen wegen zuviel Muttermilch
26.05.2013 | 17 Antworten
Nachts Tee statt Milch?
07.06.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading