www ferbern de!

anyu
anyu
28.03.2009 | 13 Antworten
ich habe nun schon so oft hier was von "Baby schreien lassen" gelesen dass ich recht erschrocken bin .. ich kann das nicht nachvollziehen .. und empfehle diese Seite mal anzuschauen..

Danke.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
sorry,
habe autoritär erziehen für mich im Kopf gehabt und beim schreiben so übernommen, meinte aber antiautoritär. Das kommt davon, wenn man denkt und schreibt
olgao
olgao | 29.03.2009
12 Antwort
nein
ich sehe das nicht so. "Erziehung" ab Geburt...um Himmels Willen...ich habe mal was vom fehlenden 4. Trimester gelesen. Und auf Ferbern.de wird diese Theorie bestätigt...die kinder sind mitnichten ab Geburt soweit "erzogen" werden zu können. Olgao....was ist denn autoritär in deinen Augen? Verstehe da was nicht in deiner Aussage...meinst du vielleicht anti-autoritär? Also ich springe nicht bei jedem Pieps, sondern bei jedem Ton, der sich für mich so anhört, als müsste ich springen. im Übrigen ist das Kind ja nicht die meiste Zeit in einem anderen Zimmer sondern dauernd bei mir, außer, wenn es schläft...gut und friedlich schläft wohlgemerkt. Durch ein tägliches sehr liebevolles und schönes Ritual schläft er nämlich ganz von allein wunderbar ein...um 4:00 morgens schläft er unruhig...da "piepst" er dann und ich lausche ob er das im Schlaf tut ...wenn er vom eigenen im Schlaf piepsen beinahe wach wird, springe ich und hol ihn zu mir. Dann weckt er mich irgendwann piepst und ich springe auf um sein Flaschi zu machen...Ja. Ich beschäftige mich so viel mit dem Kind und bringe es so in meinen Focus, dass es einfach nicht schreit. Wird vielleicht anders, wenn er zahnt, aber dann lass ich ihn erst recht nicht schreien. Und dennoch kann ich meinen Alltag bewältigen. Verstehe das nicht....jeder würde doch für sich selbst in Anspruch nehmen wollen, von dem einzigen Menschen auf den er vertrauen muss Zuneigung zu bekommen und nicht....Schreien ist Schmerz...nicht zwingend physisch, aber auch das....wie soll dieser Widerspruch sich im Verstänsnisnetz des Kindes denn entwickeln, raus geht das da nämlich nicht wieder....was ist die Bedeutung dessen für das Kind...später zum Beispiel....das Gehirn speichert das ALLES. Olgao...deshalb habe ich ja diese www-addi hier reingetan...damit man das mal nachlesen kann, denn ich glaube, dass das viele nicht wissen....ich wusste das so auch nicht, obgleich ich mein Kind auch so schon nicht schreien lassen würde.
anyu
anyu | 28.03.2009
11 Antwort
schon verständlich, dass man das Kind nicht schreien lassen möchte
aber autoritär möchte ich mein Kind nicht erziehen, irgendwann läßt ihr das Kind doch auch mal ausschreien oder springt ihr bei jedem Pieps??? Solange ich mein Kind danach beruhige und ihr das erkläre, wieso man das macht, finde ich, dass die Erziehung schon ab Geburt beginnt.
olgao
olgao | 28.03.2009
10 Antwort
@chaotenbande
ups... ...fühlst du dich angegriffen? Musst du nicht...ich habe wirklich keine 2 Kinder und auch nicht in jenem Alter, in dem deine zu sein scheinen. Ich spreche nicht davon, das es nicht wegen widriger Umstände mal vorkommen kann, aber das System bezweifle ich nicht nur mit meinem Kopf, sondern intuitiv! Scarlet-rose spricht die Natur an...und das ist auch mein Beweggrund...ich finde es nicht nur unlogisch, dass ein Kind "gut" ...Purer Stress vorm Schlafen...Hilfe...und auch unnatürlich finde ich es....so künstlich systematisiert. Mich interessiert eigentlich nicht so sehr, ob "es funktioniert" sondern WEM es tatsächlich zugute kommt. Wenn ich da das mit der Kortisolproduktion und der Toxischen Reaktion lese , dann ist es mir persönlich lieber etliche Alternativen zu probieren und wenn sie noch so stressig sind. Und sollte ich mal 2 Kinder haben, wird mir auch was anderes einfallen, als sie allein schreien zu lassen. Wirklich.
anyu
anyu | 28.03.2009
9 Antwort
ich habe für mich entschieden,
dass unser Kind nicht in unserem Bett schläft. Also ich merke es nicht schon ein paar Minuten vorher, dass mein Kind wach wird, sondern damals erst als sie geschrieen hat. Mittlerweile wird sie wach spielt oder plappert in ihrem Bettchen und schreit nicht, wenn sie wach wird.
olgao
olgao | 28.03.2009
8 Antwort
jops
ich stimme tinkerbel und scarlet rose da voll zu!
Viqui
Viqui | 28.03.2009
7 Antwort
so oder so
ich glaube weder an das eine noch an das andere.... jede familie muss für sich selbst raus finden wie es am besten klappt.... bei uns funktioniert das auch nicht immer auf den punkt genau.. ich habe dieses buch jedes kind kann schlafen lernen auch gelesen und ich kann jetzt einieges besser verstehen warum mein sohn das macht aber ich lasse ihn sicher nicht 30 min. schrein......... das geht mir auch zu weit...... ich möchte aber ihn auch nicht mit ner flasche oder ähnliches in den schlaf bringen denn dann steht er später wieder auf und ich muss das gleich noch mal machen..... also ich denke man muss von allen tipps ein bisschen nehmen und sich individuel etwas zurecht legen das für einen als eltern gut ist und auch die kinder zu frieden macht...... denn immer in den schlaf schaukel und all das ist für die eltern stress denn das müsste sie dann auch mitten in der nacht..... aber das kind minuten lang schreien lassen so das sie angst bekommen das mama und papa nicht da sind ist für das kind das schlimmste was man machen kann...... wenn mein kleiner mitten inder nacht aufwacht warte ich einen augenblick und wenn ich das gefühl habe das er nach 1-2 min. nicht wieder einschläft dann geh ich rein nehme ihn kurz auf den arm beruhige ihn kuschel mit ihm und es dauert keine 5 min. und er pennt wieder und dann geht er wieder ins bett und thema erledigt..... aber das muss jeder selber wissen..........lg
tinkabel
tinkabel | 28.03.2009
6 Antwort
olgao
Es kann auch weder den EInen, noch den Anderen schock erleben müssen, wenn man aufmerksam ist und das Kind nicht tundenlang alleine schlafen lässt. Man merkt schon ein paar Minuten vor dem wachwerden, dass das Kind aufwacht, wenn man aufmerksam ist und sich aufs Kind vll einlässt ;)
scarlet_rose
scarlet_rose | 28.03.2009
5 Antwort
@ Scarlet_rose
Sehe ich 100 % auch so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.03.2009
4 Antwort
ich finde diese Methode nicht erschreckend, sondern eher diese...
habt ihr euch aber überlegt, wie es für das Kind ist, wenn es bei Mama und Papa einschläft und auf einmal alleine in seinem Bettchen wach wird, weil es dort hingebracht wird nach dem Einschlafen. Dieser Schreck sitzt tiefer im Kind als, 3 Tage das Kind versuchen zu beruhigen beim Schlafenbringen nach Ferbern-Methode. Ich sage nur bei und hat es super geklappt und mein Kind ist viel ausgeglichener, weil es jetzt endlich durchschläft und nicht 5-6mal in der Nacht wach wird, da entweder Nucki nicht im Mund ist, oder Mama nicht da ist , oder, oder....
olgao
olgao | 28.03.2009
3 Antwort
Ferbern
Ich habe mich durchaus intensiver mit der Materie beschäftigt und dennoch ist es für mich keine freundliche und liebevolle Art Kinder in den Schlaf zu begleiten. Ein Kind muss nicht alleine einschlafen und mus auch nicht durchschlafen, sonst würde es das von selbst machen, die Natur hat für das Nicht-Durchschlafen und das Nicht-Alleine-Einschlafen schon ihre Gründe. Ich mag auch nicht gerne alleine einschlafen, sondern fühle mich bei meinem Partner/Freunde/Familie wohler. Wieso also sollte ein Baby, das die Anwesenheit der Familie, des Rudels mehr als alle andere braucht das nicht dürfen?
scarlet_rose
scarlet_rose | 28.03.2009
2 Antwort
Hast du 2 Kinder????
Hab keinen Reisverschluß in der Mitte, somit wird es zwangsläufig mal vorkommen das einer mal schreit... Zumal mein Großer gerade in der Trotzphase ist, soll ich jedes mal wenn er !!! absichtlich !!! mit dem Kopf gegen den Boden schlägt hinrennen und ihn trösten??? Er würde es ja dann mit 10 noch so machen wenn ich es jetzt dulde....
Chaotenbande
Chaotenbande | 28.03.2009
1 Antwort
...
Brauche ich nicht lesen. halte einfach gar nichts davon
aylin1
aylin1 | 28.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Internetseite www ferbern de
31.03.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading