Warum alleine schlafen lassen

engels-botin
engels-botin
25.01.2009 | 33 Antworten
warum wolt ihr denn dass euer Kind alleine schläft. Es liegt doch in der natur eines menschenkindleins dass es sich einsam fühlt, und nach der mutter sucht und dann nach ihr schreit. Warum entzieht ihr euch euren Kindern, ihr habt sie doch gewollt. Warum denn, nur um sie so schnell wie möglich weider etwas zu entfernen damit ihr wieder freiraum habt? uiIch hab meine kleine (2 3/4) jetzt noch im Bett und bis vor kurzem hab ich sie gestillt und das sehr gerne. also wofür deise eile die dem kind nur angst macht Wofür?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das frag ich mich auch
zumindest im punkto schlafen...
Taylor7
Taylor7 | 25.01.2009
2 Antwort
...
endlich gibt mal jemand was sinnvolles von sich...
ally123
ally123 | 25.01.2009
3 Antwort
Ahm...
Abgesehen davon, dass ich nicht ok finde, wie Du andere hier angreifst von wegen "abgeben, um Freiraum zu haben" kann dir jede gute Kinderpsychologe sagen, dass es für die Entwickling eines Kindes absolut wichtig ist, dass sich die Mutter abnabelt, sprich: sie ihrem Kind seinen Freiraum lässt. Darüber kann man meinethalben geteilter Meinung sein, aber andere so zu werten find ich nicht grad gut und produktiv.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
4 Antwort
warum stillt ihr nicht mindest 2 jahre
wieso lasst ihr eure kids nicht solange bei euch schlafen wie sie es wollen!? jeder entscheidet für sich, du ..wie dir es richtig erscheint, die anderen eben, wie sie es als richtig empfinden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
5 Antwort
hm?
Ne, also mit über 2 Jahren hat das Kind ja nichts mehr im Eltern-Bett zu suchen! Ich bin aber auch der Meinung, dass man das Kind ruhig bis zu einem Jahr in Punkto Schlafen "verwöhnen" sollte! Das festigt die Bindung und das Vertrauen! Aber nach einem Jshr sollte dann auch mal langsam Schluss sein! Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
6 Antwort
ich
und ich dachte schon langsam ich stünde alleine da mit meiner meinung. Ich hatte im ersten Lebensjahr einfach auch totale angst wegem kindstod und das risiko soll ja erheblich weniger sein als wenn das ind alleine schläft, danke mädels für die rückenstärkung in meiner erziehungsanschauung :-)
engels-botin
engels-botin | 25.01.2009
7 Antwort
mein Sohn hat bis er 1 Jahr
bei mir mit im Zimmer geschlafen.Dann kam er in sein Zimmer.Wenn er nachts zu mir kam, durfte er auch bei mir bleiben.Hatte dann ne Zeit wo er nur bei mir im Bett geschlafen hat und ich hab ihn auch gelassen.Ich fand es schön wenn er neben mir lag.Jetzt wo er 5 ist, bin ich aber schon froh, daß er jetzt in seinem zimmer schläft.
WildRose79
WildRose79 | 25.01.2009
8 Antwort
naja, also ich hab meinen sohnemann gestillt
bis er ein jahr alt war und alles danach finde ich etwas komisch, wenn die kinder sprechen und laufen und nach der brust verlangen... ist komisch, aber jedem das seine ;-) mein sohn ist jetzt 2 jahre und 2 monate und schläft noch immer in meinem bett... ich liebe es und würde es nicht anders machen... langsam muss er aber leider ausquatiert werden, bin in der 20.ssw und er fetzt nachts einfach zuviel rum... nehm mir das seit 2 monaten schon vor, aber bring es einfach nicht übers herz
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
9 Antwort
schlafen
also ich hab das bei ner Freundin gesehen und da schläft die Tochter 6 j. immer noch mit im Bett der Mama und da muss sich die Mama noch abends mit hinlegen weil sie nicht alleine einschlafen kann und nun überlege dir mal die kleine ist 6j. und kommt in die schule. Ich bin froh das meine alleine in ihren betten schlafen und ich mich nicht mit hinlegen muss. Und meine sind 2 und 3j. alt. Verstehe dich nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
10 Antwort
alleine schlafen
ich dachte bis vor kurzem auch meine beiden müssten doch alleine in ihrem bett einschlafen und dort auch die ganze nacht bleiben...was wir nicht alles ausprobiert haben....dabei ist es doch viel viel einfacher sich nach den bedürfnissen des kindes zu richten. ich denke es kommt von selber, dass sie alleine um im eigenen bett einschlafen, alles braucht seine zeit. LG celsop
celsop
celsop | 25.01.2009
11 Antwort
naja
dann wirst du noch sehn was die nächsten jahre so bringen, wenn du es mit 6 noch in deinem bett haben willst ... jedem seine sache!
kloibi100
kloibi100 | 25.01.2009
12 Antwort
ich finde, das soll jede mama so machen, wie es ihr gut tut...
mein sohn schläft auch, wenn er es braucht bei uns im bett. dies war ne zeitlang sehr regelmäßig und ich wurde belehrt, dass ich mein kind zu sehr verwöhne... finde es aber auch völlig o, k wenn eine mama sagt, abends ist meine freizeit und ich brauch dies..es ist nicht entscheidend, sein kind 24 stunden bei sich zu haben, sondern ausgeglichen und zufrieden sein..ist dies bei der mutter der fall, überträgt sich dies positiv auf das kind.. egal ob im elternbett oder im eigenen, jeder soll das so handhaben dürfen, wie es dem jeweiligen bedürfnis entspricht...lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
13 Antwort
Sehe ich auch so
haben auch Familienbett
neferety
neferety | 25.01.2009
14 Antwort
...
der zeitpunkt, in dem ein kind sich abnabelt, kommt von ganz alleine. eben genau dann wenn die natur es vorsieht... denk doch mal logisch, warum sollte ein kleines baby, das NICHTS alleine hinbekommt, weder essen holen, noch sich sauber mach, noch sonst irgendwas, sich von der mutter "abnabeln" wollen? das ist doch total bescheuert !!
ally123
ally123 | 25.01.2009
15 Antwort
also...
1. ne, ich hab niemanden angegriffen ich hab nicht gesagt Du böse also pfui, ich hab lediglich gefragt warum ihr das so wollt. 2) warum hat das kind nichts mehr im elternbett verloren wenns für alle so stimmt?????? Mir fehlt eine argumentation die ich nachvollziehen kann 3) ich glaube kaum dass eine kinderpsychologin es wertvoll finden wenn man wie in diesem Beispiel ein kind von 7 monaten 'abnabelt' von den eltern. Das ist eine 'zivilisationskrankheit' in unseren breitengraden. In anderen Ländern käme das gar nicht in die Tüte da ist das Familienbett normal udn wenn man nun genau recherchiert kann man nachlesen dass genau dort der familienzusammenhalt sehr sher gross ist udn die kinder weniger dem rauschgift ect verfallen weil sie sich in der familie geborgen und gut aufgehoben fühlen. Nochmal ich grieff hier keinen an aber das sind die facts
engels-botin
engels-botin | 25.01.2009
16 Antwort
besser könnt ich's nicht ausdrücken ;)
ich kann es absolut nicht verstehen, dass mache eltern ihr kind im eigenen zimmer schlafen lassen. auch im selben zimmer und eigenem bettchen ist schon zu weit weg. meine kleine schläft seit dem ersten tag bei mir im bett und es ist super. @dajana: natürlich muss man irgendwann sein kind loslassen und ihm freiraum geben, aber doch nicht die ersten 3 jahre! da braucht es einfach nur die mama und den papa, wenn es ihn denn gibt.
NatJam
NatJam | 25.01.2009
17 Antwort
im Bett schlafen
allso unsere dürfen auch zu uns ins bett morgens oder auch nachts aber nur wenn sie Krank sind oder schlecht schlafen, auch f´sehe ich das ich als Mutter auch mal meine Freiheit brauche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
18 Antwort
ist jetzt nicht bös gemeint
aber denkst du nicht, dass deine kleine nicht schon zu groß ist. aber dass ist jedem selbst überlassen. ben schläft schon seit dem er ca 3 monate ist in seinem zimmer. und angst hat er keine. er weiß doch, dass ich und der papa trotzdem da sind. und eins will ich hier mal klar stellen das heißt aber nicht glei das ich mein kind abschieben will. das klingt hier ja so, als ob ich mein kind net liebe. und du kannst mir net sagen, wenn dein kind dann plötzlich mit 3 jahren in sein zimmer schläft, dass es die problemlos tut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009
19 Antwort
unsre 2 mäuse..
sind seit sie wieder mehr bei uns schlafen wieder viiiiiel ausgelassener und zufriedener, warum sollte man das baby in sein bettchen legen wenn es anstatt es schläft nur schreit????? das macht keinen sinn..und naja wenn sie so auf meinem arm einschlafen und ich sie dann ins bett bringe sind sie auch zufrieden und dann gibts meistens um 3uhr oder 4uhr ein fläschen und dann gehts ab zu uns ins bett =) lg
isa2008
isa2008 | 25.01.2009
20 Antwort
hm..
was heißt familienbett?? ich hab inzwischen eine 13 jährige tochter u einne 12 jährigen sohn, natürlich habe ich sie auch mal mit zu uns ins bett genommen.. aber in der regel, schliefen sie in ihrem eigenen bettchen.. von anfang an & das völlig problemlos. wenn es ihnen mal nicht gepasst hat, haben wir sie eben zu uns geholt.. als sie was älter waren, kamen sie ganz von allein.. wurd manchmal ganz schön eng, zu 4 in unserem bett.selbst heute kommen unsere zwei ohne scheu mit decke und kissen bewaffnet zu uns und schieben sich zwischen oder neben uns.. das iss für mich normal.. u bedarf gar keine rgroßen diskussion von wegen familienbett und dergleichen.. wenn es gebraucht wird.. iss es eine selbstverständlichkeit, aber.. wenn es doch keinen stress gibt mit den kleinen.. und sie ohne schwierigkeiten alleine schlafen.. warum nicht.. ab und an genießt man auch mal die zweisamkeit.. ;o)))
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

baby kurz alleine lassen?
07.04.2015 | 17 Antworten
Kind kurz alleine lassen
10.04.2013 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading